Fahrschullehrwand / Straßenkarte // Ampelschaltung defekt - Trafo?

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 2 2024  15:34:53      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.


Autor
Fahrschullehrwand / Straßenkarte // Ampelschaltung defekt - Trafo?
Suche nach: ampelschaltung (29) trafo (15554)

    










BID = 1106361

5AHnungsloser

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 31174
 

  


Hallo miteinander,

ich habe mich in diesem Forum angemeldet, weil ich die Funktion einer alten Fahrschullehrwand wiederherstellen möchte. Ich schätze das Modell auf circa 1960.

Mithilfe eines Drehschalters können verschiedene Ampelschaltungen durchgeschaltet werden und mithilfe von ein paar Schaltern können einzelne Lichter an und ausgeschaltet werden.

Ich habe das Modell erst kürzlich erworben und mir war sofort nach der ersten Inbetriebnahme aufgefallen, dass die Lichter von Anfang an flackerten und nach wenigen Augenblicken fiel die komplette Elektronik aus. Jetzt geht gar nichts mehr.

Also habe ich das Modell geöffnet und man blickt auf eine, in meinen Augen, recht einfache Elektronik. Da scheint ein Sicherung (links) verbaut zu sein und vermutlich ein Trafo (rechts). Den schwarzen Kasten kann ich nicht zuordnen. Die Sicherung sieht optisch intakt aus und es gab weder ein Geräusch, noch Geruch als die Elektronik ausfiel.

Daher ist meine erste Vermutung, dass es an dem alten Trafo liegen könnte.
Leider finde ich dafür aktuell keinen Ersatz.

Habt ihr Ideen, oder eine Hilfestellung für mich, auch für das Auffinden von passenden Ersatzteilen?

Vielen Dank & Schöne Grüße,
Kolja

P.S.: Ja, es fehlt ein Foto vom eigentlich sehr interessanten Modell, das existiert aktuell aber leider noch nicht und wird nachgereicht sobald das Modell wieder funktionsfähig ist ...
















BID = 1106374

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Der Trafo siegt noch ok aus.


Bei dem Teil mit dem transparenten Deckel scheint es sich um ein Bimetallrelais zu handeln. So etwas braucht man für Verzögerung- oder Blinkschaltungen. Evtl ist da aber noch mehr drin.

Bei dem schwarzen Klotz könnte es sich um einen Gleichrichter handeln. Leider kann man vor lauter Dreck keine Beschriftung erkennen.

Eine Sicherung habe ich nicht entdeckt.
Das bedeutet, dass der Trafo bei Fehlschaltungen akut Kurzschluss gefährdet ist.

Du kannst die Kästchen ja mal öffnen und das Innenleben fotografieren, dann wissen wir mehr.

Welche Meßmittel hast du?


P.S.:
Am linken Anschluss des Bimetallrelais scheint jemand zwei weisse Drähte abgeknipst zu haben.
Wer weiss, was da nun vermurkst wurde.






[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 30 Dez 2022 16:01 ]

BID = 1106396

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 872
Wohnort: Ried

Das blau-graue Anschlußkabel geht rechts von dem Trafo durch die Kabelschelle, durchquert die Holzleiste, liegt dann nur als Schleife da, und verschwindet dann nur "nach rechts" unter der Leiste in Richtung Schukostecker?
(Und) diese Holzleiste, ist die der eigentliche Rahmen - und das Kasterl steht grad auf einem Nut- und Federbretter- Boden?

Wenn ich Fotowünsche äußern dürfte^^:
könntest du bitte noch eine Großaufnahme von der Schalteransammlung machen,
eine Gesamtansicht von der Rückseite (auch wenn die ggf. überwiegendst aus Luft bestehen sollte), und
eine Gesamtansicht der Vorderseite (auch wenn die ggf. scheinbar lediglich grau in grau /ohne Strom völlig uninteressant zu sein scheint)?

Glaub´ der Kasten ist witzig

BID = 1106557

5AHnungsloser

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 31174

Hallo miteinander & ein gesundes, frohes neues Jahr wünsche ich.

Vielen Dank für eure Nachrichten, ich fühle mich hier direkt gut aufgehoben.

Leider habe ich keine Benachrichtigung über eure Antworten per Mail bekommen, obwohl ich das Thema abonniert habe, deswegen lese ich das jetzt erst.
Ich muss gleich noch mal in meine Einstellungen schauen ...


Zitat :
Der Trafo siegt noch ok aus.

Bei dem Teil mit dem transparenten Deckel scheint es sich um ein Bimetallrelais zu handeln. So etwas braucht man für Verzögerung- oder Blinkschaltungen. Evtl ist da aber noch mehr drin.


Das ist ja schon mal beruhigend. Die Ampeln konnten blinken, bevor alles ausfiel, dementsprechend würde ich jetzt erstmal vermuten, dass hier noch alles in Ordnung ist.


Zitat :
Bei dem schwarzen Klotz könnte es sich um einen Gleichrichter handeln. Leider kann man vor lauter Dreck keine Beschriftung erkennen.

Eine Sicherung habe ich nicht entdeckt.
Das bedeutet, dass der Trafo bei Fehlschaltungen akut Kurzschluss gefährdet ist.

Du kannst die Kästchen ja mal öffnen und das Innenleben fotografieren, dann wissen wir mehr.


Ich bin leider erst wieder Ende Januar in der Heimat und kann dann erst neue Fotos machen.
Als Meßmittel habe ich lediglich ein Standart Multimeter mit dem ich eher weniger gut umgehen kann. Ich nutze es maximal um eine Leitung via Tonsignal durchzumessen, oder die Spannung einer Batterie zu messen. Wenn ich etwas messen soll, brauche ich auf jeden Fall eine detailierte Anleitung.


Zitat :
Das blau-graue Anschlußkabel geht rechts von dem Trafo durch die Kabelschelle, durchquert die Holzleiste, liegt dann nur als Schleife da, und verschwindet dann nur "nach rechts" unter der Leiste in Richtung Schukostecker?
(Und) diese Holzleiste, ist die der eigentliche Rahmen - und das Kasterl steht grad auf einem Nut- und Federbretter- Boden?


Ja, genau. Alles richtig. Das Anschlusskabel geht von der Steckdose mit allen 3 Adern direkt an den Trafo und die Holzleiste ist der Rahmen und steht auf einem Holzboden.

Die Schalteransammlung habe ich hier noch mal etwas vergrößert und eine Gesamtansicht von der Rückseite habe ich noch gefunden.

Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!

Schöne Grüße, Kolja







BID = 1106577

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
bin leider erst wieder Ende Januar in der Heimat und kann dann erst neue Fotos machen.
Na, dann muss die weitere Erforschung eben noch etwas warten.
Das schwarze Kistchen könnte ebenfalls ein Zeitrelais enthalten. Die gelbe Einstellschraube begründet diese Vermutung.


Sind an den Ampeln nur zweipolige Fassungen für die Lämpchen, oder gibt es da auch Taster?

BID = 1106676

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien

Datieren würde ich das gute Stück anhand der Netzleitung auf neuer als gedacht, ab ca. 1970 (vor 1965 wären das schwarz, grau und rot, dann schwarz, blau und gelb/grün, braun kam eben Anfang der 70er).

Für welche StVO ist denn das Modell gebaut? Die österreichische kennt seit Anfang der 60er sowohl Grünblinken (am Ende der Grünphase 4x eine Sekunde) als auch Gelbblinken (Anlage außer Betrieb, z.B. nachts oder bei Störungen der Steuerung). Das würde Bimetallrelais erklären.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1106819

5AHnungsloser

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 31174

Hallo miteinander, die Ampeln sind, soweit ich das erkennen kann, nur zweipolig, ohne Taster.

Der Hinweis mit den Kabelfarben ist interessant und ebenfalls durchaus vorstellbar. Ich habe eher nach der Optik und Verarbeitung geurteilt, vor allem weil später eher Kunststoff, oder Alurahmen für die Modelle verwendet wurden.

Es handelt sich um ein Modell aus einer Fahrschule in Deutschland, nähe Hannover und die Ampeln haben auch lediglich gelb geblinkt.

Bis dahin & Schöne Grüße, Kolja


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180263206   Heute : 7978    Gestern : 16340    Online : 316        27.2.2024    15:34
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0392529964447