Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  SVR 4004

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Verschmutztes Kopfrad etc

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Videorecorder Grundig SVR 4004 --- Verschmutztes Kopfrad etc
Suche nach SVR 4004 Videorecorder Grundig SVR 4004

    










BID = 1072575

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Verschmutztes Kopfrad etc
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : SVR 4004
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen.
Habe einen SVR 4004 in absolutem Top Zustand bekommen können. Kein Staub drin und Nichtraucher Gerät.

Nach dem Auspacken gleich innen alles nochmal mit 99,9 % Alkohol gereinigt, war aber kaum nötig.
Dann angeschlossen und mit einer neuen ( verschweißten ) Grundig SVC 3 eine Aufnahme gemacht. Hatte ja keine bespielten Cassetten in diesem Format. Alles prima.

Dann habe ich mal eine Cassette komplett bespielt.
Mit dem Ergebnis, dass bei der anschließenden Überprüfung immer wieder Störbalken ( keine Bandschäden ) durchliefen. Tracking half nicht. Zwischendurch auch immer mal sauber, aber nie lange.

Bei genauer Betrachtung fiel mir dann auf, dass Bandführung und Kopfscheibe plötzlich stark verschmutzt sind.

Woher kann das kommen nach ein paar Stunden Laufzeit ??? Richtig schwarzer Belag auf der Scheibe.
Also alles nochmal gereinigt. Blitzeblank.
Aber seitdem wiederholt sich das ständig.
Als wenn da feines Öl spritzen würde. Aber sonst ist doch alles sauber im Laufwerk. Kann doch kein Bandabrieb sein?
Hat jemand eine Idee wo das her kommen kann?
Habe ein Bild angehangen. Kopfscheibe war vorher sauber. Dann 3 Stunden aufgezeichnet und nun sieht die Kopfscheibe aus, wie auf dem Bild.

Cassetten können nicht schuld sein.
Habe mehrere auch neue getestet. Alle machen in meinem n1700 keinerlei Probleme.
Danke im voraus.
Klaus



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072595

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2192

 

  

Servus!


Zitat :
Cassetten können nicht schuld sein.
Habe mehrere auch neue getestet. Alle machen in meinem n1700 keinerlei Probleme.


Doch, das sind die Cassetten.
Hast Du im N-1700 auch diese besagte Cassette geprüft?

Es gibt leider das Problem, dass sich bestimmte Bänder im Laufe der Zeit "verschmieren", sprich: die Bandbeschichtung auflöst und die Videoköpfe verschmutzt.
Möglicherweise ist auch der Bandzug im SVR zu hoch, sodaß das Band nicht auf dem Luftpolster "schwebt", sondern auf der Kopfscheibe reibt, wenn dasselbe Band im N-1700 keinen Abrieb verursacht. Die Bandgeschwindigkeit ist ja beim SVR nur halb so schnell wie beim N-1700, das macht evtl. auch was aus beim Abrieb. Vor allem nagelneue Bänder sind noch ein wenig rauh auf der Oberfläche, das kann ebenfalls erhöhten Abrieb verursachen.

Ich hab z.B. bei vielen Cassetten unterschiedlicher Marken die Erfahrung gemacht, dass manche Marken sehr haltbar sind, andere dagegen sind nach ca. 40 Jahren (so alt wird diese SVC3-Cassette auch sein) fast unbrauchbar. Gute sind z.B. BASF, manche Philips, manche AGFA. Schlechte sind Scotch, Memorex, z.T. Philips (manche Sorten), z.T. AGFA (auch einzelne Sorten). Grundig hat das Band auch nur zugekauft, evtl. haben die in diese SVC-Cassette ausgerechnet Scotch-Band eingebaut.

Wegen der Rippen in der Kopftrommel sollten die VCR-/VCR-LP-/SVR-Geräte sowieso häufig gereinigt werden.

Gruß,
stego
(der auch einen N-1700 in seiner Sammlung hat, außerdem BETA, Video-2000, U-Matic, LDL, CVC, S-VHS)

_________________

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1072604

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Danke für die nützlichen Infos.

Klar habe ich die Kassetten zuvor und danach auch im n1700 getestet.
Da brauche ich die Kopfscheibe nicht quasi täglich zu reinigen.
Absolut unauffällig. Kein Vergleich.
Habe überwiegend neuwertige, gut gelagerte BASF und ganz neue Grundig hier. Andere Fabrikate waren bei mir noch nicht im Recorder.

Aber ich denke auch, dass es sich bei der Verschmutzung um Abrieb handelt.
Ich vermute aber, wie Du schon schreibst, dass der Bandzug zu hoch ist.

Habe auch rein subjektiv das Gefühl, dass der Bandlauf recht laut ist. Bei meinem N1700 ist das Laufwerksgeräusch im Play Modus deutlich leiser und bei meinem Philips VR2022 Recorder sogar fast nicht hörbar.

Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeit. Ich habe zwar einen zweiten SVR4004, der ist aber ( noch ) defekt. Zeigt nur den Kanal 1 an, ansonsten tot. Das ist meine nächste Baustelle. Ich arbeite gerade die Tipps hier im Forum ab.

Gibt es für mich als eher durchschnittlichen Hobby Bastler eine Chance, den Bandzug selber zu lockern, ohne gleich den Recorder zu schrotten?
Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072619

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 138
Wohnort: Nürnberg

Hallo zusammen,

wie Stego geschrieben hat, wird es sich um Bandabrieb handeln. Man sieht das sogar relativ häufig, das die Kopfräder beim SVR so aussehen. Nach so kurzer Zeit ist allerdings sehr ungewöhnlich, daher vermute ich auch einen zu hohen Bandzug. Da müsste man aber auch erst abklären, ob es am Bandzugfühler (hinten an der Kopftrommel) liegt, ob etwas verstellt ist oder ob die Regelung selbst ausgefallen ist. Einen defekten Bandzugfühler hatte ich schon, wo die Lichtschranke defekt war.
Man kann es aber am Bandzugfühler sehen, ob der Bandzug ungefähr stimmt. Ist der Zug zu gering, läuft das Band eher schlaff an der Kopftrommel entlang und der Fühler wird nur wenig betätigt. Ist der Zug zu hoch, drückt es den Fühlhebel in den Anschlag, dabei kann man ein starkes knattern von der Kopfscheibe hören und evtl. sieht man sogar am Band an der Außenseite den Spalt zwischen Kopfscheibe und Trommel. Ist der Bandzug noch im Normalbereich, ist der Fühlhebel ca. in Mittelstellung. Eine genaue Bandzugmessung wäre aber im Zweifel nicht verkehrt, da es auch den Kopfverschleiß erhöht und das Band auch stark beansprucht und abgenutzt wird.
Mir fällt eben noch ein, man kann den Bandzugfühler auch testen, allerdings nur ganz vorsichtig. Dabei bei Wiedergabe den Fühler ganz vorsichtig nach hinten, also vom Kopfrad weg, bewegen, dabei sollte der Bandzug geringer werden, in die Gegenrichtung würde genau das Gegenteil passieren. Dabei auf jedenfall ganz besonders Acht geben, das nichts an das Kopfrad kommt, da es leicht beschädigt werden kann.

Viele Grüße
Videoschrauber

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,1"B&C-Format,Laserdisc,Laservision)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072631

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Danke, ich schaue mir das im Laufe der Woche nochmal an.
Das Gerät ist wie unbenutzt und ich denke, da hat noch niemand vorher dran geschraubt oder etwas verstellt.
Mal sehen, ob ich die Lichtschranke finden kann.
Verschmutzt ist da aber bestimmt nichts.
Ich dachte, der Bandzug würde nur mechanisch arbeiten, mit Feder.

Habe momentan wieder den defekten 4004 auf dem Tisch. Habe schon 2 Elkos getauscht, von denen auch einer defekt war. ( Auf dem Board mit der Kanalanzeige.)
Dennoch bleibt das Fehlerbild. Keinerlei Funktion, nur die 1 in der Kanalanzeige. NT habe ich schon vom `guten´ 4004 eingesetzt. Hat keinen Unterschied gemacht.
Aber dafür mache ich evtl. noch einen eigenen threat auf, sonst wird es zu unübersichtlich.

Danke auf jeden Fall. Ich melde mich, sobald ich mir den Bandzug angesehen habe.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 20 Okt 2020  7:09 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072656

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 138
Wohnort: Nürnberg

Hallo Klaus,

zu Deinem anderen SVR4004 ohne Funktion fällt mir eben etwas ein.
Wenn nur noch die Programmanzeige leuchtet, könntest Du einen Versuch machen. Zieh mal den Stecker von der Programmanzeige ab, evtl. liegt der Fehler dort. Es klingt zwar seltsam, aber genau diesen Fehler hatte ich letztens auch erst, es lag ausgerechnet an der Programmanzeige, dort sind 2 oder 3 Tantalkondensatoren drauf, einer davon hatte einen Kurzschluss. Gemein war noch, das der Fehler nicht immer kam, es war sporadisch.

Wenn der Recorder mit dem Hauptschalter oben ausgeschaltet ist, leuchtet dann noch die Uhr?

Die Lichtschranke für den Bandzug habe ich Dir markiert.

Viele Grüße
Stefan





_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,1"B&C-Format,Laserdisc,Laservision)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072663

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Dankeschön.
Ich hoffe heute Abend Zeit zu finden, das Gerät zu öffnen. Danke für die Hilfe.
Der defekte steht aber noch offen auf dem Arbeitstisch.
Die beiden Tantals habe ich bereits erfolglos ausgetauscht. Hat keinen Unterschied gemacht.
Die Uhr leuchtet nie. Nur die Kanalanzeige und diese bleibt fix auf der 1. Für das Fehlerbild muss es verschiedene Ursachen geben.
Das Netzteil vom anderen 4004 hat auch nicht geholfen.
Paar von den breiten Modulen hinter der Kanalanzeige auf der Hauptplatine habe ich auch schon erfolglos getauscht. Noch nicht alle, aber manche gingen nicht raus und ich will nicht noch mehr kaputt machen.
Aber ist nicht so tragisch. Der andere läuft ja soweit, abgesehen von dem hohen Bandabrieb.
Ich bleibe aber dran...



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072691

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 138
Wohnort: Nürnberg

Ich werde mir mal in Ruhe die Unterlagen ansehen, was alles noch an der Betriebsspannung hängt, dann kann ich Dir evtl. noch ein paar Tipps geben.

Hast Du Schaltungsunterlagen zu dem Recorder?

Viele Grüße
Stefan

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,1"B&C-Format,Laserdisc,Laservision)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072693

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Hallo Stefan!
Das wäre toll.
Ich habe leider keinen Schaltplan für das Gerät, könnte da wohl auch nur wenig mit anfangen.
Aber mit ein wenig Hilfestellung sollte es kein Problem sein, z.B. verdächtige Elkos auszutauschen. Ein Multimeter steht mir zur Verfügung.

Ich nehme an, Sicherungen gibt es ausschließlich nur auf dem NT?
Ich konnte zumindest keine anderen finden, als die auf dem NT.

Den blauen Stecker an der Unterseite vom Kopfverstärker hatte ich auch schon mal abgezogen, aber ohne Erfolg.
Am Wochenende nehme ich mir Zeit für das Gerät.
Vielen Dank.

Ach ja, die Lichtschranke vom Bandzug habe ich mir mal kurz angesehen, allerdings an dem defekten 4004.
Das Prinzip der Schranke ist klar. Bei eingefädeltem Bad wird das Hebelchen in den Lichtstrahl geführt und somit der Schalter ausgelöst.

Der Bandzug hängt auch an einer Feder. Diese Feder kann man an 3 unterschiedlichen Ösen einhängen, was somit die Zugkraft mechanisch verändern würde.
Aber was bewirkt die Lichtschranke diesbezüglich?
Natürlich eine elektronische Steuerung des Bandzugs, aber wie kann ich die prüfen?
Grüße und danke.
Klaus


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072733

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7430
Wohnort: Wien

Elektrotanya hat zwei Angebote zum SVR 4004, scheinen beides recht umfangreiche Dateien zu sein.

https://elektrotanya.com/showresult.....2=All

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072743

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Dankeschön.
Runterladen hat geklappt. Kann ich als Laie aber leider nur wenig mit anfangen.
Was mir aber zum Bandzug aufgefallen ist: In meinem defekten 4004 ist die Feder am Bandzug anders eingehängt. Da hängt sie im mittleren der 3 Löcher.
In meinem 4004 mit dem hohen Abrieb ist sie außen, in dem Loch zur Rückseite hin eingesteckt. ( Sieht man ja gut auf dem Foto. )
Ob an dem defekten diesbezüglich schon mal gearbeitet wurde, weiß ich nicht. Ist ja auch vermutlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich wegen vorhandener Toleranzen?
Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072780

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 138
Wohnort: Nürnberg

Ich habe mir heute das Blockschaltbild angesehen. Es scheint, als wenn bei Deinem Recorder die +15VD (Dauerspannung) fehlt. An dieser Spannung (Schalter oben aus) würde die Uhr, Modulator bzw. Allpass-Baustein (auf dem Modulator) und Servo-Modul hängen.
Da man nun aber nicht weis, ob die Spannung durch Überlastung abgeschaltet wird oder eine Unterbrechung vorliegt (evtl. Leiterplattenbruch), wäre eine Messung der 15VD interessant.
Alternativ könnte man noch den Stecker der Uhr oder vom Allpass-Baustein abziehen und sehen, ob dann wieder eine Funktion vorhanden ist, wäre das der Fall, wäre der Fehler auf die beiden Module eingegrenzt.
Hast Du das Servo-Modul auch schon getauscht?
Wenn es das alles nicht ist, würde ich auch mal einen Blick auf die Grundplatte werfen, nicht das diese einen Bruch hat, das hatte ich leider auch schon erlebt, aber meist reparabel.

Zum Bandzugfühler, die Feder ist hier im ersten Loch eingehängt, dort wäre die Federspannung geringer und der Bandzug ggf. etwas schwächer, allerdings hängt das auch von der Feder und der Tolleranz ab, daher kann es variieren.

Vielleicht kannst Du noch ein Foto vom Bandzugfühler von oben machen, während er auf Wiedergabe mit Kassette steht, nicht das es auch ein mechanischer Fehler ist.

Viele Grüße
Stefan

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,1"B&C-Format,Laserdisc,Laservision)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072781

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Hallo Stefan!
Danke für Deine Mühe.
Erstmal zum defekten Recorder.
Ich habe Deinen Rat befolgt und den schwarzen Stecker für die Uhr von der Hauptplatine abgezogen.
Und tatsächlich, der Recorder läuft mechanisch wieder.
Die Kanalanzeige leuchtet und lässt sich umschalten.
Die Laufwerksfunktionen arbeiten alle auf Knopfdruck.
Das ist doch schon mal super.
An den TV angeschlossen habe ich ihn noch nicht.
Aber leider fällt direkt auf, dass das Band im Play Modus viel zu schnell läuft. Als wäre ein Zeitraffermodus ( den gibt es hier ja nicht ) aktiviert.
Dann ist zu allem Überfluss noch die Plastikauflage auf der Kopfscheibe durch die Rotation gebrochen und mir um die Ohren geflogen. Ist die notwendig?
Ich habe ein paar Bilder gemacht.
Aber immerhin, wir sind ein Stück weiter gekommen.
Vielleicht hast Du eine Idee, welches Bauteil auf der Uhr -Platine einen Schluss haben könnte und warum die Wiedergabe so rasend schnell abläuft ?





[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 22:54 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 22:55 ]







[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 22:56 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072782

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Hier noch Bilder zum Bandzug des ` guten ´ 4004.






[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 22:57 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 22:59 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 23:00 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 23:00 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: HKF am 23 Okt 2020 23:01 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1072790

HKF

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Wegberg

Update: Seit heute früh funktionieren die Laufwerksfunktionen nicht mehr.
Sobald ich z.B. Play drücke, hört man ein Klicken, wie von einem Relais. Die
Kanalanzeige springt diffus um, z.B. auf 4 und sie lässt sich nicht mehr verstellen.
Netzstecker ziehen und 3 Minuten warten hilft erst mal, aber dann wiederholt sich das wieder.
Ich befürchte, der taugt doch nur noch als Teileträger.
Gruss

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 56 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 155318841   Heute : 22171    Gestern : 20306    Online : 425        29.11.2020    23:41
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.482731103897