Siemens 9 Dunstabzugshaube

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: ohne Funktion

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Autor
Sonstige 9 Siemens Dunstabzugshaube --- ohne Funktion
Suche nach Siemens Dunstabzugshaube ohne Funktion

    










BID = 973260

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : ohne Funktion
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : Dunstabzugshaube
S - Nummer : LC48650/02
FD - Nummer : 8804
Typenschild Zeile 1 : HBD-FX64-4
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen!

Unsere Abzugshaube funktioniert nicht mehr (weder Licht noch Motor) und so tippe ich auf eine Platinenfehler. Der Reparaturversuch eines "Experten" blieb ebenfalls ohne Erfolg.
Nachdem ich schon immer mit einem Arduino Board experimentieren wollte und mir eine neue Haube zu teuer ist, soll dies mein erstes Experiment werden.
Zuvor wollte ich allerdings den Motor testen, verstehe aber die Funktion der Platine nicht so ganz.
Die Frage ist somit: Wo muss ich 230V anlegen, damit der Motor sich in den unterschiedlichen Geschwindigkeiten dreht (vier Stufen)?

Im Gegensatz zu https://forum.electronicwerkstatt.d......html hat mein Motor 6 Kabel (4 über einen Stecker und 2 über Kabel direkt geklemmt).

Stecker mit der Belegung: blau, weiß, orange, schwarz
und extra: rot, braun

Folgende Werte habe ich gegen BRAUN gemessen:
blau: 228 Ohm
weiß: 190 Ohm
orange: 170 Ohm
schwarz: 133 Ohm
rot: 22 Ohm

Folgende Werte habe ich gegen ROT gemessen:
blau: 200 Ohm
weiß: 170 Ohm
orange: 148 Ohm
schwarz: 110 Ohm

Folgende Werte habe ich gegen BLAU gemessen:
weiß: 37 Ohm
orange: 59 Ohm
schwarz: 96 Ohm

Folgende Werte habe ich gegen WEIß gemessen:
orange: 22 Ohm
schwarz: 59 Ohm

Folgende Werte habe ich gegen ORANGE gemessen:
schwarz: 37 Ohm

Zwischen braun und blau ist ein (physisch) großer Kondensator (siehe auch Bild) der wohl die Phasenverschiebung macht.

Mein Zugang war jetzt, die Relais von Arduino ansteuern zu lassen, dazu muss ich allerdings wissen wo ich die Spannung anlegen darf ohne den Motor zu schrotten.

Liebe Grüße

Diast




BID = 973262

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

 

  

Wieso reparierst du nicht die Platine bevor du irgendwelche Experimente machst?






BID = 973264

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Der "Experte" hat einiges nachgelötet und ich bin mir nicht sicher ob da noch alle Brücken so sind wie sie sein sollen.

BID = 973265

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Lad mal vernünftige Bilder der Platine (Vorder- und Rückseite) hoch.

BID = 973273

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

so jetzt die Platinenbilder...




BID = 973328

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

In meinen Augen ist Hauptverdächtiger der lange schmale graue "Kasten" neben der Steckerleiste. Es wird ein X-Kondensator sein und als Kondensatornetzteil dienen. Auf Platz zwei steht der ElKo.

Was genau steht auf dem grauen Teil drauf? Oder kannst du hier ein Foto vom Aufdruck machen?

BID = 973329

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Der Kondensator hat eine Kapazität von 0,33uF und hängt zumindest mit einem Bein an 230V. Ansonsten steht noch folgendes drauf: R.46 MKP X2 SH
40/110/56 B B U7. Reicht das als Info?

Wenn die Platine repariert werden soll, dann muss man auch den Bauteil vom Bild ersetzen, den habe ich extra vom Reparaturversuch bekommen. Ist das auch ein Kondensator?

Als Plan B sehe ich aber immer noch den Ersatz der Platine durch Arduino. Kannst du auch wegen des Motoranschlusses helfen?

Danke Diast





[ Diese Nachricht wurde geändert von: diast am  4 Nov 2015 11:32 ]

BID = 973330

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Volltreffer!
Mach den mal neu. Ganz wichtig: Es muss X2 auf dem neuen stehen!
0,33uF bzw 330nF sowie 275V Spannungsfestigkeit sollten ebenfalls draufstehen.

Wenn du einmal im Laden bist - bring den ElKo 470uF (Spannung steht drauf) ebenfalls mit. Kostet auch nur nen Euro...

BID = 973332

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hallo Maik87,

du warst mit der Anwort schneller als ich mit der Korrektur ;).
Wenn ich die Funktionsfähigkeit der zwei Kondensatoren prüfen indem ich die Kapazität messe oder ist das nicht ausreichend?

Was sagst du zu dem Bauteil am Bild? Ein Anschluss ist schon recht kurz und ich bin mir nicht sicher ob ich den noch verlängern kann. Ist der Bauteil gepolt?

Liebe Grüße

Diast

BID = 973333

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Wenn du die Möglichkeiten hast, kann man die Kapazität und den ESR messen. Da es aber schon am Löten scheitert, habe ich mal unterstellt, dass diese Messgeräte nicht vorhanden sind

Das ist auch ein Kondensator - Polung ist gegeben, ja!


Nein, zum Motor kann ich nichts sagen.

BID = 973335

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Bis jetzt hat nur der "Experte" gelötet. Kapazität kann mein Multimeter aber was ist ESR?
Mit dem Aufdruck vom zweiten Kondensator habe ich im Netzt nichts gefunden, was ist das für einer?

BID = 973336

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Dann miss mal die Kapazität des X2 (dafür mindestens einseitig auslöten). Diese wird vermutlich stark gesunken sein.

BID = 973380

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Ausgelötet und gemessen: 0,32uF der ist es also nicht.
Der SMD Elko sollte wohl 47uF haben (zweite Zeile?), das kann ich aber nicht mehr messen weil ein Kontakt abgebrochen ist.

Was kann ich noch probieren?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: diast am  4 Nov 2015 21:37 ]

BID = 974796

diast

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hallo zusammen,

ähnlich wie bei Computern mit "Ausschalten --> einschalten --> geht wieder" habe ich den X2 Kondensator ausgelötet und wieder eingelötet und siehe da es hat wieder funktioniert. Sogar ohne den SMD Elko von vermutlich 47uF! Ich habe dann aber doch noch einen passenden eingelötet, damit die Schaltung ihren "Seelenfrieden" hat.

Der große Kondensator wird wohl nur für den Anlauf in der ersten Stufe benötigt. Das Schemabild habe ich angehängt damit es anderen eine Hilfe ist.

Liebe Grüße

Diast



BID = 974810

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 814
Wohnort: Wesel / Niederrhein



Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 55 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 30 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150483779   Heute : 15908    Gestern : 18113    Online : 223        24.1.2020    18:34
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
3,74439382553