Teufel HiFi Verstärker Audio Anlage  CF 550

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Transistoren defekt

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
HiFi Verstärker Teufel CF 550 --- Transistoren defekt
Suche nach HiFi Verstärker Teufel

    










BID = 825559

T3VIO

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: München
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Transistoren defekt
Hersteller : Teufel
Gerätetyp : CF 550
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Forum,

bei meinem Teufel CF 550 sind durch Überhitzung die Trasistoren mit der Bezeichnung defekt:

H
669A
HH C

und

H
649A
HC C

Wo bekomme ich diese her, ich konnte sie nicht finden?
Gibt es stärkere Ausführungen?

In einem anderem Thema war vom BD139 und BD140 die Rede.
Aber ich weiß nicht ob das richtig war und wo bzw welche genau zu nehmen sind.

Vielen Dank!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: T3VIO am 15 Apr 2012 19:48 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 825672

Cry Wolf

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen




 

  

Das sind Rotchina-Transistoren von Huashan.
Der H669A http://www.datasheet4u.net/download.php?id=684067
entspricht dem 2SD669A http://bsselektronika.hu/pdf/transistor/2sd669.pdf
Der H649A http://www.datasheet4u.net/download.php?id=501175 ist der Komplementärtyp dazu also ein 2SB649A http://bsselektronika.hu/pdf/transistor/2sb649.pdf

Vergleichstypen sollen 2SA1379 und 2SC3117 sein, die aber etwas weniger Verlustleistung und Collector Impulsstrom abkönnen.

BD139/140-16 sind recht ähnlich den 2SA1249/2SC3117, und sofern die Versorgungsspannung unter +/-40V (od. 80V unsymmetrisch) bleibt sollten diese für den ersten Funktionstest kein Problem sein.

Was war denn Grund für die Überhitzung?
http://www.golem.de/0908/69083.html
http://docs.teufel.de/cf550/Anschreiben_CF550_Karton.pdf
Vielleicht generell die Brandbombe zwangsbelüften oder direkt Wasserkühlung mit Sprinklersystem einbauen ...





Erklärung von Abkürzungen








BID = 825791

T3VIO

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: München

Vielen Dank für die rasche Antwort.
Warum es überhitzt? Konstruktionsfehler, schlechte Kühlung bzw. zu schwach ausgelegt.
Teufel will nicht nachbessern, da die Garantie abgelaufen ist...

Leider konnte ich die 2SD669A 2SB649A 2SA1379 weder bei Conrad oder Reichelt finden.

Nur die 2SA1249 und 2SC3117 werden bei Reichelt geführt.

Gibt es auch Trasistoren die stabiler sind und weniger Hitze emittieren?

Danke!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 825864

Cry Wolf

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen





Zitat :
Gibt es auch Trasistoren die stabiler sind und weniger Hitze emittieren?

Die Hitze sollte eigentlich vom Transistor an ein Kühlblech weiter geleitet werden, und von diesem dann "emittiert" werden, nicht vom Transistor selbst.
Die 2SD669A und 2SB649A sind ja extra mit einem Bohrloch zum Anschrauben eines Kühlkörpers versehen.

Ich denke wir verzetteln uns hier, so lange nicht klar ist, wo und mit welcher Aufgabe diese Transistoren eingesetzt werden.

Darum mache doch einmal ein Foto von der Stelle, wo die Transistoren sitzen.

Bisher ging ich wegen des angegebenen Einsatzzweckes "Low frequency power amplifier complementary pair" und der Daten davon aus, das seien Treiber oder sogar knapp dimensionierte Endstufentransistoren in einem der LS Ausgänge.
Aber irgendwie denke ich, dass es viel simpler ist.
Nämlich die China-Version eines Festspannungsreglers; Stabilisierung durch Z-Diode mit Emitterfolger. Und das Ganze dann ohne jeden Kühlkörper, schön umzingelt von anderen Bauteilen, damit auch nur kein Lüftchen dran kommt, und es nach zwei Jahren kaputt geht.
Wenn diese Annahme nämlich zutrifft, sollte es reichen einen BD139/BD140 zu nehmen und das Hauptaugenmerk sollte auf besserer Wärmeabfuhr durch Anbringen eines Kühlkörpers liegen (ggf Montageort anpassen). Das bewirkt mehr, als nach "stabileren" oder "stärkeren" Ersattypen zu suchen, die sich selbst und ihre direkte Umgebung weiterhin weichkochen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 826176

T3VIO

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: München

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Sollte den selben Zweck haben. Also + bzw - 15V

Die Auswahl an verschiedenen 139/140 ist jedoch groß.

Ich hätte

BD139-16 NPN 80V 1,5A 8W TO126
BD140-16 PNP 80V 1,5A 8W TO126

zur Verfügung. Sollte reichen.

H669A wird also gegen BD140
und H649A gegen BD139 ersetzt, richtig?






[ Diese Nachricht wurde geändert von: T3VIO am 19 Apr 2012 21:45 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: T3VIO am 19 Apr 2012 21:50 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 826199

Cry Wolf

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen




Dank für den Link, den ich gar nicht gesehen hatte, und die Bilder (auch wenn sie etwas unterbelichtet sind, da üben wir fürs nächste Mal dann nochmal *GG*).


Zitat :
BD139-16 NPN 80V 1,5A 8W TO126
BD140-16 PNP 80V 1,5A 8W TO126
zur Verfügung. Sollte reichen.

Ja, das dürfte erstmal funktionieren.

Ich habe aber Bedenken, weil du bei dir ja bereits eine Kühlkörpermontage hast, wohingegen im verlinkten Beitrag die Transistoren "frei" stehen.
Und wenn das bei dir trotz Kühlkörper schon Wärmeprobleme gibt, solltest du vielleicht nicht unter den 20W der Originalbestückung bleiben. Und da sehen die BD139/140 mit 8W bzw 12,5W nicht so toll aus.
Deine Wahl mag daher erstmal funktionieren, doch solltest du irgendwann Bauteile bestellen, würde ich das Paar BD235+BD236 (resp. BD237+238) oder BD433+BD434 (resp BD435+436, resp. BD437+438) als Alternative in der Hinterhand halten. Die können 25W (BD23x) bzw 36W (BD43x) ab.
Auch würde ich darüber nachdenken, die vorhandenen, silbernen Blechkühlkörper gegen effizientere, schwarz eloxierte Alu Rippenkühlkörper zu tauschen.
Vielleicht bringt es ja schon etwas, die vorhandenen Kühlkörper zu schwärzen und die Transistoren mit Wärmeleitpaste zu montieren.


Zitat :
H669A wird also gegen BD140
und H649A gegen BD139 ersetzt, richtig?

DEFINITIV NEIN!

H669A = 2SD669A = NPN ~> (BD139-16 = 2SC3117) ~> (BD235/237) ~> (BD433/435/437)
H649A = 2SB649A = PNP ~> (BD140-16 = 2SA1249) ~> (BD236/238) ~> (BD434/436/438)


Ach ja, die Elkos vor den Kühlkörpern würde ich auch tauschen.
Bei den neuen dann ruhig die Anschlussdrähte etwas länger lassen, damit du sie später ggf. noch etwas von der Wärmequelle wegbiegen kannst.


Edit: Laut Wikipedia spielt die Farbe des KK - entgegen weit verbreiteter Annahme - keine Rolle.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Cry Wolf am 19 Apr 2012 23:20 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 826207

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
Laut Wikipedia spielt die Farbe des KK - entgegen weit verbreiteter Annahme - keine Rolle.
Wenn gleichzeitig noch die Sonne drauf scheint, ist ein schwarzer KK sogar deutlich schlechter, weil deren Strahlung, immerhin bis zu etwa 10W auf einer Fläche von 10cm x 10cm, ja absorbiert wird.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 826280

T3VIO

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: München

Vielen Dank erstmal!

Ich möchte ehrlich gesagt wenig experementieren und wenn die BD139/40 nicht stark genug ausgelegt sind, dann würde ich gleich zu BD437+438 gehen damit ich die maximale Stabilität und Sicherheit habe.
Ich will hier kein Risiko eingehen. Eine Dachbodenwohnung ist schnell ausgebrannt...
Die Elkos sehen optisch in Ordnung aus. Das muss ja nicht viel bedeuten aber die lass ich erstmal in Ruhe und schau mal ob die Transistoren die Funktion wieder herstellen.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 831507

T3VIO

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: München

Kurzes Feedback.
Ich habe BD437 und BD438 bestellt und umgelötet.
Ergebnis: Die Anlage läuft vorerst wieder. Mal sehen wie lange die neuen Trasistoren halten. Jedoch sind sie stärker ausgelegt und ich erhoffe mir eine längere Lebensdauer...

Vielen Dank für eure Hilfe!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934848

TristanX

Gerade angekommen


Beiträge: 1

Hallo,

wollte diesen alten Thread mal wieder ausgraben, da ich gerade dasselbe Problem habe. Bei mir waren an der Stelle des H649A jedoch die kompletten Leiterbahnen weggebrannt, welche ich daher zusätzlich mit Kupferdraht überbrücken musste.

Des Weiteren habe ich die beiden hier genannten Transistoren getauscht:
wie folgt getauscht:

H669A => 2SD669

sowie
H649A => BD238

Mein Problem ist jedoch nun, dass zwar wieder ein Ton aus dem Subwoofer kommt, jedoch viel zu leise. Hat irgendjemand vielleicht einen Tipp für mich, woran das liegen könnte? Es kommt mir als Laie irgendwie "unverstärkt" vor.


VG Christian

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161759913   Heute : 13225    Gestern : 19567    Online : 759        25.10.2021    18:01
21 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.86 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.476279973984