Kondensator Auf-/Entladen

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  19:01:35      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 Nächste Seite )      


Autor
Kondensator Auf-/Entladen
Suche nach: kondensator (17299)

    







BID = 804268

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  



Zitat :
ag der Strom bei konstanter Verbundfahren immer unter 200mah bei insgesamt 4 Motoren. Außer beim anfahren, gab es einen Ausschlag auf ca. 400mah.
Ich geb's auf.

BID = 804269

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen

 

  


Zitat :
Ganz bestimmt nicht, höchstens unter 200mA.


Ja stimmt meine natürlich mA.

Wie viel µF muss denn der Kondensator dann haben? Aber schaltet man sagen wir 2 Kondensatoren mit 10 µF parallel erhöht sich die Kapazität doch auf 20µF oder? Und bei serieller Schaltung bleibt doch die Kapazität gleich aber die Nennspannung erhöht sich einfach ausgedrückt oder?

Gruß Tim

BID = 804270

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen


Zitat :


Zitat :
ag der Strom bei konstanter Verbundfahren immer unter 200mah bei insgesamt 4 Motoren. Außer beim anfahren, gab es einen Ausschlag auf ca. 400mah.

Ich geb's auf.


Warum? Der Wert stimmt, wenn man über meinen Rechtschreibfehler hinweg sieht, sind es 200mA. Die Motoren müssen kaum arbeiten, da das Modell durch das Hohe Eigengewicht sehr träge war. Handelte sich übrigens um die Gneisenau. Muss auch noch berichtigen, gebaut hatte das Modell mein Vater, ich hab es nur gefahren Sonst hätte ich mit dem bau im Alter von 3 Jahren anfangen müssen

Gruß Tim

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tim.Bonsels am 17 Dez 2011 16:49 ]

BID = 804271

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
sagen wir 2 Kondensatoren mit 10 µF parallel erhöht sich die Kapazität doch auf 20µF oder?
Ja.


Zitat :
Und bei serieller Schaltung bleibt doch die Kapazität gleich
Nein!
Wie ich schon geschrieben hatte, halbiert sich die Kapazität bei einer Reihenschaltung: 1/Cges=∑ 1/Cn


Zitat :
aber die Nennspannung erhöht sich einfach ausgedrückt oder?
Das stimmt wieder.

Aber nochmal: Mit 20µF zuckt der Motor, wenn du Glück hast, ein wenig.

Selbst bei 100.000µF reicht die gespeicherte Energie nicht allzu lange. Siehe Simulation.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 17 Dez 2011 16:56 ]

BID = 804273

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  


Offtopic :
Bin ich jetzt ein schlechter Mensch, weil ich über die Maßeinheitendiskussion vorhin so herzhaft gelacht hab?

BID = 804274

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :
Hast du?
Wo?

BID = 804275

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen

Wenn die Sonne nicht scheint, soll der Motor nicht laufen, allerdings müssen die Fernsteuerkomponenten permanent mit Strom versorgt werden. Der Stromverbrauch des Empfängers liegt allerdings unter 0,02A. Wie schnell entladen die Kondensatoren sich denn selber? Und vom Gewicht her, könnte ich Hunderte Kondensatoren in das Modell bauen. Das es nicht das beste Leistungs -> Gewicht Verhältnis hat, ist mir klar. Aber das ist nur nebensächlich. Müsste nur eine Formal haben, mit der ich errechnen kann, wie viel µF ich insgesamt benötige um ca. 0,05 A über einen Zeitraum von sagen wir 2-5min zu liefern.

Gruß Tim

BID = 804277

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

bitte sehr lesen und ein µF ist ein millionstel Farad

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 804280

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Müsste nur eine Formal haben,
Unter der Annahme eines konstanten Entladestromes:
C=It/U


Allerdings hat diese Formel einen Pferdefuß, denn konstante Entladung bedeutet auch linear abfallende Spannung.




BID = 804287

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen

Also verstehe ich das jetzt richtig, einen Kondensator mit 1F kann man mit 1A, 1V eine Sekunde lang entladen?

Gruß Tim

BID = 804289

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen

Dann bräuchte ich also bei 5 min. 6V und 50mA 2500000 µF habe ich richtig gerechnet?

Gruß Tim

BID = 804293

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

wenn du nicht so faul wärst und mal deine Rechnung inklusive Einheiten postest könnte man das nachrechnen
Edit die Spannung ist jene um die der Kondensator entladen werden kann.
Also zum Bleistift von 8 V auf 5 Volt= 3 V

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 17 Dez 2011 17:53 ]

BID = 804294

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :

Also verstehe ich das jetzt richtig, einen Kondensator mit 1F kann man mit 1A, 1V eine Sekunde lang entladen?
Genau so ist es. Diese Entladung ist aber praktisch nicht nutzbar.

BID = 804295

Tim.Bonsels

Gesprächig



Beiträge: 122
Wohnort: 41379 Brüggen

Komisch irgend etwas ist da schief gelaufen, hatte ich doch geschrieben. Naja dann halt nochmal neu.

C = 0,05A * 300s / 6V

C = 2,5F = 2500000 µF

Richtig?

Gruß Tim

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tim.Bonsels am 17 Dez 2011 17:57 ]

BID = 804297

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

1F= (1A*1s):1V >>>( 0,05A*5*60s):3V= 5F = 5000*1000µF= 5000000µF

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181677666   Heute : 3988    Gestern : 5332    Online : 540        17.7.2024    19:01
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.491006135941