WLAN Diagnosesoftware PCMCIA läuft nicht auf neuerem Laptop

Im Unterforum Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen - Beschreibung: Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen        Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen : Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
WLAN Diagnosesoftware PCMCIA läuft nicht auf neuerem Laptop
Suche nach: wlan (1615) laptop (2912)

    










BID = 1053981

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2325
Wohnort: Lindau/Bodensee
 

  


Wir haben in der Firma nen uralten Sony Laptop (1Ghz, 265Mb Ram, Win XP), in dem eine PCMCIA WLAN-Karte von Asus steckt. Dazu gehört eine Asus Diagnosesoftware. Damit gehe ich bei uns durchs Haus, wenn es irgendwelche WLAN-Probleme gibt.

Mit der Software kann man wunderbar alle aktiven WLAN-Netzwerke samt Kanal und Signalstärke/Signalqualität sehen.
Außerdem sieht man die MAC-Adresse des gerade vebundenen Accesspoints, was die Fehlersuche vereinfacht.

Jetzt wollte ich die Software auf einem neueren Laptop (Daten habe ich nicht, aber es läuft Win 10 drauf)installieren.
Das funktioniert auch, jedoch beschwert sich die Software aber beim starten, daß sie erst loslegen will, wenn die zugehörige PCMCIA-Karte eingesteckt wird.
Natürlich hat der neue Lappy keinen PCMCIA-Slot.
Ich dachte, daß die Software einfach mit dem eingebauten WIFI-Modul zusammenarbeiten würde. Leider ist dem nicht so.
Kann man die Diagnosesoftware irgendwie überreden, doch mit dem neuen Rechner zusammen zu arbeiten?
Muß man ggf in irgendeiner *.ini oder +.dll nur die daten des eingebauzten WIFI-Moduls eintragen?

Leider bin ich bei der ganzen angebotenen Freeware im Netz auf nichts vergleichbares und ähnlich übersichtliches gestoßen.

ciao Maris

BID = 1053982

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf

 

  

Hallo Rhodosmaris,

ich könnte mir gut vorstellen, dass die Software nur mit einem speziellen Treiber spricht. Soweit ich mich erinnern kann, konnten früher die wenigstens WLAN Chipsets einfach mal so durchscannen und dann auch noch MAC Adressen "aus der Luft" aufnehmen (Promiscous Mode) (ich denke fast nur Atheros Chipsets). Dementsprechend speziell wird dann wohl auch der dazu passende Treiber sein ... und damit deine Scansoftware die mit diesem spricht.

Aber das sind nur Mutmaßungen meinerseits.


Grüße
Simon

_________________
Simon
IW3BWH








BID = 1053995

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Sowas gibt es auch für den Taschenandroiden. https://play.google.com/store/apps/.....hl=de




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1054003

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2325
Wohnort: Lindau/Bodensee

Danke für die Antworten - ja speziell muß es schon irgendwie sein, denn den ganzen im Netz angebotetenen Scanprogrammen scheint es wurscht zu sein, was für einen Chipsatz/WLAN-Adapter man ihnen vorsetzt.

Android oder Eierphone ist leider keine Alternative, weil laut Betriebsanweisung private Telefone während der Arbeitszeit verboten sind und ich mein privates Telefon auch gar nicht meinem AG "zur Verfügung" stellen möchte.
Einzig mein Abteilungsleiter hat ein Dienstcaterpillar, da er Bereitschaftsdienste/Notdienste macht.
Dieses Gerät könnte ich aber auch nicht benutzen, da er es privat nutzen darf und deshalb natürlich auch private Daten drauf sind.

ciao Maris

BID = 1054005

J_B

Stammposter



Beiträge: 211
Wohnort: Karlsruhe

Dann wäre es vllt. sinnvoll, speziell für diesen Zweck ein 100,- Euro Firmen-Schlauphon anzuschaffen, es ist ja nicht mal eine SIM-Karte etc. nötig.

Alleine schon die Zeit für die Suche nach Treibern etc. dürfte diesen Betrag schon jetzt sehr relativiert haben...

BID = 1054011

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12247
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
Rhodosmaris hat am 22 Jul 2019 22:31 geschrieben :


Android oder Eierphone ist leider keine Alternative, weil laut Betriebsanweisung private Telefone während der Arbeitszeit verboten sind


Offtopic :

Dann wäre es jetzt wohl an der Zeit,den Chef um ein Update der Anweisungen zu bitten.
Vermutlich sind die fast so alt wie der SoNie Schlepptopf.
Irgendwann geht es halt nicht mehr mit der Nummer:"Dafür haben wir schon immer das benutzt".
Und wenn das in die Birne vom Chef nicht reingeht,dann soll er halt seinen Sch*** selbst machen...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1054013

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die App läuft auch auf Tablets, wenn es denn nicht nach Handy aussehen soll.
Es gibt sowas auch in Meßgeräteform, schon für den Preis von 25 günstigen Smartphones

Wenn es denn unbedingt die Uraltkarte sein soll, es gibt Adapter um PCMCIA-Karten an moderner Hardware zu betreiben. Die kommen dann in den Expresscard-Slot, sofern vorhanden.
Nur hängt das ganze dann in voller Länge draußen, alles andere als mechanisch stabil und nicht für den mobilen Einsatz geeignet. Einmal etwas kräftiger irgendwo anstoßen und das Teil bricht.

Was private Handys angeht, da geht der Trend in vielen Firmen in genau die andere Richtung, BYOD und COPE (bring your own device, corporate owned, private enabled) sind da seit Jahren die Trends.
Dienstliche Nutzung von Privatgeräten oder, von Firmen bevorzugt da sicherer, Firmengeräte mit Privatnutzung, mal komplett von der Firma bezahlt, mal als Dual-SIM Gerät.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1054014

Mic4

Gesprächig



Beiträge: 153
Wohnort: bei H

Vielleicht ist inSSIDer eine Alternative
https://www.chip.de/ii/7/9/4/1/6/5/9/a651e1262a7ce865.jpg

BID = 1054019

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2325
Wohnort: Lindau/Bodensee

InSsider, Ekahau Heatmapper, Wifi Inspektor und sonst so ziemlich alles, was es an Freeware und Testversionen gibt, habe ich ausprobiert und entweder als unzureichend, unübersichtlich oder zu kompliziert ausgesondert.

Ich möchte keine Handyversion, sondern dachte, genau diese eine weiter benutzen zu können.
Angehängt habe ich ein paar Screenshots meiner Scansoftware.

ciao Maris

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rhodosmaris am 23 Jul 2019 17:56 ]

BID = 1054020

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16757
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Der Treiber und die Software greifen direkt auf die Hartware zu und da du die Hartware nicht im neuem Schlapptop hast geht da nichts. Ergo bleibt dir nur da einen Adapter für PCMCIA auf Card bus.
zb https://www.conrad.de/de/p/ek-108-s......html allerdings wird das eine Mehr als wacklige Angelegenheit.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1054022

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2325
Wohnort: Lindau/Bodensee

Neenee, das reißt ab (hat der Eckart schon zum Röricht gesagt).
Das ist viel zu labil.

Wenn überhaupt - und wenn es sowas gibt - da der neuere Laptop ein DVD-Laufwerk hat - ein Adapter von Sata auf PCMCIA, mit dem die Karte mehr oder weniger im Laufwerksslot verschwindet.
Aber so wie ich das sehe, muß ich weiter nach der passenden Software suchen.

ciao Maris

BID = 1054023

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16757
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Win 10 >>> https://www.acrylicwifi.com/de/wlan.....onal/ aber nicht kostenlos ! 20 Euronen sollte der Chef da schon mal locker machen !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1054027

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31788
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Für die Toughbooks von Panasonic gibt es entsprechende Adapter, die statt einem Laufwerk eingesetzt werden, aber frag nicht nach dem Preis für so ein Gerät.
Letztendlich alles zu teuer für ein paar Accesspoints in einem Hotel.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1054040

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2325
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Letztendlich alles zu teuer für ein paar Accesspoints in einem Hotel.

Sind so um die 75 Stück - aber mit zu teuer wirst du recht haben.

Die AcrylicWIFI hab ich mir mal in der Testversion runtergeladen, bin aber noch nicht zum anchauen/ausprobieren gekommen.

ciao Maris

BID = 1054093

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3120
Wohnort: Mainfranken

Warum nicht einfach das alte Notebook für den Zweck weiternutzen? Man kann es ja genau für diesen Zweck benutzen. Für alles andere dann ein neues Gerät.

"Never Change a running System".

Alternativ ein Thinkpad T60 in Vollausstattung besorgen, da läuft Windows 10 zwar eher langsam drauf, aber es geht und das Gerät hat einen PCMCIA-Slot...

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148477292   Heute : 5563    Gestern : 14044    Online : 281        19.9.2019    13:33
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.230059146881