Anschluss Relaismodul

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  18:31:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )      


Autor
Anschluss Relaismodul
Suche nach: relaismodul (36)

    







BID = 938522

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433
 

  


Da steckt noch ein Fehler drin.
Wenn der Ausleger ausgelegt ist und S1 offen ist bekommst du die Luke nicht mehr auf da ja T5 die Lukensteuerung lahm legt
T5 bekommt ja Basisstrom über den Sensor T4 oder über D5 vom S1
T4 liefert aber keinen Basistrom da ja der Sensor dann nicht mehr durch schaltet wegen abgewickelter Kette!
Daraus folgt du musst ert den Anker wieder Etwas absenken, damit S1 schließt, um die Luke öffnen zu können

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 19 Sep 2014 19:48 ]

BID = 938530

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

 

  


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 19 Sep 2014 19:36 geschrieben :

Da steckt noch ein Fehler drin.
Wenn der Ausleger ausgelegt ist und S1 offen ist bekommst du die Luke nicht mehr auf da ja T5 die Lukensteuerung lahm legt
T5 bekommt ja Basisstrom über den Sensor T4 oder über D5 vom S1
T4 liefert aber keinen Basistrom da ja der Sensor dann nicht mehr durch schaltet wegen abgewickelter Kette!
Daraus folgt du musst ert den Anker wieder Etwas absenken, damit S1 schließt, um die Luke öffnen zu können


[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 19 Sep 2014 19:48 ]


Stimmt, da hast du recht. Hieße dann, dass nichts mehr ginge. Das wäre echt nicht gut... Fällt dir etwas ein, das Problem zu lösen? Kann es sein, dass ich um einen dritten Endschalter für den Ausleger nucht drum herum komme?

BID = 938532

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

bin noch am knobeln das über S1 und S2 mit Wechsler zu erschlagen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938535

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Nur woher weiß die Schaltung dann, dass der Ausleger gerade so über S1 und nicht irgendwo im Gefahrenbereich von der Luke steht?

BID = 938536

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

na woher wohl? überlege mal warum ich da schreibe S1 und S2 und Wechsler?
Lieber wäre es mir da für S1 2 Optokoppler einzusetzen! Die werden durch eine Blende mit einem Loch umgeschaltet, so das entweder beide oder nur einer unterbrochen ist!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938540

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Naja, auch wenns ein Wechsler ist, weiß er nicht, an welcher Position im Raum det Ausleger steht...!?

Wie sieht so ein Optokoppler aus, den du verwenden willst?

BID = 938542

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Gabellichtschranke schon weiter vorn verlinkt!
Edit: evl sollte es auch möglich sein die kleine Luke zu überwachen. Denn die ist ja nur betätigt bei geschlossener großen Luke und ausgelegtem Ausleger

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 19 Sep 2014 21:35 ]

BID = 938576

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Grummel ich kann es drehen und wenden wie ich will. Ich komm auf keine Lösung ohne die Abschaltposition beim Heben zu überwachen.
Das Dumme an der Geschichte ist ja das der Ausleger entweder vollständig eingezogen oder vollständig ausgelegt sein muss um die Luke fahren zu dürfen. Vollständig eingezogen erledigt der Sensor (T4) und vollständig ausgefahren der S1.
Dumm nur das eben Gerade S1 nach dem Heben des Ankers offen ist. Es fehlt ein Schalter der genau diese Position erfasst.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938580

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

so neuer Versuch
Der Ausleger kann nur ausgefahren werden wenn S2 geschlossen ist. Damit kann er bei offener Luke auch nach dem Auslegen direkt fallen gelassen werden, oder manuell gestoppt werden.
Beim Hiefen des Ankers Stoppt S1 das Aufwickeln und S3 wird betätigt. Damit ist das Öffnen der Luke sowohl bei betätigtem S1 und beim betätigen von S3 möglich.
Eingefahren und Ausgefahren kann er nur bei Betätigtem S2 werden. Heben und Senken sind auch bei betätigtem S1 möglich.



Edit: das Stoppen des Abwickelns beim Auslegen des Ankerauslegers ist erheblich schwieriger denn das weitere Abwickeln muss dann möglich sein wenn die Luke zu ist.


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 20 Sep 2014 13:48 ]

BID = 938594

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Hallo Bernd,

ich bin unterwegs und konnte den Plan noch nicht wirklich sichten.
Was ich realisieren könnte, wäre quasi den kompletten Verfahrweg des Auslegers zu überwachen. Es würde über einen Exzenter einen Schalter betätigen. Dieser würde aber nur betätigt werden, wenn S1 oder S2 nicht betätigt werden. Dann könnten wir die ganze Lukenüberwachung über (ich nenn ihn auch mal) S3 machen! Was hältst du davon?

BID = 938596

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Bin noch am knobeln und hab mal einen zusätzlichen Schalter so eingefügt, das er gerade wenn der Ausleger ausgelegt und angehoben wird betätigt ist.
Das ganze mal in Klappertechnik gezeichnet.





Edit: Schaltungsfehler beseitigt

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!





[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 20 Sep 2014 15:47 ]

BID = 938632

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Jetzt wirds langsam schon wieder komplex. Muß mich da erstmal wieder reindenken.

Übrigens werde ich kein Sensor mehr, sondern nur nur mech. Endschalter verbauen. Das macht es vielleicht ein wenig leichter...

BID = 938637

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Wie gesagt da oben ist nur mal Deine Forderungen in Klappertechnik umgesetzt. Allerdings ist die Freigabe für die Luke ein Schließer.
Das war für mich nur mal so eine Gedankenstütze!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938639

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Endschalter sind Wechsler, von daher kein Problem.

BID = 938760

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Hallo Bernd,

ich habe heute mal die vorläufigen Teile für die Ankermechanik gefräst. In den Systemteäger sitzen nun drei Endschalter.

S1 Endlage Ausleger ausgefahren
S2 5° vor Endlage des Auslegers
S3 Endlage Auslege eingefahren
S4 wäre dann der Endschalter für die Luke

Somit könnte man sagen, dass die Luke nur gefahre werden kann, wenn S1 oder S3 betätigt werden. Wenn der Anker gelichtet, wird und den Ausleger von S1 hebt, die Luke aber geschlossen ist, bleibt die Winde stehen. S2 sorgt aber dafür, dass ich die Winde in die andere Richtiüung wieder starten kann. Somit wird S1 betätigt und ich kann die Luke öffnen, wenn ich möchte. Wie das in Form eines Schaltplanes aussehen müsste, das über lasse ich mal lieber dir.
Evtl. hast du ja auch noch eine andere Idee, die Endschalter zu nutzen. So wie sie momentan angeordnet sind, sollten sie aber auch bleiben.

Gruß
Chris


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181677361   Heute : 3683    Gestern : 5332    Online : 443        17.7.2024    18:31
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.030580997467