AGM Vlies Batterie

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
AGM Vlies Batterie
Suche nach: batterie (7381)

    










BID = 1076561

+racer+

Stammposter



Beiträge: 459
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
 

  


Hallo Jungs

Hab hier eine AGM Batterie von meinem Nachbarn, eine Harley Davidson ( Fat Bob, Steet Boy, Street Bob ???), jedenfalls die mit dem 1800 Kubik Motor, ein furchtbares Teil. "Motorrad" ist von Frühjahr 2020, hat vielleicht 80 km auf der Uhr, und hat nur gestanden. Naja, ich glaube (ich weiß) , es ist die Frau.

Jedenfalls hab ich das Ding mit 2,51Volt ausgebaut, ein "modernes" Ladegerät ( glaube ein Cetek5, auch geliehen) wollte die Batterie gar nicht mehr haben, nur Error angezeigt. Dann hab ich mein altes Einhell AFEN 10 genommen ( hat 14,4Volt Ladeschlußspannung) und dat Ding geladen.
Ich kriege die Batterie auf 12,75 Volt, Stündchen nach dem Laden ist die Batterie bei etwa 12,60Volt. Steht die Batterie aber über Nacht, fällt die Spannung auf 10,50Volt ab, kann man da noch etwas richten?

Erzähl mal







[ Diese Nachricht wurde geändert von: +racer+ am 10 Jan 2021 20:14 ]

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: +racer+ am 10 Jan 2021 20:15 ]

BID = 1076566

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 33225
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Da ist eine Zelle platt, da über längere Zeit tiefentladen. Da hilft nur eine neue Batterie und für die Zukunft ein Erhaltungsladegrerät oder die Nutzung des Motorrads. Das Ding heiß Fahrzeug, nicht Stehzeug.
Da steht sich ja nicht nur der Akku kaputt. Reifen kriegen Standplatten, Bremsen rosten, der Sprit wird unbrauchbar usw.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1076568

+racer+

Stammposter



Beiträge: 459
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Hab schon angerufen, er soll eine neue Batterie kaufen, denke der Anlasser will riiichtig Strom haben, und iiiich fasse an dem Eisenhaufen nichts mehr an , die Batteriekabel haben sogar Zollverschraubung, meine ich.

P.S: Hab mal die neuen, modernen Ladegeräte gegoogelt, was die alles können , wenn das soo stimmt was die Hersteller sagen. ,aber egal

BID = 1076573

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
denke der Anlasser will riiichtig Strom haben
Das sowieso, aber das wird nicht der Grund sein für die tiefentladene Batterie, sondern der ganze nicht abzuschaltende Elektronikkram.
Mein A6 schluckt kontinuierlich ca 150mA, nachts um 4 habe ich sogar 330mA für ca. 10 Minuten gesehen.
Da ist es nur eine Frage der Zeit bis bei Nichtbenutzung die Batterie platt ist.

Also bei Überwinterung entweder Erhaltungsladung machen, was aber auch nicht unproblematisch ist, oder, imho besser, nach einer Vollladung einfach den Minuspol abklemmen.


BID = 1076578

+racer+

Stammposter



Beiträge: 459
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

So ist es , die Fat Bob hat eine Alarmanlage

P.S: Oder, schön neben der Kartoffelkiste, die helle von der gsxr, die dunkle von der Ratte ( ist schon etwas schwach und alt, einen Sommer muß sie aber noch, wenn ich Glück hab )









N8 Jungs


[ Diese Nachricht wurde geändert von: +racer+ am 11 Jan 2021  0:09 ]

BID = 1076579

Murray

Inventar



Beiträge: 3874


Zitat :
perl hat am 10 Jan 2021 22:48 geschrieben :

Mein A6 schluckt kontinuierlich ca 150mA, nachts um 4 habe ich sogar 330mA für ca. 10 Minuten gesehen.


Ja die sind schlimm, haben wir da nicht im Stand um die 10A gemessen ohne Licht?
War da nicht noch ein kleiner Akku im Kofferraum unter der Abdeckplatte?

BID = 1076584

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12687
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
perl hat am 10 Jan 2021 22:48 geschrieben :

nachts um 4 habe ich sogar 330mA für ca. 10 Minuten gesehen.

Mach dir keine Sorgen,in der Zeit hat er nur nach Hause telefoniert...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1076634

+racer+

Stammposter



Beiträge: 459
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Ich hab ja mein neues Strommesszängelchen , kann gerne mal die Stromaufnahme messen, werde aber keine Doktorarbeit machen.

Ob die Fat Bob ein modernes Can-Bus-System hat, weiß ich nicht.
Ich würde sagen bei modernen Autos sind die Can-Bus-Systeme (Steuergeräte) noch 15-45 Minuten aktiv wenn man den Motor abstellt. Danach würde ich maximal 30, eher 10-20 Milliampere sagen. Bin aber fast 30 Jahre raus aus der Technik. Der A6 ist ein schöner Wagen

P.S: Das ist doch keine Linie, kurz vorm Low/Highsider, das ist Gewalt, ein Motorrad möchte von A bis Z geführt werden, das ist nix

https://www.youtube.com/watch?v=BFzhc3i0PRY

BID = 1076642

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ja die sind schlimm, haben wir da nicht im Stand um die 10A gemessen ohne Licht?
Das kann schon sein, denn auch nach dem Abschliessen laufen u.U. noch manche Großverbraucher nach, wie Kühlerventilator, Standheizung, Coming Home Light.


Zitat :
War da nicht noch ein kleiner Akku im Kofferraum unter der Abdeckplatte?
110Ah Varta.
Den habe ich aber schon vor Jahren gegen eine billige 85Ah Version ersetzt weil ich glaubte, dass er fertig sei.
Dabei hat ihn das tolle Lademanagement nur nicht voll geladen, wie ich später bemerkte. *) Bei Audi-Preisen ist das ein gutes Geschft für Hersteller und Werkstatt.
Seither steht der Original-Akku im Keller als Reserve und erfreut sich bester Gesundheit. Er hat eine sehr geringe Selbstentladung, so dass es reicht, wenn ich ihn ein bis zweimal im Jahr mit dem Labornetzteil nachlade.

Die Batterie im Fahrzeug lade ich wegen des derzeitigen Kurzstreckenbetriebs und langer Pausen regelmässig mit Strombegrenzung auf 0,5A bis zum Gasungsbeginn auf.
Diesen Punkt erkennt man an dem steilen Spannungsanstieg während vorher die Batteriespannung nur sehr langsam steigt solange noch Energie in den Platten gespeichert wird.
Von da an begrenze ich die Ladespannung auf einen vllt. 0,5V niedrigeren Wert, und weil in dem Spannungsfenster "Akku voll geladen" bis "Wasserzersetzung beginnt" nur wenig Ladung gespeichert wird, sieht man am Amperemeter des Labornetzteils nun den Ruhestrombedarf des Fahrzeugs sowie jede momentane Änderung davon.


*) https://de.wikipedia.org/wiki/Start.....terie





_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 1076723

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 33225
Wohnort: Recklinghausen

Bei modernen Autos läuft einiges nach dem abschalten oder bereits beim öffnen der Türen. Bei mir hört man z.B. eine Pumpe anlaufen, wenn ich die Tür öffne. Irgendwelche Stellmotoren laufen so eine Minute nach dem abschalten.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1076769

+racer+

Stammposter



Beiträge: 459
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Hab eine neue Batterie und einen Ladestecker eingebaut.


Fat Bob:

306 Kg Gewicht (fahrbereit)
Radstand 1615 mm
Nachlauf 132mm
Maximale Schräglage rechts 31°
Maximale Schräglage links 32°
93 PS bei 5020 U/Min
155 Nm bei 3000 U/Min
1868 ccm

P.S: Ladespannung Ladestrom, Ruhestrom, hab ich nicht gemessen, hatte kalte Pfoten, ich mag das Ding nicht

























































BID = 1076791

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 33225
Wohnort: Recklinghausen

Einen entsprechenden Ladeanschluss würde ich auch bei der Vespa nachrüsten und beide Fahrzeuge auf Erhaltungsladung überwintern, sofern sie nicht gefahren werden.
Autohäuser haben in der Ausstellung oft die von CTEK montiert.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 57 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156552443   Heute : 1578    Gestern : 24387    Online : 154        20.1.2021    5:14
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.00472402573