Bitte um Hilfe, Schmitt-Trigger erklärung, Straßenlaterne mit LDR

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Bitte um Hilfe, Schmitt-Trigger erklärung, Straßenlaterne mit LDR

    










BID = 686601

°chris°

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Eppingen
ICQ Status  
 

  


Hallo,

Ich habe in der Schule diesen Schmitt-Trigger (Siehe Bild 1)gebaut...

Es soll eine Straßenlaterne darstelle, mit LDR,

also, dass wenn der LDR kein licht bekommt, geht die LED sofort an, wenn es dann wieder hell wird, dauert es noch ein bisschen, dann geht die LED sofort aus...
Im Bild 2 könnt ihr das Model sehen, das ich gebaut habe.

Kann mir jemand erklären, wie das ganze Funktioniert...

Bei Bild 1: Wenn ich bei der LDR auf 1 M gehe, geht die LED an, die LED geht ein bisschen verzögert aus, also wenn ich beim LDR dann wieder runter gehe auf 6800 (kp was das für eine einheit ist) geht die LED aus, sie geht aber erst bei 1 M = 10000 an und bei 6800 aus.... das soll ja auch so sein... nur wie kann ich das erklären bzw. warum ist das so?

-------

Dann auch noch mit den Widerständen, warum wurden genau diese Widerstände verwendet?

kann mir Bitte jemand die Schaltung erklären, DANKE schonmal im voraus




BID = 686606

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Willkommen im Forum, chris!
Hübsch das Bild mit dem grünen Männchen.


Zitat :
wenn es dann wieder hell wird, dauert es noch ein bisschen, dann geht die LED sofort aus......Kann mir jemand erklären, wie das ganze Funktioniert..
Eigentlich nicht.
Zum Einen ist es ja bestimmt deine Aufgabe die Funktionsweise des Schmittttriggers zu erklären , und zum Anderen enthält die angegebene Schaltung keine Bauteile, die eine vorsätzliche Zeitverzögerung bewirken.

Fotowiderstände sind von Natur aus etwas lahm, aber das betrifft hauptsächlich den Übergang hell --> dunkel.
Der Grund sind durch das Licht erzeugte Ladungsträger, die nur allmählich von selbst verschwinden (rekombinieren) oder von der angelegten Spannung an den Elektroden aus dem Kristall herausgezogen werden.
In umgekehrter Richtung, also bei plötzlicher Beleuchtung, setzt die Fotoleitung viel schneller ein.

P.S.:

Zitat :
(kp was das für eine einheit ist)
Keine Ahnung, wo du die Kilopond her hast.
Üblicherweise gibt man Widerstände in Ohm, Kiloohm, Megaohm, oder auch mal Milliohm an.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 27 Apr 2010 15:35 ]








BID = 686612

Rial

Inventar



Beiträge: 5401
Wohnort: Grossraum Hannover


Offtopic :
@ perl
kp ist neudeutsch für keine Ahnung haben (kein Plan)


_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!

BID = 686620

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
kp ist neudeutsch für keine Ahnung haben (kein Plan)
Oh Herre!
Dämlicher gehts wirklich nimmer.
Wann wird wohl der erste dieser Intelligenzbolzen die Finger in die Steckdose stecken und dann hier fragen, weshalb das weh tat.

BID = 686631

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle


Offtopic :

Zitat :
perl hat am 27 Apr 2010 16:45 geschrieben :

Wann wird wohl der erste dieser Intelligenzbolzen die Finger in die Steckdose stecken und dann hier fragen, weshalb das weh tat.


Tja, Alter schützt vor lernen nicht

powersupply

BID = 686773

jokrautwurst

Stammposter



Beiträge: 422
ICQ Status  


Zitat :
°chris° hat am 27 Apr 2010 15:10 geschrieben :

[...] 1 M = 10000 [...]


Nein, 1MegΩ = 1 000 000 Ω.

BID = 686955

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Hoi Chris,

Die Widerstandswerte der Widerlinge oberhalb des linken und mittleren Transistors sind unglücklich gewählt, momentan ist das nicht wirklich ein Schmittscher Trigger.
Die kp-Einheit heißt übrigens Ohm und bemisst den elektrischen Widerstand.

Ersetze mal den linken 3,3k-Öhmer gegen 10kΩ und den rechten gegen 1kΩ. Dadurch wird sich eine deutlichere Hysterese ergeben.
Der Trick ist, dass dann je nachdem, ob T1 oder T2 gerade geschaltet ist, eine unterschiedlich hoher Strom durch den 150Ω-Widerstand fließt. Mit R=U/I ergibt sich daraus dann auch eine unterschiedlich hohe Spannung, die über diesem Widerstand abfällt. Und damit verändert sich auch das Potential, die an der Basis von T1 benötigt wird, damit er leitend wird/aufhört zu leiten.


Gruß, Bartho

BID = 687066

°chris°

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Eppingen
ICQ Status  

danke ihr habt mir schon mal sehr geholfen....

em ich habe jetzt eine erklärung geschrieben, vielleicht will sie sich jemand mal durchlesen, ich würde sie euch per mail schicken....

Danke gruß chris

BID = 687142

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Warum nicht direkt hier ins Forum damit? Dann haben auch andere was davon.
Ansonsten per PM.


Gruß, Bartho

BID = 687177

°chris°

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Eppingen
ICQ Status  

also wenn dann per PM...weil wenn unserer Lehrer nach dem Txt im internet sucht dann würde der hier drinn stehen .... ist vll nicht so gut...

BID = 687205

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Info: Hier habe ich gerade den Schmitt-Trigger erklärt:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....art=0

Gruß, Bartho

BID = 688086

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

PM erhalten.

Zuerst erkläre ich noch mal fix Potential und Spannung:
Spannung liegt immer zwischen zwei Punkten an und gibt an, wie stark der Drang der Ladungsträger ist, von A nach B zu kommen. Bevor z.B. an einem Transistor nicht eine Basis-Emitter-Spannung von 0,7V erreicht ist, leitet er nicht.

Potential wird immer auf einen Punkt bezogen angegeben. Der zweite Bezugspunkt ist meist stillschweigend Masse bzw. der Minuspol der Batterie.

Anschauliche Erklärung:
Man kann sagen, dass eine Kirche von Sockel bis zur Turmspitze 10m hoch ist -> Analogon zur Spannung.

Man kann auch sagen, dass sich der Sockel auf 120m (über Normal Null Meeresspiegel) befindet, und die Kirchturmspitze auf 130m (über NN) -> Analogon zum Potential.

In Deiner Schaltung gibt es daher nirgends "Minuspotential", wie Du mir schriebst. Das gibt's erst bei Schaltungen mit Unterwasserstädten - äh negativer Versorgungsspannung.
Stadtdessen kannst Du einfach schreiben, dass die Basis-Emitter-Spannung des Transistors den Schwellenwert von 0,7V unterschreitet und dieser somit nicht leitet.




Zitat :
Was jetzt noch mein Problem ist, wie berechne ich den Widerstand R5 bzw. RE ??? das habe ich noch nicht verstanden...

Erklärung Spannungsteiler am Beispiel R4 (1kΩ), T2, R5 (150Ω):
Durch alle Bauteile fließt wegen der Reihenschaltung der gleiche Strom (den Basisstrom von T2, der zusätzlich durch R5 fließt, ignoriere ich mal). Es gilt nach Georg Ohm R=U/I. I ist konstant. Die Teilspannungen über den drei Bauteilen aufaddiert ergeben die Versorgungsspannung von 9V.
Es gilt: R=U/I => I_ges = U_ges/R_ges = U4/R4 = U5/R5

In Sprache umgeformt: Das Verhältnis der Spannung über einem Bauteil im Spannungsteiler zur Gesamtspannung ist gleich dem Verhältnis des Einzelwiderstandes des Bauteiles zum Gesamtwiderstand.
Macht der Widerstand des Bauteiles also z.B. 27% des Gesamtwiderstandes aus, fällt an ihm auch 27% der Gesamtspannung ab.

I_ges kann man schnell ausrechnen:
U_CE_T2+U4+U5 = 9V => U4+U5=8,8V
I=U/R = 8,8V/(R4+R5) = 7,7mA

Damit folgt: Wenn T2 leitet, ist die Spannung über R4 U4=R4*I=1000Ω*7,7mA= 7,7V ;
entsprechend über R5 1,1V.



Wenn Du den Spannungsteiler R1, Poti, LDR berechnest, wirst Du feststellen, dass an der Basis von T1 in erster Näherung stets mehr als die geforderten 0,7V gegenüber dem Emitter anliegen. Das der Transistor dann doch nicht richtig leiten mag, liegt daran, dass der Vorwiderstand (30kΩ) so hoch ist. Transistoren steuert man nämlich eigentlich nicht durch die angelegte Basisspannung, sondern über den Basisstrom.
Das ist aber eine andere Unterrichtseinheit...
Diese Schaltung kann man erst richtig verstehen, wenn man genauer verstanden hat, wie Transistoren arbeiten; aber das sollte man nicht in der gleichen Schaltung erklären, in der schon der Schmitt-Trigger erklärt wird.

Habe leider gerade keine Zeit, das ausführlicher zu erklären.


Gruß, Bartho


P.S.: Schaltpläne am besten immer als GIF hochladen, dann bleiben sie scharf und trotzdem klein.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bartholomew am  4 Mai 2010 21:14 ]

BID = 688217

°chris°

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Eppingen
ICQ Status  

Hey....

danke Bartholomew....... hab mein Vortrag gehalten.... mal sehn was ich bekommen werde....


vielen dank

gruß chris

BID = 688219

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo Bartho,
betreffs Potential lies doch mal den gleichnamigen
Artikel in Wikipedia.
Ansonsten: Mit der bedauerlichen Ausnahme des
elektrochemischen Potentials, wäre es besser
nur noch von Spannungen und zu sprechen.
Dieser Traditionsbegriff aus Zeiten, wo man
noch an absolute Potentiale glaubte bzw.
im Bereich der "statischen" Elektrizität an das
"Erdpotential", sollte man beenden.
Vor allem im Bezug auf Anfänger, die dadurch
ohne Nutzen verwirrt werden.
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166999299   Heute : 624    Gestern : 17951    Online : 337        25.6.2022    1:29
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0554180145264