Panasonic Mikrowelle  NE-1440

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Laufzeit nicht einstellbar

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 28 2 2024  18:06:50      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Mikrowelle Panasonic NE-1440 --- Laufzeit nicht einstellbar
Suche nach Mikrowelle Panasonic

Fehler gefunden    










BID = 922840

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee
 

  


Der Drehknopf ist doch schon zur Hälfte abgezogen.
Der "Stift" ist die Achse des Incrementalgebers.
Die Mutter fixiert den Geber an der Frontpatte - hat aber nichts mit der Befestigung des Knopfes zu tun.
Der Geber hat zusätzlich noch eine Verdrehsicherung, die in einer kleinn Bohrug der Frontplatte "einrastet".

Stell dir das ganze Konstrukt wie ein Potentiometer vor. Hinten die Widerstandsbahn (beim Geber ein Impulsrad) und mittig die Achse, auf der der Knopf steckt.

Leider kommen von dir keine Anworten auf Nachfragen.

ciao Maris

BID = 922879

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

 

  

Super, jetzt sehen wir auch was
In der Tat sieht das sehr nach einem Drehknopf mit Spannzange aus.
Ich hab mal dein Foto genommen und und eine Stelle markiert. Das sieht für mich nach dem Übergang vom Drehknopf zum Deckel aus. Da gehst du vorsichtig mit einem Messer oder einem sehr dünnen Schraubendreher dazwischen und nimmst den Deckel ab (sieht aus wie eine aufgesetzte Scheibe).
Darunter ist dann meistens eine Sechskantmutter oder eine Schraube, mit der die Spannzange des Knopfes zugedreht wird.


Viele Grüße
Bubu

BID = 922880

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Jetzt hab ich doch echt das Foto vergessen. Hier ist es:



BID = 922891

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Vielen Dank, ich werde das dann morgen gleich ausprobieren! Ich bin leider den ganzen Tag auf der arbeit und kann daher nicht immer gleich auf Nachfragen antworten oder immer Bilder hochladen(geht leider nicht vom Handy). Desshalb bin ich sehr froh, dass ihr so geduldig seit und mir aushilft

An Maris: Der Knopf ist so weit abziehbar gewesen, weil auf der anderen Seite, wo sich der Impulsregler befindet, dieser sich mitdreht und daher das Plastikplaettchen auf dem er sich befindet sich auch mitbewegt hat. Dadurch konnte der Impulsregler weiter an die Innnenwand gedrueckt werden und somit der Knopf rausgezogen(nur das kleine Stueck).Und bitte sag mich doch, welche Nachfragen ich vernachlaessigt habe, damit ich auf die soweit ich kann antworten kann.

BID = 922894

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dadurch konnte der Impulsregler weiter an die Innnenwand gedrueckt werden und somit der Knopf rausgezogen
Das hört sich für mich nach einem Totalschaden dieses Bedienorgans an.

Die Lagerbuchse mit dem M10 oder M12 Außengewinde, für das man die Mutter sieht, ist gewöhnlich fest mit dem dazu gehörigen Geber, Poti, Schalter, oder was auch immer, verbunden.
Wenn sich beides getrennt voneinander bewegen lässt, ist es schon in Auflösung begriffen.

P.S.:
Überhaupt scheint mir der größte Teil des Gehäuses, der eine Feder oder Kugel zum Einrasten in die Verzahnung trug, abhanden gekommen zu sein.
Schau mal, ob diese Reste im Gehäuse des Mikrowelle herumliegen!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  6 Apr 2014  1:05 ]

BID = 922917

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Und bitte sag mich doch, welche Nachfragen ich vernachlaessigt habe, damit ich auf die soweit ich kann antworten kann.



Zitat :
Wie siehts denn nun aus?
Hat der Knopf einen Deckel - ist dahinter irgendeine Schraube oder Mutter ekennbar?

Die Frage nach der Spannzange steht ja nun scho länger im Raum, ohne daß du darauf weitergehend reagiert hättest.
Bubu83 ist zur Demontage auch noch weiter ins Detail gegangen.

ciao Maris

BID = 922934

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Ach so, okay tut mir leid. Also bezgl. Der Spannzange ist durch bubu83 ja geklärt, dass es ein Knopf mit einer ist. Ich habe auch jetzt versucht den Deckel des Knopfes abzunehmen(leider noch ohne Erfolg). Ich werde so bald ich das abbekomme berichten.

Weiterhin @perl: das Gehäuse des Impulsreglers habe ich entfernt als ich getestet hatte, ob der Defekt wirklich an diesem Teil der Mikrowelle befindet. Da sich die Mutter nicht mit dreht sondern nur der Regler mit dem Knopf, heißt das dass der Knopf auch nach auswechseln des defekten Teils nicht funktionieren wird? Ich werde mal nach losen Teilen in dem Gehäuse suchen und bei Fund Bescheid geben.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mayora13 am  6 Apr 2014 14:38 ]

BID = 922943

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Also, ich habe jetzt lange versucht die Abdeckung des Knopfes abzumachen, aber es geht nicht. Aber er sollte ja nach der Beschreibung von bubu abgehen. Kann sein, dass er da er nie abgemacht wurde klemmt? Gibt es eine andere Möglichkeit den defekten Teil auszuwechseln?

Ich habe auch keine losen Teile gefunden im Gehäuse der Mikrowelle.

BID = 922949

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Ob der Knopf tatsächlich einen Deckel hat, können weder Bubu83 noch ich zu 100% bestätigen. Bisher sind das nur Vermutungen, die du vor dem Gerät nachprüfen mußt.

Zitat :
Also, ich habe jetzt lange versucht die Abdeckung des Knopfes abzumachen, aber es geht nicht.

Also hat der Knopf immerhin einen Deckel.

Zitat :
Gibt es eine andere Möglichkeit den defekten Teil auszuwechseln?

Da der Incrementalgeber sowieso kaputt ist,kannst du die Achse auch absägen.
Dann läßt sich der Geber selbst auch ausbauen.

Wenn du bis morgen abend warten kannst (und ich dran denke), kann ich an unseren MW (NE2146) nachschauen, wie der Knopf nun wirklich aufgebaut ist.

ciao Maris

BID = 922951

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Also, es sieht mir nach einer Abdeckung aus. Das wäre sehr hilfreich wenn du das an deiner ne2146 nachschauen würdest, natürlich kann ich bis dahin warten da ich sowieso momentan nicht weiter komme. Vielen dank nochmal.

BID = 923040

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Das wäre sehr hilfreich wenn du das an deiner ne2146 nachschauen würdest,

Nicht nur Eine - es sind zwei NE2146 und noch 2 andere Modelle von Panafonics.
Inzwischen verstehe ich nicht mehr, daß es so ein Problem sein soll, den Knopf runter zu bekommen.
Einfach mal beherzt dran ziehen - er ist nur gesteckt.
Der Geber hat eine 4 oder 6mm Achse (hab nicht nachgemessen), welche an einer Seite abgeflacht ist. Also eine normale Konstruktion wie bei einem Potentiometer.
Der Knopf hat hinten eine kleine Nase, welche hinter die Frontplatte greift - sieht danach aus, als könnte der Spalt zwischen Knopf und Frontplatte beleuchtet werden (evtl. als Option).
Ob der Knopf nun ein- oder mehrteilg ist, bzw. ob er einen Deckel hat, war mir aufgrund der von einer Spanzange differierenden Befestigung egal.

ciao Maris





BID = 923043

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Ach, nach sehr festen ziehen, kam der Knopf doch ab! O_O Vielen dank an euch alle! Maris, danke dass du dir extra die Zeit genommen hast das zu überprüfen!

BID = 923045

mayora13

Gerade angekommen
Beiträge: 14

Jetzt wollte ich noch fragen, ob ich die Kabeln auch einfach mit Schraubenzieher von dem Regler lösen kann oder nicht?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mayora13 am  7 Apr 2014 19:05 ]

BID = 923046

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ob man das Metallplättchen auf dem der Regler sich befindet abmachen kann vom Regler
Dazu musst du nur von vorn die große Sechskantmutter abschrauben, am besten mit einem Rohrsteckschlüssel.
Dann kannst du das Teil nach hinten herausziehen.

Die Drähte werden angelötet und an dem Einsteller nicht ohne weiteres lösbar sein. Dann kann es am einfachsten sein sie abzuzwicken und später wieder anzulöten.
Eventuell enden sie aber am anderen Ende auf einem Stecker, den du einfach aus der Platine ziehen kannst.





BID = 923047

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Weniger mit Schraubenzieher, aber eher mit Lötkolben.
Nachdem der Knopf nun ab ist, müsstest du das aber auch sehen können, indem du weiter ins Innere des Geräts vordringst.

Irgendwie scheit mir aber inzwischen, daß du etwas unbedarft an die Reparatur eines nicht unbedingt ungefährlichen Geräts gehst. In der MW ist ja auch keine Schützsteuerung, die du mit einem Schraubenzieher "verdrahten" kannst.
Wer macht die abschließende Leckstrommessung?
Das Gewerbegerät wird doch sicher von mehreren Mitarbeitern benutzt - sid die durch die Prüfung (bzw. durch nicht feststellbares Austreten von Mikrowellen) ausreichend geschützt?

ciao Maris


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 25 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180281208   Heute : 10394    Gestern : 15615    Online : 289        28.2.2024    18:06
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.210407972336