Elkos mit dem Komponententester prüfen

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 12 7 2024  13:19:56      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Elkos mit dem Komponententester prüfen
Suche nach: elkos (11821) komponententester (250)

    







BID = 830666

68Andy

Stammposter



Beiträge: 296
Wohnort: 72764 Reutlingen
 

  


Hallo Zusammen,

mich interessiert, wie zuverlässig das Prüfen von Elkos mit dem Komponententester des Oszilloskopes ist, ich habe hier und da etwas darüber gelesen und ein ESR Testgerät ist momentan nich in meinem Büdschee.
Ich habe die letzten Tage mal alle ausgelöteten Elkos, die hier so rumliegen mit dem Komponententester geprüft, zum Teil auch ältere Modelle, erstaunlicherweise waren nicht mal zehn hinüber.
Sind diese Resultate einigermassen verlässlich?
Gruss
Andy

BID = 830685

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Sind diese Resultate einigermassen verlässlich?
I.A nicht, allenfalls bei Koppelkondensatoren oder Elkos von Röhrenradios, bei denen der niedrige ESR-Werte nur eine untergeordnete Rolle spielen.

ESR-Werte von weit unter 1 Ohm, die heutzutage für Siebelkos vielfach essentiell sind, bekommst du auch bei nachweislich schlechten Elkos mit dem Komponententester noch nicht zu Gesicht.

Man kann aber mit einfachen Mitteln eine Brückenschaltung zur Widerstandsmessung bauen, die mit Rechteckimpulsen gespeist wird, und sich die Form der Ausgangsspannung auf dem Scope anschauen.
Einen entprechenden Plan hatte ich vor etlichen Jahren hier mal gepostet.
Wichtig dabei ist eine induktionsarme Leiterführung, insbesondere zum Prüfling, sonst wird die aufschlußreiche Form der Impulse durch induktive Effekte verfälscht.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 21 Mai 2012 12:37 ]

BID = 831154

68Andy

Stammposter



Beiträge: 296
Wohnort: 72764 Reutlingen

Danke perl.
Ist das posting hier noch zu finden, bzw. wo musss ich suchen?
Gruss

BID = 831186

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ist das posting hier noch zu finden
Ja,
wenn man weiß, wo man suchen muß
forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/viewtopic.php?topic=1814&forum=24&start=0&pid2=19390&zeige=#id6941


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 24 Mai 2012 22:44 ]

BID = 831348

68Andy

Stammposter



Beiträge: 296
Wohnort: 72764 Reutlingen

Dankeschön.
Das Teil bauen, das krieg ich hin doch die Interpretation mit dem Oszillograph, auweia...

BID = 831360

jhl

Schreibmaschine



Beiträge: 1506
Wohnort: Twistringen
Zur Homepage von jhl

Also "Vorstufe" für meinen geplantes Kapazitäts- und ESR-Messgerät so etwas auf dem Breadboard schnell zusammengesteckt. Funktioniert einwandfrei und misst Elkos zwischen etwa 1 µF und 63.999 µF.

Gruß Jens

BID = 835961

elektron53

Gelegenheitsposter



Beiträge: 59
Wohnort: wittenberg

Hallo,
ich prüfe Elkos hiermit:

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

(Dank an dl2jas für den Beitrag)

Liefert für den Hausgebrauch aussagefähige Ergebnisse für C und Rs.
Ich verwende die Variante mit Meßverstärker, ist aber m.E. für Elkos nicht zwingend erforderlich.

Einstellungen:
R-Ref: ist klar
Gen-Frequ: ca 0.2
Meas Time: 500 ms (je länger, um so genauer)
Meas Type: Cs Rs


Es werden die entscheidenden Werte für C und Rs angezeigt.
Bei intakten Elkös sollte die Kapazität im aufgedruckten Bereich (-20 bis +10 %) liegen und Rs im Milliohm bis unterem Ohm Bereich liegen, je nach Typ und Anwendung.

Damit lassen sich z.B. die sekundärseitigen Elkos von Schaltnetzteilen wie PC-NT, Stecker-NT usw. schnell und zuverlässig prüfen, aufgrund der geringen Meßspannung sogar im eingebauten Zustand!

Dabei werden für die Kapazität bei einem PC-NT alle Elkos einer Ausgangsspannung erfaßt, auch wenn evtl eine Drossel dazwischenliegt.
Mit etwas Erfahrung ist so quasi "von Außen", also ohne Öffnung des Gerätes eine schnelle Aussage über den Zustand der am häufigsten defekten Teile möglich. Rs muß! bei einigen Hundert mOhm liegen, sonst Elkos wechseln!

mfG
elektron53

PS:
Mit LCMeas lassen sich auch prima Windungsschlüsse von Induktivitäten ermitteln (Koppelfaktor).


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181649189   Heute : 2010    Gestern : 5490    Online : 182        12.7.2024    13:19
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0671629905701