18V Akkus in Serie/Parallel schalten, welche Diode?

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
18V Akkus in Serie/Parallel schalten, welche Diode?
Suche nach: akkus (7360) diode (11407)

    










BID = 1093451

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12309
Wohnort: Cottbus
 

  



Zitat :
Aber ok. dann keine Diode und wenn die Akkupacks doch mal einen möglichen höheren Querstrom beim einstecken aushalten, auch gut … zum Widerstand, wo und welcher müsste da rein
Kein Widerstand, der verursacht auch nur Verluste.


Zitat :
Ich werde es jetzt mal ohne Diode probieren und werde berichten …
Ohne zu messen, wie sich die Ströme aufteilen/verhalten bringt so ein "Test" nicht viel. Solange dir die Akkus nicht um die Ohren fliegen, den Versuch als positiv zu bewerten, wäre evtl. etwas voreilig.

Mir ist auch noch nicht der Vorteil dieser Maßnahme klar. Du sparst dir einen Gang ins Haus/Garage/Schuppen/wo auch immer die Akkus geladen werden und hast dann dafür zwei leere Exemplare an der Backe. Da brauchst du also mindestens vier Stück für einen Durchlauf...Und riskierst eben zusätzlich eine Beschädigung derselbigen (im schlimmsten Fall)...
Im besten Fall lädt (natürlich verlustbehaftet) der vollere den leereren Akku und du kannst zum Schluss eine geringere Gesamtkapazität nutzen, als die Einzelakkus in Summe vor der Zusammenschaltung hatten.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 29 Jan 2022  9:33 ]

BID = 1093455

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 648
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

 

  

Ich hab jetzt auch etwas gesucht, den DHR 280 zum Beispiel, und nichts aufregendes gefunden, die Akkus ( 2 x 18 Volt ) sind in Reihe geschaltet und alles läuft über Kontroller ( Brushless ), Anleitung sagt auch nichts a la " man sollte nur (gleiche) Akkus verwenden ", nur allgemeine Hinweise / Sicherheitshinweise zum Umgang mit Akkus. Die echten 36 Volt Geräte sind glaub ich nur für den amerikanischen Markt bestimmt ? Hab auch nur einen Akku gefunden

https://www.makita.de/product/dhr280.html#tab_content_1


Den gibts wohl mit 2,2 und 2,6 Ah

https://www.makita.de/product/194873-2.html

Und einen Gartenadapter

https://www.makita.de/product/195311-7.html

P.S: Nachdem ich bei Opa war, zeig ich Euch ein Problem und einen echten Adapter









BID = 1093456

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4842


Zitat : Mr.Ditschy hat am 28 Jan 2022 19:33 geschrieben :
wenn die Akkupacks doch mal einen möglichen höheren Querstrom beim einstecken aushalten,
Das habe ich nicht gesagt. Wäre da eher vorsichtig.


Zitat : … zum Widerstand, wo und welcher müsste da rein (meinst du beim dritten Kontakt?)?
Nein. Meinen Kommentar mit zusätzlichen Serienwiderständen bitte ignorieren.


Danke, aber das ist leider Bahnhof für mich, sorry.
Sehe ich auch langsam ein. Mir fehlt leider die Zeit und Muße bei Adam und Eva anzufangen.


+racer+ hat am 29 Jan 2022 10:45 geschrieben :
Anleitung sagt auch nichts a la " man sollte nur (gleiche) Akkus verwenden "
Mit heutigen BMS sehe ich das nicht als notwendig. Das BMS von der schwächeren Batterie schaltet einfach ab. Abhängig vom Nutzer wird dann nach 0-∞ s geladen.

Außerdem wer ließt heute noch eine Anleitung.
Wird doch mehr von Anwälten geschrieben als von technisch versierten Personen.

BID = 1093457

I-need

Stammposter



Beiträge: 410

Mehr zum Interesse. Wäre es möglich, mit einer "aktiven"-Diode dennoch eine sinnvolle Schutzfunktion hinzukriegen?
Ich habe gerade das Datenblatt eines Ideal Diode Bridge Controller kurz überflogen. Könnte man nicht einfach solch ein IC und 2 gute Mosfet nehmen?

PS: Ich habe noch nie mit sowas gearbeitet. Deswegen keine Ahnung wie und ob das Sinnvoll ist. Auch habe ich jetzt nicht gleich bis zum Ende durchdacht und kann nicht sagen, ob der Chip funktioniert in solch einer Applikation.

_________________

BID = 1093465

Mr.Ditschy

Gelegenheitsposter

Beiträge: 59


Zitat :
+racer+ hat am 29 Jan 2022 10:45 geschrieben :

Ich hab jetzt auch etwas gesucht, den DHR 280 zum Beispiel, und nichts aufregendes gefunden, die Akkus ( 2 x 18 Volt ) sind in Reihe geschaltet und alles läuft über Kontroller ( Brushless ), Anleitung sagt auch nichts a la " man sollte nur (gleiche) Akkus verwenden ", nur allgemeine Hinweise / Sicherheitshinweise zum Umgang mit Akkus. Die echten 36 Volt Geräte sind glaub ich nur für den amerikanischen Markt bestimmt ? Hab auch nur einen Akku gefunden

https://www.makita.de/product/dhr280.html#tab_content_1


Den gibts wohl mit 2,2 und 2,6 Ah

https://www.makita.de/product/194873-2.html

Und einen Gartenadapter

https://www.makita.de/product/195311-7.html

P.S: Nachdem ich bei Opa war, zeig ich Euch ein Problem und einen echten Adapter

Die 36V Akkus sind doch das alte 36V System. Und nein, das ist nicht für den amerikanischen Markt bestimmt, das Zeugs wird nur von Makita Deutschland schon lange nicht mehr vertrieben, da die Kunden nur noch 2x18V Geräte kauften (nur die Akkus gibts es noch).
Also das also 36V System wurde von 2x18V verdrängt, ganz neu ist nun das XGT 40Vmax, das ggf auch wieder das alte in den nächsten 5-10 Jahren verdrängen könnte - aber ganz anderes Thema.

-----

Doch welche 2x18V Gerät ihr nun auch suchst/findest, ist egal (da gibt es über 50 2x18V Akkugeräte, überhaupt auch Gartengeräte).

Aber welche Infos bedarf es denn noch, als dass ich einfach zwei 18V Akkus parallel zusammen schließen möchte, um die in einen der 18V Akkuschächte gesteckt werden soll (also erstmals egal, ob im 18V oder zwei Paare in 2x18V Akkugeräte)?

Braucht ihr Produkte die das so verbaut haben ... dann schaut euch bsp das Makita Akku-Bike, -Strahler, -Kühlbox, -Schubkarre an (die Bezeichnungen kann ich bei Bedarf raus suchen), nur ob euch das dann weiterhilft!?


@BlackLight, bei Adam / Eva musst nicht anfangen, wenn man mir genau aufskizziert, was genau an Komponenten es bedarf und wo hin muss, bekomme ich das schon hin (habe schon einige unmögliche Dinger nur durch Forenhilfe zusammen gebastelt) ... aber sonst lasse ich es lieber (oder muss bei Gelegenheit doch mal mein Bike zerlegen und die Kabel zerschneiden, um zu sehen, ob und was da verbaut wurde, sofern etwas verbaut wurde - doch das wollte ich eigentlich absolut nicht machen, nicht das ich das nicht mehr wasserdicht bekomme, daher mal sehen).



Ich lese aber aus dem Thread heraus, dass zum einen keine Diode notwendig ist und es auch ohne geht - dann aber auch, dass einem die Akkus um die Ohren fliegen könnten ... hmm, eine sehr zweideutige Info.

Gruß

_________________
Ditschy

BID = 1093472

Murray

Inventar



Beiträge: 4325


Zitat :
Mr.Ditschy hat am 29 Jan 2022 12:52 geschrieben :

Doch welche 2x18V Gerät ihr nun auch suchst/findest, ist egal (da gibt es über 50 2x18V Akkugeräte, überhaupt auch Gartengeräte).

Aber welche Infos bedarf es denn noch, als dass ich einfach zwei 18V Akkus parallel zusammen schließen möchte, um die in einen der 18V Akkuschächte gesteckt werden soll (also erstmals egal, ob im 18V oder zwei Paare in 2x18V Akkugeräte)?


Du widersprichst dir doch selber.
Die genannten sind 36V Geräte, also Akkus seriell. Da ist übrigens + und - direkt verbunden.
Du willst sie aber parallel schalten.
Tipps hast du doch genug bekommen. Probiere doch einfach aus.

BID = 1093476

Mr.Ditschy

Gelegenheitsposter

Beiträge: 59

Nein, es sollen doch zwei Akkus in "einen" Akkuschacht, wenn dann bsp die 2x18V Maschinen "zwei" 18V Akkuschächte haben, stecken dann insgesamt 4 Akkus drin (eigentlich ähnlich der Makita Akku-Bank PDC01, nur eben direkt an der Maschine ... und nein, der olle Akku-Rucksack ist nichts für mich, viel zu umständlich und klobig).

Ich glaub ich muss eine Skizze anfertigen, moment ...

_________________
Ditschy

BID = 1093482

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 648
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

@ Murray

Glaube, ich habs verstanden, ist vielleicht etwas verwirrend mit 2 x 18 Volt.

Ditschy hat ein 18 Volt Gerät, möchte einen Adapter haben / bauen mit 2 Akkus 18 Volt, in Parallelschaltung. Spannung bleibt dann bei 18 Volt, Ampere addieren sich, für längere Laufzeit

richtig?

BID = 1093484

Mr.Ditschy

Gelegenheitsposter

Beiträge: 59

Ja genau, nur das man den Adapter eben für 18V oder 2x18V Geräte bauen kann.

Anbei eine Skizze, gesteckt werden die 18V Akkus dann nur im "grauen" Bereich (das schwarze sind die Makita Akku-Schächte/Akku-Kontaktplatten), also der Adapter kommt in den Makita Akkuschacht und in den Adapter dann jeweis die Akkus.





_________________
Ditschy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ditschy am 29 Jan 2022 18:03 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ditschy am 29 Jan 2022 18:04 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ditschy am 29 Jan 2022 18:05 ]

BID = 1093485

Murray

Inventar



Beiträge: 4325


Zitat :
+racer+ hat am 29 Jan 2022 17:55 geschrieben :

@ Murray

Glaube, ich habs verstanden, ist vielleicht etwas verwirrend mit 2 x 18 Volt.

Ditschy hat ein 18 Volt Gerät, möchte einen Adapter haben / bauen mit 2 Akkus 18 Volt, in Parallelschaltung. Spannung bleibt dann bei 18 Volt, Ampere addieren sich, für längere Laufzeit

richtig?


Nicht richtig. Ampere addierten sich nicht, die teilen sich und bleiben in Summe gleich.
Anonsten ist schon klar was er vorhat. Er soll das halt probieren. Oder sollen wir das noch abnehmen?

BID = 1093486

Mr.Ditschy

Gelegenheitsposter

Beiträge: 59


Zitat :

Anonsten ist schon klar was er vorhat. Er soll das halt probieren. Oder sollen wir das noch abnehmen?

Ne, das war wie man im Threadverlauf sieht, eben nicht klar!
Und klar probiere ich das, denn außer es klappt oder mir fliegen die Akkus um die Ohren, kann ja nichts passieren ...


_________________
Ditschy

BID = 1093493

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4842


Zitat : Mr.Ditschy hat am 29 Jan 2022 18:00 geschrieben :
Anbei eine Skizze, [...]
Will nicht wieder nur negatives Feedback(*) geben, aber die orangenen "Pins" würde ich nur unter Vorsicht verbinden.
Je nachdem was dahinter steckt mag das gehen, oder nicht oder irgendwas fängt an zu stinken.


Offtopic :
Das gibt mir eine Idee für einen Avatar basierend auf dem T-Shirt "I Only Give Negative Feedback".

BID = 1093503

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7146

Sollen das Bomben oder nur Brandsätze werden

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1093505

Mr.Ditschy

Gelegenheitsposter

Beiträge: 59

@+raccer+, danke, doch wie soll "vorsichtig" gehen? Die orange Pins muss ich verbinden, sonst läuft die Maschine nicht an.
Dahinter verbirgt sich grob gesagt der Temp-Sensor und aktiviert/deaktiviert den Maschinenschalter (bei Akkuadapter wird der aber auch nur zu plus gebrückt), sprich sofern sich die Akkus überhitzen sollten, tritt darüber der Akku-Überlastschutz ein, das bsp bei der 2x18V Äkku-Motorsense auf der Wiese schon ab und an vorkommen kann (je nach Messer). Doch wenn sich nun 4 Akkus statt 2 Akkus die Ströme/Ampere teilen (also 8 Zellpaare statt seither 4 Zellpaare), erhoffe ich mir dadurch nicht nur eine doppelte Laufzeit, sondern ja auch ggf mehr Leistung (das Mulchmesser bedarf schon ordentliche Kraft, hingegen könntest mit dem Sägeblatt-Messer easy über Stunden mähen).

Ich werde mal einen Probeaufbau machen und einen 3D-Druck Adapter entwerfen ...


_________________
Ditschy

BID = 1093509

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 648
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

@ Ditschy

Kannst mir einen defekten Akku schicken? ( Größe ist egal, brauche nur die Kontakte , mit Platine ( Platine kann ruhig defekt sein, oder vom Chinamann) und das Gehäuse), will einen Versuchsaufbau machen, Stromaufnahme messen, das wollte ich schon immer wissen,- wir machen ne schöööne Sache, vernünftiges Stromzängelchen hab ich.

P.S: zeig dir gleich mal meinen " Adapter", hab schon fertig


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 51 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 171617202   Heute : 20620    Gestern : 28810    Online : 428        30.1.2023    21:19
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.076807975769