LG LCD TFT Flachbildschirm  Electronics Monitor

Reparaturtipps zum Fehler: Trafo klickt - kein Strom

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 6 2024  12:33:24      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 Nächste Seite )      


Autor
LCD TFT LG Electronics Monitor --- Trafo klickt - kein Strom
Suche nach Electronics Monitor LCD TFT Electronics Monitor

    







BID = 821385

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13349
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
 

  



Zitat :
AnnaOlum hat am 19 Mär 2012 21:17 geschrieben :

Habe jetzt mal mit dem Multimeter alle Elkos getestet

Und das sicher auch noch im eingebauten Zustand?
Da kannst auch nen Lottozahlengenerator nehmen,der liefert die besseren Aussagen...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821387

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Habe jetzt mal mit dem Multimeter alle Elkos getestet - Fazit: Keiner kaputt, da kein Durchgang bzw. Widerstandswert.

Dumm nur das diese "Messung" absolut nichts über den Zustand des Elkos aussagt. Genaugenommen hätte das Gerät sogar reagieren müssen. Es hätte ein ansteigender Widerstand angezeigt werden müssen.

Zitat :
Habe aber vorbeugend die Sicherung mit dieser hier ausgetauscht

Warum? Da muß man nichts vorbeugend ersetzen und offenbar war die ja noch OK. War da denn wirklich eine 3,15A drin, sonst hast du dir nun noch eine Brandgefahr eingebaut. Warum der Pfusch mit dem anrauhen? Entweder nimmt man da eine passende Sicherung oder die entsprechende Kappen, sofern es die richtige Bauform ist. Das ist alles nichts, was man so eingebaut lässt.

Zitat :
Der Ohm-Wert stimmt aber immer noch - kann der Widerstand dennoch kaputt und somit Schuld am Nicht-Funktionieren des Netzteils sein?

Wenn der Wert stimmt ist er OK.

Blindes rumstochern bringt da nichts. Entweder die defekten Teile ersetzen oder ab in die Tonne.

Ganz nebenbei, hat das Netzteil schon vor deinen Reparaturversuchen getickt? Nicht das du dir da noch einen zweiten Fehler eingebaut hast. Sind die Elkos alle richtigherum drin?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821391

AnnaOlum

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Deutschland


Zitat :
Kleinspannung hat am 19 Mär 2012 22:34 geschrieben :

Und das sicher auch noch im eingebauten Zustand?
Da kannst auch nen Lottozahlengenerator nehmen,der liefert die besseren Aussagen...


Jetzt mal nicht so anmaßend und überheblich!
Natürlich habe ich die Elkos ausgelötet bevor ich sie getestet habe.


Zitat :
Mr.Ed hat am 19 Mär 2012 22:49 geschrieben :

Ganz nebenbei, hat das Netzteil schon vor deinen Reparaturversuchen getickt? Nicht das du dir da noch einen zweiten Fehler eingebaut hast. Sind die Elkos alle richtigherum drin?


Habe jetzt 'ne Halterung dafür eingebaut.
Die Bezeichnung der Sicherung im Service Manual: 0215 3.15MXE CERAMIC 250V 31

Ja, das Netzteil hat schon vor meinen Versuchen getickt und die Elkos sind alle richtigherum eingesetzt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: AnnaOlum am 19 Mär 2012 23:03 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821393

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Auch hier ist ein Oszilloskop nützlich.
Frag mal deine Eltern, ob sie was beisteuern
In Verbindung mit einem Trenntrafo kann man dann auch noch im Primärteil Messungen anstellen.
Hatte ich mal bei nem Industrienetzteil, da habe ich den Controller bestimmt 4 Male getauscht, bis ich dann festgestellt habe, dass der ihn versorgende Elko (also nicht der Siebelko, sondern ein kleiner unauffälliger) schwächelte und immer wieder einknickte.
War ein schönes Arkadenmuster auf dem Oszischirm, aber der musste ersetzt werden. Dann lief es wieder


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821394

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das ist der Anlaufelko, einer der Pflichtkandidaten bei der Elkokur.


Zitat :
Habe jetzt 'ne Halterung dafür eingebaut.

Trotzdem ein sinnloser Teiletausch. Intaktes Originalteil gegen Bastellösung.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 19 Mär 2012 23:28 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821399

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Zum Thema Elko testen, vor ein paar Tagen hatte ich genau so einen Anlaufelko mit dem LCR Messgerät getestet, volle Kapazität, und dennoch war er defekt, mit Heißluftfön und und Kältespray war er schnell lokalisiert, da hab ich auch etwas gestaunt.
Vielleicht hilft das was, in letzter Zeit hatte ich knapp ein Dutzend Netzteile zur Reparatur, bei allen war dieser kleine Anlaufelko defekt, neben den obligatorisch aufgeblähten sekundären Filterelkos.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821400

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die Kapazität ist ja nur ein Parameter. Der ESR ein weiterer. Bei einigen Meßgeräten wird bei gestiegenem ESR sogar eine zu hohe Kapazität angezeigt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821402

AnnaOlum

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Deutschland

Das wäre dann wohl der kleine 0,47µF-Elko mit 50V?
Wäre es möglich auch einen 1µF-Elko mit 50V zu verwenden?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821405

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

@AnnaOlum:

Hier mitlesen tut richtig weh!

Kannst Du BITTE ein paar Euro in die Hand nehmen und neue Teile einbauen.

Du verbastelst mit Deinem DauerPFUSCH und gealterten Bauelementen das ganze Gerät und findest die eigentliche Fehlerursache nicht mehr.

Versetze UNVERZÜGLICH im Primärteil die SICHERHEITSRELEVANTEN Bauelemente, wie Sicherung in den ORIGINALZUSTAND. Der Hersteller hat sich dabei etwas gedacht!

Wenn Du keine Ahnung hast, hast Du im Primärteil auch nichts verloren- BASTA!

Willst Du Deine Bude abfackeln?
Gerade als Studentin, mit wenig Kohle würde ich mir die Betriebssicherheit überlegen. Eine Einrichtung ist teurer als ein paar Elkos. Ganz abgesehen von einen möglichen Personenschaden. Willst Du dafür die Verantwortung übernehmen?

Abgesehen davon hast Du weder die notwendigen Grundkenntnisse noch Messgeräte die ein sicheres Betreiben ermöglichen.

Wegen dem Ticken würde ich einmal die sekundären Schottky- Dioden prüfen.
Das Netzteil pumpt = Überlast.

Poste einmal (gute!) Fotos, wie meine Vorredner es ohnehin schon erwähnt haben.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 20 Mär 2012  0:36 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821406

AnnaOlum

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Deutschland

Danke für die Hinweise!
Trotzdem geht es auch etwas netter. Ich versuche mir hier nur einen neuen Monitor zu sparen, den ich mir für teuer Geld kaufen müsste. Und ein paar Teile hätte ich eben noch hier. Der Großteil kommt zwar aus ausgedienten Geräten aber ich habe auch neue ungebrauchte Teile.

Im Übrigen sind die Elkos, die ich eingebaut habe neue Teile!
Also ist nichts verpfuscht.

Ich wollte ja nur wissen ob es anstelle des 0,47µF-Elkos auch ein 1µF-Elko mit gleicher Voltzahl tut - wenn nicht, muss ich mir wohl oder übel mal was gönnen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821407

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik


Nochmals!

Wegen dem Ticken würde ich einmal die sekundären Schottky- Dioden prüfen.
Das Netzteil pumpt = Überlast.

Poste einmal (gute!) Fotos, wie meine Vorredner es ohnehin schon erwähnt haben.


Zitat :
Trotzdem geht es auch etwas netter.


NEIN!
Es ist Gefahr in Verzug und da muss es drastisch sein, sonst kommt es ja nicht an. Es ist zu Deiner eigenen Sicherheit! Denke drüber nach.



Zitat :
Das wäre dann wohl der kleine 0,47µF-Elko mit 50V?
Wäre es möglich auch einen 1µF-Elko mit 50V zu verwenden?

Ich hätte 4 Fahrradschläuche. Könnte ich diese so verknoten, um diese bei einem PKW zu nutzen? Das ist jetzt also beantwortet.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 20 Mär 2012  0:45 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821408

AnnaOlum

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Deutschland

Naja, die Sicherung kann ich leider nicht mehr in den Originalzustand bringen, da ich sie leider beim Ausmisten (Ein Hoch auf die Dummheit!) wegwarf. Ich habe mich aber erkundigt und die Neue passt von den Spezifikationen her.
Die Elkos sind alle bei korrekter Polung eingelötet und wurden erst vor kurzem bei elko-verkauf.de gekauft. Die einzigen Elkos, die nicht getauscht wurden sind der große 100µF-450V-Elko und der kleine 0,47µF-50V-Elko.

Fotos werden dann vermutlich im Laufe des Tages folgen.


Zitat :
nabruxas hat am 20 Mär 2012 00:38 geschrieben :

Ich hätte 4 Fahrradschläuche. Könnte ich diese so verknoten, um diese bei einem PKW zu nutzen? Das ist jetzt also beantwortet.


Warum soll das nicht gehen? "Mit G'walt gatt alles" (schwäbischer Spruch) -oder- "Was nicht passt wird passend gemacht".

[ Diese Nachricht wurde geändert von: AnnaOlum am 20 Mär 2012  1:04 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821417

Honnous

Stammposter

Beiträge: 401

Dieser Thread ist unterhaltsamer als mancher Tatort......

:)

Honnous

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821428

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Ja, der 1uF statt 0,47 müsste auch funktionieren, das ist recht unkritisch, nur Spannung darf nicht weniger sein.
Ich habe sogar schon statt 220er 470er sekundär eingebaut, TFT funtionierte problemlos damit.(sollte man aber nur zur Not machen)
Mitlerweile bin ich der Ansicht das die Hersteller die Bestückung weniger nach elektrischer Notwendigkeit vornehmen sondern eher nach dem Motto wie billig darf es sein damit es noch funktioniert, wenn auch nur 1 Cent dabei gespart wird.
An gleicher Stelle(PWM Anlaufelko) habe ich bei identischen Netzteilen einmal einen 150uF und ein anderes mal einen 100uF gefunden, Orginal vom Hersteller eingebaut.

Nur bitte bei Sicherungen keinen Pfusch machen.
Sekundäre Schottky ist natürlich auch möglich.

Aber erstmal den Elko tauschen, generell gilt bei Geräten die schon einige Jahre in Betrieb waren kannst du diese Elkos ungeschauter austauschen, ganz ohne ESR oder Osszi Test.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 821443

AnnaOlum

Gesprächig



Beiträge: 102
Wohnort: Deutschland


Zitat :
Honnous hat am 20 Mär 2012 06:53 geschrieben :

Dieser Thread ist unterhaltsamer als mancher Tatort......

:)

Honnous


Schon wieder jemand, der auf einem hohen Ross sitzt.
Sollte eigentlich klar sein, dass Anfänger blöde Fragen stellen und nichts wissen.

Erklärung von Abkürzungen


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181518376   Heute : 3058    Gestern : 6460    Online : 516        21.6.2024    12:33
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.409703016281