Anschluss Relaismodul

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  18:30:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )      


Autor
Anschluss Relaismodul
Suche nach: relaismodul (36)

    







BID = 937297

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433
 

  


ohne Fleiß kein Preis Und Leiterzüge lassen sich im Programm auch löschen und neu zeichnen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 937309

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

 

  


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  8 Sep 2014 21:38 geschrieben :

ohne Fleiß kein Preis Und Leiterzüge lassen sich im Programm auch löschen und neu zeichnen.



Hast ja recht.
Hab T5 nochmal umgesetzt. So wieht es für mich gut aus und es ist Platz für den Kühlkörper.



BID = 937311

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

geht doch

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938070

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Hier die Bilder der fertigen Platine. Und das Wichtigste: sie funktioniert!!

Mal ne Frage am Rande: kann man bei den Schraubklemmen auf Aderendhülsen verzichten? Schließlich haben sie ja einen Drahtschutz...






BID = 938073

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Ich würde es nicht machen! Die Aderendhülse sorgt für einen richtigen Kontakt!
Ansonsten Dank für die Rückmeldung.
Edit: Schutzlack auf der Leiterseite ist auch kein Luxus!
(conrad Bestell-Nr.: 814169 - 62 )

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 15 Sep 2014 13:28 ]

BID = 938075

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 15 Sep 2014 13:23 geschrieben :

Edit: Schutzlack auf der Leiterseite ist auch kein Luxus!
(conrad Bestell-Nr.: 814169 - 62 )



Kommt noch! Ich muss ihn nur noch suchen.

BID = 938080

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

http://bembelblog.files.wordpress.c.....w=595

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938081

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Wir verstehen uns.

BID = 938243

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Servus Bernd!

Ich glaub, dass die Schaltung doch noch nicht ganz passt...
Folgendes Problem: Wenn der Ausleger ausgefahren ist, betätigt er S1. Dadurch, dass S1 sowohl T1 als auch T2 ansteuert, habe ich keine Möglichkeit mehr, die Ankerwinde anzufahren. Dass er ausfährt und dabei S1 betätigt, ist korrekt. Die Winde stoppt und darf erst weiter laufen (Kette abwickeln), wenn die Luke geschlossen ist. Wenn aber S1 nicht betätigt ist, weil die Kette aufwickelt und der Anker den Ausleger einklappt und S2 geschlossen ist (Luke geschlossen), darf die Kette nicht weiter aufgewickelt werden! Da ist glaube ich ein Fehler...

BID = 938249

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Langsam T1 und auch T2 sind PNP Transistoren! Diese Sperren wenn die Schalter geschlossen sind! Du kannst also nur Abwickeln wenn S2 oder S1 geschlossen sind. Das gilt auch für das Aufwickeln, nur stoppt das Aufwickeln wenn S1 öffnet und S2 offen ist.
Das weitere Aufwickeln verhindert der T4. Der schaltet über T3 NPN-Transistor die Aufwickelrichtung weg.
Wenn du die Luke öffnest wird S2 geschlossen und du kannst den Anker ausfahren und auch fallen lassen, auch wenn da S1 schließt. Nur das Einfahren wird bei geschlossener Luke durch S1 gestoppt!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938271

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Gut, dann hatte ich nur ein Denkfehler. Du hast also vorgesehen, dass die Luke, wenn sie öffnet, den Endschalter S2 schließt.
Hast du eine Idee, was ich verändern müsste, wenn ich den Ausleger aus dem Ankerkasten ausklappen will, bis er ausgeklappt ist, um dann zu stoppen. Auch wenn S2 betätigt wird!? Ich möchte die Kette erst weiter abwickeln können, wenn die Luke wieder geschlossen ist...
Oder ist die Funktion schon so gegeben? Mich verwirrt das Umdenken bei dem NPN-Transistor...

BID = 938281

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Du brauchst da nicht Umdenken. Schau dir den PNP-Transistor an da liegt ein R zwischen Basis und Kollektor, damit bekommt der Basisspannung und steuert durch. Das gilt auch für den NPN-Transistor. Verbindest du durch einen Schalter Basis mit Emitter klaust du denen den Basisstrom und diese Sperren.
Mit dem Stoppen der Winde beim Auslegen muss ich mir etwas einfallen lassen, war so ja nicht vorgesehen. Aber machbar ist auch das. Frage für S1 und S2 hast du da Endschalter mit Wechsler ? Wenn ja brauchst du diese dann nur anders verschalten, ohne an der Schaltung etwas zu ändern! (S2 und S1 nicht =Ankerausleger ausfahren)
Edit: ich habe gerade mal Dein Layout überprüft. Da fehlt die Brücke zwischen D1 und D2 !!!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 17 Sep 2014 12:39 ]

BID = 938282

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Schau







füge diese Brücke mal als Schaltdraht provisorisch auf der Leiterseite hinzu.
Mit etwas Glück bekomme ich die gewünschte Funktion über S1 und S2 hin ohne da etwas an der Platine zu ändern. Hilfreich ist die vergessene Brücke dabei schon


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 938285

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Jo, hast recht. die habe ich vergessen... Ich baue die mal provisorisch ein und dann bauen ich mal einen Versuchsaufbau mit allen Komponenten. Das werde ich wohl auch nicht vor dem WE schaffen...

Danke dir!

BID = 938513

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Wenn die Luke offen ist, kannst du in beide Richtungen steuern ! Egal ob dann S1 betätigt ist. Anders sieht es aus wenn die Luke zu ist und du den Anker einziehst. Dann wird S1 geöffnet und die Winde stoppt beim Einziehen, du kannst dann erst wieder die Winde betätigen wenn S2 geschlossen wird. Wenn die Verbindung von D1 und D2 fehlt, hast du Einfahren und Ausfahren vertauscht!
Offener Schalter der PNP-Transistor ist durch gesteuert und die Richtung ist gesperrt. Geschlossener Schalter gibt die Richtung frei!
Zum Verständnis über S2 >> D2 >>R3 wird T2 gesperrt Einfahren und aufwickeln möglich. Das aufwickeln stoppt dann der Sensor (T4). Gleichzeitig ist über D1>>R1 auch T1 gesperrt Ausfahren und abwickeln sind möglich.
So S2 ist offen = Luke zu
Über S1 und D1 werden T1 und T2 gesperrt du kannst also abwickeln und aufwickeln bis S1 öffnet ! Danach werden wegen offenem S1 beide PNP-Transistoren leitend und sperren beide Richtungen! Folge die Kette stoppt solange bis eben S2 schließt.
Damit der Auslegevorgang gestoppt wird wenn S1 betätigt wird muss das Abwickeln solange gestoppt werden bis S2 öffnet. Nachteil deine Winde würde da wieder Anlaufen und den Anker fallen lassen sobald sich die Luke schließt.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181677358   Heute : 3680    Gestern : 5332    Online : 459        17.7.2024    18:30
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0492579936981