Gefunden für röhrenverstärker - Zum Elektronik Forum





1 - Bemessung Elkos -- Bemessung Elkos




Ersatzteile bestellen
  Servus,

wenn die Elkos wirklich in Röhrenverstärkern laufen sollen, dann sollte man die Spannungsfestigkeit genau beachten. Gerade Verstärker mit stärkeren Endröhren (z.B. EL 34 oder 6L6GC, oft in Gitarrenverstärkern), laufen mit deutlich höheren Anodenspannungen, oft 400 - 450 V. Ich hab jedoch auch schon Röhrenverstärker in der Hand gehabt mit EL 84 Endstufen, die mit 300 V nominaler Spannung laufen. Da geht die Spannung während der Aufheizphase durchaus bis 400 V hoch.

Der Elko wie auf dem Foto würde für manche ältere Röhrenradios passen, z.B. Philips oder SABA haben oft auch dreifache Elkos eingebaut. Allerdings sind 350 V heute auch schon etwas grenzwertig. Bei alten Röhrenradios sollte bei Betrieb am 230-V-Netz auf die Einstellung 240 V gestellt werden, soweit vorhanden.

Oft haben Elkos zwei Spannungsangaben aufgedruckt, z.B. 350/385 V, das bezieht sich dann auf 1. Wert = Dauer-Höchstspannung und 2. Wert = kurzzeitiger Maximalwert (max. 1 Minute, nach meiner Erinnerung) für die Überhöhung der Nennspannung während der Aufheizphase der Röhren.

Wegen der Schaltplanskizze: Gleiche Frage wie Murray, was soll das sein, was willst Du da erreichen?

Gruß
stego
2 - Kein Ton -- Plattenspieler   Elizabethan Lyric
Geräteart : Plattenspieler
Defekt : Kein Ton
Hersteller : Elizabethan
Gerätetyp : Lyric
Chassis : BSR Monarch UA14
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,
ich habe hier einen lustigen Mono Plattenspieler Mananch von Elizabethan (noch nie was von gehört gehabt) mit einem Ein-Röhrenverstärker EL84.

Es kommt kein Ton heraus.
Die einzige Röhre wird aber beheizt und beim Drehen des Lautstärkereglers oder wenn man an bestimmte Lötpunkte mit der Messspitze ran kommt, ertönt schon ein Brummen aus dem Lautsprecher.
Der Tonabnehmer schein schon mal gegen eine nicht originale ausgetauscht worden zu sein, das Gummi womit es am Tonarm besfestigt war habe ich entfernt weil es schon porös war und mit Draht wieder befestigt.
Ich nehme an dass der Tonabnehmer ok sein sollte wenn der Vorbesitzer es anscheinend so auch nutzen konnte.
Ich habe dazu einige Fragen die ich nach Wichtigkeit aufzähle, hänge auch die entsprechneden Foto dazu an.

******
Vorweg, vielleicht denken manche hier, wenn ich angefangene Threads nicht abgeschlossen oder keine Updates hinterlassen habe, dass mir das irgendwo vorbei ginge. Und ich respektlos sei. Dem ist aber wirklich nicht so, nur ist es so dass ich mehrere Sach...








3 - restauriertes Röhrenprüfgerät -- restauriertes Röhrenprüfgerät

Zitat :
Jornbyte hat am 12 Sep 2021 23:40 geschrieben :
Mich begeistern immer noch die Kabelbäume. Die musste ich auch ich auch noch Binden. Ohh... lang lang ist es her.



Ich hab da mal was gebastelt.
Es ging darum möglichst viel manuell zu machen,
ich wollte unbedingt ein schwarzes Chassis, schwarze Lötleisten, eine zentrale Masseführung und natürlich Knötchen

Die Planung für diesen Verstärker war ziemlich zeitraubend.
Ihr seht hier selbstgemachte Lötleisten, und natürlich auch Knötchentechnik

Röhrenverstärker "RIM Imperator" Neukonstruktion des Innenlebens.

...
4 - 100 oder 70V Übertrager -- 100 oder 70V Übertrager
Hallo,

wenn ich einen Röhrenverstärker habe, der für eine Impedanz der Lautsprecher von 64 Ohm oder ca. gedacht ist, diese aber runtersetzen möchte, kann ich da einen 70V oder 100V Übertrager nehmen und den an die Sekundärseite des eigentlichen Ausgangsübertragers hängen, dahinter dann andere Lautsprecher inklusive Frequenzweichen?

Weiß das jemand sicher?

Und wie berechne ich das?

Gruß,
Michael ...
5 - Neu-Aufbau oder Restaurierung -- aus Orgel Dereux Röhrenverstärker
Geräteart : Sonstige
Defekt : Neu-Aufbau oder Restaurierung
Hersteller : aus Orgel Dereux
Gerätetyp : Röhrenverstärker
______________________

Hallo,

ich habe hier einen Röhrenverstärker bei dem ich erstmal wissen muss, ob/wie weit Netztrafo und Ausgangsübertrager noch in Ordnung sind. Also, wie finde ich das heraus.

Dann würde ich gerne wissen, ob ich mittels den weiteren Übertragern, siehe Bild, die hohe vorgesehene Impedanz am Übertrager runtersetzen kann. (Also die liegt so vielleicht bei ca. 64 Ohm). Ich möchte keine Ersatzlast anschließen müssen.

Dann ist die Frage, ob die hohe Anodenspannung sinnvoll ist für die EL 34 oder, ob man die heruntersetzen kann, ohne viel im Schaltplan zu verändern.

Die Elkos würde ich gerne komplett austauschen und sämtliche Teile wechseln außer vielleicht Lötleisten und Freiverdrahtung, eventuell neue Freiverdrahtung mit dickem Silberdraht und neue/teilweise neue Röhrensockel.

Dafür suche ich Hilfe von jemandem, der sich gut auskennt.
Anbei ist der Schaltplan mit Fragen. Ein Teil des Netztrafos ist ersetzt, siehe Bild.









...
6 - Simpler Testverstärker für NF mit EC92/EL84 -- Simpler Testverstärker für NF mit EC92/EL84
Hab mir nun endlich mal die Zeit genommen selber einen
Röhrenverstärker zu basteln.
Ziel ist ein DAU-Sicheres Teil.
Die gröbsten Hürden sind genommen. Jetz gehts ans optimieren.
Die Ausgangsleistung mit einem umgefriemelten (Luftspalt) EI54 als AÜ ist etwa 1 Watt. Im Vergleich mit einer TDA2030-Endstufe klingt das Teil
deutlich brillianter... bei gleichem subjektivem Schalldruck.
Der Bassbereich kommt deutlich besser, Mitten und Höhen sauberer.
Ein M74 Heitztrafo ohne Luftspalt macht etwa 1,5 Watt an der
alten RFT-BOX B9283. Zimmerlautstärke wird überschrittet.
Deutliche Klangunterschiede zum EI54 sind nicht warnehmbar (z.Z).
Jetzt kommen Fragen

Wie kritisch ist die Gleichstrombelastung eines Ausgangsübertragers ohne
Luftspalt?





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kaira B am  9 Feb 2019 12:48 ]...
7 - 100Hz Brummen am Ausgang -- HiFi Verstärker Tube Amp Doctor Röhrenverstärker
Geräteart : Verstärker
Defekt : 100Hz Brummen am Ausgang
Hersteller : Tube Amp Doctor
Gerätetyp : Röhrenverstärker
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo liebes Forum, hier mein Problem:

Es handelt sich um einen Tube Amp Doctor 18 Watt TMB Röhrenverstärker. Er wurde selbst zusammengebaut. Am Ausgang des Verstärkers messe ich einen 100Hz Sinus. Die Intensität des Brummens wird erhöht, wenn ich den "Bass" EQ-Poti aufdrehe. Das Aufdrehen des "Volume"-Potis hat auf die Lautstärke des Brummens keine Auswirkung. Das Brummen ist erst vorhanden, nachdem der Röhrenverstärker 4-5 Sekunden läuft und NICHT im Standby ist. Ist er im Standby, ist das Brummen weg. Verschiedene Instrumentenkabel, Guitars und Boxen wurden ausprobiert und deshalb als Fehlerquelle auszuschließen. Das Brummen besteht auch, wenn keine Guitar oder Box angeschlossen ist ( mit Oszilloskop nachgemessen, allerdings kein sauberes Sinussignal mehr ohne Box). Der Amp wurde frisch aus neuen Bauteilen nach Anleitung zusammengebaut. Ansonsten läuft der Verstärker wie er soll.

Hier noch die Röhren: 3x #RT008 ECC83 WA, 1x #RT872 EL 84-STR Paar, 1x #RT506 EZ81

Vielen lieben Dank im Vorau...
8 - Trafo Sekundärspannung -- Trafo Sekundärspannung
Ein Konzept wie man einen Röhrenverstärker basteln will kann man auch mit schulüblichen Programmen entwerfen, das erfordert nichtmal ein CAD.

Macht man dann auchnoch das Chassis und die Lötleisten selber, dann wird das auch was. Nicht vergessen: Kabelbaum mit Knötchen

Das ist übrigends ein Stereo EL84 Gegentakt mit zus. Mikrofonvorstufen und Klangregelung. Bitte vorher auch solche Dinge wie zentrale Masseführung und Abschirmung von Vorstufen studieren, lohnt sich sehr und spart viel Kummer. Die verwendete Drossel ist eine 10H-200mA. Die Schaltung entspricht in etwa dem RIM-Imperator, der aufbau ist aber "etwas anders"

lG Martin





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  9 Mai 2018 20:27 ]...
9 - Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich -- Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich
Hallo, meine Rock-Ola 429 (Jahrgang 1965, Röhrenverstärker) brummt plötzlich ziemlich laut. Ich würde mal sagen ein 50hz Netzbrummen.
Sie lief jahrelang tipp-topp. Habe sie normal ausgeschaltet und am nächsten Tag war das brummen schlagartig da.
Das brummern kommt erst wenn eine Platte aufgelegt wird (und der Verstärker eingeschaltet wird).
Um das ganze etwas einzugrenzen habe ich schon mal folgendes gemacht:
Stecker vom Tonarm zum Verstärker getrennt (Eingangssignal) > brummen bleibt.
Plattenteller Motor abgesteckt > brummen bleibt.
Stromversorgung der Neonröhren getrennt > brummen bleibt.
Erdung kontrolliert > i.O., andere Steckdose probiert > brummen bleibt.
Alle Röhren getauscht > brummen bleibt.
Tonarmsignal auf externen Verstärker geleitet > tönt normal, kein brummen auf dem externen Verstärker.
Die Lautstärke des brummens ändert sich wenn man den Laufstärkenregler am Amp verstellt.

ein ähnliches Problem wurde hier schon mal diskutiert. Leider sieht mal keine Lösung dazu.
https://forum.electronicwerkstatt.d......html
10 - Tonbandgerät ZK120T -- Tonbandgerät ZK120T
Das waren Grundig Lizenzbauten, die Unterlagen zum TK120 de Luxe könnten daher auch passen. Das normale TK120 dürfte mechanisch gleich sein, hat aber einen Röhrenverstärker.

Passender Link zum Radiomuseum ist: http://www.radiomuseum.org/r/zaklady_unitra_zk120tzk_120.html
Der von Elektro Freak führt zur Röhrenversion.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  7 Jun 2017 21:38 ]...
11 - Brummen -- HiFi Verstärker   Vermona    Regent 30 Hall
Geräteart : Verstärker
Defekt : Brummen
Hersteller : Vermona
Gerätetyp : Regent 30 Hall
Chassis : Röhrenverstärker
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Einen schönen guten Tag

Ein Bekannter hat einen alten Röhrenverstärker (steht Böhm dran nicht Vermona sehe ich gerade) BJ um 1970 (nach Elkos) aus dem Müll geholt. Strand einen Monat draussen, zum Glück ist das Wasser nur in der Seite rein gelaufen.
Lautsprecher und Elektronik sind zum Glück trocken geblieben.

Letztendlich war nur eine Scheuerstelle an einem Draht welcher nach oben im Chassis führte und einen Kurzschluß gegen Masse machte das Problem und eine ECC83 war kaputt.
Beeindruckend was die 25W NF für einen Sound erzeugen. Brummt in Ruhe nur etwas sehr.

Jetzt bin ich gerade dabei die Elkos zu ersetzen bzw. zu formieren.
Sieht bei den 2x 200µF/350V für die Anodenspannung der Endstufe gar nicht schlecht aus.

Allerdings sind die anschließenden 2x20µF/350V defekt (ESR > 20 Ohm und einer schlägt bei >200V durch).
Wäre halt die Frage ob man die mit 2x50µF/350V ersetzen kann welche ich noch liegen habe?

Andere Frage:
Was macht der Einstellregler wo die He...
12 - Nagelbrett -- Nagelbrett
hallo liebe Industrieelektriker

Ich bräuchte mal etwas Nachhilfe,
Fachbereich Kabelbaum.

Nagelbrett,
Kabelstrang von unten nach oben, ca 8mm Durchmesser,
mit drei Abgängen unterwegs, jeweils 2-4 drahtig.

Wenn ich unten anfange:
(ich hab Bilder mit Benennung der Knoten gefunden)

1.) mit welchem Knötchen fang ich an,
2.) mit welcher Sorte Knötchen gehts dann weiter?
3.) wird bis zum Abgang gebunden oder durchgehend bis zum ober Ende?
4.) wie wird der Abgang am Hauptstrang verbunden?

danke für gute Tips.
lG Martin

warum diese Fragen über den veralteten Kram?
Ich hab ein Vintage Design für einen Röhrenverstärker gezeichnet,
Lötleistentechnik mit Kabelbaum. Das soll nun stilecht umgesetzt werden.
Piksauber, vorzeigbar. Arbeitszeit spielt keine Rolle.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 16 Jan 2017  7:45 ]...
13 - Röhrenverstärker -- Röhrenverstärker
Hab mir zum Fest einen Mini-Röhrenverstärker geschenkt.
Das Teil macht sein Ding, aber Wunder darf man in diesem
Preissektor natürlich nicht erwarten...
Der brihgt-Schalter knallt wenn man den C zuschaltet das mir
angst wird...
Brummen tut er wie ein großer... Röhrenverstärker müssen das.
Iss bei ordentlicher Lautstärke allerdings zu akzeptieren.
Mal die 12AX7A gegen eine ECC83 getauscht, subjektiv besser.
12AT7A gegen ECC83 bringt nix, ECC81 z.Z. nicht greifbar.
Der Sound wird verschwommener und matter.
Da musste ich natürlich mal gucken WARUM das Teil so spielt.
Da kommen natürlich Fragen auf
Leerlaufspannung sekundär 2x 268 Volt 6,9 Volt (Ue 230V Stelltrafo)
Übertrager 450 Ohm zu 3,5 Ohm Anzapfung bei 2,5 Ohm.
Werde ich mal unter Last messen.
Im Prinzip werkeln fünf Röhrensysteme in dem Kistchen...
Objektiv betrachtet nur vier. Die ECC81 ist parallel geschaltet.
Soll weniger rauschen... kann ich z.Z. nicht beurteilen.
Die Lautsprecherröhre 6V6GT ist klopfempfindlich... na gut.
Der Netztrafo wird ordentlich Warm, ganz knapp vor aua.
Der Übertrager nich so doll.
Schaltplansuche im Netz erfolglos.
Also:Abzeichnen.
Komplette Schaltung wird ...
14 - Probleme mit Röhrenverstärker Bausatz -- Probleme mit Röhrenverstärker Bausatz
Was auch immer du für einen Toaster zum fotografieren genutzt hast, mach das nie wieder...
Sinn und Zweck von Fotos ist es, das man darauf etwas erkennen kann. Die Bilder sind aber völlig unscharf, mit irgendeinem Rauschmuster versehen und völlig unbrauchbar.

Zitat :
So weit ich das verstanden habe sollte ich 220V-AC anschließen. Masse habe ich nicht angeschlossen, nur Phase und Null, hinten an den klemmen.
Du hast jetzt aber nicht 230V direkt aus dem Stromnetz dort angeschlossen, oder?
Ich vermisse auf den Bildern den Netztrafo.


Zitat : Hätte ich 6,3V AC auch anschließen sollen
Die Frage ist jetzt nicht ernstgemeint, oder?

...
15 - Nachbau -- unbekannt Fernregler
Hallo,

mein aktuelles Projekt ist eine 404 - Capri100.
An meiner 432 habe ich einen Nova-Regler. Den habe ich schon an einer 450 mit Röhrenverstärker probiert und er funktionierte und ich denke, dass er an der 404 auch passen müsste, zumal der Verstärker schon rein optisch fast baugleich aussieht. Die Stecker sind auch gleich. Ich kann nur gerade nicht testen, da ich den Verstärker einem Röhrenspezialisten zur Überholung geschickt habe. Leider habe ich nur noch ab der Transistorverstärkerzeit ein bisschen Ahnung, die Röhren waren vor meiner Zeit.

Die Fernregler werden aktuell für teilweise über 100 Euro gehandelt und deshalb habe ich vor, mal einen Nachbau zu versuchen. Die Bauteilpreise sind ja durchaus überschaubar.
Ein Problem sind nur noch die Originalstecker, die kaum noch zu bekommen sind, aber da kann man einen Adapter auf ein gängiges Format basteln.

Gruß Matthias ...
16 - Neues Mitglied + Hobbyauflösung -- Neues Mitglied + Hobbyauflösung
Hallo liebe Leute. Bin ein elektrischer Dinosaurier (1933) und gebe aus verschiedenen Gründen meine umfangreiche Sammlung auf. Als Elektroniker war ich mit allem beschäftigt, dass mit Verstärkerbau (Röhren oder Halbleiter), Lautsprecher- und deren Gehäuse-Entwicklung , Elektronik und Regeltechnik zu tun hatte. Einige Sachen sind in einem Radiomuseum gelandet, wieder andere in einem sehr regen Frickler-Forum, wo sie weiter entwickelt werden. Für den Rest, den ich verschenke, ja, für Ummi, suche ich Erben. Einzige Bedingung: Abholung.
Auflistung der zu verschenkenden Bauteilen/Zubehör aus Elektronik-Auflösung


Transformatoren 50---60 Stück, dabei auch für höhere Spannungen (Mikrowelle)

einige Leistungstransformatoren (Richtung KW) für Solaranlagenakku´s oder Schweissanlagen

1 Trafo 230V/ 4 x 4KV gibt 16KV, unentbehrlich für Teslaexperimente. Mit Funkenstrecke, ebenfalls auf Rollen.

Sortierkästchen mit uralt ge.- und si.-Halbleiter, auch IC´s

Jede Menge Steckernetzteile und Eigenbau-Netzteile

2 Regeltrafo´s null---230V in 19Zoll Gehäuse

1 regelbares Hochspannungsgerät

Gitarrenverstärker auf Rollen, Röhren, mit 2 Stück 30-er LS und mechanischer Echo-Spirale, ist kpl. , ob er tut weiss ich nich...
17 - Kühlschrank mit Gefrierfachnation aus Ein- und Ausschaltverzögerung für 12V-Relais -- Kühlschrank mit Gefrierfachnation aus Ein- und Ausschaltverzögerung für 12V-Relais
Die Relaisgeschichte ist da dann aber störanfälliger und riskanter als ein Schalter, da sind dann deutlich mehr Bateile die Ausfallen können.

Es ist richtig das Röhrenverstärker nicht ohne Last laufen sollen, das wissen aber auch die Hersteller und haben meistens entsprechende Schutzmaßnahmen vorgesehen.

Schaltest du denn unter Last, also mitten beim Gitarrespielen, um? ...
18 - Genie Nikola Tesla -- Genie Nikola Tesla
   Inhalte ausgeblendet durch Mr.Ed  
   Forenregeln
  

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  4 Jun 2015 13:31 ]...
19 - verschiedenes -- verschiedenes
Ich biete:

Vielleicht teilweise gebrauchte und schon alt: große Elkos mit z.B. 47000uF/16V, 680uF/385V, ITT 33000uF 16V, 10000uF 35V, 47000uF/16V teilweise zum verschrauben an den Anschlüssen. Mehrere, nicht nur dei Aufgeführten.

Und ungebrauchte, aber mehrere ältere Al-Elkos 3x 47uF 350V mit Schraubbefestigung, aber ohne Mutter und 16+16uF 350/385V auch mit Schraubbefestigung.

Röhren, Potis, Schiebepotis, Drehkos, vielleicht Röhrenvoltmeter, Trafos, sofern ich Daten habe, Kopfhörer vermutlich für Detektorempfänger, defekte Akai Tonbandmaschine, viell. HBM Messverstärker, ggf. Oszilloskop, ggf. Stelltrafo u.a.

Ein defekter Röhrenverstärker, eine umgebaute ehemals Elkatone 610

Grüße

Michael (toneslide (at) gmx.de) ...
20 - Frage zu Sicherungen und Phase(n) -- Frage zu Sicherungen und Phase(n)
Ich bin kein Eli, habe aber etwas Ahnung von NF-Technik.

Leider hast Du die Fragen noch nicht beantwortet, die gestellt wurden, gerade Leistungsangaben der anzuschließenden Geräte.
Ich unterstelle, an der Elektroinstallation willst/wirst Du nichts ändern, es geht dir darum, wie welche vorhandenen Stromkreise am sinnvollsten genutzt werden.
Zuvor wurde schon genannt, alle drei Phasen möglichst gleichmäßig zu belasten.

Alles von der Musik würde ich an der selben Phase betreiben und möglichst auch noch an der selben Steckdose. Das gilt aber nur für Kleinverbraucher wie Mischpult, halt euer Recordingzeugs. Wenn es sich bei den Bodentreter-Effekten um kleine Netzteile handelt, mit denen z.B. ein Effektgerät für die Gitarre versorgt wird, werden die da auch angeschlossen.
Bei den Verstärkern wird es schon schwieriger, stark abhängig von der Leistung.
Ein kleiner Röhrenverstärker für die Gitarre oder Gesang wird sich vermutlich mit 100 Watt begnügen, auch den kann man da anschließen.
PA kann so ziemlich alles bedeuten. Zieht das Zeugs ernsthaft Strom, schon Kilowatt aber Verstärker ohne Drehstromanschluss, sollte die Aufteilung auf mindestens zwei Stromkreise erfolgen.
Ist es auch Kleinkrams, eher Mithörverstärker mit ein paar Watt, auch an de...
21 - Trao anschliessen - mal anders -- Trao anschliessen - mal anders
Hallo Forum,

bitte steinigt mich nicht... ich hab hier ein Trafo aus einem Röhrenverstärker, der wiederum für einen anderen Röhrenverstärker eingesetzt werden soll - nur die Spannungen stimmen nicht ganz.

Der Trafo hat:

Primär 0-220VAC

Sekundär 0-250VAC, 0-40VAC, 0-6.3VAC

ich brauche: 6.3VAC und 240VAC

Da wir heute 230-240VAC aus dem Netz haben und die primär anschliesse hab ich ja sekundär ca. 270VAC.

Wenn ich jetzt das Netz an die 0-250VAC anschliesse, müsste ich an der 0-220VAC Wicklung ca. 200VAC haben. und wenn ich jetzt noch die 0-40VAC Wicklung dazu nehme, also in serie nehme, hab ich ca. 240VAC, oder?

Spricht irgendwas dagegen.....? ...
22 - Kondensator -- Kondensator
Hallo,
ich bin gerade bei einer Kondensator Kur von dem Röhrenverstärker meiner Jensen J 40 Jukebox.
Bisher hab ich auch alle bekommen, nur einer bereitet mir Kopfschmerzen.
5000PF 5000V steht drauf. Dieser ist so auch im Schaltplan aufgeführt mit den beiden Werten. Wo bekomm ich Ersatz ? War schon bei nem Elektronikladen und bei einem TV-Techniker um die Ecke, beide meinten diese könnten sie nicht bestellen .
Hat jemand eine Idee ?
Gruß Andi ...
23 - Röhrenverstärker selbstbau Problem -- Röhrenverstärker selbstbau Problem
Hallo zusammen. Ich habe vor einen Röhrenverstärker zu bauen bzw. schon angefangen. Das Netzteil, das Gehäuse und eine Verstärkerplatine ist bereits fertig. Es funktioniert alles soweit, als ich jedoch den Amp also eine Verstärkerseite mit bestückten Röhren eingeschaltet habe, bemerkte ich ein sehr hohes lautes summen am Ausgang. Hat irgendjemand eine Ahnung was es sein könnte?

Bauplan: http://www.mario001.de/elektronik/tubes/el34amp.htm
Abgeänderte Dinge: - Gleichstrom Heitzung für Vorstufe mit einzelnem Trafo und Schaltung.
- Benutzte Röhren: 6l6 GC
- Ausgangsübertager mit Abgriff bei 50%
...
24 - Layout auf Normalpapier -- Layout auf Normalpapier
Hallo,

bei der Verwendung von Normalpapier in der Übertragung auf die Photobehandelte Platine, geht da nur Transparentspray oder gibt es hier auch Geheimtipps? Der Druck erfolgt mit einem Laserdrucker. Da ich mehrere Platinen für einen Röhrenverstärker herstellen muss, alle 100 x 160mm, wollte ich zuerst die Bügelmetode anwenden. Aber nun habe ich sehr günstig Photobeschichtetes Material bekommen und habe nicht vor, den Photolack zu zerstören. Mit der Folie für den Laserdrucker habe ich es bereits versucht, aber ich bekomme die Ausdrucke nicht sauber übereinander, dass alles wirklich Lichtdicht ist. Und die Spezialfolie für Layoutausdrucke hat man bei uns im Ort nicht. Und für mich ist das nächste Elektronikgeschäft zu weit weg. Daher bleibt mir nur die Normalpapiervariante.

Grüße,

Jörg ...
25 - Probleme mit der Masse in Netzteil -- Probleme mit der Masse in Netzteil
Hallo

Danke "Offroad GTI" für deine Mühe und Zeit mit mir. Das Netzteil läuft jetzt.

Vielleicht kannst du mir auch bei meinem zweiten Problem helfen.
Das Netzteil ist für einen Röhrenverstärker das ich aus dem Buch "High-End mit Röhren" nachbaue.
z.B.: http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstaerker/4xEL84-30Watt.htm

Er soll ja bei einer Eingangsspannung von 1 Veff die Vollaussteuerung erreichen ca. 30W.
Bei mir kommt bei einer Eingangsspannung von 2 Vss (ca.0,7 Veff) nur eine Ausgangsspannung von 2,5 Vss (ca. 1,13 Veff) und den fängt er au zu schwingen an ein 4 Ohm Lastwiederstand gemessen.

Ich habe mal zwei Videos gemacht:

Eingangsspannung u. Ausgangsspannung:
http://www.youtube.com/watch?v=LiQIpo-luGM&feature=youtu.be

Spannungsabfall über ein Kathodenwiderstand:
http://www....
26 - Stereo-Leiterplatte erstellen (Eagle 6.2.0 Light) -- Stereo-Leiterplatte erstellen (Eagle 6.2.0 Light)

Zitat :
Warum fertigst du nicht einfach zwei identische Platinen an?


Hallo Perl,

ich entwickele die Platine für einen Freund, der einen kleinen Röhrenverstärker baut. Leider musste er nun feststellen, dass sein schon fertiggestelltes Gehäuse eben nicht mehr sehr viel Platz beinhaltet. Es gibt nur eine Möglichkeit, diese Leiterplatte dort unterzubringen. Und ob ich das mit den Endmaßen überhaupt schaffe ist noch fraglich.

Ich bin, wie geschrieben, kein Eagle-Experte und habe alles schon sehr weit "zusammenziehen" können. Eigentlich sind nur etwa 3x3 cm Platz für die Platine. SMD kommt allerdings nicht in Frage, darin haben weder er noch ich Erfahrungen.

Gruß Jens ...
27 - Problemme Röhrenverstärker -- Problemme Röhrenverstärker
Hallo

Erstmal vorneweg. Ich habe/bin dabei ein Röhrenverstärker zu bauen. Die Schaltung ist aus dem Buch „High-End mit Röhren“ von Gerhard Haas.
Nun zu mein Problem. Habe alles aufgebaut und auch eingestellt, die linke Seite geht ohne Probleme. Nur die rechte Seite macht Probleme.

Problem:
Wen ich den Lautsterke Poti hoch drehe wird ja die Spannung über den Kathodenwiderstand großen. Und ab ca. 360mV fängt es auf einmal an stark zu schwanken von ca. 0,02 bin 1,5V und es hört erst wieder auf wen ich den Verstärker vom Strom trenne.

Die linke Seite kann ich den Lautsterke Poti bis zum Anschlag hoch drehen ohne Probleme.
Spannungsabfall über den Kathodenwiderstand = ca. 540mV und Ausgangsspannung = ca. 25Vss

Eingangsspannung = 2 Vss / 1 kHz.
...
28 - Klingt eine Niederspannungsröhren anders als eine Hochspannungsröhre? -- Klingt eine Niederspannungsröhren anders als eine Hochspannungsröhre?
Hey

Ich weiß der Thread ist schon etwas in die Jahre gekommen, ich finde aber es muss noch ein bisschen was dazu gesagt werden.

Ob maan nun Röhre oder Transistor bevorzugt kann man glaube ich nicht rein technisch begründen, denn dann würde kein Mensch mehr Röhren benutzen.
Es ist halt eine Klang und Glaubensfr<ge, aber damit fange ich jetzt nicht an.

Aber zu den Niederspannungsröhren:

Für Anfänger wäre es ja eigentlich ideal sichen einen Gitarrenverstärker oder Hifi Röhrenverstärker zusammenbasteln zu können ohne gebrutzelt zu werden, leider sind Niederspannungsröhren halt rar und wie die ECC86 nicht wirklich für viel Leistung zu haben. Elektronenröhren bruachen halt Spannung.

Klingen tun sie aber prinzipiell erst mal genau so, obwohl das auch wieder eine Glaubensfrage ist, es gibt ja Leute die behaupten,dass die neue russische Röhrenfertigung härter klingt als die alten weichen europäischen Röhren....

Jedenfalls kenne ich eigentlich eh nur eine Röhre wo man sinnvoll ohne zu krasse Verzerrungen auch bei 24V Volt und erst recht bei 60V leistung ziehen kann, das ist die 13P1S, eine sowjetische Endstufenröhre für Niederspannung, habe damit selber schon einen Amp gebaut und bin damit hoch zufrieden.

Zurzeit versuch...
29 - Ausgangsleistung eines Verstärkers berechnen -- Ausgangsleistung eines Verstärkers berechnen
Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass es ein Röhrenverstärker mit der Vorstufe einer Krank Krankenstein und einer selbst entwickelten Endstufe mit einer PL36 ist ...
30 - An Keramiktonabnehmer eingang MP3 Player anschließen -- An Keramiktonabnehmer eingang MP3 Player anschließen

Zitat : Wo find ich einen Schaltplan für die Schaltung
Das ist jetzt ein Scherz, oder? Für eine Schaltung mit nur einem Bauteil ein Schaltbild?

Zitat : welcher wert sollte der Poti haben ?
Ist ziemlich egal, ein 10k log. Stereopoti sollte passen.

Du kannst das Signal auch am Lautstärkeregler einspeisen.

Bist du dir mit dem Kristallsystem sicher? Lt. Handbuch sitzt da ein Magnetsystem drin. Das war übrigens der erste Versuch mit Transistorverstärkern. Die Nachfolgemodelle hatten dann schnell wieder Röhrenverstärker.

...
31 - Motor brummt, läuft nicht an -- Brill Rasenmäher
Hauptsache, du baust nicht deine alten Socken in den Röhrenverstärker ein.
Das könnte die Feiertagsstimmung doch erheblich dämpfen. ...
32 - Pöl-Mafia? -- Pöl-Mafia?
Mein Kumpel möchte halt einen Röhrenverstärker haben wie ihn die Jungs von Amon beim Twilightalbum eingesetzt haben. Leider kosten die Teile afaik vierstellig, also baut man sich sowas selbst.
Für den "Metalsound" braucht man halt ne hohe Verstärkung.
Das Wörtchen "HiGain" habe ich als Stromgitarrennoob von meinem Kumpel übernommen, der sich in dem Bereich jedenfalls besser auskennt als ich.
Die Oszillationen haben wir so langsam im Griff, ansonsten werden Elkos und Ferrit reingeworfen
Und die Saiten mit den tiefen Tönen sind sehr wohl wichtig, hör dir mal Guardians of Asgaard an. ...
33 - Transistoren kaputt -- HiFi Verstärker Fischer Studiotechnik leider abgekratzt
Röhrenverstärker ist es keiner (zumindest find ich keine)

Was ein DC-offset ist weiss ich leider nicht ...
34 - die ganz großen Tek -- die ganz großen Tek
Was glüht im ersten Bild so schön?
Ist das ein Kettenverstärker der Vertikalablenkung?

Fur die, die das nicht kennen:
Eine breitbandige Röhrenverstärkerstufe, bei der die Gitter einer Vielzahl von Verstärkerröhren zeitversetzt über eine Verzögerungsleitung angesteuert werden, und ihre Anoden ebenso an die Anzapfungen einer ausgangsseitigen Verzögerungsleitung angeschlossen sind. ...
35 - Suche Layouter und Hilfe für Hochleistungsverstärker -- Suche Layouter und Hilfe für Hochleistungsverstärker
Wenn das so einfach wäre ein Flugzeug vom Himmel zu holen, frag ich mich warum immer wieder einige Trottel das mit Spregstoff versuchen. Hier lernt man ja wie das viel einfacher geht...

Spaß beiseite, die EMV gehört aber auch zum Gesamtschaltplan. Ich habe das große Glück, Firmen zu besitzen, die alle erforderlichen Arbeiten erledigen können, jedoch nicht die elektronische Komponente. Mein Ehrgeiz dabei ist es auch, ein sehr wertiges Gehäuse zu schaffen und eben ein absolutes Einzelstück zu besitzen.
Wirtschaftlich ist das ganze natürlich nicht! Wobei ich mir auch vorstelen könnte, wenn es sich um etwas ganz besonderes am Ende handelt es auch zu vertreiben... Ich kann und will mich da ja auch gar nicht festlegen. Primärziel ist, die eigenständige Herstellung meines eigenen Verstärkers, den zunächst nur ich habe und der nicht kaputt gehen kann.
Und wenn dafür 50 Kg Ringkerntravos eingesetzt werden müssen, dann ist es eben so... und wenn die ganze Kste nachher 100kg wiegt ist es ebenfalls so...
Weil nun die Frage kam, was Priorität haben soll, Klang oder Leistung, möchte ich sagen, dass beides hohen Stellenwert hat. Etwas viel wichtigeres gibt es aber noch: Sol...
36 - Frage zu Röhrenverstärker -- Frage zu Röhrenverstärker
Wei du schon schreibst:
75 W / 450 V = 167 mA.
Für diesen Strom ist jeder Draht ausreichend, der einigermaßen handhabbar ist (jeder beliebige Schaltdraht).
Unbedingt zu beachten ist jedoch die Isolationsfestigkeit!
450 V sind nicht besonders wenig und die Drähte, die man meist bekommt, bei denen ist spätestens bei 300 V Schluß.

Sieh mal in einen Röhrenverstärker oder in ein Röhrenradio hinein, da sind die Schaltdrähte meist in Gewebeschläuche eingezogen (so hat man jedenfalls in der "Röhrenzeit" gebaut).

Ersatzweise könnte ich mir auch Einzeladern aus der Drehstrominstallation vorstellen, diese dürften halbwegs einfach zu beschaffen sein.

Die 450 V liegen auch nicht überall an, bei den Verbindungen mit niedrigeren Spannungen steht das Isolationsproblem dann nicht so.

btw: mutiges Projekt mit EL 34 und 450 V an den Anoden, wenn du dann Fragen zum Schaltdraht hast ... ...
37 - NF - Verstärkermodul Pollin -- NF - Verstärkermodul Pollin

Zitat : Jetzt will ich gerne diese passive Regelung nachbestücken, finde im Internet aber nixDu findest solche Schaltungen unter dem Begriff "Kuhschwanz-Entzerrer".
Du brauchst dafür aber reichlich Eingangsspannung, evtl. also noch eine zusätzliche Verstärkerstufe, denn ein passives Netzwerk kann natürlich immer nur abschwächen.
Ein Bass- oder Höhenanhebung um z.B. 12dB bedeutet in diesem Zuammenhang nichts anderes, als dass alle anderen Frequenzen stets um mindestens diesen Betrag abgesenkt werden.

Vermeide dabei Schaltungen, die für Röhrenverstärker dimensioniert wurden, weil diese viel hochohmiger ausgelegt sind, als solche für Transistorverstärker.

...
38 - MKS4 vs MKB10 Kondensatoren -- MKS4 vs MKB10 Kondensatoren
Hallo!

Ich habe mal wieder eine Frage zu Kondensatoren.

Ich baue einen Röhrenverstärker auf. Da sind an div. STellen MKS4 Kondensatoren vorgesehen. Kann man da auch MKB10 er verbauen?

Gruß ...
39 - Kapazitiver Spannungsteiler im Verstärker -- Kapazitiver Spannungsteiler im Verstärker
Ich habe einen einfachen Röhrenverstärker gebaut, der Trafo für die Anodenspannung liefert mir aber 250VAC (250VDC benötigt). Deshalb hab ich nach der Gleichrichtung einen kapazitiven Spannungsteiler gebaut um die benötigte Gleichpannung an einem der Kondensatoren abzugreifen. Meine Berechnungen stellten sich als sehr präzise heraus, da fast exakt 250V am Kondensator waren. Während des Betriebes jedoch flog mir der andere Kondensator (derjenige, der nicht belastet war)nach ca.3 minuten mit einem lauten Knall um die Ohren.ich glaube das liegt daran, dass beim Betrieb durch die Belastung die Spannung am Kondensator zusammenbrach und dadurch die Spannungsfestigkeit des anderen Kondensators überschritten wurde -->

Befor ich jedoch das selbe, nur mit einem zum Kondensator parallelen Widerstand, um eine Last zu simulieren, will ich fragen, wie man das besser machen kann. (Spannung muss nicht genau sein. zwischen 250 und 300 V sind OK)

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus ...
40 - Röhrenverstärker eigenbau -- Röhrenverstärker eigenbau
Hallo

Ich habe mich schon länger mit den Themas Auseinandergesetzte. Es geht darum mir meinen eigenen Röhrenverstärker zu Bauen. Ich bin auch schon soweit das ich ein Schaltplan habe der Vorverstärker und die Endstufe habe ich mir aus den Internet zusammen gesucht (jogis-roehrenbude).

Nun wollte ich euch mal Bitten darüber zu schauen ob alles so zusammenpasst. Oder vielleicht hat ja einer auch ein paar Verbesserungsvorschlag.


Ein paar fragen habe ich auch noch bei denen ihr mir bestimmt weiter helfen könnt.

Frage 1:
Die Anodenspannung der Endstufe ist ja 350V ist das OK oder zu Hoch ???

Frage 2:
Ist das Netzteil für die Anodenspannung so OK ich meine kann ich es so machen für die 350V (Endstufe) und der 245V (Vorverstärker) ???

Frage 3:
Ich weiß nicht wie ich das Netzteil für die Heizung machen soll den es soll ein Gleichstromheizung sein ???

Frage 4:
Woher bekomme ich und was für ein Netzteil Trafo brauch ich ???

Frage 5:
Woher bekomme ich die Passenden Ausgangsübertrager Trafos ???


Hier kommt den jetzt das Schaltplan.

Netztteil:
41 - Gerätesicherung fliegt raus -- HiFi Verstärker aus Dereux Orgel Röhrenverstärker
Geräteart : Verstärker
Defekt : Gerätesicherung fliegt raus
Hersteller : aus Dereux Orgel
Gerätetyp : Röhrenverstärker
Chassis : Metallchassis
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe ein Problem. Kürzlich baute ich eine Verstärkerbox mit Lautsprechern. Als Verstärker nahm ich einen Röhrenverstärker aus einer Orgel von Dereux mit zwei mal EL34 Gegentakt.

Ich testete das Ganze. Gab ein gutes Klangbild mit Keyboard und E-Bass.

Später nahm ich das Kabel vom Keyboard während Betrieb des Verstärkers raus und warf es runter. Es stank nach irgendwas, weiß nicht, ob schon vorher. War aber kein extrem starker Geruch. Roch auch nicht unbedingt nach einem zerstörten Elko. Aber die Gerätesicherung flog raus.

Ich dachte der netztrafo wäre durch, baute ihn aus.
Dann testete ich den Netztrafo im Leerlauf, also vorher alle Verbindungen abgelötet. Kein Problem.
Dann baute ich den Netztrafo wieder ein und lötete alles wieder zusammen, ohne Fehler.

Hab den dann ohne Röhren getestet, ohne Probleme. Als ich dann, beim neuen Test, die Röhren wieder draufsetzte, flog wieder die Gerätesicherung raus, nachdem die Röhren kurz am leuchten waren. Das Heizpoti klemmte ich ab aus anderen Grün...
42 - keine -- Stereoanlage Saba 9240 s electronic
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : keine
Hersteller : Saba
Gerätetyp : 9240 s electronic
Chassis : metall/plastik
______________________

Hallo.

Ich habe von meinem Nachbarn ein richtige Hifi-Rarität geschenkt bekommen. Es handelt sich um ein 9240 s electronic der Firma Saba. Es funktioniert super. Der Klangt ist unvergleichtbar. Dafür das es ein Transistorgerät ist, klingt es dermaßen gut, dass wenn man es nicht sieht, meinen könnte da ist ein Röhrenverstärker als Endstufe. Es sieht nur schon ein bischen staubig aus und eine LED geht nicht mehr. Sie zeigt an welcher Senderspeicher gerade angeschaltet ist. Das ist auch das einzige kaputte. Wie ersetze ich diese? Es wäre zwar nicht nötig, aber ich bin ein perfektionist.

Was ich machen wollte ist, dass Gerät generalzuüberholen. Denn es ist von 1979 und es sollte ja natürlich noch eine Jahre funktionieren. Was natürlich den Sammlerwert irgendwann steigern würde. Und wie ich bei eBay sehe ist der jetzt schon ziemlich hoch. Ich habe zwar erfahrung mit Radiogeräten in Röhrentechnik. Aber nicht mit solchen Highend-Geräten. Also meine Frage ist: Was sollte/muss ich erneuern?

Außerdem noch eine Sache zum Chassis. Um die Frontblende ist ein Rahmen. Der eigentlich schwarz ist, ...
43 - Schaltplan Dynacord Da15v gesucht -- Schaltplan Dynacord Da15v gesucht
Hallo Zusammen.Kann mir eventuel jemand helfen ?Ich suche den Schaltplan vom Dynacord Röhrenverstärker Da15v(ecc83,ecf80,el84).Danke im vorraus Harald ...
44 - Stereo Endstufe sollte nur in Mono betrieben werden ? -- Stereo Endstufe sollte nur in Mono betrieben werden ?
Es ist seine Meinung, dass der Amp Schaden davon trägt, ist sich aber nicht ganz sicher. Daher das Fragezeichen - und das ist keine Diskussionsgrundlage, das ist jetzt so .


Zitat :
sub205 hat am  4 Nov 2010 15:38 geschrieben :
- einem Kanal das um 180° phasenverschobene Signal des anderen Kanals geben und den Lautsprecher zwischen beide Plus-Klemmen setzen

Das ist die einzige Möglichkeit, die man nicht machen sollte. Im Brückenbetrieb braucht man, wenn es korrekt dimensioniert werden soll, am Lautsprecherausgang die doppelte Impedanz. Beispiel: Verstärker im Stereo-Betrieb: 2x4Ohm, im Brückenbetrieb 1x8Ohm.

Mal angenommen es handelt sich nicht um einen Röhren-Verstärker kannst du bedenkenlos nur einen Kanal belasten. Der Verstärker wird sich insofern bedanken, dass die Komponenten im Inneren nicht so warm werden
45 - Folienkondensator größer gleich besser? -- Folienkondensator größer gleich besser?
Hy,

das mit dem jedemenge Geld im Geschäft lassen trifft auf ihn zu.
Wenn der seine Röhrenverstärker baut dann kommen da nut C's rein die 3 oder mehr Euro kosten.

Ein anderer Bastelfreund von mir der richtig große Röhrenverstärker baut
zum Beispiel mit 16x EL84 oder 40x EF80 der hatte mir gesagt dass es sch... egal ist hauptsache Folie.
Er baut das ein was er da hat.

Am liebsten verbaut er die gelben MKT aus DDR-Produktion die sollen richtig gut sein.

mfg
...
46 - Diverse Probleme - Fusch an der Elektrik? -- Diverse Probleme - Fusch an der Elektrik?

Zitat :
ThomasausWB hat am 23 Okt 2010 22:52 geschrieben :
Mein E-Gitarren Verstärker brummt an 2 Doppelsteckdosen enorm.

Dreh mal den Stecker in der Schukodose um 180° hab ich hier z.b.
bei Fender TwinReverbs ( Röhrenverstärker ) auch.....


[ Diese Nachricht wurde geändert von: gillem am 24 Okt 2010 22:59 ]...
47 - Tischkopierer -- Tischkopierer
Eines ist bei der Renovierung 1997 verkauft worden, das habe ich später noch beim Käufer in Aktion gesehen. War nicht unbedingt riesig und die Projektion war auch in einem nur dämmrigen Raum halbwegs sichtbar. War wahrscheinlich nicht ganz so antik

Bei dem selben Flohmarkt ist auch das Spulentonbandgerät aus dem Musiksaal verkauft worden, ein Philips, denke mal frühe 60er, 4 Geschwindigkeiten und alles, aber auch kein Riesengerät (zwischen den kleinen Philips-Koffern wo 18cm-Spulen schon überstehen und großen Heimgeräten wie Grundig TK46 ungefähr in der Mitte würde ich sagen). Müßte eigentlich noch irgendwo stehen... besonders gut funktioniert hat es leider nie mehr, alle Gummiteile hatten sich aufgelöst und beim Ausprobieren in der Schule den Korkbelag der Spulenbremse mitgenommen, d.h. eine Spule drehte ungebremst weiter. Ließe sich sicher reparieren, aber damals konnte ich das nicht. Irgendwann hat dann auch der Röhrenverstärker angefangen, immer lauter zu rauschen, dann habe ich es außer Betrieb genommen (mal abgesehen davon, daß ich damals nur Riemen mit rundem Querschnitt auftreiben konnte, die für die originalen Vierkantriemen ein äußerst magerer Ersatz mit sehr schlechter Kraftübertragung waren).

Vermutlich ...
48 - Röhrenverstärker Begriffserklärung -- Röhrenverstärker Begriffserklärung
Hallo

Was ist bei einen Röhrenverstärker ""Parallel Octal Output Tube Option"" ??

danke ...
49 - Buch über Röhrenverstärker -- Buch über Röhrenverstärker
Hallo miteinander

Ich habe vor, einen Röhrenverstärker selbst zu bauen. Jetzt wollte ich mich zuerst einmal mit der Theorie etwas beschäftigen und darum wollte ich euch fragen, ob ihr mir ein gutes Buch über Röhrenverstärker empfehlen könnt.

Danke für eure Vorschläge

LG strahmi ...
50 - iPod Dockingstation- Verstärker -- iPod Dockingstation- Verstärker
Hey Leute,

ich möchte mir eine Dockingstation für meinen iPod aufbauen, die unter anderem auch die Musik abspielen soll. Für unterwegs halt.
Woher ich das Audiosignal usw. bekomme weiß ich schon und auch über ein paar andere Dinge habe ich mich bereits grob informiert.

Nun ist aber mein Problem, dass ich wohl einen Vertärker brauche damit alles richtig funktioniert.
Hab grad aber keine Idee wie sowas funktionieren soll.
Ich weiß es gibt, Röhrenverstärker, die sich so von 12V-230V bewegen, wenn ich mich nicht irre.
Und Transistoren Verstärker oder IC Verstärker, naja ich weiß nicht.

Ich hab aber über Google ein Forum gefunden, wo jemand auch einen Verstärker gebaut hat, der komplett ohne Röhren und ICs funktioniert hat. Waren nur ein paar Wiederstände und Elkos drauf zu sehn, wenn ich mich nicht täusche. Der Schaltplan ist leider nicht mehr erreichbar, da der Beitrag von 2005 ist.

Geht mir prinzipiell darum, dass mir jemand eventuell aufschreiben könnte oder mir eine Seite geben könnte, auf der mir gesagt wird, welche Materialien ich benötige und auf der ein grober Schaltplan, der für Laien geeignet ist, gezeigt wird. Eine Bauanleitung ist nicht zwingend von Nöten.

Wär gut wenn der Verstärker mit ca. 9V oder weniger lauf...
51 - Falsche Spannung nach dem gleichrichten. -- Falsche Spannung nach dem gleichrichten.
Das ist nicht erstaunlich sondern selbstverständlich.
Bei deinen geringen Kenntnissen habe ich erhebliche Bedenken, wenn du versuchst einen Röhrenverstärker aufzubauen.
Da werden regelmäßig lebensgefährliche Spannungen verwendet und der Glaube vorsichtig genug zu sein, oder einen Schutzengel zu haben, nützt im Ernstfall wenig.

Bleib lieber bei Transistorverstärkern.
Dein 24V-Trafo eignet sich dafür ganz gut und du spielst nicht mit deinem Leben.
...
52 - Geht nach falscher Röhre nicht mehr an... -- HiFi Verstärker   Sound Italy    Röhren-Gitarrenverstärker
Geräteart : Verstärker
Defekt : Defekt
Hersteller : Sound Italy
Gerätetyp : Röhren-Gitarrenverstärker
______________________

Hallöchen

Ich hatte mir mal vor langer Zeit einen
netten, alten (70er Jahre) Röhrenverstärker
eines unbekannten italienischen Herstellers über
eBay zugelegt.

Der Sound war hervorragend.

Habe dann erstmal das gitarrespielen
pausiert und es einem (ehemaligen) guten Kumpel
ausgeliehen. Er musste mir hoch und heilig versprechen,
dass er keine Experiment oder sonstige Modifizierungen
an dem Verstärkeli vornimmt...

Tja, wie gesagt ehemaliger guter Kumpel.

Als ich nach ca. 2 Monaten das Gerät zurück geholt habe,
war es kaputt.Ich will jetzt nicht weiter auf Einzelheiten eingehen,
ich weiß nur dass er/einer von ihm oder ein sonstiger Vollhorst andere
Röhren in das Gerät gesteckt hat (eigentlich müssen es el84 sein)
und als er angemacht wurde (mit den falschen Röhren),
er auch sofort wieder ausgegangen ist.

Sicherung wurde ausgetauscht, aber er geht weiterhin nicht mehr an.

Ich bin kein Hardcore-Hobby Elektroniker..oder...
53 - Dynacord Eminent 200 -- Dynacord Eminent 200

Zitat : So ein kleiner dünner Draht glüht wohl schneller durch, als manche Sicherung, also sehe ich darin nicht das grosse Problem.Das ist die falsche Einstellung.
Wohin soll das denn führen, wenn du keinerlei Schaltungskenntnisse hast, die Funktion von Bauteilen nicht kennst, keinerlei Verfahren zur Fehlersuche kennst und wohl auch keine Ersatzteile vorrätig hast?
Ganz einfach: Du wirst das Teil mit der Herumstocherei vollends ruinieren.
Beim Röhrenverstärker könnte es genau andersrum verlaufen: Evtl. wird er dich töten. ...
54 - NF Verstärker mit weichen Bass -- NF Verstärker mit weichen Bass
Hallo,

ich möchte mir eine MP3-Konsole bauen aber es soll nicht unbedingt die
Lautstärke im Vordergrund stehen, sondern die Klangfülle! Ich stelle mir bei geringer Lautstärke neben guten Höhen- und Mitteltönen auch einen schönen vollen und weichen Bass vor. Bin Oldiefan, brauche Bass!

Bei einem Telefunken Bajazzo Compact 201 hört sich die Musik sehr schön an! Im NF-Verstärker dieses Radiorekorders, Mono, (1974) ist ein TBA 810, 6W verbaut mit einem Klangregelnetzwerk (Höhen, Tiefen und Lautstärkeregler. Mein Freund würde mir dafür ein tolles Echtholzgehäuse bauen, er ist Schreiner.

Nun meine Fragen: Soll ich den Bajazzo-Verstärker mit Klangregelnetzwerk nachbauen?

Oder gibt es ein adäquaten NF-Verstärker der heutigen Technik, der das erfüllt, was ich brauche?

1.) Bei geringer Lautstärke einen schönen weichen Bass. (Sehr wichtig)
2.) Batterie betrieben kann, muss aber nicht.
3.) Lautsprecher (Weiß ich noch nicht) Am besten nicht ganz zu groß.
4.) Gibt es Bausätze? (NF Verstärker, Klangregelnetzwerk)Punkt 1
5.) Ein Röhrenverstärker?

Ich würde mich über eure Vorschläge (Hilfe) sehr freuen! Vielen Dank!
55 - Gleichstrommotor an zwei Quellen -- Gleichstrommotor an zwei Quellen

Zitat : Habe einen Gleichstrommotor und zwei Quellen (PWM).
.....
Allerdings will ich keine Mosfets oder Ähnliches verwenden. PWM mit Relais ?
Das wird nicht lange halten, die Verwendung von Thyratrons wäre reiner Masochismus, und Elektronenröhren bringen vielleicht nicht den erforderlichen Strom.
In der Vor-Transistorzeit hat man bei kleinen Leistungen vorzugsweise Röhrenverstärker und Wechselstromotore für solche Schaltungen verwendet. ...
56 - Suche hellgraues Basismaterial -- Suche hellgraues Basismaterial

Zitat : wie der Rotz klingt, spielt heute kaum noch eine Rolle...Nicht gerade ein gepflegter Ausdruck, stimmt aber.
Als wir den Transistorverstärkern endlich beigebracht hatten, praktisch keinen Klirrfaktor, keine Rauschen, keine Intermodulation und unendlichen Frequenzgang zu haben, kamen die Hifi-Puristen und bauten wieder Röhrenverstärker, weil ihnen alle diese Verzerrungen am "Klang" fehlten.
...
57 - Digitale Audioverstärker IC´s -- Digitale Audioverstärker IC´s
Hallo!

Also mein Verstärkter ist kaputt und die Röhrenverstärker bekomme ich auch nicht so, wie ich das will. So will ich endlich das Thema abschließen, und mich von der analogen Übertragung verabschieden. Aber leider finde ich überhaupt keine IC´s und ich begreife nicht warum.
Also ich suche: Ein IC mit digitalem Eingang und analogem mono Ausgang um 100 Watt(din) bei 2-8Ohm.
Das IC sollte also entweder eine digital definierte Spannung ausgeben, oder über einen Puffer die ausgegebene Spannung überprüfen (PWM).

Digitale Verstäeker IC´s die ich im Internet gefunden habe, arbeiten alle mit analogen Eingangssignalen, auf die möchte ich aber unbedingt verzichten.

Carsten ...
58 - Kinolautsprecher von Vacuumschmelze AG, Berlin -- Kinolautsprecher von Vacuumschmelze AG, Berlin
-es geht weiter, daher wieder geöffnet-


Zitat :
drahtlos hat am 28 Aug 2009 22:07 geschrieben :
Hallo,

zunächst bedanke ich mich für die Vielzahl der Beiträge, die ich auf meine Anfrage vom 6.5.2009, erhalten habe. Jetzt erst komme ich dazu, mir das "Schmuckstück" welches es sein soll, näher unter die Lupe zu nehmen.
Wie kann ich es prüfen, ob das 45 Jahre alte Stück noch in Ordnung ist. Mit meinem VOLTCRAFT bekomme ich keine Werte angezeigt. Einen entsprechenden Röhrenverstärker (etwa 110 Volt) besitze ich nicht. Wenn ich mit beiden Händen ganz vorsichig auf die Membrane drücke, hört man ein leises knistersn. Muss eine Membrane nicht schwingen also lautlos sein? Die Membrane ist äusserlich unbeschädigt.Muss es also eine andere Ursache haben.
In den Beiträgen zu meiner Anfrage habe ich entnommen, dass sich " Elektro Nicki" sich eingehend mit der Reparatur eines solchen Klankörpers beschäft...
59 - Kinolautsprecher Klangfilm 6Kl. Isp.8, T14 -- Kinolautsprecher Klangfilm 6Kl. Isp.8, T14
Hallo,

zunächst bedanke ich mich für die Vielzahl der Beiträge, die ich auf meine Anfrage vom 6.5.2009, erhalten habe. Jetzt erst komme ich dazu, mir das "Schmuckstück" welches es sein soll, näher unter die Lupe zu nehmen.
Wie kann ich es prüfen, ob das 45 Jahre alte Stück noch in Ordnung ist. Mit meinem VOLTCRAFT bekomme ich keine Werte angezeigt. Einen entsprechenden Röhrenverstärker (etwa 110 Volt) besitze ich nicht. Wenn ich mit beiden Händen ganz vorsichig auf die Membrane drücke, hört man ein leises knistersn. Muss eine Membrane nicht schwingen also lautlos sein? Die Membrane ist äusserlich unbeschädigt.Muss es also eine andere Ursache haben.
In den Beiträgen zu meiner Anfrage habe ich entnommen, dass sich " Elektro Nicki" sich eingehend mit der Reparatur eines solchen Klankörpers beschäftigt hat. Wenn man die 3 hinteren Magnetschrauben löst, ist dann evtl. der Lautsprecher hin? Denn nur dort vermute ich die Ursache.

Gerne zu hören.

Mit freundlichem Gruß

drahtlos







...
60 - Alter US-Gitarrenverstärker -- Alter US-Gitarrenverstärker
Wenn das Schaltbild stimmt brauchst du dir keine Gedanken machen. Dann ist der Trafo für 120V bei 50-60Hz ausgelegt.
Trafos für Röhrenverstärker sind mittlerweile wieder problemlos zu bekommen, ein Originaltrafo dürfte schwer zu beschaffen sein, etwas passendes von Fremdherstellern ist kein großes Problem.

EDIT: Beim Vorschalttrafo besser mal nachmessen. In einem anderen Forum berichtete jemand von einem offensichtlich falsch montierten Umschalter. In der Stellung 230V Eingangsspannung lagen 230V an der 115V Buchse an. Das angeschlossene Gerät quittierte das natürlich mit einem sofortigen ableben.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 17 Aug 2009 22:53 ]...
61 - Röhrenverstärker -- Röhrenverstärker
Hi,
Ich würde gerne einen Röhrenverstärker bauen.
Er muss nicht stark sein, sollte aber Kostengünstig sein (bin erst 14)
Bei den Röhren hätte ich an PL504 oder pl84 gedacht.
Er sollte nähmlich für meinen Vater ein Geburtstagsgeschenk werden!

De Maximalkosten sollten ca. 50-100€, oder Billiger betragen

PS: Und ja, ich bin in der Elektronik geübt, kann gut löten und habe recht gute Grundkentnisse!

Danke im Vorraus
pase ...
62 - Bewegungsmelder soll ausschalten. Wie realisierbar? -- Bewegungsmelder soll ausschalten. Wie realisierbar?

Zitat : (z.B. durch Abschaltung des Lautsprechers per Relais - VORSICHT bei Röhrenverstärkern, dort ist u.U. eine Ersatzlast nötig, um Geräteschäden zu vermeiden!).

Nicht nur bei Röhrenverstärker ist Vorischt geboten.
Viele Verstärkerendstufen (gerade im höheren Leistungsbereich) dürfen ohne Last nicht verwendet werden. ...
63 - Spannungsregelung Hochvoltnetzteil -- Spannungsregelung Hochvoltnetzteil
Hallo! Bin neu hier und möchte mich deswegen kurz vorstellen.

Ich heiße Stefan, bin 20 Jahre und von Beruf ab Oktober Elektrotechnikstudent. Bis jetzt habe ich eine 5 jährige HTL für Elektrotechnik gemacht, also Elektrotechnikgrundlagen sollten vorhanden sein

Nun zu meinem Problem, ich würde mich freuen wenn der eine oder der andere ein paar hilfreiche Ratschläge bei der Hand hätte.

Ich benötige für einen von mir gebauten Röhrenverstärker ein ordentliches Netzteil, die Konstruktionen der heutigen Verstärker entsprechen einfach nicht dem Standard, den ich haben will.

Es sollte:
- Die Ausgangsspannung immer auf einem bestimmten Wert halten (bei mir ca.400-420V)
- Kurzschlussfest
- Temperaturdriftsfrei (wichtig, weil sich der Verstärker mit der Zeit ziemlich erwärmt)

Der Punkt Kurzschlussfest ist einfach zu lösen, bei den anderen zwei Punkten habe ich meine Probleme.

Ich habe zwei Dateien angehangen (zumindest hoffe ich, dass es dann geht).

Version 1. ist die von mir gebaute, sie hat folgende Probleme:
Die beiden 200V Zenerdioden driften. Im Endeffekt habe ich 440V Referenzspannung, was natürlich absolut nicht toll ist. Ich habe auch keine Zeit/Lust für...
64 - Alte Kohlemikrofonkapsel für XLR/Klinke vorbereiten -- Alte Kohlemikrofonkapsel für XLR/Klinke vorbereiten

Offtopic :@Kong: Sei bloß nicht so schnell mit solchen Kommentaren. Es soll ja Leute geben denen genau das am Klang eines Kohlemikrofons gefällt.
Hast du schon mal überlegt warum so viele Leute Röhrenverstärker kaufen? ...
65 - TV Sony KV-2166P -- TV Sony KV-2166P
Geräteart : Fernsehgerät
Hersteller : Sony
Gerätetyp : KV-2166P
Messgeräte : Multimeter
______________________

Tach Zusammen !

Ich habe folgendes Problem mit dem o.g. Fernseher :

Mitten im Betrieb fallen plötzlich Bild und Ton gleichzeitig aus; der Ton verabschiedet sich geräuschlos, das Bild mit einem deutlich sichtbaren "Blip" in Form einer vertikalen, weißen, nur den Bruchteil einer Sekunde sichtbaren weißen Linie in der Bildmitte.

Der Ausfall kann Sekunden, aber auch Minuten dauern und ist unabhängig von der Betriebsdauer. ebenso verhält es sich mit den Phasen, in denen das Gerät einwandfrei läuft; auch hier sind Zeitspannen von Minuten bis hin zu 4 oder 5 Stunden bis zum nächsten Ausfall drin.

Während des Ausfalls lässt sich das Gerät einwandfrei mit der Fernbedienung an- und ausschalten - nur Bild und Ton kommen halt nicht mit ...

Möglicherweise besitzt einer von Euch ja Erfahrung, ob dieses Verhalten in den Bereich "bekannte Fehler" bei dem o.g. Gerät fällt.

Rein gefühlsmäßig tippe ich auf "kalte Lötstelle" oder Dreck- bzw. Nikotinablagerung (sehr starker Raucher).

Als ehemaliger "Tonkutscher" bin ich was Reparaturen an elektronischem Gerät ...
66 - Suche Tonbandgerät (Mono reicht) und Leerspule -- Suche Tonbandgerät (Mono reicht) und Leerspule

Zitat : Viertelspurgerät = 4 Spurgerät?
Ja.


Zitat : Nach einer Tonbandseite im Netz soll das TK 140 aber noch Röhren enthalten. Weiß aber nicht ob das stimmt.

Das dürfte stimmen, auf den Fotos sieht man ja z.B. schon eine EM84 als Aussteuerungsanzeige.
Das TK145 hatte auch noch einen Röhrenverstärker. ...
67 - Für Röhrenverstärker richtige Singnalquelle? -- Für Röhrenverstärker richtige Singnalquelle?
Hallo!

Hab ein kleines Problem was ich nicht verstehe!Mein selber gebauter Röhrenverstärker verstärk nur den pieps-generator(Laut u. klar!!) nicht aber mein Mp3 Player.Player kommt verzerrt raus wenn ihn lauter stellt.Könnte der Grund sein weil der Gern.. so hochohmig ist???!Ich hab noch einen Plattenspieler vielleicht versuch den zu verstärken am die Drähte von der Nadel,da kann ich den Verstärker nicht übersteuern und müsste auch hochohmig sein?Verstärker hab ich am Trenntrafo,pieps generator am Netzteil am Platz.Player muß ich am besten mit der Netztei Masse verbind ,sonnst hab ich keine richtig Masse?

hier noch der Generator http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370066316460

Verstärkerhttp://www.jogis-roehrenbude.de/Verstaerker/Elektor-PP/Elektor-PP.htm ...
68 - Telefunken HighCom CN 750 - wie funktioniert\'s? -- Telefunken HighCom CN 750 - wie funktioniert\'s?
Irgendwie verstehe ich Eure Logik nicht, mein BRAUN CSV300, CSV500 und sogar CSV13 haben Bandkontrolltasten damit man bei Aufnahme z.B. einer Platte das Hinterbandsignal abhören kann, wie soll das denn gehen, wenn nur eine Signalflußrichtung im Betrieb sein darf???
Vielleicht ist der Röhrenverstärker CSV nicht mehr ganz nach der Norm (1962), aber der CSV stammt von 1972!
Ich warte auf Eure Antwort.
Gruß Thomas ...
69 - SONS Loewe-Opta Meteor 781W -- SONS Loewe-Opta Meteor 781W
So, durchwühle gerade meine kleine Röhrensammlung.
die eaa91 und die pc88 sind ja putzig!
Ich stelle fest: 5 pl36, 4 dy86, 2 Leuchtbänder, viel HF-Kram (ef, ech, pc), az11,2 pcl-82,2 pcl-805, pl83, etliche Röhren ohne Bedruckung
So langsam hab ich genug Krempel für nen Röhrenverstärker zusammen


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 15 Aug 2008 18:12 ]...
70 - Suche einfaches Projekt für einen Röhrenverstärker -- Suche einfaches Projekt für einen Röhrenverstärker
Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und bitte um Hilfe.

Ich suche einen einfachen Schaltplan oder eine Projektbeschreibung für einen einfachen aber dennoch gut funktionierenden Röhrenverstärker.
Ich bin neu in der Materie.
Habe schon sehr viel im Internet geschaut allerdings nie etwas gescheites gefunden. Mit den Grundlagen bin ich vertraut. Auch die hohen Spannungen sollten kein Problem sein (ich bin in der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei einem Stromversorgungsunternehmen, ist zwar ein etwas anderer Bereich aber mich faszinieren Elektronenröhren trotzdem und ich würde mich gerne mehr damit befassen)

Vielen Dank im Vorraus
...
71 - ZDF Drehscheibe Deutschland -- ZDF Drehscheibe Deutschland
Damals habe ich noch Mikanitplatten beim Elektronikladen um die Ecke bekommen, nur jetzt bekommt man die leider nicht mehr so oft. Damit konnte man tolle Gehäuse für Röhrenverstärker bauen. Zum Haarfön, diese Geräte sind alle gemeingefährlich, wenn ich sicher gehen will ohne Unfall, sollte ich mir die Haare mit dem Heißluftlötgerät föhnen, die schalten wenigstens bei Überhitzung ab. Hab mal einen Test gemacht mit einem 5€ Haarfön. Motor abgeklemmt und eingeschaltet. Der Sicherungsautomat hatte 13A. Bevor die Sicherung flog war der Fön schon ein heißtropfender Plastikmix der in Flammen steht. Die Sicherung flog erst als der Netzschalter von den Flammen betroffen war ...
72 - Röhre oder Transistor??? -- Röhre oder Transistor???
Die Argumente passen nicht so ganz.

Die Lebensdauer bei einem Röhrenverstärker ist Prinzipbedingt deutlich geringer als bei einem Transistorverstärker, die Röhren altern nunmal beim Gebrauch, Transistoren nicht. Die Verzerrungen sind deutlich höher als bei einem Transistorverstärker. Die Leistung eines Röhrenverstärkers muß hingegen nicht klein sein, auch da gibt, und gab, es durchaus Leistungsfähige Modelle.

Aus rein technischen Gründen spricht nicht viel für einen Röhrenverstärker, optische Gründe und der Klang sprechen allerdings dafür, auch wenn letzterer durch einen Röhrenverstärker verfärbt wird. Aber eben für das Menschliche Ohr angenehm.

Letztendlich ist das genau so eine Glaubensfrage wie Vinyl oder CD, McDonals oder Burgerking, Coke oder Pepsi usw. ...
73 - HiFi Verstärkerärkerschaltung im Hifibereich -- HiFi Verstärkerärkerschaltung im Hifibereich
An ICs dachte ich auch. Der TDA 7560 wäre doch super. 2*40W und sehr einfache Drumherumbeschaltung. Es gibt sicher qualitativ bessere andere Verstärker-ICs, aber Autoradios klingen ja nicht unbedingt schlecht.
Datenblatt mit Schaltplan
Wenn du diese einfache Schaltung baust, kannst du erheblich mehr Zeit und Energie auf der Drumherum - Gehäuse, Netzteil, Mischer/Audioumschalter, etc. - verwenden.
Wenn du natürlich ganz was Feines willst, würde ich einen Röhrenverstärker vorschlagen. 1. Hoher Beeindruckungswert für die Ausbilder, 2. unschlagbarer Klang und 3.was fürs Leben - aber 1. teuer, 2. Gehäuse aufwendiger 3. komplizierter.
Wie weiter oben schon beschrieben, geht es auch mit Transistoren, FET-Endstufe, Hybrid-ICs und und und

Überlege dir, was du willst!




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Makersting am 17 Jun 2008 17:11 ]...
74 - SONS Mesa Boogie Röhrenverstärker -- SONS Mesa Boogie Röhrenverstärker
Geräteart : Sonstige
Hersteller : Mesa Boogie
Gerätetyp : Röhrenverstärker
Chassis : weiss nicht
______________________

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Gitarren-Röhrenverstärker aus den USA mitgebracht. Um ihn hier zu betreiben habe ich mir einen 300W Spannungswandler besorgt. Nun, die Berechnung der Leistung des Wandlers beruht auf der simplen Formel V*A = VA. Die Werte der Netz-Sicherung betragen 1.25A 250V, das Netzteil ist auf 117V ausgelegt. Ich muss sagen, dass ich nicht sicher bin ob meine Berechnung stimmt (die Werte der Sicherung haben mich etwas verwirrt, da der Verstärker auf eine 117V Versorgung ausgelegt ist. Vielleicht kann mich hier jemand aufklären).

Jedenfalls hier nun das Hauptproblem: Wenn ich nun den Verstärker einschalte bekomme ich ein beinah ohrenbetäubendes Brummen (ich würde 50Hz meinen) auch bei Lautstärke auf Null. Röhrentausch sämtlicher Röhren brachte nichts.

Hat jemand Ideen? Ich bin unsicher ob der Wandler ausreichend dimensioniert ist.


viele Grüße ...
75 - Röhrenverstärker von C*nrad -- Röhrenverstärker von C*nrad
Hi!
Auch das ich mal ein neues Unterforum ausprobieren möchte und das erste Mal meinem ersten Avatar glänzen möchte, aber vielmehr juckt mir seit Jahren die Anschaffung eines Röhrenverstärkers in den Fingern.

Selbstbau oder kaufen...da ich noch nie mit Röhren gearbeitet habe, schon über viele Probleme bei Selbstbauprojekten las, und ich v.a. kein guter Gehäusehandwerker bin, würde ich es in diesem Fall vorziehen zu kaufen. Allerdings kann das ja sehr teuer werden.

Nun fand ich diesen Röhrenverstärker beim blauen C: Link
Der ist sehr günstig - aber was ist davon zu halten?


Vielleicht das noch: Ich bin kein HiFi-Fanatiker, aber einen besseren Klang als von meinem 20 Jahre alten (und doch guten) Onky* Receiver mit einem STKxxxx Verstärkerbaustein erwarte ich schon von einem Röhrenverstärker.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Makersting am 21 Apr 2008 20:21 ]...
76 - CD Dual CD 1050RC -- CD Dual CD 1050RC
Geräteart : CD-Player
Hersteller : Dual
Gerätetyp : CD 1050RC
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo
Ich hab hier seit längerer Zeit einen total verstellten alten Dual CD-Player CD1050RC rumstehen den ich für Versuchszwecke wieder zum laufen bringen möchte. Er soll meine Eigenkreationen Röhrenverstärker beim Einspielen unterstützen und als einfache Signalquelle dienen. Das Gerät springt wie der Teufel und ich habs einfach nicht geschafft ihn vernünftig neu zu justieren. (offensichtlich hab ich damit häufiger immense Probleme. Siehe anderes Thema Yamaha CDX 810)Auch hier komm ich ohne Service Manual wohl nicht wirklich weiter. Da diese Player wie gesehen auch schon mal für 1 Euro in der E-Bucht den Besitzer wechseln ist es wohl unlogisch für den Gegenwert von 15 oder 20 Gebrauchten ein Manual zu kaufen. Meinen Basteltrieb in Sachen CD-Player möchte ich jedoch auch mal mit einem Erfolgserlebnis versehen. Daher die Frage: Kann mir jemand aushelfen?
Danke. ...
77 - HiFi Verstärkerärkerschaltung 250V -- HiFi Verstärkerärkerschaltung 250V
Ich weiß ja nicht, wie der Lautsprecher aussehen soll, aber wenn es sich um eine Schwingspule in einem Magnetschlitz handelt, dann gebe ich zu bedenken, daß eine Spule eine Masse darstellt, die eine Massenträgheit besitzt und bewegt werden muß. Je größer die Masse, desto größer die Verzerrungen. Wenn Du unbedingt hohe Spannung am Lautsprecher haben willst (mußt), warum dann nicht ein trafoloser Röhrenverstärker? Na gut, 500 Watt muß man damit erst mal erreichen, aber nichts ist unmöglich!
Gruß
Peter ...
78 - wie kann ich einen kofferplattenspieler reparieren? -- wie kann ich einen kofferplattenspieler reparieren?

Zitat : wie oben beschrieben, die röhren reinigt. kann ich die rausziehen, mit einem lappen putzen/polieren?
Von Röhren reinigen hat niemand was geschrieben. Das würde ich auch nicht machen, dabei wischt du den Aufdruck weg.
Das Gerät sieht von innen sehr sauber aus, normalerweise ist in so alten Geräten deutlich mehr Dreck drin.


Zitat : ich hätte sicher einen ersatztonarm
Warum willst du den Tonarm wegen einer schlechten Lötstelle wechseln? Da wäre nachlöten wohl einfacher.

Das Poti solltest du mit Kontaktspray reinigen. Nimm Teslanol T6.

Der silberne Kondensator unterhalb der Röhre ist der Siebelko, 2*32µF, 550V. Der sorgt für e...
79 - Lautsprecherpegel auf Line-Pegel bringen. Wie? -- Lautsprecherpegel auf Line-Pegel bringen. Wie?
Nimm keinen einfachen Serienwiderstand, sondern einen Spannungteiler und dann einen Serienwiderstand!

Wenn die Werte vernünftig bemessen sind, müssen die kaum Leistung umsetzen.

Ist das denn ein Röhrenverstärker? Ist der Ausgang massefrei? ...
80 - Interessante Röhrenschaltungen -- Interessante Röhrenschaltungen
Hallo Peter,
ich bin weiß Gott ein Röhrennostalgiker und
-sammler, aber Perl hat schlicht recht.
Was da auf dem Röhrenverstärker-Gebiet läuft,
ist purer Audiotismus, diesen Strohköpfen
wird man auch noch Germaniumendstufen andrehen,
und wenn die auch dann langweilig sind, die
Si-Einzeltransistoren, immer vorausgesetzt,
die Restbestände sind preistreibend klein.
Gruß
Georg

...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Röhrenverstärker eine Antwort


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371265   Heute : 468    Gestern : 5462    Online : 686        29.5.2024    2:26
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.142597198486