Eneloop Akkus laden / messen

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )      

Autor
Eneloop Akkus laden / messen
Suche nach: akkus (6856)

    










BID = 1048748

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185
 

  


Alle Akkus haben den Test durchlaufen; Laden 1000mA und Entladen 500 mA
Ergebnis:
Akku 51: Laden 1761 mAh; Entladen 747 mAh
Akku 52: Laden 2096 mAh; Entladen 747 mAh
Akku 53: Laden 1753 mAh; Entladen 718 mAh

Ich werde sie mal im Betrieb an der Lichterkette mal testen, wenn sie schnell aufgebraucht sind, gegen die zurück

Oder spinnt vielleicht das Ladegerät ???

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jockel06 am 31 Jan 2019 16:23 ]

BID = 1048756

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Oder spinnt vielleicht das Ladegerät ???
Möglich.
Üblich ist ein Faktor Laden/Entladen von 1,6. Du bist bei weit über 2.
Evtl. liegt das an schlechten Kontakten, wodurch die Entladung zu früh beendet wird.

Oder die Akkus werden gnadenlos überladen, was ihnen auch nicht gut tut.
Prüf mal die Zellentemperatur zum Abschaltzeitpunkt!
Wenn der Akku voll ist, wird alle dann noch zugeführte Energie in Wärme umgewandelt (und der Akku trocknet allmählich aus).








BID = 1048759

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185

[quote]
perl schrieb am 2019-01-31 18:02 :

Zitat :

Prüf mal die Zellentemperatur zum Abschaltzeitpunkt!
Wenn der Akku voll ist, wird alle dann noch zugeführte Energie in Wärme umgewandelt (und der Akku trocknet allmählich aus).


Wie soll ich das machen ???
Bei dem anderen Ladegerät, waren die Akkus zum Schluss, bei der Ladung mit 1000 mA so heiß, dass man sie kaum in der Hand halten konnte, vielleicht haben die ja dann schon einen Schaden bekommen

Du hast mir das skyrc mc3000, empfohlen, lohnt sich das denn für meinen Akkupark oder ist das ist das eher was für Profis ???

BID = 1048761

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jockel06 am 31 Jan 2019 19:37 ]

BID = 1048764

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2537
Wohnort: Allgäu

Das SKYRC ist ein Ladegerät an dem du fast alle Parameter frei einstellen kannst. Wenn einem das Akkuzeug wirklich bis ins letzte Detail interessiert, wäre es eine Überlegung wert. Man sollte dafür aber auch wissen, was man tut, sonst macht man damit die Akkus auch schneller kaputt. Das Ding hat zwar auch einen "Laienmodus", aber wenn man ohnehin nur mit diesem arbeitet wäre es herausgeschmissenes Geld.

Ich selbst hab auch sehr gute Erfahrungen mit dem Voltcraft CM410 bzw. 420 gemacht. Das CM410 hab ich auch noch und verwende dieses auch. Die Akku-Voll-Erkennung funktioniert dort hervorragend und die Bedienung ist intuitiv. Es kann zwar keinen Innenwiderstand messen, das braucht man im Normalfall auch nicht...

Die von dir genannten Geräte kenne ich nicht. Ich bin über die Streuung bei deinen Eneloops total überrascht. Ich hab eine ganze Schublade voll mit Eneloops und die streuen eher im 2-stelligen mAh-Bereich. Von daher bin ich über die Messwerte deines Ladegeräts sehr überrascht...

Schönen Abend
Bubu

BID = 1048766

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185

Ja mich erstaunt das auch, vor allem weil die Akku ja alle fast neu sind. Werde nach und nach leere Akkus prüfen und schadhafte Akkus umtauschen. Na gut wenn ich mit dem Sky evtl. mehr kaputt machen kann, spare ich mir das Geld lieber.
Ich werde mal, spaßeshalber einen Akku, nach und nach in jedem Ladeschacht prüfen, dann sollte ja eigentlich ein fast identischer Wert herauskommen, oder ?
Dann merke ich ja, ob das Ladegerät richtig arbeitet.

Wünsche dir auch einen schönen Abend

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jockel06 am 31 Jan 2019 21:53 ]

BID = 1048767

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2537
Wohnort: Allgäu

Stimmt, das kannst du ja mal ausprobieren...

BID = 1048773

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185

Hallo Bubu, habe jetzt nochmal die weiteren Kommentare Bei Amazon gelesen und habe da einen entdeckt der folgendes geschrieben hat:
Die Kapazitaetsbestimmung von NiMH Akkus stimmt vorne und hinten nicht:
Selbst ganz neue Akkus kommen nur auf 50-70% ihres Sollwertes, wobei der
Entlade-mAh-Wert immer deutlich ueber dem Lade-mAh-Wert liegt.
Entweder ist die Anzeige falsch oder die Akkus werden tatsaechlich nur
teilgeladen.

Das würde erklären, warum die Akkus jetzt nicht so lange halten, wie bei dem vorherigen Ladegerät.
Ich werde trotzdem meinen Test durchführen und habe mich jetzt schon dazu entschieden mir das SKYRC zu bestellen, dann habe ich etwas gescheites und muss nicht immer wieder umtauschen. Es hat ja auch ein Programm für Eneloop Akkus einprogrammiert.
Dir noch einen schönen Tag

BID = 1048808

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185


Zitat :
Bubu83 hat am 31 Jan 2019 22:36 geschrieben :

Stimmt, das kannst du ja mal ausprobieren...

So ich habe es jetzt mal ausprobiert, leeren Akku eingelegt und Kapazitätsmessung durchgeführt, das Ergebnis sieht so aus:
1. Schacht Laden 589 mAh / Entladen 1263 mAh
2. Schacht Laden 2087 mAh / Entladen 1906 mAh
3. Schacht Laden 2025 mAh / Entladen 1942 mAh
4. Schacht Laden 2050 mAh / Entladen 1908 mAh

Ich habe die normale Variante genommen also Laden / Entladen / Laden gewählt
So wie ich das sehe, müßte ich einen Akku eimal den Test durchlaufen lassen um dann beim zweiten Mal ein gescheites Ergebnis zu bekommen. Dann liegt die Vermutung des Kunden bei Amazon ganz gut, dass der Akku nicht richtig geladen wird, zumindest beim ersten Mal. Macht aber auch keinen Sinn, einen Akku zwei mal zu laden, dass er dann voll ist.
Na gut, das Gerät wird gleich eingepackt und geht Montag retour, denn dann neue kommt heute und dann werde ich es mit dem Mal testen, vier leere Akkus liegen schon bereit.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jockel06 am  2 Feb 2019  8:52 ]

BID = 1048829

Jockel06

Gesprächig



Beiträge: 185

Die ersten Messungen mit dem Sky RC M300 sind gelaufen und was soll ich sagen..... alle Akkus sind bisher von den Werten perfekt.
Ladung 2178 Entladung 1947.
Die Bedienung mache ich über die Handy App, die ist auch super und übersichtlich.
Ich habs nicht bereut

BID = 1048860

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2537
Wohnort: Allgäu

Mit dem Ladegerät kannst du eigentlich keine schlechte Wahl getroffen haben

Sei froh, dass du das alte Ding zurückgeschickt hast. Ziemlich sicher hätte das deine Akkus mit jeder Ladung mehr gekillt. Eine zuverlässige -DeltaU-Abschaltung ist bei NIMH-Akkus schon wichtig...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bubu83 am  3 Feb 2019 21:43 ]


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 146046180   Heute : 2776    Gestern : 14222    Online : 361        22.4.2019    8:59
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.177511930466