Power On Reset aus einer Monostabilen Kippstufe aus Transistoren

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  06:54:37      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      


Autor
Power On Reset aus einer Monostabilen Kippstufe aus Transistoren
Suche nach: kippstufe (279) transistoren (7978)

    







BID = 1059045

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430
 

  


Nur mal zum Nachdenken : Wenn der Transistor Sperrt liegt am Emitter des T1 GND Potential an ! Steigt jetzt die Betriebsspannung über die Spannung der Z-Diode + 0,6 V so Steuert der Transistor durch und legt den Punkt Emitter + Widerstand nach GND auf fast die Spannung am Kollektor abzüglich der Flussspannung. Die lege ich mal grob auf 1,5 V so das dann Über den R und damit am Emitter ca 3,5 V anliegen und das Reicht damit ein H erkannt wird.
Der Elko soll nur das Ansteigen der Spannung etwas Verzögern. Eben damit der Transistor dann Schneller schalten kann. Und der R an der Z-Diode begrenzt den Strom durch die Z-Diode und sorgt auch nach dem Abschalten für das Endladen des Elkos.
Nur mal so zum Nachlesen
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0204133.htm
Edit meint der Basiswiderstand könnte auch bis auf ca 500 Ohm verringert werden und die Spannung der Z-Diode auch auf 3,3 V gesenkt werden.


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 11 Dez 2019 20:45 ]

BID = 1059047

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12655
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Steigt jetzt die Betriebsspannung über die Spannung der Z-Diode + 0,6 V so Steuert der Transistor durch und legt den Punkt Emitter + Widerstand nach GND auf fast die Spannung am Kollektor abzüglich der Flussspannung.
Nein. Das ist ein Emitterfolger, dessen Ausgangsspannung immer keiner ist, als das Potential an der Basis minus Basis-Emitter-Spannung.
In diesem Fall beträgt das Potential an der Basis etwa 5V-3,7V=1,3V. Ziehen wir davon noch mal 0,7V UBE ab, landen wir bei 0,6V.

Edit: Du hast doch sogar den richtigen Link gesetzt



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 11 Dez 2019 21:02 ]

BID = 1059058

I-need

Stammposter



Beiträge: 415


Zitat :
Na da gibt es sowas wie die Emitterschaltung, die Kollektorschaltung und die Basisschaltung. Nur mal so...
Jaja das weiss ich schon, deswegen ja meine Zweifel.

Nungut. Habe mal auf dem Steckboard aufgebaut. Fazit: Die Z-diode hat eine viel zu "runde" Kennlinie. Das was ich da am Ausgang hatte war alles andere als ein digitales Signal. Und wieso dann nicht einfach ein Spannungsteiler an die Basis des Transistors, so dass ab Ub=4.5V die Basis 0.6V bekommt? Klar habe ich da auch einen Linearen Bereich, aber ich habe es getestet und funktioniert meines Erachtens etwas schärfer.

Ich habe nun noch versucht dem Einwand von Perl nachzugehen. Habe nun eine theoretisch funktionierende Schaltung entwickelt, die nach dem Einschalten den Reset solange hält, bis man händisch die Uhr "aktiviert. Zusätzlich habe ich noch den Brownout integriert. Allerdings erachte ich die Schaltung als ziemliches gebastel, obwohl sie eigentlich zuverlässig agiert.



Die Erklärung:
Im Zentrum befindet sich eine Bistabile Kippstufe, die den Resetzustand anhält, nachdem die Uhr eingeschaltet wurde. T2 bildet mit T3 quasi ein TTL AND. T3 ist für die Brownoutdetektion zuständig. Wenn die Uhr eingeschaltet wird, dann sperrt T3 einen Moment lang. Dadurch Kippt die Kippstufe auch zuverlässig. Wenn nun S1 gedrückt wird, dann Kippt die Kippstufe um und weil dieser Taster auch gleich die allgemeine Reset-Taste ist wird über ein DDL OR der Treibertransistor T4 auch noch für ein Resetsignal getriggert.
Falls die Spannung zusammenbrechen würde, dann würde T3 wieder sperren und die Schaltung hat wieder ein statisches Resetsignal am Ausgang anliegen.

Ich hoffe man kann diese etwas komische Schaltung verstehen. Bitte verurteilt mich nicht gleich. Ich bin zwar von der Analogen Elektronik fasziniert, habe aber noch nicht soooo viel Erfahrung wie einige von euch.

Kann man diese Schaltung mit gutem gewissen einbauen? Eigentlich ist da nur dieses TTL AND das mich optisch so sehr stört.

_________________

BID = 1059062

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Im Zentrum befindet sich eine Bistabile Kippstufe
Warum baust du die so hochohmig? Dadurch vergrösserst du die Chance, dass sie sich irgendwelche Störimpuls einfängt und ungewollt auslöst.

BID = 1059068

I-need

Stammposter



Beiträge: 415

Ich mag halt keine grosse Ströme.
Nein ernsthaft, die T-Flippflops sind auch fast so hochohmig (68k als Kollektorwiderstände) und die habe ich aus einem Schema von einer Quarzuhr aus den 70er abgeschaut. Nunja das hfe wird von den damaligen Transistoren wohl auch nicht sooo gross gewesen sein.^^

Aber gut, ich werde es niederohmiger aufbauen...

Und ethisch vertretbar ist die Schaltung überhaupt?

_________________


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180907030   Heute : 1153    Gestern : 10707    Online : 306        17.4.2024    6:54
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.142470836639