OPV für Druckmessung mit freescale-Sensor, Schaltung funktioniert nicht richtig

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
OPV für Druckmessung mit freescale-Sensor, Schaltung funktioniert nicht richtig
Suche nach: opv (1481) sensor (5176) schaltung (31218)

    










BID = 915432

TUD

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: TU Dresden
 

  


Wir haben folgendes Problem:
Unsere Schaltung funktioniert im realen Meßaufbau nicht.
Siehe screenshot.

Aufgabenstellung:
Es sollen in einem Meßstand verschiedene Volumenstrom-Meßgeräte (Prüfling) kalibriert und normiert werden.
Dazu haben wir den Prüfling über eine Pumpe und zwei Wasser-Fässer a 50 Liter,
eins davon auf einer Waage mit RS232-Schnittstelle, in einem Kreislauf
mit einander verbunden. Das Wasser wird zwischen den Fässern hin und her gepumpt.
Am Boden der Fässer ist jeweils ein Drucksensor MPX2010DP von freescale
eingebaut. Meßbereich 0-10 kPa (max. 25 mV Ausgang, Betriebsspannung 12V-)
Über eine OPV-Schaltung mit dem Baustein LM358N soll nun das Drucksignal
in 400-facher Verstärkung (0-10 V-) am Ausgang für ein Modbus-Ethernet-Modul
zur Weiterverarbeitung bereit gestellt werden.
Im Trockentraining funktioniert die OPV-Schaltung wie folgt:
Wir haben ein Labornetzteil mit 12V- für die Drucksensoren und ein Labornetzteil
mit 24V- für die OPV-Schaltung.
An den beiden Eingängen der OPV-Schaltung haben wir zwei unabhängige
mV-Spannungsquellen (YOKOGAWA) die uns die 0-25 mV- von den Drucksensoren
simulieren. An den beiden OPV-Ausgängen können wir exakt die 400-fach verstärkte
Druck-Kennlinie von 0-10 kPa mit 0-10V- nachbilden.
Es gibt keine Beeinflussung der OPV-Signale untereinander.
Testet man die Druck-Sensor Signale einzeln ohne OPV-Schaltung kommen
saubere 0-25 mV- raus und es gibt keine gegenseitige Beeinflussung untereinander.
Klemmen wir nun die beiden Drucksensor-Signale direkt an die Eingänge von der OPV-Schaltung, beeinflussen sich die Signale gegenseitig und an den Ausgängen
kommt nur noch Schrott raus. Das Ethernet-Modul ist dabei noch gar nicht mit angeschlossen.
Im Internet findet man nur Schaltungen mit einem freescale-Sensor und OPV.
Wenn uns jemand helfen kann die Fehler-Ursache zu finden, würden wir uns freuen.
Direkter Kontakt über     thomas.unger äht tu-dresden.de (automatisch editiert wegen spamgefahr)   





BID = 915434

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12100
Wohnort: Cottbus

 

  

U.U. ist der Massebezug des Sensors ausgangsseitig ein Problem .Der Sensor könnte/wird einen differentiellen Ausgang haben, da explizit zwei Ausgangsklemmen vorhanden sind. Ansonsten würde ja auch ein Ausgangspin reichen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 915441

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2404

Du benötigst einen Differenzverstärker.
Früher(TM) war es üblich, vor dem Einsatz eines BE nach AppNotes zu suchen und diese auch zu lesen.
http://www.freescale.com/webapp/sps.....Notes

Onra

BID = 915450

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12100
Wohnort: Cottbus

Dieses Blockschaltbild hätten sie doch gleich ins Datenblatt packen können




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 915477

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
...
Früher(TM) war es üblich, vor dem Einsatz eines BE nach AppNotes zu suchen und diese auch zu lesen.
...
Da hätte man solch ein umfangreiches Projekt auch in den Sommer verlegt, anstelle von Wasserfässern Bierfässer genommen, und erst einmal durch Umfüllen in geeignete Gefäße ermittelt, ob die Inhaltsangabe stimmt.

Heute können die Leute auch ohne solche Vorbereitungen nicht mehr lesen.

Tempora mutantur


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166364731   Heute : 663    Gestern : 16692    Online : 268        19.5.2022    1:59
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.104949951172