Schaltung um bei Spannungsabfall ein Relais zu Steuern

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 Nächste Seite )      

Autor
Schaltung um bei Spannungsabfall ein Relais zu Steuern
Suche nach: schaltung (31238) spannungsabfall (2625) relais (21665)

    










BID = 580129

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5970
 

  


Widerstand nicht Wiederstand.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 580166

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

 

  

Mach di Widerstände so groß dass das Touchpanel funktionirt. zb 150 K ohm (100 fach) oder höher. wenn die Schaltung dann nicht funktioniren würde ist egal! Da kann man noch was machen. Wichtig ist dass das Touchpanes GUT funktionirt und dass die Spannung im Touchpanel ca 12 V hat.
Gruß ACDC








BID = 580269

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

habe die Widerstände um das 100 fache erhöht.
150 k Ohm und anstatt des Pottis 20 k Ohm
Das Panel hat jetzt funktioniert bei einer Spannung von 7 Volt.
Ich hab dann die Widerstände noch mal um ein drittel erhöht.
200 k Ohm und für das Potti 27 k Ohm
Jetzt ist die Spannung so als ob nichts angeschlossen ist 14,7 Volt.
An den Kontakten, die den Taster ersetzen sollen ist ein unendlicher Widerstand.


Gruß
zwilling

BID = 580298

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

Unendlicher Widerstand?? Dauernd? auch wenn du das Potti auf 0 Ohm drehst??? wenn ja, muss ich schnell nochmal ans Zeichenbrett
Gruß ACDC

BID = 580304

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

ich hatte kein 30 k Ohm Potti, deshalb nur ein Widerstand mit 27 k Ohm.

Gruß
zwilling

BID = 580327

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

Das geht natürlich nicht. Das Potti benötigt man zum Einstellen der Schaltung. ohne Potti kan man nur schwer einstellen wann die Schaltung kippen soll. (durchschalten oder sperren) besorg dir doch ein Potti mit ca 30 - 40 kOhm. evl einfach aus einem alten Radio der so.
Gruß ACDC

BID = 580365

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

ich hab noch einen 50 k Ohm Widerstand gefunden und gleich getest.
Einen kleinen Erfolg konnte ich schon verzeichnen.
An den Ausgängen zu dem Taster das Multimeter ran und am Potti gedreht.
Widerstanswerte haben sich geändert beim drehen, jetzt hab ich versucht den Kippunkt einzustellen, an den sich der Widerstand von sehr hoch zu niedrig ändert.
Das ist aber sehr knifflig weil das Potti nicht feinfühlig genug ist.
Ich hab das Multimeter dann auf Durchgangsprüfung gestellt und probiert das Potti so einzustellen, das ich gerade so Durchgang habe.
Dann am Steuerteil einen Step geschalten und tatsächlich hat das Multimeter versucht den Durchgang anzuzeigen.
Aber leider noch zu Grobmotorig das ganze, Du hast aber sicher hierfür auch noch eine Lösung parat.

Viele Grüße
zwilling

BID = 580376

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

Sowas hab ich mir schon gedacht. Der Strom an der Basis des Transistors reicht nicht aus um den Ausgang Scharf zu schalten. Nimm den 1 K Ohm widerstand am 2. Transistor mal raus und ersetze in durch einen kleineren ca 300-500 Ohm. wenn das auch nicht hilft würde ich es mal mit 2 NE555 versuchen. (der zweite verstärkt den ersten). Dann mus es einfach klapen. Gruß ACDC



BID = 580399

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

gut das ich auf deinen Rat gehört habe mehrere von den NE555 zu bestellen
Kann ich noch was am Potti verändern damit das ganze noch etwas feinfühliger einzustellen ist?
Wenn ich denke das der Kippunkt passt und ich lass das Potti los gehts schon wieder nicht.

Gruß
zwilling

BID = 580424

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

Das Potti benötogst du nur zum einstellen. wenn der Punkt passt misst du den Widerstand des Pottis und ersetzt den durch Widerstände. Wenn du den ungefähren Wert des Pottis weist kann man in ohne Probleme etwas feinfühliger machen. Gruß ACDC

BID = 580467

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

habe den 1 kOhm Widerstand gegen einen 500 Ohm ersetzt.
Am Potti nochmal den Kippunkt eingestellt, eine LED am Pin 3 vom NE555 und am Ausgang zum Taster ein Multimeter mit Durchgangsprüfung.
Ich muss sagen die LED hat tatächlich bei einem Step reagiert und auch das Multimeter.
Nur müsste mann das Signal noch Invertieren, da ständig Durchgang am BC 547 ist und erst bei einem Step eine kurze Unterbrechung.
Die Schaltphase ist auch sehr kurz, wäre schön wenn mann die noch etwas verlängern könnte.

Gruß
zwilling

BID = 580660

~ ACDC --

Gesprächig



Beiträge: 120
Wohnort: Eining
ICQ Status  

Ich hane di schaltung selbst nochmal aufgebaut. das Problem ist dass durch die hohen widerstände der Strom so gering wird dass man damit fast nichtmer arbeiten kann. Ich versuche übers Wochenende noch eine andere möglichkeit zu finden zB. "Comparator" nach Jornbyte. zuerst mal muss man die Ströme verstärken. danach kann man mitt ihnen arbeiten. Gruß ACDC

BID = 580664

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

.....alles klar.

Erst mal danke bis hierhin.
Aber prinzipiell funktioniert ja so die Schaltung, es müsste nur noch ein Transistor rein zum Invertieren und vieleicht ein Elko damit das Schaltsignal nicht so kurz ist.
Aber ich hab ja eh kein Plan davon

Gruß
zwilling

BID = 581945

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

ich möchte bei der Schaltung die ACDC erstellt hat den Ausgang Invertieren .
Würde das so wie ich es in rot eingezeichnet habe funktionieren?
Freue mich über Feedback

Gruß
zwilling



BID = 582501

zwilling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

Hallo,

ich bin im moment am vezweifeln mit meinem vorhaben.
Irgendwie funktioniert es mit dieser Schaltung nicht, eine LED leuchtet zwar (dunkel) und ein Relais versucht auch zu schalten aber der Transistor bekommt zu wenig Spannung um komplett durchzuschalten.

Da mein Elektronikwissen nicht ausreicht eine Schaltung mit den empfohlenen Komparator zu entwerfen noch mal die Bitte an die Profis unter Euch mir dabei zu helfen.

Steuerspannung beträgt 14 Volt, Spannungsabfall ca. 1 Volt
Konstandstromquelle 12Volt stabilisiert
Möchte am Ausgang einen Transistor Schalten.

Ich freue mich über Eure Antworten und Lösungsvorschläge!

Gruß
zwilling


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167257970   Heute : 15389    Gestern : 20505    Online : 649        7.7.2022    18:02
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0372071266174