restauriertes Röhrenprüfgerät

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
restauriertes Röhrenprüfgerät
Suche nach: röhrenprüfgerät (33)

    










BID = 1086541

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 442
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


der schöne Neuberger war sehr teuer. Er ist es aber wert.
Defekt waren alle 3 Elkos und das Drahtpoti für adj. instr.

Diese Geräte sind heute für viele Bastler nichtmehr bezahlbar, insofern macht es Sinn wenn man die Nachbarn auch ihre Röhren prüfen läßt





BID = 1087276

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 442
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

 

  

das Gerät ist zwar etwas umständlich wegen der Stöpselei, macht aber gute Arbeit. Das problemlose Einschleifen weiterer Messgeräte machts noch bequemer, hier Anodenstrom in mA

Geprüft wird eine E80CC










BID = 1087299

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Sieht ja aus wie neu.
Wie hast du die Gleichrichterröhren so sauber gekriegt, ohne dass dabei die Beschriftung verschwunden ist?

Der 2µF 500V Papierkondensator wird feucht sein. Ich würde ihn ersetzen/entkernen bevor er durchschlägt und evtl. rare Bauteile mit ins Verderben reisst.

BID = 1087300

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5653

Mich begeistern immer noch die Kabelbäume. Die musste ich auch ich auch noch Binden. Ohh... lang lang ist es her.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1087310

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2236

Servus!

Gratuliere zu dem schönen Neuberger Röhrenprüfer!
Das ist wahrhaftig ein sehr feines Gerät! Waren schon die FUNKE Röhrenprüfer recht gut (vor allem die W19 und W20), sind die Neuberger noch eine Klasse besser ausgestattet. Aber wie schon erwähnt, heute nahezu unbezahlbar geworden. Die meisten Geräte sind im Besitz von Sammlern und Museen. Das Rundfunkmuseum Cham hat ein paar hundert Geräte...


Zitat :
Mich begeistern immer noch die Kabelbäume. Die musste ich auch ich auch noch Binden. Ohh... lang lang ist es her.


Das konnte Max Funke in Adenau/Eifel auch ganz gut. Ein faszinierender Anblick, wenn ich mein W19 öffne und die akkurat gebundenen Kabelbäume sehe!


Zitat :
Wie hast du die Gleichrichterröhren so sauber gekriegt, ohne dass dabei die Beschriftung verschwunden ist?


Perl, in den Röhrenprüfern verschmutzen die Röhren bei Weitem nicht so stark, wie wir es aus Radio- und Fernsehgeräten gewöhnt sind. In der Regel sind in den Röhrenprüfern -wenn überhaupt- nur ganz kleine Lüftungsöffnungen, da diese Geräte zumeist nur kurzzeitig betrieben werden, eine intensive Kühlung ist daher nicht nötig.
Außerdem sind die beiden Gleichrichterröhren von VALVO, die alte "Coke-Bottle"-Form. Bei diesen Röhren ist die Beschriftung recht haltbar und robust. Als ich kürzlich die AZ12 nebst Glimmstabi in meinem Funke W19 gewechselt habe, fiel mir das auch auf. Die AZ12 war optisch noch wie neu. Erst ab der Novalsockel-Form wurde die Beschriftung leichter verwischbar, besonders schlimm sind Telefunken-Röhren.

Gruß
stego


_________________

BID = 1087336

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 442
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M


Zitat :
Jornbyte hat am 12 Sep 2021 23:40 geschrieben :

Mich begeistern immer noch die Kabelbäume. Die musste ich auch ich auch noch Binden. Ohh... lang lang ist es her.



Ich hab da mal was gebastelt.
Es ging darum möglichst viel manuell zu machen,
ich wollte unbedingt ein schwarzes Chassis, schwarze Lötleisten, eine zentrale Masseführung und natürlich Knötchen

Die Planung für diesen Verstärker war ziemlich zeitraubend.
Ihr seht hier selbstgemachte Lötleisten, und natürlich auch Knötchentechnik

Röhrenverstärker "RIM Imperator" Neukonstruktion des Innenlebens.



BID = 1087341

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12841
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Martin.M hat am 13 Sep 2021 20:37 geschrieben :

Ihr seht hier selbstgemachte Lötleisten, und natürlich auch Knötchentechnik


Aber ganz klein wenig verrückt bist schon,oder?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1087350

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2236

Servus!


Offtopic :

Zitat :
Aber ganz klein wenig verrückt bist schon,oder?

Dem kann... nein, muss ich mich direkt anschließen.
Wer kommt auf die Idee, solche Dinge zu machen???
Eigentlich machen sowas nur Leute, die keinem Beruf nachgehen müssen, die keine nervtötende Familienmitglieder haben und.. und... und...
Nix für ungut, aber ICH hätte diese Zeit nie und nimmer.


Gruß, stego

_________________

BID = 1087362

micha27

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 124

1957 oder 1958 noch wurde uns im "Unterrichtstag in der Produktion (UTP)" gezeigt, wie Kabelbäume gebunden werden.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 52 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161635812   Heute : 18941    Gestern : 19839    Online : 359        18.10.2021    23:12
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0270900726318