Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  Video 2x4 super (Video 2000)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kassettenauswurf defekt

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Videorecorder Grundig Video 2x4 super (Video 2000) --- Kassettenauswurf defekt
Suche nach Video 2x4 super (Video 2000) Videorecorder Grundig 2x4 (Video 2000)

    










BID = 1040417

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Kassettenauswurf defekt
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Video 2x4 super (Video 2000)
______________________

Hallo zusammen,
mein V2000 hat eine Kassette im Bauch, reagiert aber weder auf den Versuch, sie auszugeben, noch, das Band abzuspielen.
Er ist schon länger nicht gelaufen und ich habe ihn erst kürzlich erhalten, also noch keine Erfahrung mit dem Gerät. Ich habe ein Video gemacht, in dem ihr auch ein paar Geräusche hört, die er abgibt, beim Versuch das Band abzuspielen/die Kassette auszugeben. Ich hoffe, ihr könnt daraus ggf. schließen, welches Problem der Recorder hat.
Ich hätte noch zwei andere defekte Geräte gleichen Typs, aus denen ich ggf. Teile zur Reparatur entnehmen könnte. Aber wie gesagt, ich bin Anfänger und habe keine Erfahrung damit. D.h. ich bräuchte ggf. eine genauere Beschreibung, was genau ich tun muss. Also schon mal sorry, falls ich da etwas blöd nachfragen sollte.

Hier das Video: https://1drv.ms/v/s!At26FrB93-6qgYwBiMFby4zkidEGPw

Danke schon mal für jede Hilfe!

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040421

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Generell wird der 2x4 Probleme mit den zwei Gummiriemen haben, das Gerät ist immerhin schon 37 Jahre alt (BJ. 1981).
Also: Gerät hochkant stellen, an der Vorderseite den Schieberegler (Klarzeichner) gerade herausziehen, dann die vier Schrauben auf der Unterseite lösen, Bodendeckel abnehmen.

Am Laufwerk findet man zwei Riemen, einen an der Schwungscheibe (für den Capstanantrieb) unter einer Lagerplatte, den zweiten am äußeren Rand des Laufwerkes (ein kurzer, aber breiter Riemen), der ist für den Antrieb des Cassettenschachtes sowie des Fädelringes. Der ist leicht zu wechseln.

Beim (dünneren) Capstanriemen ist zu beachten, dass nach erfolgem Austausch die Lagerplatte (mit zwei Schrauben befestigt) wieder exakt zentriert montiert werden muss, sonst gibt es Gleichlaufschwankungen! Früher gab es hierfür beim Service eine "Zentrierhülse", welche in das Loch der Lagerplatte gesteckt wurde, anschließend konnten die Schrauben befestigt werden.

Ansonsten würde ich die Köpfe noch reinigen (Vorsicht an der Kopftrommel, die kleinen Köpfe sind recht empfindlich!) sowie die Bandführungen samt Capstanwelle und Andruckrolle. Wird die A-Rolle trotz gründlicher Reinigung nicht mehr gleichmäßig matt-schwarz, sondern bleibt glänzend, dann sollte auch diese getauscht werden. Gummi altert halt...

Dann sehen wir weiter, ob das nicht schon alle Fehler sind. Der 2x4 super ist relativ robust und hat (zum Glück!) noch keinen Stützakku für die Uhr - den hat die 3. Generation und darum sind bei diesen Geräten die "Ablaufsteuerungen" relativ oft durch ausgelaufene Säure irreparabel beschädigt.

Aja, die Gummiteile brauchst Du nicht aus den "Ersatz-Geräten" entnehmen - die sind genauso alt, also sind die Gummiteile genauso fertig.
Nimm lieber Neuteile, die gibts noch zu kaufen (beide Riemen, A-Rolle).

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

 

  

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1040455

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Vielen Dank für die Antwort, stego!
Also der dicke Riemen für den Antrieb des Cassettenschachts ist definitiv durch.
Ich gebe dir natürlich Recht, dass man einen neuen Riemen einbauen sollte, würde aber gerne relativ schnell und einfach ausprobieren, ob es das bereits war oder ob noch andere Probleme vorhanden sind. Deshalb habe ich eines der Ersatzgeräte aufgeschraubt und auch noch einen intakten Riemen vorgefunden. Zum Test wollte ich diesen nun entnehmen, doch vielleicht stelle ich mich irgendwie blöd an, aber ich bekomme ihn nicht runter. Er geht von der vorderen Spule ab, aber ich bekomme ihn nicht hinter der hinteren Rolle heraus. Ist da irgendeine Sicherung vorhanden und muss man dort etwas ausbauen, um ihn raus zu bekommen? Das Einsetzen müsste dann ja auch auf die gleiche Weise passieren.

Danke und Grüße
Marco

P.S.: Wenn er wirklich dadurch wieder laufen sollte, werde ich mir neue Riemen besorgen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040456

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Habe es inzwischen dann doch hinbekommen und den dicken Riemen gewechselt, leider ist das Resultat das gleiche. Es klackert häufig, als ob er etwas tun wollte, aber es passiert nichts. Der dünne Riemen war nicht gerissen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040463

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Das Klackern könnte vom Bremsmagneten kommen. Entweder zieht er nicht ganz an und fällt immer wieder ab, das könnte vom Kontakt auf der hinteren Seite des Magneten kommen. Der Kontakt soll umschalten von der sog. "Anzugsspannung" von rd. 12 Volt auf die sog. "Haltespannung" von ca. 2 Volt, damit die Magnetspule nicht überlastet wird.
Zieht der Magnet nicht an, so werden die Wickelteller nicht freigegeben, das Band kann nicht bewegt werden (also auch nicht eingefädelt werden).
Hier würde ich den Kontakt mal überprüfen und ggf. reinigen und/oder justieren. Im Ruhezustand muss der Kontakt geschlossen sein und im aktiven Zustand zuverlässig öffnen. Ist der Kontakt oxydiert oder defekt, kommt keine Anzugsspannung auf die Spule, die Haltespannung reicht aber nicht zum Anziehen des Magneten.

Wenn Du ein Servicemanual hast, kannst du auch mal alle Spannungen vom Netzteil auf ihre korrekten Werte überprüfen.

Du kannst auch die Cassette mal per Hand rausnehmen: Am dicken Fädelriemen drehen, bis der Schacht hochkommt und die Cassette ausspuckt. Dabei drauf achten, ob irgendwo eine Blockade fühlbar ist.
Anschließend den Cassettenladekontakt per Hand betätigen, der Schacht muss dann runter fahren, der Magnet anziehen, die beiden Wickelmotoren müssen dann anfangen zu laufen (gegenläufig, der linke im Gegenuhrzeigersinn, der rechte im Uhrzeigersinn). Nach 15 Sekunden muss der Magnet dann abfallen und die Wickelteller anhalten.
So kannst du feststellen, ob der Magnet richtig arbeitet, ob der Schachtantrieb richtig funktioniert und die Wickelmotoren beide in Ordnung sind.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040553

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Also, die Cassette konnte ich entnehmen, nachdem ich den Riemen und damit das Fach nach oben gedreht habe.
Den Ladekontakt, sofern ich ihn korrekt identifiziert habe, habe ich per Hand und auch mit der Cassette betätigt, doch es erfolgt keine Reaktion, außer dass die "Band"-Taste rot leuchtet und es auch mal wieder zu dem Klackern kam. Das Ladefach hat sich aber gar nicht bewegt.

Leider bin ich nicht sicher, wo ich den Bremsmagneten finden kann, um diesen zu reinigen. Kannst du mir dessen Position ggf. genauer beschreiben?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040566

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo stego,
ich habe mich inzwischen einem der anderen beiden Recorder zugewandt und bin einen großen Schritt weiter (denke ich).
Denn einer davon zieht die Cassette inzwischen ein, Vor- und Rücklauf funktionieren (die Anzeige verändert sich auch). Die Wiedergabe wurde in einem Fall von allein abgebrochen, in einem anderen Fall schien sie durchzulaufen (allerdings hat sich bei der Anzeige nichts verändert). Was hierbei aber auffällig ist: der dünne Riemen scheint gerissen.
Dennoch scheint der Rest ja zu laufen, auch wenn ich es vermutlich mangels korrekter TV-Verbindung noch nicht genau verifizieren konnte. Was genau bewirkt der dünne Capstanriemen?

Danke und Grüße
Zymbo

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Zymbo am  7 Jul 2018 11:44 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040637

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Der Capstanriemen ist für den Bandtransport an der Capstanwelle zuständig. Die Capstanwelle dreht sich mit konstanter Geschwindigkeit, das Band wird mit der Andruckrolle an diese Welle gedrückt. Ist der Riemen gerissen oder ausgeleiert, erfolgt kein Bandtransport, das Gerät schaltet daher auf Störung (ich glaube, die "BAND"-Anzeie blinkt).
Also Capstanriemen austauschen, die Lagerplatte anschließend wieder exakt zentriert montieren, fertig.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040672

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Den Capstanriemen habe ich nun auch gewechselt. Das Band läuft nun durch ohne abzubrechen, d.h. alles sieht soweit normal aus.
Lediglich bekomme ich bislang kein Bild. Vielleicht kannst du mir einen Tipp zum Anschluss geben. Ich habe es über einen Festplattenrekorder mit Koaxial-Antennenkabel verbunden. Auf diese Weise hatte ich auch einen VHS-Recorder an den Festplattenrecorder angeschlossen und ein Bild. Beim Video 2000 scheint das so allerdings nicht zu funktionieren.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1040678

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Normalerweise sollte das schon funktionieren, soweit der Modulator im V-2000 ok ist. Werkseitig ist der auf UHF Kanal 36 eingestellt, evtl. mal Suchlauf starten am HDD-Recorder.

Besser ist allerdings die Verbindung via DIN-6-polig auf SCART.
Probiers mal damit, Adapterkabel gibt es im Handel zu kaufen.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1041302

Zymbo

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo stego,
ich habe inzwischen einen DIN 6-polig auf Scart-Adapter besorgt und ein DIN-Kabel vom C64, den ich noch habe benutzt, um vom AV-Anschluss des V2000 über den Adapter die Verbindung zum TV herzustellen. Leider habe ich aber auch da wieder kein Bild, die Kassette scheint aber ganz normal zu laufen. Hast du noch irgendwelche Ideen oder würde ein weiteres Video davon evtl. weiterhelfen?

Danke und Grüße
Zymbo

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1041317

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7265
Wohnort: Wien

Die DIN-Kabel vom C64 sind soweit ich weiß falsch beschaltet, das geht nicht. Also richtiges DIN-Videokabel besorgen. Lag immer in diesen Adapterpacks von Hama und den ganzen anderen einschlägigen Verdächtigen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1041320

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8632
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Wenn ich mich richtig erinnere, fehlt den C64-Leitungen eine Ader - genau die, auf der bei den DIN-AV-Steckern die 12 Volt-AV-Schaltspannung übertragen wird.
Daher auch kein Bild, kein Ton …

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1041322

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31061
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die 2 Buchsen sind völlig anders belegt, es sind sogar mechanisch andere Buchsen, das kann nicht klappen.

DIN-AV, 6-polig
1 Schaltspannung ( 0V / 12V / 100mA – Ausgang)
2 Videosignal Ein/Ausgang
3 Masse
4 Audiosignal 1 Ein/Ausgang
5 Versorgungsspannung 12V
6 Audiosignal 2 Ein/Ausgang

C64, 8-polig
1 Luminanz (Y)
2 Masse
3 Tonausgang
4 Videoausgang (FBAS)
5 Toneingang
6 Chrominanz (C)
7 -
8 -

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1041353

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2109
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Und gleich noch ein Hinweis:
Die Adapterstücke DIN-6-polig <--> SCART gab/gibt es in beiden Signalrichtungen, also DIN nach SCART und SCART nach DIN. Manche fertig konfektionierten Adapterleitungen (DIN-Stecker <--> SCART-Stecker) haben im SCART-Stecker einen Umschalter (IN/OUT). Wenn Du also trotz richtigem DIN-Kabel kein Bild/Ton hast, kann es auch am "falschen" Adapterstück liegen.

Gruß,
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142913135   Heute : 1177    Gestern : 13309    Online : 210        22.9.2018    8:12
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.837979078293