LED Röhre, welchen Einfluss Frequenz

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
LED Röhre, welchen Einfluss Frequenz
Suche nach: led (30691) röhre (8080) frequenz (6088)

    










BID = 1076621

AnglerSebastian

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zu den LED Röhren, die die klassischen Leuchtstoffröhren ersetzen. In der Regel sind diese LED Röhren an 50Hz angeschlossen. Was passiert mit den LED Röhren, wenn diese Frequenz erhöht wird, sagen wir mal auf 100 oder 200Hz bei 230V? Droht dann ein Brand oder ähnliches?

Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Danke
Gruß
Sebastian

BID = 1076624

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Evtl. gibt das eine Überlastung der Störschutzkondensatoren. Auch für manche Gleichrichterdioden kann diese Frequenz schon zu hoch sein.
Dann lieber überhaupt mit Gleichstrom betreiben, wenn es das evtl. auftretende Flimmern der Grund für die Frage ist.

P.S.:

Es hängt natürlich auch davon ab, welche Art von Vorschaltgerät sich in der Leuchte befindet.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Jan 2021 20:43 ]








BID = 1076628

AnglerSebastian

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,

Es gibt kein Vorschaltgerät, die LED Röhre würde ich direkt an 230V anschließen.

BID = 1076630

BlackLight

Inventar

Beiträge: 3935


Zitat : AnglerSebastian hat am 11 Jan 2021 20:54 geschrieben :
[...] die LED Röhre [...]
Ist zufällig ein Foto der Innereien/Elektronik verfügbar?

BID = 1076631

AnglerSebastian

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Leider habe ich kein Foto davon...

BID = 1076645

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Es gibt kein Vorschaltgerät, die LED Röhre würde ich direkt an 230V anschließen
Dann trifft dieses ja wohl nicht zu:

Zitat :
Frage zu den LED Röhren, die die klassischen Leuchtstoffröhren ersetzen.

BID = 1076649

Ltof

Inventar



Beiträge: 8434
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
AnglerSebastian hat am 11 Jan 2021 21:19 geschrieben :

Leider habe ich kein Foto davon...

Wenigstens einen Schaltplan der Innereien und des Drumherum?

Ohne diese Informationen kann man die Frage nicht beantworten bzw. nur allgemein: Das kann in die Hose gehen, muss es aber nicht.

Probier es aus und berichte!

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1076656

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1644
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

230V mit 100 oder 200 Hz sind ja recht ungewöhnlich.
Wo muss man sich diesen Einsatzfall vorstellen?

BID = 1076684

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6786


Zitat :
Goetz hat am 12 Jan 2021 10:31 geschrieben :

230V mit 100 oder 200 Hz sind ja recht ungewöhnlich.
Wo muss man sich diesen Einsatzfall vorstellen?


...bei einem Versuchsaufbau im Elektroniklabor

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1076730

AnglerSebastian

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,

Ich habe einen alten Eisenbahnwagen in meinem Kleingarten stehen. Dieser hat über den originalen Generator 220V mit 100-150Hz.

Gruß
Sebastian

BID = 1076731

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5293
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

die Vorschaltgeräte in den Röhren die ich bisher zerlegt habe waren durchweg hart auf Kante genäht und sind deswegen auch kaputtgegangen. Darum würde ich befürchten das die Dinger noch schneller den Geist aufgeben wenn man sie ausserhalb der Nenndaten betreibt.

BID = 1076768

silencer300

Moderator



Beiträge: 7137
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
AnglerSebastian hat am 13 Jan 2021 06:47 geschrieben :

Ich habe einen alten Eisenbahnwagen in meinem Kleingarten stehen. Dieser hat über den originalen Generator 220V mit 100-150Hz.


Sehr interessant,

Wie treibst Du den originalen Generator an?
Ansonsten würde ich sagen, den Generator abklemmen und den Waggon, falls möglich mit einem "gewöhnlichen" Netzanschluss versehen (lassen), da Du ja sonst mit jedem anderen Elektrogerät was dort betrieben werden soll, das gleiche Problem hast.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1076779

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich habe einen alten Eisenbahnwagen in meinem Kleingarten stehen. Dieser hat über den originalen Generator 220V mit 100-150Hz.
Du meinst wohl "Umformer"?
Gewöhnlich waren die Waggons doch mit grossen Bleiakkus ausgerüstet, die mittels eines von den Rädern angetriebenen Generator aufgeladen wurden.
E-Loks hatten als Notstrom ebenfalls ein paar hundert Ah Bleiakkus mit iirc 144V an Bord.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 13 Jan 2021 23:12 ]


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 57 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156552269   Heute : 1391    Gestern : 24387    Online : 393        20.1.2021    4:18
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
9.28265595436