iPod Dockingstation- Verstärker

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 7 2024  09:44:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
iPod Dockingstation- Verstärker
Suche nach: verstärker (8995)

    







BID = 702098

Domsk

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: gdfgdfg
 

  


Hey Leute,

ich möchte mir eine Dockingstation für meinen iPod aufbauen, die unter anderem auch die Musik abspielen soll. Für unterwegs halt.
Woher ich das Audiosignal usw. bekomme weiß ich schon und auch über ein paar andere Dinge habe ich mich bereits grob informiert.

Nun ist aber mein Problem, dass ich wohl einen Vertärker brauche damit alles richtig funktioniert.
Hab grad aber keine Idee wie sowas funktionieren soll.
Ich weiß es gibt, Röhrenverstärker, die sich so von 12V-230V bewegen, wenn ich mich nicht irre.
Und Transistoren Verstärker oder IC Verstärker, naja ich weiß nicht.

Ich hab aber über Google ein Forum gefunden, wo jemand auch einen Verstärker gebaut hat, der komplett ohne Röhren und ICs funktioniert hat. Waren nur ein paar Wiederstände und Elkos drauf zu sehn, wenn ich mich nicht täusche. Der Schaltplan ist leider nicht mehr erreichbar, da der Beitrag von 2005 ist.

Geht mir prinzipiell darum, dass mir jemand eventuell aufschreiben könnte oder mir eine Seite geben könnte, auf der mir gesagt wird, welche Materialien ich benötige und auf der ein grober Schaltplan, der für Laien geeignet ist, gezeigt wird. Eine Bauanleitung ist nicht zwingend von Nöten.

Wär gut wenn der Verstärker mit ca. 9V oder weniger laufen würde.

Lötkentnisse sowie Elektronikkentnisse sind überwiegend vorhanden, Messgeräte auch zu genüge.

BID = 702100

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

So so. Du meinst einen Verstärker gesehen zu haben der nur aus Kondensatoren und Widerständen bestanden haben soll und behauptest Elektronikkenntnisse zu haben. Dreist!

BID = 702109

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Einen Verstärker ohne aktive Bauteile gibt es nicht.

Von einem Röhrenverstärker solltest du aufgrund deiner praktisch nicht vorhandenen Elektronikkentnisse, auch wenn du da wohl anderer MEinung bist, die Finger lassen. Es gibt zwar Schaltungen die mit kleinen Spannungen auskommen, und entsprechend wenig Leistung haben, die klassischen Schaltungen arbeiten aber mit Spannungen im lebensgefährlich hohen Bereich. Die Bauteile sind ebenfalls teuer (Netztrafo, Ausgangsübertrager).

Zitat :
Und Transistoren Verstärker oder IC Verstärker, naja ich weiß nicht.
Der Röhrenverstärker macht aus dem Matsch der aus dem Eierpott kommt, auch nichts hochwertiges mehr. Wieviele Röhrenverstärker besitzt du denn, das du da so drauf pochst? Gestern hast du noch irgendeine 5.1 Plastikkiste benutzt

Warum nimmst du nicht irgendeinen Verstärkerbausatz? Da ist die Chance das das ganze funktioniert deutlich größer. Alternativ einfach ein Fertiggerät.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 702142

Domsk

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: gdfgdfg

Nagut ihr habt mich erwischt

Außer Löten und leichten Grundkentnissen ist nicht viel vorhanden, aber dieses Projekt dient in erster Linie auch dazu, meine Kentnisse zu erweitern.

Da das linken hier zu fremden Bilder verboten ist geb ich euch mal den Link zum Forum. Ich seh grad, ein Transistor ist noch dabei. Zählt der auch als aktiver Part?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-2817.html

Weiter unten, da sieht man ein paar Bilder seines Verstärkers.

Wieso kommt Matsch aus dem iPod?
Ich finde die Lieder aufm iPod haben ne gute Qualität und verwende extra den Audio Output vom Datenkabel, damit der Klang noch besser wird.

Edit: Fast vergessen.
Hat jemadn vielleicht ein paar Links, wo ich mich über so Sachen wie Ohm und Vorstufe, Endstufe und so informieren kann? Mir werden da ein paar Sachen nicht so ganz klar.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Domsk am 17 Jul 2010 14:18 ]

BID = 702149

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Links zu fremden Bildern sind nicht verboten, ganz im Gegentum. Wenn du fremde Bilder runterlädst und sie dann hier wieder hochlädst, dann ist das geklaut und hier verboten.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 702154

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Da das linken hier zu fremden Bilder verboten ist

Nein, das ist ausdrücklich erlaubt. Nur das hochladen von geklauten Bildern ist, wie überall, nicht erlaubt.

Zitat :
Ich seh grad, ein Transistor ist noch dabei. Zählt der auch als aktiver Part?

Da ein Transistor ein aktives Bauteil ist, genau wie Röhren oder ICs, ja.

Zitat :
Wieso kommt Matsch aus dem iPod?

Weil der MP3s abspielt, also komprimierte Musik. MP3 ist ein Verlustbehaftetes Kompressionsverfahren.

Der Verstärker ist allerdings ein kleiner Kopfhörerverstärker, nicht wirklich hochwertig und nicht wirklich zum treiben von Lautsprechern geeignet.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 702160

Domsk

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: gdfgdfg

Hmm, naja ich geh lieber auf Nummer Sicher.
Also werde ich damit wohl keine Auto Lautsprecher betrieben können oder?
Naja mal schauen was für Verstärker noch bei uns im Keller liegen.

BID = 702161

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Du könntest auch ein Autoradio nehmen, wenn es einen Anschluß für eine externe Quelle hat.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 702162

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Nein, für Autolautsprecher (ohne Deppenleerzeichen) reicht so ein einfaches Teil nicht aus.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 702186

Domsk

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: gdfgdfg

Na, man will es sich ja auch nicht zuu einfach machen.

Ihr habt es auber auch mit dem Wort "Depp" hier in diesem Forum.
Deppenleerzeichen, Deppenapostroph...

BID = 702188

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :
Ist die halboffizielle Bezeichnung dafür...

Zitat :
Für die gegenwärtige Verwendung von Leerzeichen in Komposita entgegen der geltenden Orthographie aus Unkenntnis, geschmacklichen oder marketingtechnischen Gründen wurde ab 2004 der abwertende[24] Begriff „Deppenleerzeichen“ verbreitet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leerzeichen_in_Komposita

Zitat :
Apostrophitis ist eine polemische Bezeichnung von Sprachkritikern und Sprachpflegern für die normwidrige Verwendung des Apostrophs.
Den auf solche Weise falsch gesetzten Apostroph bezeichnen manche Sprachkritiker auch als Deppenapostroph oder Idıotenapostroph, seltener auch als Kapostroph oder Katostroph.

http://de.wikipedia.org/wiki/Apostrophitis



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 17 Jul 2010 17:45 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181658716   Heute : 887    Gestern : 5276    Online : 668        14.7.2024    9:44
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.048807144165