Anschluss Relaismodul

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  19:43:13      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )      


Autor
Anschluss Relaismodul
Suche nach: relaismodul (36)

    







BID = 935948

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433
 

  


och nee der transistor braucht wenn überhaupt nur ein paar mA zum durchsteuern ob du da nun 1 k oder 10 k nimmst ist wurscht. Im Extremfall killst du nur den Transistor da drauf.
Der µC für den Die Dinger gedacht sind kann eh nur max 40 mA wenn überhaupt liefern. Deshalb der Transistor ! Im Schadensfall verreckt der Transistor ohne den µC mit ins Grab zu nehmen! Ob da evl schon ein Basisvorwiderstand drin steckt siehst du vor Ort. Die 10 k sind nur eine Vorsichtmaßnahme!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 935951

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

 

  

Servus!

Sie gesagt, ich habe im Modell einen 14Ah Blei-Gel Akku verbaut, kann davon aber problemlos noch welche verbauen, wenn es stromtechnisch knapp werden sollte.
Ich habe für mich mal alle Verbraucher aufgeführt, die dort mit dran hängen. Diese habe ich dann sinnvoll so gruppiert, dass sie auf meine 8A Stromverteiler geklemmt werden können, ohne die 8A jeweils zu überschreiten. Ich bin natürlich immer vom höchstmöglichen Stromverbrauch ausgegangen. Einige Verbraucher klemme ich direkt ans Relais, weil das der Höchststrom erfordert. Die Ankerwinde kommt an gebrückte Relaisausgänge. Zwar übersteigt deren Blockierstromaufnahme mit 22A zwar den zulässigen Höchststrom des Relais, aber erstens sollte die Winde nie blockieren und zweitens kann das Relais sicher kurzzeitig noch etwas mehr ab. So sieht es nun aus:

Stromverteiler 1 -> Relais 1/4 (5,6A):
QSR vorne (1A)
QSR hinten (1A)
Kühlwasserpumpen (1,5A)
Spülbeckenpumpe (0,5)
Schaltmodul 1 (0,1A)
Schaltmodul 2 (0,1A)
Schaltmodul 3 (0,1A)
Schaltmodul 4 (0,5A)
Schaltmodul 5 (0,5A)
Soundmodul (0,1A)
Lüfter Endstufe (0,2A)

Stromverteiler 2 -> Relais 2/4 (6,4A):
Klampe 1-8 (8x0,8A)

direkt auf Relais 3/4 (7,5A):
Endstufe 1

direkt auf Relais 3/4 (7,5A):
Endstufe 2

direkt auf Relais 1+2/2 (3,5-22A):
Ankerwinde

Nur wenige Verbraucher sind dauerhaft eingeschaltet. Wenn allerdings die Spulen jeweils 100mA ziehen, ist das natürlich nicht unerheblich! Gibt es denn fertige Transistor Module? Mir gefällt an den Relaismodulen so gut, dass ich die Kabel direkt aufklemmen und die Module amtlich befestigen kann. Das soll alles picobello werden!

Eingeschaltet werden die Module mit folgendem Druckschalter. Er soll halt schön aussehen. Klick Die 5V werden dann über Step-down Wandler bereitgestellt. Mit kleinen Kippschaltern kann ich dann im Bedarfsfall einzelne Module abschalten.
Das ist der Plan. Ließe sich das anders evtl. eleganter gestalten?

Wegen des verbauten Antriebs: Dieser hier ist verbaut
Befeuert mit jeweils 12S 2P 5000mAh Lipos. Bei der ersten Fahrt im Video waren noch 65er Edelstahl Dreiblattpropeller verbaut. Damit flossen "nur" 45Ah. Das schwächste Glied in der Kette wäre der Regler mit 120Ah Dauerstromfestigkeit. Daher wollte ich mich mit den Props mal an 80-100Ah rantasten. Leider kein günstiges Rantasten mit 120€ für den Satz Propeller.

Gruß
Chris

BID = 935954

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Wenn du eh schon mit 12 V arbeitest, warum benutzt du dann keine 12 V Relais ? Diese gibt es auch mit Schraubsockel zb von Finder zur Montage auf Hutschiene! Je nach verwendetem Relais auch bis 16 A Schaltstrom. http://www.voelkner.de/products/370......html
Gibt es auch Billiger und mit mehr Kontakten!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 935956

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Gibt es denn fertige Transistor Module?
Bestimmt, nur wie viel die taugen ist die andere Frage.


Zitat :
kann das Relais sicher kurzzeitig noch etwas mehr ab.
Bestimmt. Nur lässt es u.U. nicht mehr los, weil es die Kontakte verschweißt hat. Daher in jedem Fall alles schön absichern.


Zitat :

Das ist der Plan. Ließe sich das anders evtl. eleganter gestalten?

Von MOSFETs abgesehen, sieht es ganz gut aus.
Du solltest, falls es nicht eh schon so geplant ist, zu jedem Stromverteiler einen eigenen Satz Versorgungsleitungen (Batterie als Sternpunkt) vorsehen.


Zitat :
12S 2P 5000mAh Lipos. Bei der ersten Fahrt im Video waren noch 65er Edelstahl Dreiblattpropeller verbaut. Damit flossen "nur" 45Ah.
Du meinst wohl 45A? Das macht pro Motor jetzt schon 2,2kW.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 27 Aug 2014 20:33 ]

BID = 935965

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover


Zitat :
Offroad GTI hat am 27 Aug 2014 20:30 geschrieben :


Zitat :
Gibt es denn fertige Transistor Module?
Bestimmt, nur wie viel die taugen ist die andere Frage.


Vielleicht bleibe ich erstmal bei meinen Relaismodulen, solange ich keine passenden Alternativen habe und es funktioniert.
Bernds Vorschlag funktioniert sicher gut, ich halte das aber für etwas "übertrieben". Hutschiene im Böötchen? Neeeee...


Zitat :
Offroad GTI hat am 27 Aug 2014 20:30 geschrieben :

Zitat :
kann das Relais sicher kurzzeitig noch etwas mehr ab.
Bestimmt. Nur lässt es u.U. nicht mehr los, weil es die Kontakte verschweißt hat. Daher in jedem Fall alles schön absichern.


Absicherung, jo. Da suche ich auch noch Brauchbares.


Zitat :
Offroad GTI hat am 27 Aug 2014 20:30 geschrieben :

Zitat :

Das ist der Plan. Ließe sich das anders evtl. eleganter gestalten?

Von MOSFETs abgesehen, sieht es ganz gut aus.
Du solltest, falls es nicht eh schon so geplant ist, zu jedem Stromverteiler einen eigenen Satz Versorgungsleitungen (Batterie als Sternpunkt) vorsehen.


Die Stromverteiler bekommen doch ihren Strom von den Relaismodulen!


Zitat :
Offroad GTI hat am 27 Aug 2014 20:30 geschrieben :

Zitat :
12S 2P 5000mAh Lipos. Bei der ersten Fahrt im Video waren noch 65er Edelstahl Dreiblattpropeller verbaut. Damit flossen "nur" 45Ah.
Du meinst wohl 45A? Das macht pro Motor jetzt schon 2,2kW.


Was ein Buchstabe doch ausmacht. Sorry, bin da nicht soo firm.

BID = 935969

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Die Stromverteiler bekommen doch ihren Strom von den Relaismodulen!
Macht ja nix...


Zitat :
Da suche ich auch noch Brauchbares.

http://www.pollin.de/shop/dt/Nzc0OD......html




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 27 Aug 2014 21:46 ]

BID = 935971

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Eine Alternative das Kontaktlos zu schalten sind SSR. Da hast du am Eingang eine LED und der Ausgang wird über Mosfet geschaltet!
Beispiel: http://www.pohltechnik.com/SSR-Rela.....8fa3d

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 935972

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Ich hatte eher an sowas gedacht. Aber wie der Halter aussieht, ist ja auch wurscht. Ich hätte den Halter nur viel lieber für die Mini-Flachsicherungen. Viel gibt es da aber nicht an Auswahl.

Wobei warum eigentlich Sicherungen? Eigentlich sind Sicherungen in Modellen eine Seltenheit. Kabelbrände dagegen nicht.
Die ganzen Schaltmodule, die mit Strom versorgt werden, würde ich gar nicht absichern. Ich würde Verbraucher, bzw. die entsprechenden Leitungen dahin absichern, welche > oder = 1A sind.

BID = 935974

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Billiger dürfte es allerdings werden da diskrete Mosfets zu verwenden. Aber Achtung aufpassen das D nicht auf der Kühlkörperfläche liegt. Alles von 60 V 100A und größer ist geeignet! Zwischen Gate und S gehört ein R von rund 47 K und natürlich die Freilaufdiode nicht vergessen von D nach S in Sperrichtung!

Zitat :
Bernds Vorschlag funktioniert sicher gut, ich halte das aber für etwas "übertrieben". Hutschiene im Böötchen? Neeeee...

Was hast du da dagegen eine bessere und sichere Halterung findest du nicht und ist mal ein Relais im Ar... kannste das Relais problemlos wechseln!
Kleiner Tipp : gerade im Boot wo du Wasser als Kühlmittel zur Verfügung hast bietet sich solch ein Teil als Kühlkörper an!
http://www.elv.de/luefter-kuehlkoer......html
Das Ding Wasserdicht zu bekommen dürfte für dich kein Problem sein! und die Mosfets lassen sich da direkt anschrauben.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 935975

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 27 Aug 2014 21:49 geschrieben :

Eine Alternative das Kontaktlos zu schalten sind SSR. Da hast du am Eingang eine LED und der Ausgang wird über Mosfet geschaltet!
Beispiel: http://www.pohltechnik.com/SSR-Rela.....8fa3d



Solid State Relais. Die gibts ja auch als fertige Module. Ich war aber bei einem vielfachen des Preises zu geizig. Zudem war der Schaltstrom noch niedriger. Vielleicht ist das aber trotzdem der richtige Lösungsansatz. Ich möchte nur jetzt nicht wieder die Pläne über Bord werfen und alles neu planen. Zumal das von dir gepostete SSR eine angegebene Last von 80A schalten kann. Wenn ich den Text richtig verstanden habe, dürfen Motoren nur bis 1/8 des angegebenen Nennstromes geschaltet werden. Hieße im Umkehrschluss, dass für die Ankerwinde mind. ein SSR mit 160A benötigt würde! Hinzu kommt noch die Kühlung von den Teilen... Gut, könnte man mit Wasser machen, aber was ist das wieder für ein Aufwand... Hmmm...

BID = 935976

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 27 Aug 2014 22:07 geschrieben :

Was hast du da dagegen eine bessere und sichere Halterung findest du nicht und ist mal ein Relais im Ar... kannste das Relais problemlos wechseln!
Kleiner Tipp : gerade im Boot wo du Wasser als Kühlmittel zur Verfügung hast bietet sich solch ein Teil als Kühlkörper an!
http://www.elv.de/luefter-kuehlkoer......html
Das Ding Wasserdicht zu bekommen dürfte für dich kein Problem sein! und die Mosfets lassen sich da direkt anschrauben.


Moment. Der Tip mit der Wasserkühlung bezieht sich doch aber nicht auf das konvetionelle Relais, oder? Das muss doch nicht gekühlt werden!? Es geht um die SSR's, oder?

BID = 935978

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

ja um diese bzw um die Mosfets !
Edit : alternativ riskierst du bei DC und induktiver Last das deine Relaiskontakte nicht lange leben! Da sind KFZ-Relais mit 40 A Schaltstrom auch bei nur 10 A sicherer!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 27 Aug 2014 22:27 ]

BID = 935979

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Okay okay... Aber bedenke, dass die Relais vielleicht im Höchstfall 50x im Jahr!!! schalten! Und dann auch noch lastfrei. Und zur Not tausche ich so ein Modul einfach aus. Ich glaube, ich bleibe erstmal dabei bis evtl. irgendwann...

BID = 936314

Monkey-Chris

Stammposter



Beiträge: 367
Wohnort: Hannover

Servus zusammen!

Ich habe gerade mal aus Interesse (und weil ihr mich mittlerweile ganz wuschig gemacht habt) den Relaisstrom gemessen. 74,4mA im geschalteten Zustand. Damit kann ich leben, denke ich.

BID = 936323

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12700
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Und dann auch noch lastfrei.
Also folgt immer noch eine Schaltstufe? Wozu dann erst noch die Relais?
Jetzt wirds ja interessant...


Zitat :
den Relaisstrom gemessen. 74,4mA im geschalteten Zustand.
Das war zu erwarten.


Zitat :
ich habe im Modell einen 14Ah Blei-Gel Akku verbaut, kann davon aber problemlos noch welche verbauen,
Apopos Akku. Ist das einer mit Schraubanschluss?
Dies würde den sternförmigen Anschluss der verschiedenen Stromkreise deutlich vereinfachen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 31 Aug 2014 20:05 ]


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181678055   Heute : 4377    Gestern : 5332    Online : 510        17.7.2024    19:43
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0404632091522