CEE 16A oder 32A für Schweissgerät?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )      

Autor
CEE 16A oder 32A für Schweissgerät?
Suche nach: cee (2210) schweissgerät (112)

    










BID = 609231

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20
 

  


OK, dann stellt sich mir die Frage, woher der Elektriker das fehlende N für den FI-Schalter in der Garage bekommt? Muss dafür ein neues Erdkabel bis zum Hausverteilerkasten gezogen werden?:-(

BID = 609241

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

 

  


Zitat :
Grübelheini hat am 22 Mai 2009 04:19 geschrieben :

OK, dann stellt sich mir die Frage, woher der Elektriker das fehlende N für den FI-Schalter in der Garage bekommt? Muss dafür ein neues Erdkabel bis zum Hausverteilerkasten gezogen werden?:-(

Ich denke, der ge/gn wurde als PEN in die Garage gelegt, und dort in PE und N (hoffentlich) aufgetrennt. Wie SAM bereits geschrieben hat, ind diesem Fall sollte in der Garage eine RCD nachgerüstet werden.








BID = 609243

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Richtig.
Das geht aber aus Sicherheitsgründen nur, wenn das Kabel mind. 10mm² Leiterquerschnitt besitzt.
Auf dem Foto kann ich leider nicht erkennen, ob es 10mm² sind oder nur 6mm². Auch das prüft der Eli.
Dann zieht man z.B. einen separaten Schutzleiter nach.
Notfalls kann man überlegen, ein lokales TT zu errichten.

BID = 609244

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6958


Zitat :
Tobi P. hat am 21 Mai 2009 11:08 geschrieben :

.....zweitens gibt es durchaus Hausanschlusskästen mit Klarsichtdeckel.........


...das ist mir bekannt

ist in Privathäusern zwar ehr selten, aber wenn jemand Angaben macht die das innere des HAK betreffen,
ist da ein Klarsichtdeckel drauf oder er hat die Plombe abgerissen



Edit:

...jetzt kommt gleich sowas wie --> "da war noch niiiiiieeeeee ne Plombe dran"






_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Primus von Quack am 22 Mai 2009 10:12 ]

BID = 609263

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20

Ich danke euch für euere Hinweise und Erklärungen. Nur zur Info: An dem HAK ist eine Plome dran und sie wird ganz bestimmt dran bleiben, denn ich möchte ja schweissen und weder mich noch andere schweissen lassen
Deswegen gehe ich nicht an Dinge heran, in denen mir die Fachkunde fehlt!

Dennoch ist es sehr interessant jetzt zu wissen, dass ich
a) einen Fachmann vor Ort benötige
b) im Moment nicht schweissen kann

Ist es denn grundsätzlich stimmig, dass die Gerätewerte, die ich eingangs beschrieb, 32 A erfordern?

Einen separaten Schutzleiter ziehen zu lassen, der ja sicher vom Hausverteilerkasten kommen würde (?) ist bestimmt der größere Kostenfaktor insgesamt, oder irre ich da?

BID = 609275

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20

Nun hat mich die Neugierde gepackt und ich habe nachgeschaut. Wollte Euere Hinweise bestätigen.

Wenn ich es auf dem Bild richtig deute, ist wie ihr sagtet, der Querschnitt zu gering und PEN wurde aufgeteilt in PE und N.

Die jetzige Belegung der CEE Dose ist aus L1 L2 L3 gebildet, PE und N. Wobei N durch eine "Überbrückung von PE" zustandekommt. Zumindest was ich so sehen kann, oder ist das falsch gedeutet?


Ist es richtig, dass somit das "Nachziehen" eines separaten Schutzleiters entfallen kann?

Wenn es so ist, müsste ich "nur noch" einen FI einbauen lassen?

Der Verteiler in der Garage trägt in der Fassung für die Sicherungen die Aufschrift 25/500. Vermutlich muss auch der Verteiler ausgewechselt werden?:-(
Wenn ich es richtig gelesen habe, müssen CEE 32A Dosen mit 32A Sicherungseinsätzen abgesichert werden und die "passen" wohl nicht in die Sicherungsfaassungen.

Könnt ihr mich bitte korrigieren, wenn ich mit meiner "Feststellung" daneben liege?

Da kommt ja noch einiges auf mich zu, bevor ich loslegen kann.





BID = 609278

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Wenn du Das Bild bitte in einer Größe hochlädst, dass man auch irgendwas darauf erkennen kann, dann würde ich mich ggf. zu einer Aussage hinreissen lassen...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 609281

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20

ich habe es verkleinert, weil es hier sonst nicht reinpasst:-)


BID = 609282

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17236

Wenn Zuleitnug zur Garage 4*10mm² dann PEN zulässig!
ist Zuleitung zur Garage kleiner 10mm² dann zusätziche Verlegung eines PE erforderlich
in jedem Fall wird 4 poliger FI 40A(63A) /0,03A benötigt
Elektriker vor Ort kann sowohl Vorsicherung in Hauptverteilung als auch in der Unterverteilung anpassen
Der PEN wird in PE und N aufgeteilt und nicht gebrückt!
Gruß Bernd




_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 609283

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Das war dann aber viel zu sehr.
Es sind bis zu 300KB möglich.
Das gibt strahlend klare Bilder in Bildschirmgröße!

BID = 609287

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20

neuer Versuch, hoffe jetzt ist es besser

Warum sollte der FI 63A haben? oder ist das als "40A oder 63A" zu verstehen?

Ist der zu wählende FI in Abhängigkeit mit der Vorsicherung im Verteilerkasten im Hause zu sehen, bei dem 63A draufsteht?

Könntet ihr bitte zu den Daten des Gerätes in Hinblick auf 32A etwas sagen?



BID = 609289

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Nochmals: Das Bild darf (und soll) ZEHNMAL so groß sein, wie zuletzt!!!

BID = 609299

Grübelheini

Neu hier



Beiträge: 20

Nu aber?



BID = 609303

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17236

FI mindestens 40A besser gleich nen 63 A FI verbauen!
Autsch in dem "Verteiler" fehlen überall die Passschrauben!!
(verhindern das Einsetzen einer unzulässig grossen Sicherung)
Gruß Bernd

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 609309

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Kaum macht man es richtig, schon geht es...

Also:
Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat die Zuleitung 10mm² und würde dann ausreichen.
Zumindest hat sie - wie schon vermutet - einen PEN, der in der Garagen-UV in PE und N aufgeteilt wird.

Die abgehenden Leitungen haben aber alle drei (also auch die zur 16A-CEE) nur 1,5mm²!

Folgendes ist daher nötig bzw. sinnvoll:

1) neue UV in die Garage (z.B. 3-reihig zu je 12TE)
mit
2) 2 FI 4-pol 40A/0,03A
3) 1 LS 3-pol C32A
4) 1 LS 3-pol C16A
5) 2 LS 1-pol C13A (oder C10A bzw. B13A/B10A, je nachdem, ob da Schukosteckdosen mit dranhängen)
6) für die vorhandene 16A-CEE ne neue Zuleitung mit 5x2,5mm²
7) eine zusätzliche 32A-CEE mit Zuleitung 5x6mm²
Die 3x1,5er-Leitungen der beiden Wechselstromkreise können vermutlich bleiben (abhängig von ihrer Länge).

Es würde notfalls auch etwas weniger Ausstattzung genügen (2-reihig, nur 1 FI), aber die Ersparnis wäre sehr gering und so hat man mehr Ausfall- und Zukunftssicherheit.


Zu Deiner eigentlichen Frage:
Ja, für ein derartiges Schweißgerät ist MINDESTENS eine 32A-Steckdose nötig!

Was besitzt es denn für Zuleitung(en) und Stecker?

Für Betrieb an 230V wäre Deine Hauptleitung nicht sonderlich geeignet. Daher besser an 400V betreiben. Hierbei kann es sein, daß die Einstellung auf 415V besser ist als die auf 380V.


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163534569   Heute : 2009    Gestern : 23716    Online : 533        21.1.2022    3:57
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0774400234222