Relais Kontakte zusammengeschmort -welche gegenmasnahmen gibt es?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 Nächste Seite )      

Autor
Relais Kontakte zusammengeschmort -welche gegenmasnahmen gibt es?
Suche nach: relais (21377)

    










BID = 913615

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11928
Wohnort: Cottbus
 

  



Zitat :

Das erste Relais Ist zwar von der Strombelastbarkeit mit 70 A ausreichend aber die Spannung von 75 V ist ein Grenzwert
Es steht aber nirgends, welchen Strom es bei 75V schalten kann.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 913620

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

 

  

Wieder was dazugelernt! in zukunft werde ich die diagramme auch beachten,

dann könnte warscheinlich das 3. relais das einzige sein was annähernd zu gebrauchen ist, leider sehe ich dort kein diagramm, werd mal auf suche gehen








BID = 913625

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17222

Siehe das Edit mit Miniaturrelais kann er komplett vergessen und das andere
Schaltleistung: 150A / 14VDC ergibt wieder bei 75 V keine Strombelastbarkeit
Bei Gleichspannung werden große Abstände zwischen den Kontakten benötigt und bei höheren Strömen auch breite Kontakte! Aus diesem Grund werden da auch Schütze eingesetzt. Teilweise werden da sogar die Kontakte des Schützes in Reihe geschaltet um den Abstand der Kontakte zu vergrößern! Die Kontakte in einem Schütz werden auch mit relativ kräftigen Federn und vor allem Gleichzeitig geöffnet!
Einem Mosfet ist das Egal da entsteht kein Lichtbogen beim Öffnen! Trotzdem sollte da die Schaltspannung etwa 3 * höher als genannt gewählt werden . Deshalb wird da ein Mosfet mit mindestens 200V bei 50 A gewählt obwohl du nur 80 V bei 12 A schaltest! Selbst 600 V bei 150 A wäre da kein Luxus!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 913626

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11928
Wohnort: Cottbus


Zitat :
dann könnte warscheinlich das 3. relais das einzige sein was annähernd zu gebrauchen ist, leider sehe ich dort kein diagramm, werd mal auf suche gehen
Die Suche kannst du dir sparen. Nimm einen MOSFET, und gut ist.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 913627

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Beim 3. Relais steht :
Contact Rating (Resistive Load) FRC6BNO : 150A 12VDC, 70A 24VDC;

so war ich der annahme das geht immer so weiter also 150a-12V, 70A-24V,
35A-48V, 17,5A-96V.... hab das dann auf die anderen übertragen,

http://www.reichelt.de/FRC6BA-1-DC1.....s+12v


BID = 913629

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17222

Diese Hochstromrelais sind bestenfalls noch bei LKW mit 24 V Bordnetz verwendbar. Aber auch da geht es bei höherer Spannung schnell Abwärts mit der Strombelastbarkeit!
Gleichspannung schalten ist nicht ohne !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 913645

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

habe mal schnell vereinfacht ohne sicherheitsschleife, sicherungen usw. und auf die eine Schaltung reduziert aufgekritzelt, wie die Heizspirale momentan angesteuert wird, wie könnte ich denn hier das Relais durch einen mosfet ersetzen, villeicht könnt mir jemand mit ein bar stricheleien helfen, und auch wenn der schalter wieder geöffnet ist , das der Gate 0V bekommt, ?

möchts ja gerne kapieren, aber wenn ich einen widerstand zwischen Gate und D gebe das bei offenem schalter wieder Gate auf 0 potential entladet, fliest dann nicht permanet Strom?





BID = 913649

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Der mit den kurzen Armen hat mir ja schon einen Mosfet empfohlen:

http://www.reichelt.de/IRC-IRF-Tran.....&


ob dieser ausreicht dann, wenn man man 3* höher gehen soll als nennkapazität, weis ich nicht, deswegen hab ich jetzt auch mal einen mit 500V rausgesucht(siehe link)

ich kann mir das Datenblatt aber noch so lange anschauen, wenn man sich damit nicht auskennt...

http://www.reichelt.de/IXFK-64N50P/.....+500V

BID = 913650

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17222

So





_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 913658

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17222

Ich habe schon den passenden rausgesucht. Mit Rds = 0,023 Ohm hat der bei 12A eine Verlustleistung von 3,5 W deiner bei Rds = 0,085 Ohm sind das 12,5 W und da ist ein Kühlkörper nötig ! Solange du nicht mit Spannungsspitzen auf der Versorgungsleitung rechnen musst reichen die 100V

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 913667

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Hab ich mir fast gedacht das das mit dem mosfet aleine nicht getan ist und hab da auch sicher etwas missverstanden , ist oben minus und unten +80V ? und wo sind die 12V vom spannungswandler? oder werden diese gar nicht benötigt und durch die wiederstände von den 80V generiert?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: marfel am 16 Jan 2014 23:00 ]

BID = 913669

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Anhang



BID = 913670

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17222

Oben am Schalter sind deine plus 80 Volt.
Die 12 Volt für das Gate werden aus der 80 Volt Versorgung durch die Reihenschaltung aus Schalter und R1 über die Z-Diode D1 erzeugt (12Volt Z-Diode ca 250mW). Der R2 sorgt dafür das das Gate auf 0V gezogen wird bei offenem Schalter. R2 kann auch bis etwa 100 Kiloohm erhöht werden. Das solltest du aber nach Möglichkeit nicht tun die 33k sind ein Kompromiss aus Verlustleistung und schnellst möglicher Abschaltung des Mosfets.
Die Z-Diode ist überlebenswichtig für den Mosfet der verträgt zwischen G und S nur 20 V! Ohne die Z-Diode hast du da nur mit dem Spannungsteiler aus R1 und R2 ca 60 V am G anliegen!





[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 16 Jan 2014 23:18 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 16 Jan 2014 23:37 ]

BID = 913678

marfel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Dankeschön d.m.d.k.Armen,

Du hast einen wesentlichen Teil dazu beigetragen mein Problem zu lösen, denn ich bezweifle keine minute das das was du gezeichnet hast, nicht funktionieren könnte.

ist schon wirklich so das man mit Relais bei hohen Gleichstrom-Spannungen
bald mal an die Grenzen stößt, wenns um eine kompakte Bauteilgröße geht.
die suche in den letzten 48 Stunden ein geeignetes Relais zu finden ist kläglich gescheitert,
Die Idee mit dem Festplatten Magneten um den Lichtbogen auszublasen war noch die wirkungsvollste in der Rubrik Relais, jedoch hätte ich dem Relais max. 200 Schaltvorgänge gegeben, da noch ein ziemlicher restfunke da war.


wollts irgendwie nicht warhaben, und bin momentan schwer am grübeln welche vorteile die Relais gegenüber den Mosfet haben, zumindest das Klicken des relais, würd ich vermissen, ist irgendwie wie eine bestätigung das der Schaltvorgang ausgeführt wurde, wie auch immer,
ich werd mir jetzt mal ein par Bauteile und ein par von den IRF3710 bestellen und schaun das ich das mit der Platine irgendwie in einklang bekomme, bis dahin möcht ich mich nochmal bedanken, auch bei all den anderen, für die guten Tipps!

noch was in einer anderen angelegenheit, kann mir jemand eine Entlötpumpe von reichelt empfehlen ?


zum Schalter S1 hätt ich noch eine frage, denn ich sollte wollte es aus sicherheitsgründen vermeiden mit 80V auf den Schalter zu fahren.
kann ich die Diode d1 und den Widerstand R1 auch auf die kurze leitung in der Zeichnung die vom +80V kommt, verschieben ?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: marfel am 17 Jan 2014  1:03 ]

BID = 913682

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11928
Wohnort: Cottbus


Zitat :
marfel hat am 16 Jan 2014 23:01 geschrieben :

Anhang




So ist es falsch.


Zitat :
zum Schalter S1 hätt ich noch eine frage, denn ich sollte wollte es aus sicherheitsgründen vermeiden mit 80V auf den Schalter zu fahren.
S1 soll bestimmt dein Relais sein.


Zitat :
kann ich die Diode d1 und den Widerstand R1 auch auf die kurze leitung in der Zeichnung die vom +80V kommt, verschieben ?
Wie meinst du das genau?

Noch ein kleiner Hinweis zur Z-Diode: Da musst du nicht unbedingt einen 1/4W Typ suchen. 1/2W bzw. 1,3W ist der Standard.
Und R1 sollte mindestens ein 1W Typ (2W schaden auch nicht) sein, da in ihm 680mW umgesetzt werden.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162377611   Heute : 1280    Gestern : 16640    Online : 515        27.11.2021    6:33
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.168897867203