Sony TFT Vaio FW21Z Notebook

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Backlight zündet nicht

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  08:23:24      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
TFT Sony Vaio FW21Z Notebook --- Backlight zündet nicht
Suche nach TFT Sony Vaio Notebook

    







BID = 762026

caustic

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Trossingen
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : Backlight zündet nicht
Hersteller : Sony Vaio FW21Z
Gerätetyp : Notebook
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,
ich habe ein Sony Vaio VGN-FW21Z Notbook geschenkt bekommen, wo die Hintergrundbeleuchtung nicht funktioniert.

Aus der Beschreibung des Vorbesitzters habe ich abgeleitet, dass die CCFL Röhren kaputt sein müssten. Er hatte davon gesprochen, dass zunächst der Bildschirm geflackert hatte und dann schließlich dunkel wurde und danach auch dauerhaft dunkel geblieben ist.

Ich habe beide Röhren ausgetauscht und siehe da es blieb immer noch dunkel, die Röhren (bei diesem Display 2) machten keine Anstallten zu zünden. Zum testen habe ich einen 12 V Inverter für eine CCFL Motorraumbeleuchtung besorgt, mit der funktionieren die Röhren einwandfrei.

Dann hatte ich natürlich den Inverter in Verdacht.
Also habe ich erst mal gemessen, ob der Inverter überhaupt mit einer Spannung versorgt wird und das sieht eigentlich auch i.O. aus. 19,25 V .
Also neuen Inverter bestellt, eingebaut und siehe da...
es blieb weiterhin...
dunkel.

Zusammengefasst, neue CCFL geprüfte Röhren, neues Inverterboard, Spannung von 19,25 V und trotzdem zündet das Backlight nicht.

Ich habe noch einen Verdacht, direkt neben dem Anschluss für den Inverter auf dem Mainbaord ein PWM controller von Semtech SC411 aufgelötet. Wie kann ich dieses Teil mit einem geringen Aufwand auf Funktion prüfen.
(Ich bin mir hier von der Verdrahtung die ich gemessen habe auch noch nicht im Klaren, ob der Controller überhaupt etwas mit der Inverterspannungsversorgung zu tun hat.)

Vielen Dank schon mal im voraus.
Gruß
caustic


[ Diese Nachricht wurde geändert von: caustic am 24 Apr 2011 18:53 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: caustic am 24 Apr 2011 18:54 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 762533

caustic

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Trossingen

 

  

Mal einen kurzen Zwischenstand.

Der PWM controller, SC411 scheint nix mit dem Problem zu tun zu haben.
Der ist wohl für die Grafikchipversorgung mit zuständig.

Die Pins 3 und 4 des InverterConnectors gehen jeweils den Ergebnissleitungen eines Logikgates. LVC08A.
Von da müsste eigentlich die Schaltspannung ON / OFF für den Inverter kommen. Die kommt aber nach wie vor nicht....
Ich werde jetzt einfach mal die Schaltspannung am Logikgatter prüfen und ob die Signale anliegen.
Wobei ich in Ermangelung eines Datenblattes auch noch nicht weiß, ob der Inverter an Pin 3 und 4 jeweils ein High Signal erwartet oder nur an einem von beiden Pins....

Naja gut Ding will Weile haben.



Gruß
caustic

Erklärung von Abkürzungen

BID = 762538

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1848
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG


Zitat :
caustic hat am 24 Apr 2011 18:34 geschrieben :

Dann hatte ich natürlich den Inverter in Verdacht.
Also habe ich erst mal gemessen, ob der Inverter überhaupt mit einer Spannung versorgt wird und das sieht eigentlich auch i.O. aus. 19,25 V .


Wenn du den Laptop mal mit dem Akku betreibst, wirst du dort eine ganz andere Spannung messen. Dann ist deine ganze Vermutung hinfällig.
Üblicherweise erhält der Inverter 12V oder 5V.


_________________
Supportanfragen per PN oder Mail werden ignoriert.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 762547

caustic

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Trossingen

Das ist natürlich zu 200% richtig.
Da stimmt auch irgend was nicht, ich muss das im Akkubetrieb auch mal ansehen.
Dann hab ich mir das mit dem SC411 nochmal und nochmal und nochmal angesehen. Der macht wohl doch irgendwie Inverterspannung, aber im Moment mit dem Hinweis 5V....es kommen nirgends 5 Volt raus.
Mein Tamura Inverter wird zumindest mal vermutlich mit 5 Volt betrieben. Leider habe ich noch kein Datenblatt eines HBL-0365 backlightning Inverters gefunden.
Jetzt ist erst mal wieder Pause angesagt....

Gruß
caustic

Erklärung von Abkürzungen

BID = 763546

caustic

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Trossingen

Nun bin ich langsam mit meinem Latein am Ende.

Ich habe am Inverter alles was zum Betrieb der CCFL Röhren notwendig wäre.
Es liegen entweder die 11 Volt (Batteriebetrieb) oder 19,25 Volt (Netzteilbetrieb) Betriebsspannung an.
Die Einschaltspannung von 5V kommt auch beim Einschlaten des Laptops. Trotzdem funktioniert das zünden nicht.
Ich habe mal ein Bild gemacht.

Der Inverter an sich hat eine Standardschaltung zum Betrieb von CCFL Röhren. Also Typische Spulen, MosFET 8 PIN (A2790) und die zugeörigen Widerstände, Dioden und Kondensatoren.

Dann habe ich einen IC oder was auch immer wo ich keine Ahnung habe was er macht und zwar der

24 Pin TH30 ... wenn mir da mal jemand einen Rat geben könnte, was dieses Teil eigentich macht? (siehe Bilde)


Ich traue mich da mit meinem Multimeter erst mal nicht ran. Die Einschaltspannung geht jedenfalls dort auf einen Pin und dann scheint es zuständig zu sein, dass der Inverter überhaupt eingeschaltet wird, aber es passiert halt nix.


Ich habe gegoogelt in Datenbanken nach Datenblättern gesucht und nix gefunden.

Ich wäre dankbar für jede Hilfe, wie man den Inverter dazu bewegen kann sich einzuschalten...


MfG
caustic

Erklärung von Abkürzungen

BID = 767974

mr.reichel

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: holtland
Zur Homepage von mr.reichel


Zitat :
caustic hat am  2 Mai 2011 18:00 geschrieben :

Ich habe am Inverter alles was zum Betrieb der CCFL Röhren notwendig wäre.
Es liegen entweder die 11 Volt (Batteriebetrieb) oder 19,25 Volt (Netzteilbetrieb) Betriebsspannung an.
Die Einschaltspannung von 5V kommt auch beim Einschlaten des Laptops. Trotzdem funktioniert das zünden nicht.



ich weiß zwar nicht ob es noch aktuell ist, aber vielleicht mal beim Laptop die "FN" Taste gedrückt halten und entweder "F7" oder "F8" drücken.
Damit wird gesteuert welcher Monitor signal bekommen soll.
Hatte damit auch schon mehrmals Probleme.

Wenn das Problem weiterhin besteht, mal alle kabel überprüfen....

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870563   Heute : 1236    Gestern : 7955    Online : 143        13.4.2024    8:23
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.293332099915