Verlängerungsschnur Waschmaschine

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Verlängerungsschnur Waschmaschine
Suche nach: waschmaschine (18644)

Problem gelöst    










BID = 1050966

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf
 

  


Hallo,

nach sehr langer Stille von mir wieder mal eine Anfrage.

Ich habe mir gerade eine Waschmaschine zugelegt (meine erste eigene) und hab aber leider im Bad keine geeignete Steckdose.
Im Flur ist eine Steckdose vorhanden (italienische 16A). Eine 5m Verlängerungsschnur reicht aus um die Waschmaschine anzuschließen.
Laut Typenschild wird die Waschmaschine 2000 - 2400W aufnehmen.

Haltet ihr es für ein Problem die Maschine an der Verlängerungsschnur zu betreiben?

Ich hab mal aus "Spaß" die Verlängerung durchgemessen.
Messaufbau: Labornetzgerät auf 0,5A Stromquelle eingestellt und dann Spannungsabfall gemessen. (Spannungsrichtige Messung)
Strom war 0.502A, Spannung je nach Ader ca. 0.0325V ... also ca. 65 mOhm pro Ader.
Bei 2400W ergäbe das eine Verlustleistung von ca. 14W.
Ich kenne mich zwar in Elektronik aus, aber bei Elektrotechnik fehlt die Erfahrung. Ist das ein üblicher Wert? Gefühlt ist da ganz schön viel.
Oder habe ich nur Mist gemessen? Wäre ja auch möglich.

Was sagt ihr dazu?

Grüße
Simon


_________________
Simon
IW3BWH

BID = 1050967

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf

 

  

Hatte vergessen zu erwähnen:
Die Verlängerungsschnur ist 1,5mm2 und 5m lang. Stecker ist CEI Typ L 16A (https://www.iec.ch/worldplugs/typeL.htm), Buchse ist Schuko.

Grüße

_________________
Simon
IW3BWH








BID = 1050972

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 746
Wohnort: Mosbach


Zitat :
Oder habe ich nur Mist gemessen? Wäre ja auch möglich.

Rechen doch einfach mal nach,der Widerstand von Kupfer sollte ja bekannt sein,somit erhältst Du eine Aussage über die Qualität der Kontakte.
Problematisch wird der Widerstand einer gesteckten Verbindung sein,da spielt z.B. die Verschmutzung der Kontaktfläche nebst schlechter oder nachlassender Federkraft der Kontaktzungen eine Rolle.

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1050973

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1389
Wohnort: Salzburg

Hat die Steckdose im Flur auch einen FI (gibt es überhaupt einen FI?)?

BID = 1050974

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf

@unlock: Gute Idee. Hab gerade nachgerechnet. Da komme ich sogar auf mehr Widerstand als gemessen.
Gemessen: ~ 65 mOhm pro Ader
Gerechnet: ~ 92 mOhm pro Ader
Somit gehe ich mal davon aus, dass meine Messung wohl Mist war.

@winnman: Ja die Steckdose ist Teil eines Stromkreises der mit einem FI geschützt ist.

_________________
Simon
IW3BWH

BID = 1050975

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11387
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Gerechnet: ~ 92 mOhm pro Ader
Mein Taschenrechner sagt etwa 60mR.
Deine Messung wird schon stimmen, viel kann da ja auch nicht schief gehen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1050976

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf

@Offroad: Ok alles klar. Hatte einen Fehler. Ich komme jetzt auf ~56 mOhm

l=5m
A=1,5mm^2
rho=0,017 Ohm*m / mm2

R = rho * l / A = 56,6 mOhm



Ich werde die Steckkontakte regelmäßig kontrollieren und die Maschine sowieso nicht unbeaufsichtig lassen.


Grüße

_________________
Simon
IW3BWH

BID = 1050977

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 746
Wohnort: Mosbach

Also:
65mOhm-57mOhm=8mOhm Kontaktwiderstand pro Steckverbindung.
0.008Ohm*10A2=0.8+X+Y Watt Verlust im Stecker!
Zum Vergleich und für X hast Du 2,28Watt pro meter Verlust auf der Leitung!
Y steht für Übergangverluste auf die Gegensteckverbindung.


_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1050978

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4493
Wohnort: OB / NRW

Moin wulf

Mach mit den 2,5 KW mit einer 5 m langen Verlängerung doch keine Doktorarbeit mit dem Uv.
Das ist doch Kinderkram. Nur aus Sicherheit bei deiner Badgröße (Unbekannt),
sollte beim Baden / Duschen das Gerät spannungslos bleiben.
Wichtig ist, dass die Elektroanlage 100 % in Ordnung ist.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

BID = 1050979

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4493
Wohnort: OB / NRW

Nachtrag

Benutze aber keine Kabeltrommel und lass den Kasten nicht über Nacht, oder in Abwesenheit laufen.


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

BID = 1050995

Mic4

Gesprächig



Beiträge: 146
Wohnort: bei H


Zitat :

Benutze aber keine Kabeltrommel und lass den Kasten nicht über Nacht, oder in Abwesenheit laufen.


Vor vielen Jahren war ich in derselben Situation, Waschmaschine im Keller, Steckdose ca 5 .. 6 m entfernt.
Wir verwendeten zum Betrieb der Waschmaschine eine "Haushaltskabeltrommel", ein 10 m langes Kabel 3 x 1,5 mm² auf einer geschlossenen Plastikkabeltrommel.
Das Verlängerungskabel wurde nur bei Bedaf benutzt, weil es quer durch den Keller gelegt wurde.
Ich hatte darauf hingewiesen, das Verlängerungskabel immer komplett abgewickelt zu benutzen ist,
ich hatte versprochen, bei Geleghenheit eine neue Verlängerung zu kaufen... naja, die Gelegenheit kam nie
und so passierte es ...

Eines Tages wurde das Kabel nicht komplett abgewickelt, ca 4 .. 5 m blieben aufgerollt in der Plastikkabeltrommel.
Zufällig entdeckte ich nach einiger Zeit, dass sich das Gehäuse der Kabeltrommel bereits verformte, das Gehäuse begann zu schmelzen.


BID = 1051001

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6418


Zitat :
wulf hat am  5 Apr 2019 22:31 geschrieben :

... Stecker ist CEI Typ L 16A.... ….. Buchse ist Schuko.....

wieso



...wenn an der Verlängerung nur die WM dranhängt, sonst nix, wird's schon gehen

...sollte natürlich qualitativ gutes Material sein kein Billigschrott


...zum prüfen der Kontaktfreudigkeit der Verlängerung nach Betrieb mal beide Stecker rausziehen und mit den Fingern fühlen ob die Steckerstifte warm oder gar heiss werden, je wärmer sie sind desto schlechter ist ihr Kontakt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1051014

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2244
Wohnort: Bozen
Zur Homepage von wulf

Hallo,

vielen Dank für die Einschätzungen.

@Primus
Zum "Wieso": Weil ich mir nicht aussuchen kann was für Steckdosen in der Mietswohnung verbaut wurden...

@All
Da wird nur die Waschmaschine dran hängen. Und auch nur dann wenn gewaschen wird, sonst wird die Verlängerungsschnur aus dem Bad entfernt.

Und die Kontakte werde ich auch regelmäßig prüfen (auch auf Wärmeentwicklung).

Vielen Dank für eure Einschätzungen.

Beste Grüße



_________________
Simon
IW3BWH

BID = 1051015

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4493
Wohnort: OB / NRW

Moin wulf
  • Unser Primus: nehmt ihn nicht so ernst

Er ist etwas übervorsichtig, über jeden EL-Anschluss ein Qualmmelder
und dann die Sprinkleranlage nicht vergessen.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

BID = 1051031

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6418


Zitat :
wulf hat am  7 Apr 2019 14:00 geschrieben :

@Primus
Zum "Wieso": Weil ich mir nicht aussuchen kann was für Steckdosen in der Mietswohnung verbaut wurden...



...das ist klar, in Italien hätte ich auch nix anders als italienische Steckdosen erwartet

Die Frage ist ehr warum es dann mit Schuko weitergeht






Zitat :
Schiffhexler hat am  7 Apr 2019 14:18 geschrieben :

…….
Er ist etwas übervorsichtig, über jeden EL-Anschluss ein Qualmmelder
und dann die Sprinkleranlage nicht vergessen.....


...das wäre sowieso das beste, da Rauchwarnmelder mittlerweile eh fast überall hängen sollten

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148167907   Heute : 2480    Gestern : 12087    Online : 258        26.8.2019    10:29
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.249969005585