Nachträgliche Kurzschlusssicherung von Labornetzteil

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )      

Autor
Nachträgliche Kurzschlusssicherung von Labornetzteil
Suche nach: labornetzteil (872)

    










BID = 682159

FatZke

Gelegenheitsposter


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 83
 

  


@d2jas:

Hab Probleme mit schreiben

Ich spreche gut und klar Deutsch, aber beim schreiben happerts
Ja und ich gehöre auch zu den Leuten die in den Sprachlichen Fächern
keine dolle Note haben
Nicht das ich nicht lesen könnte, oder Englisch nicht verstehe - Wenn es
wirklich so wäre würde ich ja Datenblätter etc. gar nicht verstehen.
Aber schreiben geht desöfteren nicht

BID = 682194

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

 

  


Zitat :
corvintaurus hat am  5 Apr 2010 22:54 geschrieben :

Tja, wo du recht hast, haste recht...muss man dir lassen.
Daher gilt es als erstes die Versorgungsspannung der OPV´s zu senken.

Müssen die symetrischen Versorgungsspannung an Grenzen gehalten werden? Also, unter welche Spannung pro Polarität funktioniert der OPV nicht mehr?
Also könnte ich rein Theoretisch/Praktisch mit einem 7812 und 7912 die Versorgungsspannung für alle drei OPV´s aufbauen?
Also um das für mich klar zu machen??

Ich habe ein Oszi (kennst ja) da war doch mal was mit zwei ominösen Transistoren auf KK mit 7812 und 7912 bezeichnet, wo ich nicht wusste was die sind. Dann sind die warscheinlich dafür da um die OPV´s zu versorgen?!
Warscheinlich...
Bild von dem was ich meine...im Anhang.






Um noch einmal auf das Thema einzugehen, ...würde das gehen, was im Zitat steht??

_________________
1 + 1 = 2








BID = 682204

FatZke

Gelegenheitsposter


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 83

Dann liegt aber deine Maximale Ausgangspannung bei etwa 10V oder etwas
weniger.


BID = 682207

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Also ist die Versorgungsspannung doch direkt abhängig von dem was der OPV leisten soll....

Wie soll ich denn nun die OPV Spannungsversorgung dimensionieren, um am Netzteilausgang trotzdem noch die 30max zu haben?

Verstehe ich das richtig, das ich dann die negative und positive Versorgungsspannung vom OPV ÜBER oder genau GLEICH der gewünschten Ausgangsspannung sein soll??

Najut, ich geh dann mal shoppen

Da muss ich mich noch einmal in die OPV´s einlesen...

_________________
1 + 1 = 2

BID = 682311

FatZke

Gelegenheitsposter


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 83

Einen Operationsverstärker nehmen welcher die entsprechende Spannung an seinen versorgungsanschlüssen abhaben kann.

Liest du eigentlich auch das was ich schreibe?
Auf der Seite zuvor habe ich geschrieben, das die Versorgungsspannung des OPVs nicht den zu regelden Bereich abdecken kann.
Somit kann man daraus schließen das die Versorgungsspannung des OPVs
einfluss auf die Ausgangsspannung des Netzteiles hat.

Ohne dir zu nahe zu treten solltest du dich ein wenig mehr als nur über OPVs einlesen. Wie groß die Ausgangspannung am Netzgerät ist hängt von dessen Aufbau hab.

Hier werden die Transistoren als Emitterfolger beschaltet.
Wenn der OPV Beispielsweise mit 15V versorgt wird, wäre die Maximale
Ausgangspannung in dieser Schaltung:
15V Minus:
* Sättigungsspannung am OPV ( ~1.5V)
* Ube des ersten Transistors (-0.7V)
* Ube des zweiten Transistors(-0.7V)
* Spannungsabfall über den Strommesswiderstand(1.5V)
* etwas Reserve (-0.5V)
Unterm Strich: Gradmal knapp 10V

BID = 682320

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Hallo
du trittst mir schon nicht zu nahe, wenn du mir was erklärst. Du erklärst das doch sehr gut. Klar, manchmal gehen einige Schlüsse etwas flöten , aber da ich noch nie mit OPV´s zu tuen hatte, denke ich darf ich auch mal ne Frage zwei mal stellen.
Is ja hier nen Forum wo Wissende den Hilfebedürftigen helfen zur Selbsthilfe.

Na, ich habe gestern noch einen armen Wurm gefunden, welcher diese NT Schaltung auch aufgebaut hat. Im ledstylesforum findet man dies. Total durch Zufall gefunden, ohne danach zu suchen.
Schicksal ...

Er hat auch einige Fehler gemacht und ich versuche ihn zu kontaktieren. Hoffe mal, er meldet sich auch.

Gruß und schönen Tag euch allen noch!
Alex

_________________
1 + 1 = 2

BID = 682644

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Hallo,
ich habe jetzt nur D7 5,6Zdiode mit 2,7Zdiode ersetzt und plötzlich werden mir zwei der OPV´s warm bis heiß.
Die Spannung liegt doch nun "nur" noch bei 38,2V...
warum passiert das??
(bei beiden Platinen selber Effekt)


Und, noch ne Frage...die Z Diode 33V mit dem 330Ohm Wiederstand für die positive Spannungsversorgung, sollte ich die lieber extern aufbauen und den entsprechenden + Pin des OPV´s isolieren vom rest der alten Schaltung?



_________________
1 + 1 = 2

[ Diese Nachricht wurde geändert von: corvintaurus am  8 Apr 2010 21:09 ]

BID = 682697

FatZke

Gelegenheitsposter


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 83

Liest du auch das, was die Leute schreiben?

BID = 682709

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Sicher lese ich was "die" schreiben.
Z-Diode 33V kann einmal, kann aber auch 3 mal aufgebaut werden.
Das habe ich schon verstanden.
Nur bin ich immer etwas unsicher.

Aber trotzdem die Frage, warum die OPV´s warm werden, trotz der geringeren Versorgungsspannung?

Gruß



_________________
1 + 1 = 2

BID = 683024

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Nun Jut, ... ich merk schon ...Foreneigene Phylosophie...
"ohne Studium bist du null"
Hab meine Probleme auch so gelöst...
Durch die gesammte Überspannung in der Schaltung, weil der Trafo ja anstatt 24V ja fast 27V bringt, drück ich einfach noch 5 Dioden in Reihe...funktioniert wunderbar sag ich euch.
Klar, etwas Aufwand ist immer und wirklich schön isses auch nicht...aber es geht!


Offtopic :
Und noch was so nebenbei...
Es ist immer wieder schön zu merken, das man als Anfänger, der auf dem Gebiet der Schaltungen mit IC´s noch gaaanz vorne ist eiskalt liegen gelassen wird, wenn man nicht direkt nach dem ersten oder zweiten mal alles verstanden hat.
Ich mag nur zu bemerken, das es den auditiven, visuellen, kommunikativen und motorischen Lerntypen gibt, und davon abhängig ist wie schnell man sich Wissen in den Kopp dreschen kann.
Abgesehen davon, ist das Gebastel bei weitem nicht meine einzigste Baustelle in meinem Leben.

Jetzt werden sicherlich wieder unsere Forenoldis sich aufbäumen und mit erhobenem Finger Dinge sagen wie "wir haben auch noch anderes zu tuen" , "liest du auch das was man dir schreibt" oder "was wird das hier?" ...
denen sei gesagt, das dass Forum ja nur durch euch lebt, ihr euch aber darauf nichts einbilden solltet.
Die Anfänger die noch lernen, sind in der Überzahl...und ihr habt sicher auch mal ganz ganz klein angefangen.


Ich danke euch trotzdem (meinem Motz) für eure reichen Beiträge und eure Geduld. Hab ja trotzdem ne menge mitnehmen können.
Z.b. die "Vorstufe" habe ich ersetzt, wie mir angeraten wurde.
Den 2N3055 habe ich noch nicht getauscht, fast 4€ für eine Transe waren mir den Tag dann doch zu viel.
Ich kauf generell immer zwei, drei mehr als ich gerade brauche...daher.

Ich wünsche noch eine angenehme Ruhe.

Alex




_________________
1 + 1 = 2

[ Diese Nachricht wurde geändert von: corvintaurus am 10 Apr 2010 23:18 ]

BID = 683028

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Offtopic :

Lieber Alex,

ich verstehe dein Beleidigtsein nicht, absolut kein Verständnis.
Hier wurde soviel dazu geschrieben und nur wenn man mal zwei Tage Funkstille einstellt, geht es wieder los mit dem Motzen...

Keiner hat Anspruch auf Antworten.


Zitat :

Abgesehen davon, ist das Gebastel bei weitem nicht meine einzigste Baustelle in meinem Leben.

Dann musst du wohl etwas woanders reduzieren oder dir ein anderes Hobby suchen: wenn du das ernsthaft betrieben willst, muss schon mehr Elan da sein. Davon abgesehen, das Einzigste wird es eh nicht sein .




_________________

BID = 683056

FatZke

Gelegenheitsposter


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 83

Ich hab nicht mehr weiter geantwortetweil du einfach ein Lügner bist.
Auf der Vorseite wurde darüber diskutiert das der TL081 mit einer zu
hohen Spannungs versorgt wurde und hier schreibst du das du den
OPV mit nur 37.2V versorgt - Das ist immernoch zu viel.
Nicht jeder hat Lust alles immer wieder von vorne durchzukauen.

Und das mit Foreneigene Philosophie ist ja mal der totaler Bullshit.
Hier haben sehr viele nicht studiert; ich auch nicht.
Nur weil du nicht sofort deine Antwort bekommst sind wir hochnäßig
und lassen den ach so 'armen' Anfänger auf die Stelle liegen.

Vor 2 Jahren wurde ich auch immer blöd angemacht wenn ich Fragen gestellt habe, weil ich sogut wie nichts wusste. In der Zwischenzeit habe ich mich
ein wenig weitergebildet weil ich nicht vorrankam.
Inzwischen habe ich mir es auch abgewöhnt meine Fragen im Forum zu stellen, das brauch ich gar nicht und wenn dann nur wirklich selten.
Wenn ich spezialfragen habe dann laufe ich im Ingeniuerbüro bei mir um der Ecke und frage dort jemanden nach Rat/Tipps.
---

Eine Sache solltest du dir abgewöhnen.
Baue nie Schaltungen nach, welche man nicht selber versteht.
Ich habe das ein oder andere nachgebaut und ich bin immer wieder auf die Schnauze gefallen weil ich einfach nur Blind nachgebaut habe und viele Bauteile verheizt habe und war auch dementsprechend frustriert.
Wenn du eine Schaltung nachbauen willst dann gehe die Funktion der Schaltung durch, versuche zu verstehen wie alles abläuft und mache dir gedanken was man besser machen kann oder was völliger mist ist.

Du hast dir selber gedanken gemacht und bist auf deine 5-Dioden in Reihe Lösung gekommen.Wo ist dein Problem?

BID = 688367

corvintaurus

Schreibmaschine



Beiträge: 1267
Wohnort: Berlin Tegel
Zur Homepage von corvintaurus

Hallo,
eines nebenbei.
Nachdem ich nun alle Leistungstransistoren, wie es mir angeraten wurde teils in der Treiberstufe gewechselt und alle dann auf einen Kühlkörper gesetzt habe....habe ich einen Kurzschlussstrom von 3A...nix mehr mit Transen killen oder so.

Danke! Jetzt geht alles!

_________________
1 + 1 = 2


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166998681   Heute : 5    Gestern : 17951    Online : 124        25.6.2022    0:00
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0561130046844