Zündmodul funktioniert nicht an StepUp-Regler?!

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 19 6 2024  12:06:01      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )      


Autor
Zündmodul funktioniert nicht an StepUp-Regler?!
Suche nach: zündmodul (68)

    







BID = 1122713

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  



Zitat :
Die sind so konstruiert,das er immer die Ausgangsspannung genau 1,5V über GND zu regeln versucht.
Heißt,Adjust-Pin direkt auf GND legen und schon hast ne Prima 1,5V Quelle.
Nanu?
Ich dachte immer, dass die Referenzspannung des LM317 1,25V beträgt.

Ich frage mich ohnehin, welche intelligenten Aufgaben diese teure Anhäufung von Aufwärts- und Abwärtswandlern und sonstigen Bauteilen verrichtet.

Wenn das 1,5V Zündmodul (besteht vermutlich i.W. aus einem DC-DC-Wandler, der einen Folienkondensator auf ca. 300V auflädt, einem FLIC und einer Zündspule) auch schon mit 1,2V befriedigend funktioniert, könnte man auch mit einer NiMH-Zelle und einem kleinen Relais die Zündung bewerkstelligen:
Tagsüber wird die Zelle über die Steuerleitung aufgeladen, und wenn die Steuerspannung umpolt (wahlweise: entfällt), fällt das Relais ab und schaltet den Akku auf das Zündmodul.

BID = 1122716

Ltof

Inventar



Beiträge: 9301
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
mlf_by hat am 12 Mär 2024 11:20 geschrieben :

... Eine Mono- oder gar Babyzelle dürfte 4,5A a 50ms wohl durchaus "ein paar mal" liefern können. ...

Ähnliche Zündmodule mit einer oder zwei (?) AA-Zellen waren früher in den Truma-Wohnwagenheizungen. Die Zellen haben für sehr viele Zündungen gereicht, bevor sie schlapp gemacht haben.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1122717

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5249

@Corradodriver:
Hab jetzt nicht alles genau gelesen, aber evtl. hat Dein DC/DC einen Hau weg? Schon mal einen anderen getestet?

Falls der 317 abbrennt, könnte man auch darüber nachdenken dem einen DC/DC vorzuschalten. (Aber ohne Max-Strom-Angabe s.u.)

Aber ohne (Oszi-)Messung wird mir das hier langsam zu viel stochern im Nebel. Keinen Bekannten/Uni/Repair-Café/Foraner/… in der Nähe der mal eine Oszi-Messung machen könnte?

BID = 1122721

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat : Ltof hat am 13 Mär 2024 08:09 geschrieben :


Zitat : mlf_by hat am 12 Mär 2024 11:20 geschrieben :

... Eine Mono- oder gar Babyzelle dürfte 4,5A a 50ms wohl durchaus "ein paar mal" liefern können. ...

Ähnliche Zündmodule mit einer oder zwei (?) AA-Zellen waren früher in den Truma-Wohnwagenheizungen. Die Zellen haben für sehr viele Zündungen gereicht, bevor sie schlapp gemacht haben.


Die kompletten Steuergeräte mit Zündmodul werden hier in Berlin mit einer Monozelle betrieben. I.d.R. werden die Batterien bei der jährl. Wartung getauscht. Ich hab aber auch schon Geräte in der Hand gehabt, wo die Batterie 7 Jahre alt war, und die immer noch funktionierten. Also die Hardware an sich ist schon energiesparend!


Zitat :
@Corradodriver:
Hab jetzt nicht alles genau gelesen, aber evtl. hat Dein DC/DC einen Hau weg? Schon mal einen anderen getestet?


Tatsächlich nicht, weils der letzte aus meiner Bestellung ist/war. Aaaaaber, es ist nicht der erste/letzte, der (jetzt mal im Resümeé betrachtet) probleme macht.

Ich hab ne Gaslaterne, wo dieser DC-Wandler die Steuerung versorgt, aber das Zündmodul auf 12V umgerüstet über Optokoppler getrennt aus dem Meanwell Netzteil/Bleiakku versorgt wird. Das funktioniert einigermaßen, wobei auch hier die Zündfrequenz nicht überzeugt. Dieser Umbau ist aber für die jetzigen Lampen nicht nutzbar.

Eine weitere Gasleuchte hab ich mit dem selben System ausgestattet, wie ichs aktuell verwenden will, und auch da hatte ich IMMER Probleme mit dem Zünden wegen zu geringer Versorgungsspannung am Zündmodul. Da hatte ich das ganze aber auf zu dünne Kabelquerschnitte geschoben, weil dort Zündmodul und Steuergerät wegen Platzmangels räumlich getrennt werden mussten. Es ist jetzt nach Kabeltausch auf größeren Querschitt nen Status eingetreten, wo es grad so funktioniert. Aber auch hier gilt, "Schön ist anders"! Wenn ich das jetzt als ganzes so betrachtet, fällts mir wie Schuppen aus den Haaren, das das Problem nicht die Kabel waren.

Ich kann mich an ein anderes Projekt aus der Modellbahn erinnern, wo ich einen AMV am DC-Wandler betreiben wollte. Das ganze war ein Ding der Unmöglichkeit, das Projekt wurde damals fallen gelassen, weil sich das Teil nicht zum laufen bringen ließ. Die Regelfrequenz des DC-Wandlers und die Arbeitsfrequenz des AMV haben sich dermaßen beeinflusst, das dahingehend keine sichere Funktion gewährleistet werden konnte.
Und hier vermute ich jetzt gleiches... Ich werd jetzt nen Satz LM317 bestellen, und hoffen, das dieser da unkritischer ist.

_________________
MFG Andy

BID = 1122733

Ltof

Inventar



Beiträge: 9301
Wohnort: Hommingberg

Was war mit einem Supercap? Willst Du das noch testen? Dann nimm z.B. so einen o.ä.:
https://www.reichelt.de/superkonden.....nbc=1
Der dürfte einen ausreichend niedrigen ESR haben.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1122734

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Offtopic :
Jetzt bin ich auch neugierig geworden und kurz davor, mal an so einem Wandler die Performänz zu messen.
Eine Dimensionierung für einen so großen angepriesenen Arbeitsbereich wäre ja echt zu schön.


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1122735

Ltof

Inventar



Beiträge: 9301
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :
Teste und berichte! Erfahrungsgemäß sind die technischen Daten zu optimistisch und der maximale Strom des Ausgangstransistors als Daten für den gesamten Wandler angegeben, was natürlich Quatsch ist. Das heißt m.E. nicht, dass die fertigen Billigwandler gar nix taugen. Um einen 14-Volt-Monitor im Womo zu betreiben, hab ich zwei verschiedene Wandler getestet. Ein Buck-Boost-Wandler hat gekreischt und wurde viel zu warm. Ein Boost-Wandler funktioniert super, braucht kaum was für sich selbst (<30mA) und zeigt mir auch noch die Eingangsspannung an (auf Tastendruck auch die Ausgangsspannung).


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1122736

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat :
Was war mit einem Supercap? Willst Du das noch testen?


Tatsächlich erstmal nicht. Dafür war mir das Ergebnis mit dem elko zu ernüchternd.
Ich will jetzt erstmal sehn, was der LM317 bringt. Die sind im Zulauf...

_________________
MFG Andy

BID = 1122797

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

So, kleines Feedback an der Stelle. Die LM sind heut gekommen, und das war ein gaaaaanz anderes Arbeiten. Funktioniert einwandfrei. Die Spannung steht stabil, es bricht nix mehr ein. Voller Zündfunke in der korrekten Zündfrequenz ist vorhanden. Absolut super!

Vielen Dank nochmal an alle!

_________________
MFG Andy


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181501131   Heute : 4521    Gestern : 8280    Online : 460        19.6.2024    12:06
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.048465013504