Samsung TFT Syncmaster 901b

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Bildausfall

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 4 2024  00:09:35      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      


Autor
TFT Samsung Syncmaster 901b --- Bildausfall
Suche nach TFT Samsung Syncmaster 901b

    







BID = 621257

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg
 

  


Gutes Timing mit dem Post

und.. HAAAALT!

C205 ist ein Kondensator - die Kapazität wird in Farad (F) bzw in diesem Fall Mikrofarad (µF) angegeben. Messen kannst du sie nur mit einem geeigneten Messgerät, welches die Kapazitätsmessung beherrscht (Entladung über die Zeit).

Anmerkung: Du kannst jedes Bauteil nur im ausgelöteten Zustand messen. (Mal abgesehen von irgendwelchen Spannungen im Betrieb)... Widerstände, Kondensatoren, Dioden, Transistoren.... alles muss vorher ausgelötet werden.

5,7 und 8,2 Volt sind meiner Meinung nach auch völlig unmöglich, da fast alles auf der Platine nur mt 5V betrieben wird. Sicher, dass du gegen Masse gemessen hast? Masse findest du am Gehäuse und an jeder größeren Fläche auf der Platine. Also vom Multimeter + (rotes Kabel) an einen Pin, und - (schwarzes Kabel) an Masse.

Die Werte sollten grob um die 3,3 Volt liegen. Ich vermute, dass an Pfeil 1 aber nur etwa 3V anliegen.

So, viel Erfolg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Knutwurst am 16 Jul 2009 16:35 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 621281

Heesh

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig

 

  

Ok das mit der Kapazität hab ich mal ganz verpeilt

Aber die Spannung hab ich 100 pro gegen Masse gemessen. Rot an den Pin und Schwarz aufs Blech. Hab sogar noch geschaut vorher ob nich vllt im Blech auch Spannung ist Aber dann wär eh schon was falsch

Also wie gesagt ich denke die Spannungen passen so. Kann die Messungen aber fix auch nochmal wiederholen... Moment

Also keine Ahnung...

Am der Platine die Masse genommen, Werte wie oben.
Monitormetallplatte als Masse genommen, Werte wie oben.
PC Gehäuse als Masse genommen, Werte wie oben.

Hmm scheint zu stimmen. Oder ich mach hier was grundlegend falsch, was ich trotz meiner dürftigen Fähigkeiten aber eher ausschließen würde.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Heesh am 16 Jul 2009 19:16 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 621339

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg

Also falls die Werte tatsächlich stimmen.. also wenn du die richtigen Pins erwischt hast (wovon ist ausgehe) und wenn die Batterie in einem Multimeter noch voll ist (das solltest du testen, denn gerade die billigen Geräte zeigen zu viel an, wenn die Batt schwach wird) dann ist da wirklich was im argen. Dann hätte der Chip überall Überspannung! ... würde den Ausfall erklären - nur ne Lösung dafür hab ich nicht.

Naja, ich geh mal ins Bett

Erklärung von Abkürzungen

BID = 621439

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Hallo,
das dürfte wohl eine Fehlmessung sein.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 621578

Heesh

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig

Jau wirds wohl... oder unsere Steckdosen haben wirklich 390V Ich denke Knutwurst liegt wohl ganz richtig mit leeren Batterien. Kam nur leider heute nicht dazu eine Neue zu kaufen. Morgen mal schauen. Ich hoffe dann kann ich hier mal mit korrekten Messungen punkten

Erklärung von Abkürzungen

BID = 621656

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg

390 Volt? ok...... das verbuchen wir mal unter "Messfehler"

Übrigens ist der V33 in einem durchgehend lauffähigen Monitor so beschaltet (siehe unten) ... eigenatig, oder? Ob da ein Zusammenhang besteht? Wieso zerhackt sich der andere die Software?



Erklärung von Abkürzungen

BID = 621747

Heesh

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig

alsooooo hab gerade mal ne neue Batterie eingelegt und siehe da unsere Steckdosen haben doch nur 230V und die 1.5V Batterie lag auf im richtigen Bereich. Hab gerade nochmal die Pins durchgemessen und kam zu folgendem Ergebnis:

Pfeil 1: 3.41V
Pfeil 2: 4.98V

Hmm ... Naja ihr müsst mir sagen was ich damit anfangen kann


Erklärung von Abkürzungen

BID = 621872

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg

Na wunderbar
Ich hatte schon das Verhältnis umgerechnet, dass dein Multimeter das 1,7-fache der tatsächlichen Spannung anzeigt und hatte mir so die Spannungen erraten - dein letzter Post bestätigt das... Ich vermute(hoffe) mal, dass der ADC in einem Monitor mit 5V versorgt wird, da du ein größeres Panel hast...

Leider sehen die 3,41V gut aus und erklären keinesfalls den Ausfall.

Was tut der Monitor jetzt eigentlich, wenn du den Kondensator auslötest?

Wenn er immer noch nichts tut, dann brück' mal (wenn möglich im Betrieb) den R221. Etwa eine Sekunde danach sollte er dann anspringen.

Das ist aber keine Dauerlösung und der Chip wird nach einigen Stunden abfackeln. Das sollte man nur tum, um ihn zu Programmieren.

Ich kann dir auch den Novatek Chip neu brennen - nur ich hab die 901b Firmware nicht... Die vom 913N oder V könnte ich draufspielen - Ich weiß nur nicht, ob der DVI danach noch einwandfrei geht. Das einzige was ich machen könnte, sind neue DDC EDID Daten - das Nützt aber wahrscheinlich wenig

Gruß
Knutwurst

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Knutwurst am 19 Jul 2009 13:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 622116

liks

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: braunschweig

Hi,

--samsung snymaster 901B mit chip: NT68F63LG

beim mein monitor wenn ich anschlate mach er diese normal analog/digital test durch und das was. wenn ich die menu taste druck erscheint nur TEST GOOD, aber leider kein bild von computer DVI ode VGA.
ich habe alle oben methoden ausprobieren, leider kein erfolg. die meesung an chip selber stimmt, kein abweichung.
gibs andere ideen die man ausprobieren kann?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 622132

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg


Zitat :
liks hat am 20 Jul 2009 14:13 geschrieben :

ich habe alle oben methoden ausprobieren, leider kein erfolg. die meesung (...)
gibs andere ideen die man ausprobieren kann?


Was genau hast du probiert? Also wenn der R221 gebrückt wird, läuft der Monitor in 90% der Fälle.

Die andere Möglichkeit (wenn er einfach nicht starten will) ist auslöten und in einem Programmer extern neu zu flashen... oder halt nen neuen Chip einlöten - das tut's auch

Erklärung von Abkürzungen

BID = 622166

Heesh

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig

Hmm C205 hab ich ausgelötet. Der Monitor an sich geht dann zwar an, aber selbst mit angeschlossenem Kabel zeigt er immer nur das "Analog/Digital-Schild" oben rechts im Wechsel an.

Wenn ich den R221 überbrück passiert auch nichts ...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 622177

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg

Hmmm... wenn er ohne C205 nicht startet, fehlt nur der Reset. Wenn der R221 gebrückt ist, musst kannst du den Chip mit einer kurzzeitigen Brücke zwischen Pin4 und Pin5 neustarten. Ich dachte zwar, dass er das auch so tut, aber was solls. - Könntest den Kondensator eigentlich auch wieder einlöten, damit er seinen Job macht

Lass aber den R221 mal gebrückt.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 622367

Anno1960

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Bremen

@liks
So verhält sich mein intakter Samsung 901B ebenfalls solang der PC zwar angeschlossen aber nicht angeschaltet ist, schliess den 901b mal an nem anderen Rechner an, oder mach nen Biosreset bei den jetzigen Rechner, oder Boote die Kiste mit einer Linux-Live-DVD damit die wohlmöglich derzeit krank eingestelte Auflösung von Windows nicht zum einsatz kommt.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 624339

Knutwurst

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 41
Wohnort: Hamburg

Hat sich in der Zwischenzeit irgendwas mit dem Monitor getan?

Gruß
Knutwurst

Erklärung von Abkürzungen

BID = 634050

Algorithmus

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Ich habe auch das Problem mit dem 'ungeeigneten Modus'.

Da doch alles etwas länger geworden ist, als ursprünglich geplant, gebe ich zuerst mal einen kurzen Überblick:

1 Meine Hard- und Software
1.1 Samsung SyncMaster 901B (das zentrale Problem) [Monitor 2]
1.1.1 Quadratischer Chip
1.1.2 Sticker auf der Platine
1.1.3 Auf dem rechteckigen Chip
1.2 Weitere Hardware
1.3 Software
2 Einleitung/Problem
3 Überlegung
3.1 Große Probleme mit dem Parallelbetrieb
4 Laut Handbuch:
5 Lösungsansatz / Fragen

1 Meine Hard- und Software
Im Folgenden werde ich ganz kurz die relevanten Hard- und Software-Innereien beschreiben.

1.1 Samsung SyncMaster 901B (das zentrale Problem) [Monitor 2]
Die genaue Bezeichnung lautet LS19MJQKSQ/EDC. Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us steht BN41-00412F. Der Novatek-Chip ist drauf, aber es handelt sich dabei nicht um einen 0533-GO ML4R0, sondern um 0534-GO ML4R1. Ich hab natürlich keine Ahnung, was da der genaue Unterschied ist. Folgendes lässt sich auf der Platine ablesen:

1.1.1 Quadratischer Chip
NOVATEK | NT68F63LG | 0534-GO | ML4R0
Darüber Aufkleber mit der Firmware: MJ19Q_S1.OEK | | 2005.10.17 |E721 |

1.1.2 Sticker auf der Platine
9800007606 XINF/XINF 05710 | MJ19QS KBN94-00828B Normal Ver:1.0EK|

1.1.3 Auf dem rechteckigen Chip
|SE7888-LF | AF25227999E | 0538F |

1.2 Weitere Hardware
- Alter Röhrenmonitor der Fa. AOC (soll Primärmonitor sein) [Monitor 1]
- Nvidia GeForce 8600GT (512MB DDR-2 RAM) 1xVGA-out und 1xDVI-out
[M/N: SF-PX86GT512U2-HP | P/N: GeFORCE 8600GT (PCI-E) 512MB | DDR2+DVI-I+HDTV OUT+CRT+HDCP]
- Mein Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us
- Lötkolben (leider ‘nur’ ein 30W-Bräter)

1.3 Software
- WinXP Pro SP3 (alternativ auch Vista, da ich ein Dualbootsystem eingerichtet habe)

2 Einleitung/Problem
Hiermit gebe ich mein Debüt in diesem Forum. Endlich habe ich eines gefunden, in dem kompetente Ratschläge gegeben werden (können) :-). Vielleicht kann ja auch mir hier weitergeholfen werden. Von einem Bekannten habe einen defekten Samsung-LCD geschenkt bekommen, den ich nun reparieren möchte. Leider konnte er mir nicht genau sagen, wie es zum Ausfall des Monitors gekommen ist. Somit weiß ich auch nicht genau, ob der Fehler durch Herumspielen an der Displayauflösung hervorgerufen wurde bzw. was ansonsten verantwortlich für den Ausfall war. Mein Bekannter meinte, dass der Monitor plötzlich nicht mehr ging. Es besteht das bekannte und weit verbreitete ‚Ungeeigneter Modus-Problem‘.

3 Überlegung
Meine Überlegung ist über Dualview die Auflösung des kaputten TFT auf den empfohlenen Modus (1280x1024@60Hz) zu stellen. Da meine Grafikkarte sowohl über einen VGA-Ausgang, als auch einen DVI-Ausgang verfügt und ich leider kein DVI-Kabel aber einen DVI-VGA-Adapter besitze, möchte ich beide Bildschirme quasi über VGA anschließen.

3.1 Große Probleme mit dem Parallelbetrieb
Es kann sein, dass ein DVI-Kabel die Nonplusultrahilfe darstellt und alle meine Probleme auf Anhieb löst, nur leider besitze ich erstens keines und zweitens sind mir 30€, die ein roter bzw. blauer Elektronik’fach’markt dafür haben möchte, definitiv zu teuer! So muss ich wohl oder übel auf die Alternative mit dem DVI-VGA-Adapter zurückgreifen. D.h. ich habe durch den Adapter zwei Möglichkeiten einen Monitor per VGA an meine GraKa anzuschließen. Erstaunlich ist dabei, dass ich nicht in jeder Konstellation den „Ungeign. Modus“ auf dem LCD zu sehen bekomme.
Wenn ich nur den TFT anschließe, kommt die „Ungeign. Modus“ Meldung. Schließe ich hingegen den Röhrenmonitor dazu und schaffe es, ein Bild darauf zu bekommen, dann steht auf dem TFT nur „Kein Signal“.

Der DVI-Anschluss scheint der primäre Anschluss zu sein.
TFT über DVI-VGA-Adapt. und Röhre an norm. VGA führt nämlich dazu, dass ich keinen Bootscreen sehe, sobald Windows aber oben ist, zeigt die Röhre den Benutzeranmeldebildschirm an.
Genau umgekehrt angeschlossen (Röhre via Adapt. an DVI und TFT direkt an VGA) sehe ich auf der Röhre den Boot-Screen und außerdem den Win-Benutzeranmeldebildschirm.

Anfangs gab es Probleme mit dem parallelen Betrieb. Mittlerweile habe ich es geschafft, dass im Gerätemanager der Röhrenmonitor als „Plug and Play-Monitor“ und der kaputte LCD als „SyncMaster 911T/913B/901B (Analog)“ angezeigt werden. Komisch ist nur, dass nach einer Weile Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us aufgetaucht sind, nämlich 2x „(Standardmonitor)“.
Weiterhin ist erstaunlich, dass ich in der Konstellation, in der die Röhre alles anzeigt, die Werte des Sekundärmonitors in den Bildschirmeinstellungen nicht verstellen kann. Hier wird der Sek.mon. außerdem Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us angezeigt. Weder Auflösung noch Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us lassen sich verstellen!

4 Laut Handbuch:
Seite 79f. (913N/915N) bzw. Seite 84f. (912T/913T/913B/901B):
„Ist auf dem Bildschirm "ungeeign. Modus. Empfohlener Modus 1280 x 1024 60Hz" zu sehen?

Diese Meldung erscheint, wenn das Signal von der Videokarte die maximale Auflösung und Frequenz übersteigt. Stellen Sie die dem Monitor angemessene maximale Auflösung und Frequenz ein. Wenn die Anzeige SXGA oder 75 Hz überschreitet, wird die Meldung "ungeeign. Modus. Empfohlener Modus 1280 x 1024 60Hz" angezeigt. Wenn die Anzeige 85 Hz überschreitet, funktioniert der Bildschirm zwar ordnungsgemäß, aber die Meldung "ungeeign. Modus. Empfohlener Modus 1280 x 1024 60Hz" erscheint eine Minute lang und wird dann ausgeblendet. Bitte wechseln Sie in dieser einen Minute zum empfohlenen Modus. (Die Meldung wird nochmals angezeigt, wenn das System neu gebootet wird.)“

Seite 83 (913N/915N) bzw. Seite 88 (912T/913T/913B/901B):
„Beurteilung des Monitor-Betriebszustands
Wenn kein Bild auf dem Bildschirm zu sehen ist oder eine "ungeeign. Modus","Empfohlener Modus 1280 x 1024 60Hz"-Meldung erscheint, ziehen Sie das Kabel aus dem Computer, während der Monitor noch eingeschaltet ist.
Wenn eine Meldung auf dem Bildschirm erscheint oder wenn der Bildschirm weiß wird, bedeutet dies, daß der Monitor in betriebsfähigem Zustand ist.
Überprüfen Sie in diesem Fall, ob das Problem beim Computer liegt.“

5 Lösungsansatz / Fragen
Folgende Fragen/Überlegungen habe ich angestellt:

5.1 Denkt ihr, dass ich ein Bild habe, sobald ich über DVI anschließe oder kommt da nur ein Testbild?
5.2 Ich habe bislang gelesen, dass extreme Hitze (3min 400W Heißluftpistole) bzw. auch Kälte (Kältespray) etwas bewirken könnten. Was haltet ihr denn davon? 400W??? Da zerstört man doch eher Nachbarbauteile auf der Platine?!
5.3 Die beiden von Knutwurst beschriebenen Lösungsmöglichkeiten (Chip-Ausbau bzw. Ohm-Überbrückung) sind der Anfang der Lösung oder? Woher bekomme ich denn eine funktionierende Firmware, die ich dann mittels eines Programmers auf den Chip bekomme?
5.4 Ich habe natürlich noch keinen Programmer. Könnt ihr da etwas empfehlen? Ich dachte da an etwas, was man universell - für spätere Bastelzwecke - einsetzen kann.
5.5 Bei der Methode einer Neuprogrammierung muss die MCU aber unbedingt raus, oder? Ich habe zwar Entlötlitze hier, stelle mir aber die Frage, ob ich Filigranentlötlitzer bin?! Naja, learning by doing…
5.6 ...und das Wiedereinlöten der heilen MCU stelle ich mir nicht einfacher vor?!
5.7 Welche Widerstands-, Spannungs-, usw.-Messungen sollte ich unbedingt durchführen? Ich habe zwar ein Multimeter, jedoch nicht so viel Erfahrung. Hier wär es super, das wirklich für Dumme zu erklären
5.8 Kann man nicht evtl. irgendwie zwei Kontakte überbrücken, die einen Flash-Erase verursachen? Vielleicht ließe sich so das von oben beschriebene 'Zahlenproblem' lösen?!
5.9 Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so ein schwerwiegendes Problem ist, da die Stromversorgung/Hintergrundbeleuchtung (die m.E. viel schwerwiegender wären) funktionieren.
5.10 Keine Videowiedergabe aber LCD-Hintergrundbeleuchtung geht, Monitor kann Menü/Infos darstellen
5.11 Vielleicht ist es wirklich die einfachste Lösung eine MCU aus USA zu bestellen, wie Brandt_Ralf hier beschreibt. Trotzdem würde ich das Problem auch gerne ‚selbst‘ (nur mit Forenhilfe ;-)) lösen. Hinzu kommt, dass ich auf ebay.com zwar MCUs für Samsung-Monitore gefunden habe, aber nicht für mein Modell.
5.12 „checksum“ sagt mir etwas, jedoch nicht in diesem Kontext. Wie mache ich den hier?
Ich habe bestimmt noch mehr Fragen, aber das soll es erstmal gewesen sein.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Algorithmus am 14 Sep 2009 23:07 ]

Erklärung von Abkürzungen


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 25 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180895238   Heute : 51    Gestern : 9164    Online : 376        16.4.2024    0:09
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.233979940414