LED Dimmer mit LDR und PWM über NE555, aber halt anders...???

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
LED Dimmer mit LDR und PWM über NE555, aber halt anders...???
Suche nach: led (31256) dimmer (2578) pwm (3470)

    










BID = 741703

dasottle

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schmiedefeld
 

  


Ich habe nun zu diesem Thema einen eigenen Beitrag geöffnet, da hier scheinbar die richtige Kathegorie ist.

Für eine LED Anzeige möchte ich eine Helligkeitsanpassung bauen. Es sollen anders als bei den meisten Dimmern die Helligkeiten umgekehrt sein. Das heist, Scheint die Sonne auf die Anzeige- alles megahell, wird es dunkel- wird auch die anzeige dunkler. Ein vollständiges Ausschalten der LED´s ist nicht erwünscht.


Sicher ist hierzu die PWM mit NE555 oder SA555 die beste Lösung...

Hat jemand soetwas schonmal gebaut und kann mir evtl die Änderungen zum LDR und den angepassten Werten überlassen?

BID = 741732

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Sicher ist hierzu die PWM mit NE555 oder SA555 die beste Lösung...
Wenn du das schon weißt, dann mach mal ...









BID = 741774

dasottle

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schmiedefeld

*schmoll* also Herr Perl...

das habt Ihr mir doch so nehegelegt und empfohlen und so...
Ich dachte ja es reicht einfach der LDR in der Spannungszuführung über Spannungsteiler oder Stromteiler oder wie das heißt.

aber ich lass mich doch gerne von den Profis hier beraten.

BID = 741820

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13650
Wohnort: 37081 Göttingen

BID = 741825

dasottle

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schmiedefeld

Hallo, Du bist also der sagenumwobene PWM-Peter den man mir empfohlen hat. Guten Abend!

Genau den Link hatte ich ja gefunden und genommen. Ich habe Die Schaltung so in meine Platine platziert, und versuche nun die Werte herauszufinden. Nur auf die Idee mit einem Transistor zum invertieren kam ich nicht, da fehlt mir ganz klar die Praxis zu. Ich habe mich jetzt für einen FW300 als LDR entschieden, nun muss ich halt das mal irgendwie herusbekommen wie ich das dimensionieren muss um auf 100HZ zu kommen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: dasottle am 18 Jan 2011 20:37 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: dasottle am 18 Jan 2011 20:38 ]

BID = 741833

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
das habt Ihr mir doch so nehegelegt und empfohlen und so
Na, wenn das so ist - ich wars nicht ...

Einen LDR und den 555 würde ich aber trotzdem nicht dafür nehmen, sondern eine Photodiode, weil sie linearer ist, und einen Schaltregler wie TL494, MC34063 u.ä.

Damit wird die Schaltung deutlich einfacher; man gibt einfach den PD Strom als Sollwert vor, und außerdem sind die Ausgangsstufen dieser Chips erheblich leistungsfähiger wie der NE555.

BID = 741837

dasottle

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schmiedefeld

Ich dreh´noch durch

Jetzt habe ich mir das http://www.atx-netzteil.de/pwm_mit_tl494.htm angesehen- sowas meinst Du ja sicher.
Gut, vom endergebnis machts das gleiche wie das Ding mit dem NE555. wo kommt jetzt hier die Fotodiode rein? Wie ändert diese die Dimensionierung und wie invertiere ich wo das Signal, damit der Dimmer mit und nicht gegen die Umgebungshelligkeit arbeitet?

ich bin schon fast soweit, dass ich den Kram wieder sein lasse.

BID = 741842

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Gut, vom endergebnis machts das gleiche wie das Ding mit dem NE555
Wenn du das glaubst, dann nimm den doch!

Warum fischt ihr euch nur immer die wüstesten Schaltungen aus dem Internet heraus, von denen man nicht einmal weiß, ob sie richtig sind, und versucht sie dann ohne Sinn und Verstand für andere Zwecke nachzubauen?

In den meisten Fällen ist es viel nahrhafter das originale Datenblatt des Herstellers zu studieren.
Z.B. dieses: http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/2300/501448_DS.pdf
oder diese:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/motorola/TL494.pdf
http://www.datasheetcatalog.org/dat.....y.pdf

Oftmals haben die Hersteller auch noch zusätzliche Informatione in Form von Applikationsschriften, z.B.:
http://www.datasheetcatalog.org/dat.....y.pdf


Wenn du dann verstanden hast, wie die Teile funktionieren, ist es ein Leichtes das Drumherum für die gewünschte Wirkung zu entwerfen.


BID = 741846

dasottle

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schmiedefeld

OK, dann bringe ich wohl die Voraussetzungen nicht mit.
Ich kann so englische Datenblätter nicht ausreichend verstehen. Was die abgebildeten Schaltungen bewirken kann ich noch nachvollziehen, aber eben genau die Verstellung über ein lichtempfindliches Bauteil (welches auch immer) bekomme ich nicht platziert und dimensioniert.

Wenn mich einer was fragt, versuche ich es, wie viele hier im Forum das auch tun, i...sicher zu erklären (wenn ich´s weiß) Alles andere bringt nicht weiter.

Hätte ja sein können, dass es ne ganz einfach zu erklärende Geschichte ist die man als Profi mal aufmalen kann- scheint aber nicht so. Ist ja kein Vorwurf an Dich oder Euch.
Ich hätte ja auch in der Schule besser aufpassen können und Elektroniker werden können.

...dabei hatte mir das Layout basteln schon fast Spaß gemacht...

Jetzt ist die Euphorie aber ganz schnell verflogen.

BID = 741849

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Hätte ja sein können, dass es ne ganz einfach zu erklärende Geschichte ist die man als Profi mal aufmalen kann-
Dazu gehören Zahlen, mit denen man rechnen kann.
Also mindestens was geht rein, was kommt raus usw.
Die eierlegende Wollmilchsau können wir leider nicht mit ein paar Strichen skizzieren.

BID = 742082

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Perl, die Idee 555 stammt ausnahmsweise von mir.

Ein Hobbyelektroniker findet sehr viel zum 555 im www, auch ein Script zur Berechnung der Werte. Auch kann ein Hobbyelektroniker mehr mit einem LDR anfangen, einfacher lichtabhängiger Widerstand, halbwegs linear. Ein NE555 und ein LDR sollten für den gewünschten Zweck locker reichen, soll ja keine professionelle Elektronik werden!

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 742094

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13650
Wohnort: 37081 Göttingen


Genau so denke ich auch.
Für einen Anfänger ist ein NE555 leichter zu handeln, als ein Op.
Man muß halt ein bisschen experimentieren, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt.

Ich werde mal versuchen, die PWM-Schaltung für einen LDR umzufrickeln.
Wirf bitte die Flinte nicht gleich ins Korn, noch ist nicht aller Tage Abend!

Gruß
Peter

BID = 742102

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13650
Wohnort: 37081 Göttingen

Du kannst ja mal folgende Schaltung aufbauen:

Gruß
Peter



BID = 742154

Mirto

Schreibmaschine



Beiträge: 2235
Wohnort: Sardinien (IT)


Hallo Peter!

Und ich sag noch: Keine Schaltungen zu nächtlicher Zeit entwerfen!!




_________________
Fehler passieren immer wieder. Wichtig dabei ist, anschliesend noch in der Lage zu sein, davon berichten zu können!!

BID = 742156

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13650
Wohnort: 37081 Göttingen

Es ist nur seltsam, daß die Schaltung so funktioniert
Ich habe sie aufgebaut und auch ausprobiert. Sie betreibt einen Getriebemotor für einen Drehteller.
Anbei das Layout.

Gruß
Peter




      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162437149   Heute : 2326    Gestern : 20432    Online : 733        30.11.2021    6:59
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.06964802742