Suche Tonbandgerät (Mono reicht) und Leerspule

Im Unterforum Suche - Beschreibung: Alles was Ihr sucht - bitte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme nicht vergessen !

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  03:56:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Suche        Suche : Alles was Ihr sucht - bitte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme nicht vergessen !


Autor
Suche Tonbandgerät (Mono reicht) und Leerspule
Suche nach: tonbandgerät (116)

    







BID = 554474

Rahmenantenne

Schriftsteller



Beiträge: 552
Wohnort: Kiel
Zur Homepage von Rahmenantenne
 

  


Ich hatte in der 80er Jahren ein altes Grundig-Spulentonbandgerät (Mono mit Lautsprecher drin). Damit hab ich mal die Hitparade im Oktober 1985 aufgenommen, allerdings ging nur Mono, aber Tonband hatte was! Leider hab ich das Gerät später weggeworfen, auch weil es nicht so für die HiFi-Anlage geeignet war.

Im Keller liegen aber noch alte Tonbänder. Daher möchte ich mal wieder ein neues Tonbandgerät, das ich aber auch behalten will (leihen fällt daher aus).

Da ich momentan nicht viel Geld habe, reicht ein einfaches Mono-Tonband mit Lausprecher drin. Funktionsfähig sollte es schon sein, da ich in der Reparatur keinerlei Erfahrungen habe.

Außerdem brauche ich noch eine Leerspule, weil keine mehr da ist (ohne kann ich kein Band abspielen). Vielleicht hat jemand noch eine?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rahmenantenne am  7 Okt 2008 22:50 ]

BID = 554481

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Da brauchen wir zumindest noch die Angaben, ob Deine vorhandenen Bänder in Halb- oder Viertelspur aufgenommen sind, welcher größte Spulendurchmesser und welche Bandgeschwindigkeit(en) vorkommt/vorkommen.

Soll das Gerät wieder einen eingebauten Verstärker und Lautsprecher besitzen oder genügt ein Ausgang für die Anlage?

Welcher Preisrahmen in etwa?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 554485

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Einfache Koffergeräte gehen bei ebay recht günstig weg, teurer sind natürlich hochwertigere Stereogeräte sowie natürlich alles wo Uher, Revox, ASC, Nagra o.ä. dransteht.
Die polnischen Unitra Geräte sehen übrigens nicht nur äußerlich aus wie die von Grundig.

Ich spiele auch seit längeren mit dem Gedanken mir ein gutes Tonbandgerät zuzulegen. Allerdings wird das dann eher Richtung B77 Highspeed oder PR99 gehen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 554489

Rahmenantenne

Schriftsteller



Beiträge: 552
Wohnort: Kiel
Zur Homepage von Rahmenantenne


Zitat :

Da brauchen wir zumindest noch die Angaben, ob Deine vorhandenen Bänder in Halb- oder Viertelspur aufgenommen sind,


...und das weiß ich leider nicht genau. Einige Bänder sind Aufnahmen von mein Vater als ich noch 4 Jahre alt war.... Ich kann mich aber noch schwach an das Gerät erinnern; war ebenfalls so ein Koffergerät in Mono und mit Lautsprecher und Verstärker drin. Kann man da etwa sagen, was da üblich war?

Größter Spulendurchmesser ist 18 cm, hab aber noch ein Miniband 7,5 cm.

Mit dem späteren Grundig TK.... (Nummer leider unbekannt, war aber ein schwarzer Kasten mit Lautsprecher vorne) habe ich 1985 ein Band aufgenommen. Das Ding hatte drei Bandgeschwindigkeiten: 4,75, 9,5 und 19 cm/s. Und die drei hätte ich auch wieder gerne.

Im Prinzip reicht schon ein Anschluß für die Anlage, aber ich denke das Geräte ohne eingebauten Lautsprecher/Verstärker eher HiFi-Stereogeräte und daher entsprechend teuer sind? Son Monokoffer wird daher bestimmt billiger sein. Preilich dachte ich an 30 bis max. 50 Euro, da sollte sowas bestimmt schon gehen.

Bei Ebay hab ich eben ein Grundig gesehen. Sieht so wie meins damals aus, nur meins war schwarz und nicht braun.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rahmenantenne am  7 Okt 2008 23:20 ]

BID = 554493

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Dann solltest Du Ausschau halten nach einem Viertelspurgerät mit mindestens 4,75 und 9,5 cm/s. Damit kann man auch Halbspurbänder wiedergeben.

BID = 554501

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Bei drei Geschwindigkeiten muß das aber schon was besseres gewesen sein. Bei den einfachen Heimgeräten war 9,5cm/s Standard, 19cm/s war für Hifiaufnahmen und nur an besseren Maschinen, 4,75 war für Langzeitaufnahmen bei verminderter Qualität.
Das ganze dann entweder bei Viertelspur (4 Spuren in Mono, 2 in Stereo) oder Doppelspur (2 Monospuren).
Viertelspurmaschinen lassen sich aber oft auf Doppelspurwiedergabe umschalten.
Studiomaschinen oder sehr hochwertige Heimmaschinen haben 19cm/s und 38cm/s bei Halb- (stereo) oder Vollspuraufzeichnung (mono).
Bei Studiomaschinen gibt es dann, um die Verwirrung komplett zu machen, auch noch 2 unterschiedliche Schichtlagen. Einmal die internationale (Schicht aussen), und die deutsche (Schicht innen).


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 554508

Rahmenantenne

Schriftsteller



Beiträge: 552
Wohnort: Kiel
Zur Homepage von Rahmenantenne


Zitat :

Bei drei Geschwindigkeiten muß das aber schon was besseres gewesen sein.


...und ich Penner habs damals weggeworfen....



Zitat :

Bei den einfachen Heimgeräten war 9,5cm/s Standard, 19cm/s war für Hifiaufnahmen und nur an besseren Maschinen, 4,75 war für Langzeitaufnahmen bei verminderter Qualität.


Mit 9,5 cm/s habe ich glaube ich 1985 auch das Band aufgenommen. 19 cm/s hab ich auch mal probiert: Mein damaliger Freund aus der Berufsschule meinte, das man mit 19 cm/s mehr Höhen und einen besseren Klang bekommt. Hab ich mal probiert, aber kein Klangunterschied gefunden, was wohl mehr an der damals einfachen Anlage lag.

Hab gerade nochmal was gefunden. Mein damaliges Gerät sieht dem TK 242 sehr ähnlich, vielleicht wars das sogar. War auf jeden Fall Mono.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rahmenantenne am  7 Okt 2008 23:40 ]

BID = 554511

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
Mr.Ed schrieb:
Bei Studiomaschinen gibt es dann, um die Verwirrung komplett zu machen, auch noch 2 unterschiedliche Schichtlagen. Einmal die internationale (Schicht aussen), und die deutsche (Schicht innen).

Genau umgekehrt:
Deutscher Studio-Standard ist Schicht außen, international (und auch beim Deutschen Amateur-Standard) liegt die Schicht innen.

BID = 554523

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
Bei Studiomaschinen gibt es dann, um die Verwirrung komplett zu machen, auch noch 2 unterschiedliche Schichtlagen.
...und dann gab es bei Heimtonbandgeräten noch die Vertauschung der oberen und unteren Halbspur.
Das habe ich schmerzlich etwa 1959 erfahren, als ich für die Schule zusammen mit Kumpels ein Hörpiel auf dem Grundig TK5 meiner Schwester aufgenommen hatte.
In der (damals neu erbauten) Schule schleppte der Lehrer dann ein noch älteres Monstrum, von AEG glaube ich war es, herbei und .... der ganze Mist lief nur rückwärts.
Ich hatte dann noch die glorreiche Iddee das Band zu wenden und von der Rückseite her abzutasten, aber das war auch nicht der Bringer, weil nur Mummpf, Mumpf, mumpf zu erkennen war.

BID = 554524

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Natürlich, hab mich verschrieben.
Die deutsche Schichtlage wurde aber wohl nur noch bei den ARD Anstalten verwendet. Die Privatsender haben wohl die internationale Schichtlage verwendet.

Die internationale Schichtlage finde ich persönlich praktischer da man beim schneiden direkt auf den Kopf guckt und da dann auch direkt markieren kann.

Damit ist dann sowas möglich. http://de.youtube.com/watch?v=rXEBDCX_O6M
Geht also auch ohne PC


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 554537

Rahmenantenne

Schriftsteller



Beiträge: 552
Wohnort: Kiel
Zur Homepage von Rahmenantenne


Zitat :

Dann solltest Du Ausschau halten nach einem Viertelspurgerät mit mindestens 4,75 und 9,5 cm/s. Damit kann man auch Halbspurbänder wiedergeben.


Viertelspurgerät = 4 Spurgerät?

Da wäre momentan ein TK 140 zu bekommen (4-Spuren Mono), hat aber nur 9,5 cm/s. Nach einer Tonbandseite im Netz soll das TK 140 aber noch Röhren enthalten. Weiß aber nicht ob das stimmt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rahmenantenne am  8 Okt 2008  0:27 ]

BID = 554547

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Das wäre es gewesen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll.....69148

Gruß
Peter


BID = 554572

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Viertelspurgerät = 4 Spurgerät?

Ja.


Zitat :
Nach einer Tonbandseite im Netz soll das TK 140 aber noch Röhren enthalten. Weiß aber nicht ob das stimmt.


Das dürfte stimmen, auf den Fotos sieht man ja z.B. schon eine EM84 als Aussteuerungsanzeige.
Das TK145 hatte auch noch einen Röhrenverstärker.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181461690   Heute : 401    Gestern : 4332    Online : 413        14.6.2024    3:56
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0848889350891