Gefunden für signalgenerator - Zum Elektronik Forum









1 - Kein Ton -- Teufel THX 52 Soundbar
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  
Zitat :
nabruxas hat am 29 Sep 2021 21:29 geschrieben :

Zitat : Kann mir jemand helfen ?

Der Verkäufer.


Zweite Option:

Man(n) nehme Multimeter,Oscar,Signalgenerator,Datenblätter,und etwas Gehirnschmalz.
Such dir was aus... ...





2 - Frage/Kaufberatung: Signal/Funktionsgenerator mit 2 Kanälen, einer digital -- Frage/Kaufberatung: Signal/Funktionsgenerator mit 2 Kanälen, einer digital
Hallo zusammen,
ich benötige einen ziemlich einfachen Signal- oder Funktionsgenerator um ein kleines Projekt von mir zu testen und die Übersicht über den Markt (vor allem erschwinglicher) Geräte will mir nicht so ganz gelingen.

Anwendung:
Ich möchte mit einem Klopfsensor Töne aufnehmen und sie über eine vergleichsweise lange Strecke übretragen. Dafür habe ich ein Gerät, welches das analoge Signal abtastet und als Ethernet Signal an einen Laptop sendet.

Der Test (siehe angehängte Skizze):
Funktionsgenerator mit 2 Kanälen erzeugt einen Sinus-Sweep/Chirp mit f_min=1 kHz, f_max = 25 kHz und t_sweep = 1 min.
Der eine Kanal geht direkt vom Out1 in den In1 vom Laptop. Um mögliche Fehlerquellen zu minimieren würde ich das gerne bereits als digitales Signal (Ethernet? USB?) realisieren!
Der andere Kanal geht vom Out2 in mein Gerät und von dort in In2 vom Laptop als Ethernet.Dort möchte ich gerne die Signale von In1 und In2 vergleichen.
Dafür möchte ich Matlab oder Python benutzen, mal sehen was besser funktioniert.

Ich habe überlegt mir einen Signalgenerator mit einem RasPi selber zu bauen, habe dann aber gesehen, dass es schon für ~100 Euro Signalgeneratoren gibt.








3 - Stereo Ton / Tonumschalter ? -- Videorecorder Grundig 2280 Ersatzteile für 2280 von GRUNDIG
Geräteart : Videorecorder
Defekt : Stereo Ton / Tonumschalter ?
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : 2280
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo!

Habe heute meinen ersten Video 2000 (Grundig 2280) und versuche in, ins laufen zu bekommen.

Dazu habe ich 2 Fragen, und zwar:
1: Der Rekorder besitzt vorne hinter der Blende ein Umschalter "Ton 1 / Ton 2". Wofür ist dieser Umschalter, bzw. was bewirkt er?

Frage2:
Ich speise mit einem Signalgenerator ein Testton ein (über Antenne).
Greife diesen Ton über den AV-Anschluß auf der Rückseite ab. Der Signalton ist auf beiden Kanälen (Links & Rechts).
Wenn ich diesen nun Aufnehme, und anschließend wiedergebe, habe ich nur den rechten Kanal. Auf dem linken kommt nix.
Bin ich zu doof, oder ist da was faul??

Vielen Dank für Hilfe!
Dirk aus Koblenz ...
4 - Ein Kanal ist leiser -- HiFi Verstärker Pioneer A-550R Ersatzteile für A550R von PIONEER
Geräteart : Verstärker
Defekt : Ein Kanal ist leiser
Hersteller : Pioneer
Gerätetyp : A-550R
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

ich versuche gerade meinen Verstärker zu reparieren, komme aber nicht so recht weiter. Ein Kanal ist wesentlich leiser, vor allem die Bässe fehlen.
Einen Signalgenerator habe ich leider nicht. Wenn ich ein Audiosignal dafür in die einzelnen Verstärkerstufen einspeise, dann komme ich bis zur Ansteuerung der Gegentaktendstufen, da ist deutlich zu hören, das der betroffene Kanal leiser ist. Weiter komme ich nicht, dafür st der Signalpegel zu niedrig.
Also nehme ich an, das es ist direkt die Endstufe ist. Da ist aber alles galvanisch gekoppelt und ich habe sämtliche Gleichspannungen an den Transistoren von beiden Kanälen gemessen und festgestellt das die Spannungen übereinstimmen. Einen Schaltplan habe ich auch, da stehen teilweise Spannungen dran und die stimmen auch mit den gemessenen Werten überein.
Jetzt weiß ich gar nicht so richtig, wie ich weiter vorgehen soll. Wenn ein Transistor defekt wäre würden sich doch sicher die Arbeitspunkte verschieben. Was geht den da häufig kaputt und wie würdet ihr weiter vorgehen?


Gruß Reinhard ...
5 - Verzerrung bei einem Ausgang -- HiFi Verstärker Grundig Fine Arts R2

Zitat : Da gibt es eine Verbindung (siehe Bild), welche gelötet scheint..Sieht aus als ob die grüne Platine auf der Bestückungsseite eine Buchsenleiste trägt, in welche die kleine Platine mit den festgelöteten Kontakten hineingesteckt ist.

Also auf der kleinen Platine die Widerhaken des Abstandhalters mit der Flachzange zusammendrücken und den Dorn entfernen oder die Platine etwas anlupfen und dann die kleine Platine einfach aus der großen rausziehen.

P.S.:
Zitat : Z.B. darf ich einfach zwischen + und - am Lautsprecherausgang messen? Denn ich ziehe damit doch eigentlich - auf GRD, da das Oszilloskop ja nicht durch einen Trenntrafo vom Netzt getrennt ist..Das sollte man nicht tun, aus den Gründen, die du selbst genannt hast.
Bei Brückenendstufen sind ja beide Anschlüsse aktiv.
6 - Frequenzmodulation mit R&S1002 Digital Oszilloskop -- Frequenzmodulation mit R&S1002 Digital Oszilloskop
Hallo, zusammen
mit dem alten Hameg wars kein Problem, nur, wie amch ich's mit dem neuen Oszilloskop:
Ich möchte einen Schwingkreis durchstimmen, also die Frequenz mit einem Funktionsgenerator im Rhythmus der x-Ablenkspannung variieren und die am Widerstand abgegriffene Spannung auf die y-Platten geben.
Der 1002 hat eine Signalgenerator eingebaut mit separatem Ausgang.Der kann einen Sägezahn. Ist das ok, wenn ich den an den Wobbeleingang des Sinusgenrators lege und parallel auf die x-Platten lege? Und den Spannungsabfall am Widerstand wie gehabt an die y-Platten?
Oder gibt's da Probleme?
Danke für Eure Hilfe,
Grüße Richard ...

7 - Drei Schaltungen berechnen -- Drei Schaltungen berechnen
Hallo Forum,

In den Bildern seht ihr drei Schaltungen, in denen ich für die Bachelorarbeit die Ausgangsspannung berechnen muss.

Die Spulen sind die Sekundärspulen von Übertragern die von einem Signalgenerator angeregt werden.(Wechselspannung!)
Es geht um einen Soll-/Ist-Vegleich aus Berechnung und Messung.

viele Grüße
Phil






...
8 - Schlechtes Bild -- Axing Hausanschlussverstärker
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Schlechtes Bild
Hersteller : Axing
Gerätetyp : Hausanschlussverstärker
Chassis : bvs 2-01
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo,

ich habe hier ein Axing BVS 2-01 der ausgetauscht wurde und danach war das Signal wieder in Ordnung. (Davor schlechtes Bild)
Gibt es eine Möglichkeit diesen zu reparieren?
Könnte man ein Signal mit einem Signalgenerator anlegen, um den Ausgang zu testen?
Danke ...
9 - HF-Signale zusammenführen -- Spektrumanalysator
Hi,

ich beschäftige mich gerade in der Uni mit dem Bau eine analogen Spektrumanalysators. Da bin ich hier also im Richtigen Unterforum oder?

Da ergeben sich natürlich so einige Probleme, aber ich möchte aktuell erstmal nur einen Frage stellen.

Ich habe einen Mischer IAM-81008 und in den Eingang wird ein HF-Signal eingespeist. Zurzeit kommt dieses aus einem Signalgenerator, später will ich hier aber eine Antenne anschließen. Der Mischer hat einen 50-Ohm-Eingang und der Signalgenerator einen 50-Ohm-Ausgang. Außerdem ist es nötig den Mischer über einen Kondensator vor Gleichspannung zu schützen.

Soweit scheint das ganz auch zu funktionieren, aber jetzt will ich noch zusätzlich einen Kammgenerator in den selben Mischereingang einspeisen.

Ich habe schon Frequenzweichen gefunden, die es ermöglichen durch Bandpassfilter Signale verschiedener Frequenzbereiche zusammenzuführen oder zu trennen, aber hier haben leider beide Signale etwas den gleichen Frequenzbereich.

- HF-Eingang 300 MHz bis 2GHz
- Kammgenerator 100 MHz Quarzoszllator, der Oberwellen bis über 2 GHz erzeugt

Ich habe mir gedacht, dass es wahrscheinlich so einige Probleme mit sich bringt, wenn ich die beiden Leiter einfach zusammenlöte, denn dann hätte ich di...


10 - Theoretisch top, praktisch flop -- Theoretisch top, praktisch flop
Ich habe mit 11-12 Jahren auch mit dem Philips Kasten "eine Runde gedreht" und dann wieder aufgegeben! (Man konnte den Kasten in der Stadtbücherei ausleihen - das hat doch was, oder?)

Das Problem waren eben die Federn. Diese haben nach etlichen Aufbauten meiner Vorgänger jede Menge schlechte Kontakte hergestellt, so dass kaum etwas so funktionierte wie es sollte.

Nach diesem Rückschlag kaufte ich mir meinen ersten Lötkolben, einen Engel Löter. Völlig ungeeignet wenn man mehr löten will, doch supercool weil es eine "Lötstellenbeleuchtung" hat. Da ging mein Taschengeld von einem halben Jahr drauf. Später durfte ich als Ferialpraktikant in einem Elektronikbauteilladen arbeiten. Dadurch kam dann endlich auch frisches Lötzinn ins Spiel.
Zuvor habe ich alles ausgelötet was mir in die Finger kam. (Auch geladene Elkos aus dem Netzteil [Philips K9 Chassis]).
Später kam ein Multimeter dazu. Ein "billiges" für das ich öS 6.990.-- (~€508,--) hingelegt hatte. Als ich die Lehre als Radio- und Fernsehmechaniker machte, musste ich mit mieserablen Werkzeug arbeiten.
Es hieß: "Dann musst Du halt improvisieren". Ich nenne das "Aufforderumg zum Pfusch"!

Damals hat...
11 - Splitter abklemmen und Telefondose F anschliessen -- Splitter abklemmen und Telefondose F anschliessen

Zitat :
elo22 hat am 13 Feb 2015 17:46 geschrieben :

Zitat :
skilla81 hat am 13 Feb 2015 11:19 geschrieben :
Splitter ist wie folgt angeschlossen:

Pin 1 (a): rot
Pin 2 (b): schwarz
Pin 3 (la) grün
Pin 4 (lb) weiß


Schon eine merkwürde Leitung mit einer gn Ader und dann noch ein Splitter der mit 4 Adern angeschlossen ist. Ich vermute wie woodi eine TAE Dose oder einen Verteiler. Ich würde dem Leitungsverlauf folgen.

Lutz
Pin 3/4 am Splitter darf nur beschaltet werden, wenn der Splitter als reine TAE genutzt wird (ohne DSL).
Für den Zweck einer Weiterführung des Telefonsignals sind die Anschlüsse a2/b2.

Wenn man am APL (Hauseinführung) die Doppelader ins Haus ablegt und einen Signalgenerator (Tonsignal) anlegt, dann kann man die korrekten Adern leicht finden.


...
12 - Suche Signalgenerator, biete 2GHz DSO PM3340 -- Suche Signalgenerator, biete 2GHz DSO PM3340
Hallo,

ich besitze ein voll funktionsfähiges PM3340 2GHz Digitizing Scope von Philips/Fluke. Ich suche einen vernünftigen Signalgenerator, Minimum bis 25MHz, Sin/Rechteck/Dreieck, Modulationseingang.

Jemand evtl. was zum Tauschen da?

...
13 - Kein Ton -- HiFi Verstärker Stage Line IMG Monacor STA-320 Ersatzteile für STA320 von MONACOR
Es gibt mehr Meßgeräte als ein Multimeter und auch mehr zu messen als nur die Spannungen.
Speise ein Signal aus deinem Signalgenerator ein und verfolge es mit dem Oszilloskop. ...
14 - Leitungen ziehen -- Leitungen ziehen
Moin,

also ich verstehe dein Ansinnen einer sauberen Installation durchaus, und die 100Mbit/s Anforderung finde ich jetzt nicht gerade überzogen.
Ich würde sogar nicht von 100Mbit/s sprechen sondern von Gigabit. Durch andere Codierung braucht Gigabit "nur" die doppelte Bandbreite auf der Leitung und das ist auch mit Cat 5 zu schaffen. Gerade wenn es nicht die ewigen Längen sind. Und die Anforderung wird kommen - wenn nicht jezt, dann später.

Mit der ollen Telefonleitung kannst du vielleicht stabile 10Mbit/s erreichen, wenn du das Autosensing auf beiden Seiten deaktivierst. Am Rechner ist das ja kein Problem, an den einfachen nicht managebaren Switches oder Routern oftmals schon. Tatsächlich braucht die Verbindung da auch nur zwei der Aderpäärchen.

Das erinnert mich an die Situation des Bruders eines Freundes mit seinem 10 Jahre alten Reihenhaus vom Bauträger. Es liegt Telefonleitung. "Und für den Rest haben wir doch WLAN." - Nur das das nicht bis ins Dachgeschoss kommt und die Geschäftsleitung erlaubt keinen Kabelkanal. Nach 3 Jahren rumdoktorn mit WLAN, DLAN und so nem Zeug haben sie es nun geschafft eine Cat-Leitung durch einen proppevollen Steigeschacht (mit Versatz) zu würgen.

Nach ähnlichen Erfahrungen haben wir vor...
15 - Ausgangsrelais zieht nicht an -- Lautsprecher Canton Subwoofer Concept P
danke lieber perl,
doch externe Anschlüsse was meinst Du damit? Ich habe die Rückseitige Platine abgeschraubt, da liegt nun die Schaltung (würde sagen eine einfache Endstufenschaltung mit Netzteil u div. Sicherungen.Ich habe einen Signalgenerator direkt innen angeschlossen und die Spannungen soweit sie sich logisch erklären gemessen) nun hat sogar das Relais ab und zu angezogen und der Lautsprecher blies seine 100Hz. Doch nun liegt zwar Spannung am Relais 24V doch es zieht nicht an.Hatte gehofft aus dem Schaltplan relaisdaten zu erfahren.
Also erst einmal ausbauen und dann "schau ma a moi"

grüße horst
...
16 - kein Bild -- Monitor Polatech Polar/ EB 12
Bei den Monitoren
(die monochrom grünen die wie ein kaputtes Osterei aussehen und die Rollen zur Verstellung hat) zu Polar Schneidemaschinen fällt häufig die Vertikalendstufe aus. Ursache sind die Elkos und auch Verschmutzung rundherum.
Polar hat ein eigenes System bzgl. Ablenkfrequenzen - brauchbare Messungen sind also nur an der Maschine möglich (Vorsicht! Metallteile GUT(!!!) abdecken.) Ich rate nur dann dranzugehen wenn Du wirklich weißt was Du tust. Die Videokarte ist schweineteuer.

Wenn Du einen Astro-Signalgenerator hast, kannst Du das Timing einstellen und die heiße Messerei an der Maschine umgehen.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 21 Dez 2013 11:57 ]...
17 - EMG Messung / Instrumentenverstärker -- EMG Messung / Instrumentenverstärker

Zitat : Bitte diesbezüglich um weitere IdeenLaß den Trafo weg und programmiere dir einen kleinen PIC o.ä. als Signalgenerator.
Batteriebetrieb!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 25 Apr 2013 15:17 ]...
18 - N-Buchse & Semi-Rigid Kabel für Signalgenerator hp8657A -- N-Buchse & Semi-Rigid Kabel für Signalgenerator hp8657A
Suche einen ‚Umrüstsatz‘ für einen Signalgenerator hp8657A auf ‚Front Panel RF Output‘. Ich hoffe, es kann mir jemand aus einem Ausschlachtgerät die (frontseitige) RF-Output Buchse mitsamt dem langen Kabelstrang zum (hinteren) Abschwächer anbieten. Ich denke, dass alle Geräte hp865x als Organspender taugen.

Bitte um Info über PM oder E-Mail an attergau@aon.at

Grüße, attersee
...
19 - rechter Kanal leiser -- Receiver Telefunken TRX3000

Zitat :
perl hat am  2 Jan 2013 00:07 geschrieben :

Zitat : Wie kann ich das Signal direkt überprüfen?Eine direkte Messung der Signalspannungen wird umso schwieriger, je kleiner diese werden, je weiter vorn in der Schaltung man also misst.
Dann ist es günstiger an verschiedenen strategischen Punkten eine kleine Signalspannung zu injizieren und die Ausgangsspannung des Verstärkers zu messen.

Wenn sich Widerstände verändert haben, wird man oft auch Gleichspannungsunterschiede zwischen linkem und rechten Kanal feststellen können.

Bei den Kondensatoren sind vorwiegend vertrocknete Elkos die "üblichen Verdächtigen".
Je nach Funktion dieser Kondensatoren kann es dabei zu einer verstärkten Gegenkopplung kommen, wodurch die Verstärkung sinkt, oder die Stufen sind nicht mehr gut voneinander entkoppelt, wodurch die Verstärkung bei einer bestimmten Frequenz bis hin zur Schwingneigung steigt.
20 - Problem: Meine Leuchtstoffröhren leuchten ohne das sie angeschlossen sind! -- Problem: Meine Leuchtstoffröhren leuchten ohne das sie angeschlossen sind!
Hallo,

seit neuestem leuchten meine Leuchtstoffröhren ohne das sie irgendwo angeschlossen wären. Auch Glühbirnen zeigen erstaunliche Plasmaentladungen.

Naja, mal im Ernst: Ich hab aus Jux mal mit Tesla-Spulen experimentiert und will gerade ein wenig ins Thema einsteigen. Schon faszinierend was man mit 12Volt, 500mA und 1-2 Primärwicklungen bei 200-300kHz so alles anstellen kann ...

Hat hier jemand ebenfalls mal etwas derartiges gebaut?
Ich will primär erstmal mit niedrigeren Primärspannungen arbeiten. Erstens ist es nicht so gefährlich, zweitens knallts nicht ganz so doll wenn mal ein Mosfet oder Elko die Tortur nicht überlebt. Außerdem kann man mit 30-50Volt und 2 Ampere schon ganz gute Ergebnisse erzielen.

Bisher hab ich nur ein Mosfet genommen und mittels Signalgenerator ein Rechteck draufgegeben, suboptimal weil man die Resonanz händisch einstellen muß. Die ändert sich natürlich sobald man in die Nähe der Spule kommt.

Was mir bisher aufgefallen ist: Es gibt augenscheinlich mehrere Resonanzpunkte. Teilweise so 100-150kHz auseinander. Wie ist das zu erklären? Und welcher ist der richtige? Gefühlt gibt es meistens zwei die ähnliche Ergebnisse produzieren und vielleicht noch 1-2 ander...
21 - Nordmende Rigoletto 58 -- Nordmende Rigoletto 58
Suchst Du einen relativ einfachen Signalgenerator?

Ich habe eine interessante Schaltung gefunden:
http://www.vintage-radio.com/projects/signal-generator.html
Für Präzisionsmessungen ist der Generator natürlich nicht geeignet. Für den Zweck sollte er ganz gut gehen, wenn man die Frequenz im Auge behält. Ganz nett bei dem Bauvorschlag, das Signal lässt sich mit NF modulieren, man hört auch was.

DL2JAS


[ Diese Nachricht wurde geändert von: dl2jas am  2 Sep 2012 17:33 ]...
22 - Vergebliche Suche nach FET ohne Diode -- Vergebliche Suche nach FET ohne Diode
Das glaube ich auch, daß es nicht allzu einfach wird.
Ich hätte die Sache mal so begonnen:Nur Brücke allein gebaut, mit Stromversorgung, vorerst von Signalgenerator angesteuert, Output (Spannung, Stromstärke, Symmetrie(x und y))mit 1:100 Tastkopf überprüft. Auch die Frequenz eventuell an die Lampendaten angepaßt, wg. Resonanz.
Ganz am Anfang hätte ich erst mal die Induktivität nur langsam verringert, weil beim Betrieb mit ungesiebter Gleichspannung (das steht nicht dabei, ist aber meiner Meinung nach logisch) die Induktivität nicht nur als Leistungsbegrenzer, sondern (neben zum sehr geringen Minimalteil auch dem Netzfilter) auch als Speicherdrossel fungiert, um den Output nicht zu sehr mit 50Hz pulsen zu lassen. Deshalb wären 400W auch das Maximum für DIESE Schaltung, mehr traue ich mich da nicht... Oder sehe ich da was falsch? Ich habe wie gesagt von Elektronik wenig Ahnung, aber von Induktivitäten wenigstens Grundkenntnisse.
Ich bin mir nicht sicher, wie ich denn einen Zünder (wenn) genau konstruieren und ansteuern sollte, da müßte eine Logik her.
DAZU weiß ich noch VIEL, VIEL ZU WENIG! Könnte das nicht klappen? ...
23 - Martinshorn im Eigenbau -- Martinshorn im Eigenbau
da fehlt die Pumpe !!
Dein Martinshorn besteht aus dem Akku (der Antriebsenergie ) der Signalquelle (dem Wasser ) dem Verstärker (der Pumpe) und dem Lautsprecher (dem Strahlrohr) Im Martinshorn sind die Leitungen deine Schläuche .
So das bedeutet für einen Selbstbau benötigst du zuerst einmal einen Signalgenerator dann einen Verstärker und am Ende den Lautsprecher.
Das euer LF8 wie eine Ente klingt liegt wohl am falschen Signalgenerator. Wenn du in ein Mikrofon rein pfeifst kommt hinten auch nur pfeifen raus und nicht Beethovens Nachtmusik


[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  5 Nov 2011 11:01 ]...
24 - Bilderraten -- Bilderraten
Die Skala ist verm. logarithmisch, bei 0,7 und 0,9 sind zwei
dicke Striche, Hmmmmm. Ein Sollbereich zwischen 0,7 und 0,9 ?
Neper, dB ?
Da kein Meßgerät, evtl Signalgenerator, Schallgeber, o. Ä.
jedenfalls Einstellung/Anzeige des Pegels.

Momang: Blendenring oder sonst was an an Kamera?






[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 15 Okt 2011 14:06 ]...
25 - Signalgenerator bauen -- Signalgenerator bauen
Hallo Leute!
(würde kein neues Thema anfangen wenn ich das richtige in der Suche gefudnen hätte)

Ich muss einen Signalgenerator bauen, da ich aber zzl zu diesen Projekt auch noch mein Abschlussprojekt machen muss, wollte ich hier nach einer schnellen Lösung fragen

Die Aufgabe lautet folgendermaßen:

Es soll ein Rechteck, Dreieck und Sinusgenerator gebaut werden.Diese sollen in 10er Potenzen schaltbar sein und im Bereich fein regelbar sein.
Amplitude soll zwischen 0 und 24 V einstellbar sein und grob alsauch fein regelbar sein.

Wäre echt geil wenn ihr mir schnell helfen könntet! Danke ...
26 - Kein Ausgangssignal -- HiFi Verstärker Denon Verstärker

Zitat : Jetzt würde ich gerne messen ob der Verstärker mir überhaupt ein Signal auf diesem B-Kanal ausgibt.
Da aus zwei verschiedenen Lautsprechern nichts rauskommt, kannst du davon ausgehen, daß da nichts rauskommt.

Zitat : Wie kann ich dies mit einem Multimeter messen?
Je nach Multimeter, überhaupt nicht.
Du müßtest ein Dauersignal aus einem Signalgenerator oder von einer Test-CD auf den Eingang geben und dann das Signal am Ausgang messen. Ob da aber das Signal oder irgendein Müll anliegt, kannst du so nicht feststellen. Ein Oszilloskop ist daher Grundvorraussetzung für eine Verstärkerreparatur.

Zitat : Braucht ihr noch weitere Angaben? ...
27 - Ultraschallsender / Empfänger: simple Schaltung -- Ultraschallsender / Empfänger: simple Schaltung
Dann verbinde halt den Empfänger mit dem Oszi.
Mit einem Funktionsgenerator erzeugst du ein passendes Signal und verstärkst es ggfs. mit einer kleinen Schaltung weiter und speist damit den Sender. Das Signal vom Signalgenerator dann an einen zweiten Eingang des Oszis anschließen.

Da du aber Physiker bist, sollte dir klar sein, dass es sooo einfach nicht ist. Da treten fiese Effekte auf, also viel Spaß mit den Wellengleichungen... ...
28 - Lautstärkeregler setzt aus -- HiFi Verstärker Yamaha AX-870 Ersatzteile für AX870 von YAMAHA
Hallo,

Bei dem AX-870 handelt es sich schon um ein etwas älteres Gerät.
Normalerweiße sind bei diesen Modellen von Yamaha Geräten hochwertige Teile verbaut... Das der Eingangswahlschalter in den Jahren Probleme machen würde war so garantiert nicht geplant.

Sowohl der Lautstärkeregler (Fa. ALPS) und das Relais (Fa. DEC) sind eher hochwertige Teile.

Ich habe mir gerade den Schaltplan angeschaut...

Bei dem von dir beschriebenen Fehler können folgende Ursachen das Problem hervorrufen:

- Lautstärkeregler ist verschmutzt
- Das Ausgangsrelais welches das Signal zwischen den Kopfhörern und Leistungsausgängen wechselt ist, aus welchen Gründen auch immer, oxidiert und weißt Übergangswiderstände auf. (RY103)

Beide Fehler kann man im Regelfall ohne hohe Kosten beseitigen, insofern man Ahnung davon hat und bei der Reparatur nichts kaputt repariert...
Zur exakten Fehlerfeststellung wäre natürlich ein präzise regelbarer Signalgenerator sowie ein Oszilloskop hilfreich...

Allerdings bin ich sehr zuversichtlich das durch gezielte Behandlung des Lautstärkeregles mit geeigneten Kontakt/Reinigungsspray bzw. Behandlung des Relais mit Schleifpapier und Kontaktspray beseitigt werden kann.

Grüße ...
29 - Grundausstattung -- Grundausstattung
@Campari: was die anderen mit ihren Antworten Dir mitteilen wollten, war ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass Du Dich hier an Menschen wendest, die durchaus helfen wollen, aber nicht die Kumpel von der Bierbude sind.
Gewöhne Dir an, Deine Anliegen in klar verständliche Worte zu fassen und diese dann, möglichst fehlerfrei, in vernünftigem deutsch hier nieder zu schreiben.

Sachen wie:
Zitat : Nur Grundlagenforschung, keine Ahnung Niveau Physikprojekt 10. Klasse. Keinen Industriegenerator. sind doch völlig unverständlich.
Und wenn Du "ein", bzw. "einen" schreiben möchtest, dann tippe auch alle Buchstaben ein, nicht nur "n" oder "nen". Ebenso mögen wir hier nicht, wenn jemand unbedingd mit englischen oder denglischen Ausdrücken wie "noobie" oder "Equiptment" um sich werfen möchte.

Die Erwähnung des Wortes "Generator" in diesem Forum hat viele, in erstem Moment, wahrscheinlich an einen Signalgenerator oder auch Sinusgenerator...
30 - Wie baut man am besten Signalgenerator?Digital/Analog? -- Wie baut man am besten Signalgenerator?Digital/Analog?
Hallo Leute,

ich möchte fragen wie kann man am besten Signalgenerator bauen?(Digital bzw. Analog).

Die Idee ist dass damit ein Piezolautschprecher mit Resonanzfrequenz 22khz mit 3-4 unterschideliche Frequenzsignale die Rechteckförmig mit möglichst maximale Amplitude sind(6kHz,7kHz und 8kHz) betrieben wird.

Als versorgungsspannung möchte ich eine 9V Baterie benutzen.


Ich würde mich freuen wenn jemand Vorschläge für Analoge bzw. Digitale Variante hat und wie die elektronisch zu realisieren sind.

Ich habe mir neulig Multisim runtergeladen und möchte mit dem Program ausprobieren.Nun muss ich mich jetzt erstmal mit dem Program vertraut machen.

Ich danke euch im Voraus für die Ideen und Tipps ...
31 - Wie mit Eingangsimpedanz umgehen? -- Wie mit Eingangsimpedanz umgehen?

Zitat :
zwack hat am 12 Sep 2010 11:51 geschrieben :
Ein Kollege der in HF wesentlich fitter als ich bin, meinte:
Auf gar keinen Fall, dann schwingt das Ganze.

Er mag fitter sein, aber verstanden hat er es trotzdem nicht. Die Leitung und der Abschlußwiderstand am Ende verhalten sich eingangsseitig wie ein reeller Widerstand. Daran ändert eingangseitig der Widerstand (oder auch nicht vorhandene) nichts. Du baust mit dem Serienwiderstand am Eingang nur einen Spannungsteiler.

Mach doch mal ein paar Versuche mit einem Signalgenerator, Oszilloskop, Leitungen und Widerständen. Dann wirst Du sehen, dass eine korrekt abgeschlossene Leitung kein Eigenleben entwickelt, egal was Du am Eingang machst. ...
32 - Bild unscharf -- Monitor Iiyama A201HT
So, vielen Dank nochmal für den Tipp bzgl. der Kalibrierungshilfe.

Mein Unschärfe-Problem liegt tatsächlich an mangelnder Konvergenz. Habe jetzt mal die "Static Convergence Adjustments" nach dem Service Manual gemacht, halt mit Testbild mangels Signalgenerator. Eingestellt bekomme ichs allerdings nicht mehr wirklich vernünftig; in einer Ecke -- meist gleich in mehreren -- passt es einfach nicht. Die Bildmitte ist sehr gut, aber speziell die untere rechte Ecke geradezu katastrophal mit deutlichem "Geisterbild" durch den Farbsaum.

Da ist die Röhre wohl inzwischen am Ende, oder? ...
33 - AT90USB1287 - ISR viel zu langsam! -- AT90USB1287 - ISR viel zu langsam!
Wie die Überschrift schon sagt, benutze ich einen AT90USB1287 mit 16Mhz Quartz.

Also eigentlich hab ich noch viel weniger als 60 Zyklen... am liebsten würde ich alles in 8 erledigen

In der ISR siehst du ja, was ich ungefähr vorhabe - und das muss eben sehr sehr schnell gehen. Im Grunde sind es ja nur ein Haufen vergleiche und schließlich eine Ausgabe an die Ports. Mein Controller ist hierbei eigentlich nur ein Signalgenerator, welcher einen internen Puffer besitzt, den man über USB füllen kann. Letzteres funktioniert auch schon sehr gut.

Die Disassemblierung von der ISR sieht übrigens so aus:

Code :
Disassembly of section .text.__vector_21:

00000000 <__vector_21>:
0: 1f 92 push r1
2: 0f 92 push r0
4: 0f b6 in r0, 0x3f ; 63
6: 0f 92 push r0
8: 0b b6 in r0, 0x3b ; 59
a: 0f 92 push r0
c: 11 24 eor r1, r1
e: 8f 93 push r24
10: 9f 93 push r25
12: ef 93 push r30
14: ff 93 push r31
16: 85 b1 in r24, 0x...
34 - Lautsprecher defekt -- Letron MC 38

Zitat :
Wenn ich ein 9V Netzteil an die Kontakte des Batteriefaches halte ist nur ein Brumme zu hören. Von daher nehme ich an, die Lautsprecher sind defekt.

Wenns brummt,ist der Leisesprecher vermutlich nicht defekt.
Eher der Endverstärker bzw. der Signalweg dahin.
Ohne Oscar und Signalgenerator wirst vermutlich aber nicht weit kommen. ...
35 - bei lautsprecher kein Ton -- Stereoanlage Silvercrest KH2265

Zitat :
waldiken hat am 18 Apr 2010 23:03 geschrieben :
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : bei lautsprecher kein Ton
Hersteller : Silvercrest
Gerätetyp : KH2265


Woran kann es liegen?


Daran,das dass billigster Müll ist und sich nichtmal das aufschrauben lohnt.
Ohne ein gewisses Maß an Erfahrung ,einem Signalgenerator/verfolger und nem Oscar brauchst vermutlich gar nicht erst anfangen.
Schmeiß das Ding >>> ,was laut Internet schon viele vor dir gemacht haben/machen mußten. ...
36 - Fernbedienung: LED Ersetzen für größere Reichweite? -- Fernbedienung: LED Ersetzen für größere Reichweite?
Hi LED-Experten,

ich bastele gedanklich an meinem Projekt, in dem ich eine gewöhnlich Universalfernbedienung ein "wenig" mehr Reichweite (angepeilt sind 30-50m) verleihen will.

Da meine Erfahrungen mit dem Lötkolben begrenzt sind hatte ich vor die Fernbedienung nur als "Signalgenerator" zu verwenden und dann die Sende-LED mit eigenen Stromversorgung und Optik zu versehen.

Basierend auf den Informationen, die Wikipedia über Fernbedienungen hat habe ich mich auf die Suche nach einer passenden LED (950nm) gemacht und glaube auch eine passenden gefunden zu haben:
Osram LD274
Hauptsächlich wegen des geringen Abstrahlwinkels habe ich sie ausgesucht.

Jetzt ist klar, dass eine solche LED If=100ma in der Fernbedienung nicht genügend "Saft" bekommen würde, deshalb wollte ich den die LED der Fernbedienung ausbauen und den Anschluss statt dessen in die Basis eines Transistors leiten, um dann die neue IR-LED im Collector-Emitter Strom zu platzieren.

Zu guter letzte die Optik. Das wollte ich erst einmal auf vorhandenes zurückgreifen, z.B. auf ei...
37 - Zusätzlicher FI sinnvoll? -- Zusätzlicher FI sinnvoll?
Hallo Ihr,

ich brauche mal bitte eure Einschätzung…

Mein Bekannter (Radio-u. Fernsehtechniker) hat sich im Keller ein Elektropult gebaut. Dieses beinhaltet mehrere Geräte, wie z.B. Labornetzteil, Trenntrafo, Signalgenerator, Oszilloskop, usw.

Angeschlossen ist das Ganze am Stromkreis des Kellers, der mit einem LS C13 abgesichert ist. Weiterhin befindet sich in der Verteilung ein FI (40A/0,03A).

Der Elektriker, der den Anschluss vornahm, hat nun zusätzlich am Elektropult noch einen ABB FI/LS-Schalter (DS201A-B13/0,01A) verbaut. Lt. seiner Aussage könne man so im Fehlerfall beim Auslöseverhalten wohl eine Selektivität erwarten.

Was meint ihr, ist der zusätzlich verbaute FI/LS-Schalter mit den angegebenen Werten hier wirklich sinnvoll?

Vielen Dank!

Grüße
pino
...
38 - ohne Funktion -- Eigenbau Signalfilter

Zitat :
frosch006 hat am 12 Nov 2009 15:58 geschrieben :
Ich habe die beiden im vordergrund blauen Leitungen als Plus angesehen und die 3.blaue

Ich sag doch du machst was falsch.(außerdem fehlen dir anscheinends jegliche Grundlagen)
Aus einem Trafo kommt niemals nicht Plus oder Minus.
Aber auf jeden Fall schein der erst mal bei heile zu sein.
Und du solltest am Ausgang des Netzteils/der Netzteilplatine messen,nicht am Trafo.
Also den schwarzen einmal gegen blau,und einmal gegen rot.
Und das sollte Gleichspannung sein,und zwar einmal positv,und einmal negativ bezogen auf GND.
Dann sehen wir (hoffentlich endlich)weiter.
Und vielleicht solltest du das Ding doch lieber einem geben,der weiß was er tut.Denn wenn sich das Netzteil als i.O. rausstellen sollte,ist nur mit Multimeter und deinem Wissen vermutlich sowieso Essig mit repariren.
39 - Oszilloskop von China importieren? -- Oszilloskop von China importieren?
Hallo,

Naja eigentlich hast du ja recht, so wirklich mehr Digital als bei anderen, normalen AMP's, ist das ja auch nicht, es funktioniert halt mit PWM oder sonstiges dieser Art...

Und ich denk mir für die meisten Sachen reichen 2 Kanäle mit dem DSO... Für Notfälle hätt ich dann sowieso noch mein gutes altes Philips/Fluke Analogoszi... Das kann zwar nicht speichern aber naja

Ich denke ich werde mir das DS1102E bestellen... 100Mhz Bandbreite und 1GS/s Abtastrate, so wie das DS1102D, halt ohne Logikanalyzer...

Um das Geld bestell ich mir noch den DG1022 Signalgenerator und das DM3051 Multimeter und bin mit Zoll grade mal bei 1450€... Wenn ich's von Deutschland bestellen würde, müsste ich 1823€ dafür zahlen...

Mit den fast 400€ weiß ich auch besseres zu tun ...
40 - Kauf von Labornetzgerät, worauf sollte man achten? -- Kauf von Labornetzgerät, worauf sollte man achten?
Hallo,

Das Netzteil sollte auch noch folgendes können:

Kaffee zubereiten, integriertes Radio, Drucker, Internetzugang, Fruchtpresse... Ein Atomreaktor wär auch ned schlecht, dann ist sichergestellt das man auch bei Stromausfall genügen Strom hat!!


Das soll doch ein schlechter Witz sein oder?
Du willst ein Gerät das alles kann, sowas gibts aber nicht!

Einzige Möglichkeit ist eine Firma damit zu beauftragen so etwas zu entwickeln, wenn du Budget im 5. Stelligen bereich hast kannst du das ja mal versuchen!!

Ein normales Labornetzteil mit 900W Ausgangsleistung, 2 Ausgänge regelbar von 0-30V/0-5A, Kurzschlussfest etc. kostet ca. 300€
Da hast du schöne Mehrgangpoti's drauf womit sich die Spannungseinstellung sehr genau vornehmen lässt!

http://www.multimeterwarehouse.com/TP3631Af.htm

http://www.mastechpowersupplies.com......html

Auch wenn USB gängig ist wi...
41 - Wie sieht euer Arbeitsplatz aus? -- Wie sieht euer Arbeitsplatz aus?
Geht mir ähnlich wie Tsaphiel.
Habe grade auch ganz übel weggeworfen und bin nun darauf fixiert, meine Bude wohnbar zu machen und nicht in einer Werkstatt zu wohnen (so war das lange genug). Ein extra Zimmer zum Rumbasteln wäre der reinste Luxus, so ist mein neuer, selbstgebauter Schreibtisch nun sowohl Herberge unzähliger Sortimentskästchen mit unzähligen Bauteilen als auch Arbeitsplatz.

Die drei Rechner, die ich vorher hatte, sind nun einem Laptop, noch einem Laptop und dem alten Desktop gewichen. Die Laptops verschwinden bei Nichtgebrauch unterm Bett in Schubladen. Tolle Sache.

CDs wurden ebenso aussortiert (weit über 100!!) wie alte Kassetten und nicht mehr für mich brauchbare Bauteile.

(OT: benötigt wer zwei Aufputz-Not-Aus-Schalter ohne Schlüssel? Oder einen Belco Signalgenerator TY85 oder einen Belco Audio Generator TY75? Hätte auch noch ziemlich fette Elkos da, bis zu 50V und einigen zehntausend µF. Außerdem könnte ich noch eine mechanische Zeitschaltuhr mit Arbeits- und Ruhekontakt abtreten)

Lötzubehör verschwindet ebenso bei Nichtgebrauch in entsprechenden Stauräumen - so habe ich eine gemütliche Arbeitsumgebung, kann aber mit ein paar Minuten Verzögerung eine Werkstatt draus zaubern, inkl. zwei Oszis, anderem Messzubehür, Steckbr...
42 - Strombelastbarkeit eines Signalgenerators? -- Strombelastbarkeit eines Signalgenerators?
Hallo,

ein Signalgenerator ist zwar nicht zum Messen oä da, aber er ist ja in Messhilfsmittel...daher in diesem Unterforum.

Meine Frage ist: Wieviel mA kann so ein Signalausgang eines üblichen Signalgenerators üblicherweise liefern (wobei das Signal nicht wirklich verzerrt werden sollte)


Hintergrund: es gibt ja diese tollen DDS ICs von AD, die einen schönen Sinus erzeugen...

Nur weiß ich nicht inwieweit ich das Signal noch verstärken müsste?

Ein Transistor eignet sich wohl nicht da das Signal ja verzerrt wird (mehr oder minder stark da die Kennlinie eines jeden Transistors keine gerade ist?!)

wer klärt mich auf:)? ...
43 - HiFi Verstärker Creative Soundworks Megaworks 5.1 -- HiFi Verstärker Creative Soundworks Megaworks 5.1
Sag das doch gleich.Warum muß man Infos immer erst rauskitzeln?
Dürfte das Netzteil schon mal nicht defekt sein.
Kontrollieren,ob Spannung auch an dem/den ICs anliegt.
Datenblatt besorgen,wenn du nicht weißt welche Pins das sind.
ICh vermute,da werkeln ein oder zwei TDA irgendwas.
Ist die Spannung da,Signalweg prüfen.Da dir vermutlich kein Signalgenerator und ein Oscar zur Verfügung steht,kannst das auch behelfsmäßig mit einem hochohmigeren Kopfhörer oder kleinlautsprecher prüfen.An der "Quelle" anfangen,zur Endstufe vortasten.
Ist an den dafür vorgesehen Pins ein Signal vorhanden,an den Ausgängen nicht(sofern die keinen Kurzschluß haben),dann ist höchstwahrscheinlich das IC gestorben.Auch noch prüfen,ob da nicht noch irgendwo eine defekte ein/auschaltverzögerung ihr unwesen treibt.



...
44 - 160 watt Endstufe -- 160 watt Endstufe
Hallo ihr,


Ich will euch hier meinen Verstärker vorstellen (erst wen er fertig ist) und vorallemdingen Hilfe erbitten.

die Schaltung hab ich komplett von der Seitehier.

jetzt hab ich folgendes Problem, ich hab den Amp jetzt schon 3 mal aufgebaut (mit Platine ätzen usw) und nur eine davon funktioniert.
Erklärung: Die erste Version hat garkeine Reaktion beim anlegen der Spannung gezeigt, die Zweite haut sofort die Sicherungen.
Die dritte geht zum teil da kann ich den Ruhestrom nicht einstellen (ich kann da so viel ich will am Poti drehen es bleibt bei 12,5 mV über R14 und R15) und die Ausgangsspannung stimmt nicht ich muss das Poti voll aufdrehen und es kommen nur 20 V aus dem Ausgang gemessen hab ich mit nem Multimeter und nem Signalgenerator auf Sinus 50 hz eingestellt also Netzfrequenz, das müsste ich ja mit nem Digital Multimeter messen können, oder?
Mein Netzteil müsste auch so stimmen hab nen 625va Trafo mit 2x 45v + 20.000µF Siebung nach der Gleichrichtung hab ich +-60v naja einmal 59,5 und einmal genau 60 die geringe Abweichung dürfte ja keine Probleme machen.
So das waren erstmal die fakten
Hat...
45 - zu niedrieges Triggersignal verstärken -- zu niedrieges Triggersignal verstärken

Zitat :
Um die höchste Empfindlichkeit zu erreichen, ist es wahrscheinlich richtig die Diode etwas vorzuspannen (5..50µA) und die Schaltung für etwa 500..2000 Ohm Video Impedanz auszulegen.
Durch die Vorspannung dürfte die Empfindlichkeit etwa um den Faktor 3 steigen und 1kOhm ergibt mit dem eingebauten 30pF Kondensator eine Zeitkonstante von 30ns, was für die 60ns Impulse gerade noch akzeptabel erscheint.

Das versteh ich jetz nicht wirklich. Was versteht man unter vorspannen, wie geht das?



Zitat : Hast du es auf ein Flugsicherungsradar abgesehen ?
Dann geh nicht zu nah ran, denn da sind im C-Band Impulse jenseits von 1MW üblich und die könnten dir durch die beiden Richtantennen verstärkt, deinen Detektor ausblasen.
Oder machst du die Sendeimpulse selbst ?
Dann wirst du auch noch einen T/R-Switch brauchen, damit die Diode nicht ausbrennt.
...
46 - Berührungslose Werkstoffprüfung mit Wirbelstrom -- Berührungslose Werkstoffprüfung mit Wirbelstrom

Zitat :
isy.R hat am  1 Feb 2009 20:46 geschrieben :
Ich habe vor ein Gerät zur berührungsfreien Werkstoffprüfung zu basteln!

Na, dann bastel mal schön.

Wenn Du den Link in dem Artikel verfolgst und noch ein wenig auf eigene Faust im Internet stöberst, wirst Du schnell merken, dass das Prinzip simpel, aber die Ausführung anspruchsvoll ist. Erst Recht die Ausführung der Auswertung, wenn sie denn halbwegs automatisch sein soll, ist für den Bastler nichts. Die Interpretation der gemessenen Antwort an der Sensorspule ist die eigentliche Herausforderung. Das kann man nicht basteln. Eine allgemeine Aussage "Achtung, hier ist was gerissen!" ist unmöglich. Das geht nur im Vergleich mit "guten Stücken".

Mit einer guten Laborausstattung lässt sich vielleicht mit zwei selbstgewickelten Spulen ein primitiver Versuchsaufbau gestalten. Dazu braucht es nur einen Signalgenerator und ein Oszilloskop. Dieselbe Ausstattung wird man brauchen, wenn man so ein Gerät "basteln" w...
47 - DZM auf funktion messen -- DZM auf funktion messen
Mir geht das Anspruchsdenken so einiger Neuzugänge hier auf den Keks!
Immer nach dem Motto: "ich hab keine anunk aba ihr müßt mir helfen ey ihr seit dafür da und wenn ihr das nich tut binich wech und ihr seit schult".

Krischon wurde darauf hingewisesn das er hier vernünftig schreiben soll und das kein Kiddyforum ist! Das wird erst ignoriert und dann kommen Kraftausdrücke von ihm zurück! Wie man in den Wald hereinruft so schallt es wieder raus! Und auch da fühle ich mich ma wieder in meiner Meinung über die Autobastlerfraktion bestätigt! Schade das ich das jetzt auch auf die Oldtimerfraktion erweitern muß!

Insoweit kann ich auch nur sagen, reisende soll man nicht aufhalten! Und Tschüss!

Kleinspannung ist, soweit ich weiß, gelernter KFZ-Mechaniker und wollte Krischon mit dem Hinweis wohl eher vor Schaden bewahren, Teile für 41 Jahre alte Autos bekommt man nunmal nicht an jeder Ecke!


So, was das messen des Drehzahlmessers angeht: Ja, kann man!

Häng das Ding an 12V aus deinem Labornetzteil und häng an den Impulseingang einen Signalgenerator. Den stellst du so auf ca. 100Hz ein. Dann solltest du durch verändern der Frequenz am Generator die Nadel bewegen können.
Alternativ mißt du mit deinem Oszilloskop oder deinem F...
48 - Gleichzeitiger Anschluß von Frequenzzähler und Oszilloskop -- Gleichzeitiger Anschluß von Frequenzzähler und Oszilloskop
Hallo Murray,
ich habe nachgesehen.
Das der 10:1 Tastkopf um Faktor 10 weniger anzeigt war mir schon klar.
An der Signalquelle kann es auch nicht liegen, denn es ist egal ob ich einen Signalgenerator oder einen Trafo anschließe.
Wenn ich zB. 12Vss messe, dann fällt die dargestellte Sinuskurve auf 9 Vss am Oszilloskop sobald ich den Frequenzmesser einschalte.
Wie gesagt nur bei dem 10:1 Tastkopf, bei dem 1:1 Tastkopf ändert sich nichts, da bleibt das Messergebnis gleich.

Nun habe ich mal einen geliehenen Frequenzmesser ausprobiert, da passiert genau das selbe.
Auch eine anderer 10:1 Tastkopf sowie andere BNC-Kabel bringen keine Änderung.

Die Daten sind:
Oszilloskop Eingang: 20pf 1MOhm,
Frequenzmesser Eingang 25pf 1Mohm
Tastkopf 11pF 10MOhm

Grüße
Michael ...
49 - HiFi Verstärker Pioneer A-501R -- HiFi Verstärker Pioneer A-501R Ersatzteile für A501R von PIONEER
Vor mir liegt ein Pioneer A-501R mit ähnlichen Symptomen wie bei <tobiwan>. Die schlechte Verbindung der Kontakte im Stufenschalter schlugen sich bis in den Ausgang durch, der Ton klangt verzerrt, unabhängig von der Wahl des Eingangs. Außerdem schaffte es der besagte Motor nicht immer auf Anhieb die richtige Position zu finden, er dreht dann eine (lange) Ehrenrunde bevor der Schalter einrastet, ähnlich wie von <tixiv> beschrieben. Ein Austausch des gesamten Eingangswahlschalters kam alleine schon der hohen Kosten wegen nicht in Frage.

Da der Verstärker nur noch als Endstufe bei Partys o. ä. zum Einsatz kommen soll, können wir auf den Eingangswahlschalter verzichten und einen beliebigen Eingang fest wählen. Wir haben den Eingang auf "Tuner" gelegt, d. h. die externe Signalquelle vorzugsweise Mischpult wird an den Tunereingang angeschlossen, die anderen sechs Eingänge bleiben wirkungslos.

Das klappt soweit ganz gut, wenn der "Direct"-Schalter an der Frontseite gedrückt sprich der Bypass um den Höhen- und Tiefenregler sowie Loudness gelegt ist. Das ganze ist verzerrungsfrei (solange man nicht in die Begrenzung der Ausgangsstufe fährt), wie eine Messung mit Signalgenerator und Oszilloskop zeigte. Bei nicht gedrücktem Schalter bricht d...
50 - Suche alte Kombi-Messgerät die Singnalgen..Trenntrafo u.s.w in einen Gerät haben -- Suche alte Kombi-Messgerät die Singnalgen..Trenntrafo u.s.w in einen Gerät haben
Hallo,

glaub ein Gerät gab es von Philips Servicemeister o.ä .Die haben oft NF-Verstärker, Signalgenerator Regeltrafo und so in einen Gerät.Wer hat ein paar Suchbegriffe für ebay für mich?

Gr.Thomas ...
51 - Suche dB-Regler für 5 MHz Signalgenerator -- Suche dB-Regler für 5 MHz Signalgenerator
Bei meinem Selbstbau-Projekt ‚5 MHz Signalgenerator, AM’ muss ich allmählich entscheiden, wie ich das Signal am Ausgang aufbereite. Die Entwicklung läuft einfach ‚von vorne nach hinten’.

Ich habe eine recht ordentlich arbeitende PLL mit 50 bzw. 500 Hz Schritten im Bereich 50 kHz bis 5 MHz. Die Frequenzeinstellung erfolgt mit einem Rotary Encoder, den ich mit einem Schrittmotor aus einem alten Floppy Disk Laufwerk aufgebaut habe.

Mit 10 umschaltbaren Butterworth Filtern (Umschaltung macht ein PIC MC) gewinne ich direkt vom Digitalsignal ein meinen Anforderungen entsprechendes Sinussignal. Das Sinussignal von den Filtern gelangt in einen mit etwas Schweiß entwickelten Regelverstärker (diskrete Komponenten), dessen Ausgang direkt in den Modulator (Multiplizierer, Analog Devices) führt. Zweck des Regelverstärkers ist es, sicherzustellen, dass der AM-Modulator am Eingang unabhängig von der eingestellten Frequenz einen konstanten Signalpegel erhält.

Am Ausgangsverstärker (nach dem Modulator) liegt nun ein Pegel von ca. 3 Veff (an 50 Ohm) an. Es kann sein, dass dieser Pegel im Zuge der Entwicklung noch etwas größer wird, aber mehr als 5 Veff werden es nicht. Durch die hohe Bandbreite des Modulators und des Ausgangsverstärkers erhalte ich über den gesamten Fr...
52 - AD Wandler (Schulprojekt) -- AD Wandler (Schulprojekt)
Bin gerade draufgekommen das ich anstelle des 2N2646 einen Signalgenerator verwende und den UJT später auch bestücken kann. ...
53 - Kassettenrecorder Akai GX 75 -- Kassettenrecorder Akai GX 75 Ersatzteile für GX75 von AKAI
1) der Kopf ist es also nicht (wie ich schon vermutet hatte)

2) wirklich: AKAI als eigenständigen Hersteller von Geräten für Endverbraucher gibt es - wie ich bereits ausführte - seit Jahren nicht mehr!

Unter www.akai.com erreicht man die Fa. Grande Group aus Honkong, der die Markenrechte jetzt gehören. Die verkauft türkische, chinesische und koreanische Geräte, auf denen das Wapperl AKAI angebracht wurde. Aber das ist der heute übliche Massen-Müll, kein Vergleich zu echtem AKAI...

Und www.akai-pro.de ist die professionelle Sparte von AKAI, welche sich schon vor Jahren abgespalten hatte und eigenständig ist.

Beide haben mit dem Betrieb, welcher einstmals diese hervorragenden Tonbandgeräte und Kassettenrekorder herstellte, NICHT zu tun.
Bemühe Dich in dieser Richtung also nicht weiter.


Tja, die Chancen für ne Reparatur sind ...
54 - Frequenz von NE555 Rechteckgenerator mit Induktivität ändern -- Frequenz von NE555 Rechteckgenerator mit Induktivität ändern
Hallo

Hab ich etwas von HF geschrieben? Die dargestellte Kurve ist etwa bei 2kHz. Da reicht sogar eine stinknormale 44.1kHz Soundcard. Also sooo schlecht ist die Kurve auch wieder nicht. Abtasttheorem usw. sind mir wohl bekannt. Also keine Sorge.

Als Tastkopf verwende ich eine äußerst simple und unprofessionelle Schaltung: Einen Vorwiderstand. Diesen habe ich so eingestellt, dass er mit dem Innenwiderstand der Soundkarte einen Spannungsteiler von 1/100 ergibt. Bei mir war das ca. 1.5MOhm Dann noch 4 Gleichrichterdioden (2 Kanäle), die Spannungen größer 0.7V abfangen sollen. Das ergibt dann einen Messbereich von max 70V. Also mehr als genug für Kleinspannungsschaltungen. Das ganze kommt an den Line-In der Soundkarte. Als Software benutze ich scope von Christian Zeitnitz:

http://zeitnitz.de/Christian/Scope/Scope_ger.html Mit dabei ist ein Spektrumanalyser, Signalgenerator und diverse andere Tools.

Auf Anfrage erhielt ich noch einen Schaltplan für den Eingang. Hab ihn allerdings wie bereits gesagt nicht ganz durchgezogen.

Der größte Nachteil meiner Meinung nach ist, dass sich der Gleichspannungsanteil nic...
55 - Phasenschieber/wandler beim film -- Phasenschieber/wandler beim film

Zitat : meine frage: was passiert, wenn ich einen handelsüblichen fernseher mit 48 hz laufen lasse? funktioniert der dann noch? Aus den schon genannten Gründen klappt das natürlich nicht, aber möglicherweise könnte man den Quarz der Videoquelle (z.B. bei einem Videorecorder) durch einen etwas langsameren ersetzen.
Dann kommen aus dem Videorecorder eben nur 24 Bilder (bzw. 48 Halbbilder)/Sekunde raus. Der Ton wird dann auch etwas tiefer.

Falls das ein Farbfernseher ist, müsste man das Bild über RGB zuführen, denn im PAL-Decoder ist selbst ein Quarz, der sich gewiss nicht so weit ziehen lässt.
Den Quarz mit der 0,96 Nennfrequenz wird man sich wahrscheinlich extra schleifen lassen müssen, aber das ist bezahlbar.
Vielleicht steht an dessen Stelle auch ein Signalgenerator einer Nobelmarke zur Verfügung an dem man die Frequenz nur einzustellen braucht. Daran liesse sich wahrscheinlich auch die gewünschte Phasenlage einstellen.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 29 Nov 2007  1:25 ]...
56 - KVM selbst bauen (ohne KM) -- KVM selbst bauen (ohne KM)

Zitat :
wl3367 hat am 25 Sep 2007 20:54 geschrieben :
ich überlege, ob es sinnvoll ist (und natürlich auch einfach zu realisieren), sich einen Montorumschalter für den PC zu basteln.

Nein.


Zitat :
Gibt's dafür bereits fertige ICs, die man "nur" noch anschließen muss ?

Ja. Maxim hat(te) was und vermutlich noch einige andere Hersteller.


Zitat :
Ist der notwendige Aufwand für die Schirmung etwas größer, als ich momentan sehe ?

Ja. Ein entsprechendes Platinenlayou mit impedanzrichtigen Leiterbahnen usw. ist für ein ordentliches Ergebnis zwingend notwendig...
57 - Wavetek Sweep Generator Model 2005 -- Wavetek Sweep Generator Model 2005
Hallo,

vor einigen Tagen ist mir ein Wavetek Speep-Generator Modell 2005 in die Hände gefallen, welcher die letzten 20 Jahre auf dem Dachboden meines Praxissemester-Betriebs verstaubt ist.

Leider verfügt dieses Gerät über keinen Synthesizer, sondern nur über ein manuelles Abstimmrad, welches mehr einem "Schätzeisen" gleicht ...

Die Idee war nun, eine PLL samt DDS nachzurüsten, um ihn als Signalgenerator nutzen zu können, dies hat sich ohne Schaltplan aber als äusserst schwierig erwiesen, da die Abstimmspannung über zwei Europakarten-grosse Platinen in eine Art differentielles Signal gewandelt wird, welches zum "RF Head" geführt wird ... ziemlich aufwendig

Hat jemand von euch Unterlagen zu diesem Sweeper? Für Unkosten komme ich auch gerne auf!
Eigentlich reicht mir ein Schaltplan; ein Service Manual wäre natürlich der Hammer, denn sämtliche Unterlagen wurden leider entsorgt ...
Wäre wirklich super!

Schönen Gruß,

Thomas, DJ9KW ...
58 - Trafo anschließen -- Trafo anschließen
"Besser Messen"

Wie soll denn einer den Wicklungssinn mit Anfängermitteln messtechnisch ermitteln, ausser eben durch den Glühlampentest? Und einen Induktivitätsmesser oder Signalgenerator und Oszillograf würde ich nicht mehr als Anfängermittel bezeichnen?

Wie kommst Du jetzt auf Westfalia?

Und was die Trennung angeht: fragt sich halt ob 6mm in Teilstrecken es auch tun... ich würde eher sagen NEIN. Dremelgräben ziehen, oder sogar einen Schlitz unterm Trafo in die Platine schneiden. ...
59 - Monitor It's a Sony 8-) -- Monitor It's a Sony 8-)

Zitat : Habe mir aus dem Web WinDAS und ein Hack dazu geladen

Wenn Du einen Coloranalyzer (Minolta CA-100) und einen Signalgenerator (Astro) hast, kannst Du das versuchen.
Wenn nicht, vergiss es. Denn Du wirst den Abgleich rein optisch niemals hinbekommen.
Die Messgeräte zu kaufen wird auch nicht in Deinem Interesse sein, denn ich habe den Gegenwert eines teuren Autos hingeblättert.


Zitat : Laesst sich das leicht beschreiben oder kann man das nur mit Erfahrung unterscheiden?

Es ist Erfahrung die hier die Rolle spielt. Doch mit etwas Glück kannst Du es sehen. ...
60 - Einstellung Demodulatorspulen IR-Fernbedienungs-Empfänger. -- Einstellung Demodulatorspulen IR-Fernbedienungs-Empfänger.
Oszilloskop? Laut dem Beitrag https://forum.electronicwerkstatt.d......html
nicht.
Ferner Signalgenerator ?
Ohne diese erübrigt sich jegliche Diskussion wegen fehlender Messmittel.- Selbst wenn eine Vorschift zur Einstellung zu finden wäre. ...
61 - LCD TFT LG LE-15A10 -- LCD TFT LG LE-15A10 Ersatzteile für LE15A10 von LG
Hast Du einen Signalgenerator?

Wenn nicht, kannst Du Dir die Software CRTAT.EXE herunterladen.
Was passiert wenn Du nur Rot, Blau oder Grün anzeigen lässt?
...
62 - Meine Bastelbude -- Meine Bastelbude
Falls Du das Teil mit der großen skalenscheibe, neben dem Oszi meinst, das ist ein Signalgenerator von Belco mit Röhre; uralt, aber funktioniert immer noch.
Gruß
Peter ...
63 - NPN in Emitterschaltung -- NPN in Emitterschaltung
Hast du mein obiges P.S. gelesen ?

Afaik wird der MAX038 nicht mehr hergestellt, wenn du nicht gar so hoch mit der Frequenz brauchst, kannst du auch den ICL8038 oder XR2206 verwenden, die sind noch älter, aber wohl auch billiger.
Unterschätze nicht die Probleme die mit hochfrequenten Signalen, vielleicht schon ab 100kHz, auftreten können.
Heute mancht man soetwas vorteilhafterweise digital mit DDS-Chips. Darüber gibts viel Literatur bei Analog Devices.

Wenn du im Audiobereich bleibst, kannst du auch ganz einfach die Soundkarte vom PC sowohl zum Messen wie auch als Generator verwenden.
Die Schule hat ja vielleicht auch einen Tongenerator oder Signalgenerator zur Verfügung.
...
64 - Dreieck erzeugen -- Dreieck erzeugen
Hallo, ich habe mir einen DDS Signalgenerator gebaut (AD9835), der einen Sinus und ein Rechteck Signal bis 20 Mhz erzeugt. Ich möchte diesen gern erweitern, das er auch ein Dreieck und ein Sägezahn erzeugt. Ich habe da was von einem Integrator gehört, einer Verstärkerschaltung mit einem Kondensator in der Rückkopplung, der ein Dreieck aus einem Rechteck macht. Wie läuft das ganze ? ...
65 - Einfacher Rechteckgenerator -- Einfacher Rechteckgenerator
Hallo nochmal,
ich möchte an den Rechteckpuls KEINE Induktivität anschließen.
Es ist allg. als Signalgenerator gedacht - gespeißt aus einer externen Stromquelle...

Jetz entwickelt sich das ganze ohne mein Zutun zu nem HV-Threat....
...
66 - TV Sony KV-C2941D -- TV Sony KV-C2941D
Hi,


das sehe ich im ersten Moment auch so, also, weiter messen.
Ich verstehe Dich ja so gut, würde auch erst mit dem Kopf unter dem Arm aufgeben !

Wenn Du ein Oszi besitzt, natürlich her damit und die R, G und B-Signale schon ab IC 301 nachmessen.

Als Quellensignal für die entsprechenden Messungen, zur Einspeisung am SCART-Eingang, ein Testbild mit Farbbalken benutzen.
Solltest Du keine TV - Signalgenerator besitzen, hier ein Tipp:
Benutze ein entsprechendes Testbild im JPG-Format, entweder als Standbild aus einem DVD-Player oder als Erstanzeige aus einem DVD-Player, dann kann sogar die DVD aus dem Player raus.

Entsprechende Testbilder findest Du im Internet, ich kann Dir aber gerne auch eines per eMail-Anhang zukommen lassen.


Viel Erfolg und
sportliche Grüße vom Rhein
Hans-Reiner

...
67 - Gitarrenverstärker: Leistung/Lautstärke -- Gitarrenverstärker: Leistung/Lautstärke

Zitat :
    M (äht) xxx (automatisch editiert wegen spamgefahr)    hat am 20 Nov 2006 02:34 geschrieben :

Es wird in Gitarrenforen öfters darüber diskutiert, warum Gitarrenverstärker lauter klingen als HiFi- oder PA-Anlagen gleicher Leistung bzw. warum Röhrenamps lauter klingen als Transistoramps gleicher Leistung.



Damit lieferst Du doch die Erklaerung bereits. Wenn Du von "laut klingen" sprichst, dann liegt es ganz einfach am Ohr und der nachgeschalteten Signalverarbeitung im Gehirn.

Deshalb kann die Elektronik keine Erklaerung liefern. Die kann Dir nur sagen, dass Roehrenverstaerker starke Obertonpieks im Oktavenabstand haben. Und dass ein obertonreicher Ton als lauter empfunden wird, wird jeder bestaetigen, der mal einen Signalgenerator mit verschiedenen Kurvenformen an einen Lautsprecher angeschlossen hat. ...
68 - Receiver JVC RX-301 -- Receiver JVC RX-301 Ersatzteile für RX301 von JVC

Zitat : Ich kenne mich mit der Reparatur leider nicht so ausWas dich nicht davon abhält, lauthals über die Beiträge von Leuten zu lachen, die an anderer Stelle dieses Forums bewiesen haben, dass sie allein mit einem unvollständigen Schaltplan einen komplett defekten und dazu noch von Hobbyfummlern verbauten Verstärker nur per Ferndiagnose ans Laufen bringen können.

Und jetzt hast du selbst ein Problem und kommst nicht weiter, weil du nicht einmal logisches Denken beherrschst oder systematische Fehlersuche mit dem, was man an Fehlersymptomen hat.
Wenn an den Lämpchen der Hintergrundbeleuchting keine Spannung zu messen ist, ist doch die erste Frage mal; warum nicht?
Da würde ich mal nachgehen. Entweder führt mich der Weg zu einer gänzlich fehlenden Netzteilspannung, einem Schalttransistor der defekt ist (und daher dem Standby heraus nicht mehr durchschaltet), oder einem Schalttransistor, der nicht durchschaltet, weil er nicht angesteuert wird - woraufhin die nächste Frage ist, warum er nicht durchgesteuert wird.
Weiterhin könnte man auch...
69 - Mindestabstände auf Leiterplatten -- Mindestabstände auf Leiterplatten
Weiss ich dass die nach Norm zuwenig sind... aber in der Praxis bei älteren Geräten oft gesehen (viel Schrott demontiert und auf ebensolche Dinge geachtet).



Da machen mir eher Dinge Sorgen wie so ein alter Signalgenerator vom Trödel den ich gerne benutzen würde... aber eine Konstruktion mit Primär-und Sekundärseite gemischt auf derselben Lötleiste, blanken Drähten und 150V Elkos wo gemessenermassen 180V(!) bei gezogenen Röhren ankommen (das Gerät wurde noch für 220V gebaut... und ich will mich nicht drauf verlassen dass die Röhren immer leiten und die Spannung niedrig halten ist mir doch ein wenig zu heiss, um das so in die Werktisch-"Backline" zu stellen...

Wer kennt noch das Problem, normalerweise erst spät (> 19Uhr) zu hause zu sein, erstmal ausspannen zu wollen ... und in Folge dieses Zustands mit mechanischen Tätigkeiten nicht voran zu kommen (man darf und will ja nicht spät abends die Nachbarn mit Bohrmaschinen, Stichsägen durch Blech , Gehämmer u.a. akustisch unterhalten...)... also bleibt sowas ewig bei mir liegen...

Wo ich gerade bei G...
70 - Bauanleitung Sinus-/Recht-Tongenerator -- Bauanleitung Sinus-/Recht-Tongenerator

ELV hat da auch noch was ganz interresantes

-> NF-Signalgenerator SG 1000...
71 - Fehler am Oszilloskop HAMEG HM 512/4 -- Fehler am Oszilloskop HAMEG HM 512/4

...und das Wunder ist geschehen!!!
Perl, high-speed, vielen Dank für Eure Hilfe!!!
Ohne die würde ich noch prüfen und messen bis zum jüngsten Gericht...

Die gute Nachricht:
Nach dem Einschalten des Gerätes erscheinen 2 Strahlen, die ich ohne Einschränkungen auf dem Schirm fokussieren und positionieren kann. Die Timebase arbeitet auch einwandfrei. Wechsel- und Gleichspannung scheint das Gerät einwandfrei darzustellen.

Die schlechte Nachricht:
Der eingebaute Generator für das Sägezahn- und das Rechtecksignal scheint nicht zu funktionieren. Ich habe mit einem Tastkopf die beiden Buchsen an der Vorderseite angezapft und das Gerät so eingestellt, wie es die Anleitung verlangte, aber der Strahl macht nicht den geringsten Ausschlag.

@high-speed:
Danke nochmal für die Hilfe. An ein Foto vom fertigen Gerät fürs Forum habe ich auch schon gedacht. Ich freue mich natürlich riesig, dass das alte Schätzchen wieder funktioniert. Aber da ich einen Hang zum Perfektionismus habe, möchte ich natürlich den Signalgenerator auch instandsetzen.

Würdest Du und perl mir nochmal dabei helfen? ...
72 - Nachverstärker für einen Signalgenerator -- Nachverstärker für einen Signalgenerator
Hallo!

Ich habe einen Signalgenerator von DC- 20MHz, der mir nur 5Vss bringt, aber ich würde ca. 40 Vss benötigen!

Kann mir bitte jemand einen Tip geben, was man da machen kann.

Lg Lupo

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lupo74 am 27 Feb 2005 14:19 ]...
73 - 424 W Endstufe -- 424 W Endstufe
Hallo

Früher oder später wird man auch fest stellen, dass man auch mit multimeter nicht viel weiter kommt, und wird sich dann mal nach nem Oszi und nem Signalgenerator umschauen.....

übrigens glaube ich nicht, dass man den TIP Darlington mit dem Transistortest eines Multimeters testen kann! ist aber nur so eine vermutung.

Grüße

...
74 - Wortkette -- Wortkette
Signalgenerator...
75 - 5 x LCD-Display an HC12 Mikrocontroller? -- 5 x LCD-Display an HC12 Mikrocontroller?
Hallo Experten,

ich habe die Aufgabe mit dem Mikrocontroller 68HC12 einen Signalgenerator zu bauen, der über vier Kanäle verschiedene Impulse im Millisekundenbereich ausgibt. Über vier LCD-Displays a 2x16 und 1 LCD-Display a 4x20 sollen zu jedem Kanal zusätzlich Informationen angezeigt werden. Die LCD's entsprechen dem Hitachi-Standard und sind mit dem Controller KS0066U bestückt. Der Inhalt der LCD-Displays ändert sich während der Ausgabe nicht.
Ich habe das Problem nun näher analysiert und habe ein Zeitproblem, da das ständige schreiben der LCD-Displays "zu viel" Zeit beansprucht.

Meine Frage ist nun:

Muss die Anzeige eines LCD-Displays ständig neu geschrieben werden, oder wird der zuletzt geschriebene Inhalt beibehalten? Gibt es eine Möglichkeit, dass der Inhalt "eingefroren" wird und ich mich um meine Signale an den Ausgängen kümmern kann?



Vielen Dank für Eure Antworten!

Gruss
alex

[ Diese Nachricht wurde geändert von: alex_68HC12 am  3 Dez 2004 23:46 ]...
76 - Spannungswandler? Frequenzwandler? -- Spannungswandler? Frequenzwandler?
Man könnte vielleicht aus einem PC Netzteil ein Gleichspannungsnetzteil bauen, das sich stufenlos von 0 bis 30V einstellen lässt.
Für Wechselspannung von 0 - 1000 Hz könnte man z.B. einen einfachen microprozessorgesteuerten Signalgenerator mit einbauen.
Vielleicht hat da noch jemand anderes eine bessere Idee....
77 - Oszilloskop abgleichen? -- Oszilloskop abgleichen?
Hallo,
mich würde mal die grundsätzliche Vorgehensweise zum Abgleich eines Oszillokospes interessieren. Ich habe nämlich ein Voltcraft hier bei mir, bei dem ein Transistor in der Y-Stufe durchgebrannt war. Es besteht die Möglichkeit, über die FH das Gerät an einen wohl recht genauen Signalgenerator anzuschließen (zumindest für meine Zwecke genau genug...).
Schaltplan ist vorhanden, was mich interessiert, ist die grundsätzliche (sinnvolle) Vorgehensweise.

Vielen Dank
Benjamin ...
78 - Spule ?! Wie !? -- Spule ?! Wie !?
Netzteile sind immer gut für den Einstieg. Ebenso diverse Meß- und Prüfgeräte. Signalverfolger, Signalgenerator u.ä. sind auch immer gut zu gebrauchen.

Bei einem Sender gibt es sehr viel zu beachten, da ist auch der mechanische Aufbau sehr wichtig. Sind die Leitungen z.B. zu lang funktioniert er nicht, oder nicht so wie er soll. ...
79 - Mikrocontroller erkennt Signale aufgrund zu kurzer Signaldauer nicht ;-( -- Mikrocontroller erkennt Signale aufgrund zu kurzer Signaldauer nicht ;-(
An sich erkennt der uC Signale mit 50ns High Pegel.
Ich habe mit einem hochwertigen Signalgenerator die Impulse erzeugt und es wird jeder erkennt. Später werden die Signale jedoch von einem FPGA geliefert, welcher natürlich
Toleranzen hat und somit um wenige ns von den 50ns abweicht...
80 - Multimeter: Test\'s (alt/neu), Konfiguratoren, Empfehlungen... -- Multimeter: Test\'s (alt/neu), Konfiguratoren, Empfehlungen...
Also das mit den Micro-Akkus habe ich nicht ganz verstanden.
Sind die einfach in jedem Gerät für 9V-Batterien einzusetzen?

Ich habe übrigens über Google einen alten Beitrag von mir gefunden. Da war auch die komplette Beschreibung des von mir genannten DMM:

Hier ist die Produktinformation für alle 3 Typen, danach die Unterschiede:

Voltcraft 635/655/675 Digital Multimeter: Diese Multimeterreihe ist die neueste Entwicklung im Bereich der Conrad Messtechnik. Alle drei Geräte verfügen über die neuartige TLD-Funktion (testlead detection) das heißt, die Position der Messleitungen wird von einem Microcontroller abgefragt und es werden nur Messbereiche freigegeben die mit diesen Buchsen gemessen werden können. Die für diese Messleitungsposition möglichen Messbereiche werden als Menuepunkte im Display angezeigt und können über die darunter liegenden Funktionstasten direkt angewählt werden. Dies bedeutet einfachste Bedienung und höchste Betriebssicherheit.
Schon das Basismodell Voltcraft 635 hat alles was ein gutes Multimeter benötigt. Neben den Standardbereichen Spannung, Strom und Widerstand ist das Gerät zusätzlich mit Frequenz- und Kapazitätsmessbereichen ausgestattet. Zusätzlich kann der Verstärkungsfaktor von Transistoren gemessen werden. Dioden- und...
81 - Monitor Multiscan (Likom) K9034LD -- Monitor Multiscan (Likom) K9034LD
Beim Probebetrieb ( mehrmals jeweils bis ca. 4 Minuten mit einem 386er Computer als Signalgenerator) lief der Monitor perfekt , beim erneuten Einschalten (mit 486er als Bildgenerator) ist der HOT sofort durchgebrannt - da ich den Schutzwiderstand stärker bemessen habe, hat dieser überlebt und die Spannung bricht jetzt bei jedem Einschaltversuch zusammen. Der defekte HOT ist also nicht die primäre Ursache. Wer weiss Rat? ...
82 - HiFi Verstärker Marantz Modell 510 -- HiFi Verstärker Marantz Modell 510
Da hat eins der Hühner ja wirklich ein Kleinod ausgebrütet - lohnt in jedem Fall den Restaurationsaufwand!
Zu den Typenbezeichnungen:
Ob umgelabelte Halbleiter wie hier, oder lackierte Kohleschichtwiderstände (Onkyo) oder zugeklebte IC-Beschriftungen (Pioneer) - hat alles die selbe Absicht:
Kauft unser Servivehandbuch!!!

Da stehen in jedem Fall die Klarnamen der Teile drin. (Dein F4622014535 ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 'ne ZTX-Type). Also den Schaltungsdienst Lange anrufen - 030 723813 - und sich die Serviceanleitung ranholen - ohne geht hier garnix, wenn's nich stümperhaft werden soll. Sind die Bezeichnungen dann bekannt, kann ich Dir ne Bezugsquelle nennen für Restposten uralter Halbleiter, auch wenn die schon vor 25 Jahren abgekündigt wurden. Das ist dann nicht ganz billig da, logisch, aber ich denke das schmucke Teil hier dürfte es wert sein........ Wenn's das eine oder andre Teil auch dort nicht mehr gibt, hat man immer noch die Möglichkeit, anhand der Klarbezeichnung notgedrungen einen passenden Ersatz rauszusuchen - wenns nicht anders geht.

In jedem Fall würde ich ALLE Elkos rauswerfen, auch in der Siebung. (das mit den Pfennigbeträgen würd ich hier auch nicht unterschreiben - habe letzte Woche 25,- Taler hingelegt für ...
83 - Belinea 106030 leicht defekt       -- Belinea 106030 leicht defekt      
Geräteart : Monitor
Kenntnis : keine Kenntnis der Materi
______________________

Hallo !
Dies ist mein erster Auftritt hier im Board und ich möchte mich erstmal vorstellen:
Ich habe eine Ausbildung zum Energieelektroniker und studiere im 6ten Semster Physik.Hobbymäßig beschäftige ich mich mit Elektonikbastelleien und Computern.Ich bin vertraut im Umgang mit Lötkolben usw. Verfüge aber leider nicht über Oszzi oder Signalgenerator . Hab nur ein etwas besseres Digi Multimeter und eine Lötstation mit Zubehör.Und nun zu meinem Problem: Ich hab hier meinen 19 Zoll Belinea 10 60 30 Baujahr 2000 auf dem Tisch,und er hat folgendes Problem: Es erscheint noch ein Bild,nur beim Einschalten ist es sehr instabil.Das Bild verändert "rhythmisch" seine Grösse (ich glaub soewtas nennt man Pumpen?) und nach etwas 15 sec ist es etwas stabiler, "zuckelt an den Rändern links u rechts noch.Nach einiger Zeit (ca.45-60sec) fängt das ganze von vorn an.Schärfe und Helligkeit vollkommen in Ordnung,nur wie gesagt dieses Flackern/Pumpen.Ich weiss nicht ob ich richtig liege,habe auch schon über die Such Funktion hier im Board versucht schlauer zu werden,weil ich mich in dieser Materie nicht so auskenne,und könnte mir vorstellen,dass da ein Kondensator an Kapazität...
84 - HiFi Verstärker   Yamaha    A-500 linker Kan. rauscht und knistert -- HiFi Verstärker   Yamaha    A-500 linker Kan. rauscht und knistert
Defekte Elkos kann man mit dem ESR Meter aufspüren. Melli und Perl haben dazu ein einfaches Messverfahren mit Signalgenerator und Oszi vorgestellt. Rubrik Messgeräte im Selbstbau.

Andererseits würde ich da ganz frech hingehen, ein Signal einspeisen und mal sehen, an wecher Stelle der Schaltung das Signal plötzlich weg ist. Du hast ja den zweiten, identischen Kanal zum Vergleichen....
85 - Frage zu Signalgenerator ( Testsender) -- Frage zu Signalgenerator ( Testsender)
Hallo,

habe mir einen Signalgenerator von Monacor zugelegt und wollte ihn als Testsender für FME verwenden. Funktioniert auch soweit, nur hat das Gerät eine Signalstärke die sehr weitreichend ist, und ich will nicht das die ganze Nachbarschaft rennt wenn ich die Melder Teste. Ich habe an den BNC Ausgang ein 50 Ohm Wiederstand gelötet ( nicht abgeschirmt ) aber die Reichweite ist die selbe. Weis jemand wie ich das Signla abschwächen kann ?
Wäre für einen Tip sehr dankbar !

Gruß Micky
...
86 - Ultraschall sender -- Ultraschall sender
ich danke dir... die idee mit den Komperatoren klingt gut werd es mal weiter verfolgen.

Hab nur grade nen Prob entdeckt. Der komperator reagiert doch wenn der Eingangsstrom Größer ist als der Vergleichsstrom. Dann würde das signal für den ersten Sender zu lang, sodass er die ganze zeit sendet und sich mit den anderen überlapt. Der erste Sender darf ja nur nen ganz kurzes Trigersignal bekommen. Könnte schwierig werden aber nen guter ansatz zum lösen.

Oder seh ich da nen Prob wo keins ist?

EDIT: Nach ein wenig Googlen hab ichs gefunden.. also ein Fenster-Komparator wäre es. So nun hab ich wieder stoff zum lernen und begreifen . Ach ja was denkst du wäre ein guter Sägezahn Signalgenerator?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dodegy am 30 Jul 2003 13:46 ]...
87 - VU-Meter -- VU-Meter
Hallo

Also erstmal checken wie groß der Ausgangswiderstand deines Verstärker ist. Dürfte in der Anleitung stehen. Dann einen Leistungswiederstant nehmen mit der größe des Ausgangswiderstandes(größte Leistung des Verstärkers wenn
Ausganswiderstand und Lanstwiederstang gleich sind). Aber Vorsicht! R mit ausreichend Leistung nehmen sonst fliegt er dir um die Ohren!

Dann ein Eingnssignal von ca 1kHZ durch den Verstärker schicken(von Signalgenerator oder Testcd).

Jetzt Verstärker aufdrehen aber nur bis kurz vor den Clipping Bereich. Dann Spannung am Widerstand messen und mit der oben genannten Formel P ausrechnen!

Viel Spaß

Matthias
...
88 - nochmal weiße LED -- nochmal weiße LED
Dagegen muss ich protestieren !
Ich verwende den PC seit langem als Frequenzzähler, Spektrumanalysator und als Induktivitätsmessgerät. Dann noch als VLF Empfänger und als Signalgenerator.
Und nicht zu vergessen: Als Frequenzgangmessgerät....
Und dass bis hin zu 32kHz (64kHz Samplerate, die meisten Soundkarten schaffen nur 48kHz)

Von dem obigen Problem habe ich noch nichts gemerkt.
Ich kann den Audiotester empfehlen (http://www.sumuller.de)...
89 - Klirrfaktormessbrücke -- Klirrfaktormessbrücke
Klirrfaktormeßbrücke für drei Festfrequenzen 100 Hz, 1 kHz und 10 kHz.

Als Signalgenerator kann der Sinusgenerator verwendet werden. An den Ausgang der Brücke kann das NF-Millivoltmeter angeschlossen werden. Zunächst wird der Ausgang des Messobjekts an den Eingang der Messbrücke angeschlossen. Der Schalter S3 befindet sich in Stellung kal., und der Pegelsteller am Eingang ist auf Minimum zurückgestellt. Das NF-Millivoltmeter wird zunächst auf einen unempfindlichen Bereich (z. B. 1 V) gebracht. Nun wird der Pegelsteller aufgedreht, bis das NF-Millivoltmeter Vollausschlag zeigt (ggf. Millivoltmeter auf empfindlicheren Bereich schalten). Bei höheren Messspannungen kann der Schalter S1 geöffnet werden. Der erreichte Vollausschlag entspricht nun 100 %. S2 wird auf die richtige Messfrequenz eingestellt. Jetzt wird S3 auf messen gestellt. R8 und R11 werden wechselweise so eingestellt, daß man Minimumausschlag am Millivoltmeter erhält. Sobald der Zeigerausschlag unter 10 % ist, wird das Messgerät auf den nächst empfindlicheren Bereich geschaltet (dies wäre dann der Klirrfaktor-Messbereich 10 %). Wieder wird mit den beiden Reglern der Ausschlag minimiert; sollte eine Einstellung nicht mehr möglich sein, müssen stattdessen die Feinregler R9 und R12 bedient werden. Man beachte, daß...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Signalgenerator eine Antwort
Im transitornet gefunden: Signalgenerator


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161639334   Heute : 3144    Gestern : 19324    Online : 334        19.10.2021    9:50
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.127859115601