Innenwiderstand eines 8-Zellen NiCd-Akkupacks

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 6 2024  03:15:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Innenwiderstand eines 8-Zellen NiCd-Akkupacks
Suche nach: innenwiderstand (1594)

    







BID = 607242

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  
 

  


Hallo Forum,
ich habe vor ein paar Wochen ein NiCd-Akkupack aus 8 Zellen gefunden, Kapazität laut Aufdruck 1500mAh. Als ich es gefunden hatte, hatte es soweit ich mich erinnere, etwa 8V Leerlaufspannung. Nach ein paar Lade/Entladezyklen zeigte das Ladegerät etwa 1500mAh Kapazität an, also schienen die Akkus nicht ganz tot zu sein. Dann habe ich mal den Innenwiderstand bestimmt, er beträgt sowohl bei 400mA als auch bei 3A Laststrom etwa 0,8Ohm, also pro Zelle 0,1R. Kommt mir grade bei NiCd-Akkus etwas viel vor, da ihnen doch ein sehr niedriger Innenwiderstand nachgesagt wird. Sind die 0,1R Innenwiderstand nun wirklich viel oder eher normal? Laut dieser Quelle (Seite 3, Tabelle) ist das ein eher mittelmäßiger Wert.

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 607248

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Die Werte klingen aber sehr realistisch.

Was heißt übrigens "gefunden"?
Unter Deinen eigenen Beständen oder doch eher in der Rückgabekiste bein Feinkost Albrecht...?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 607254

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
Was heißt übrigens "gefunden"?
Vor Jahren lernte ich sogar den Ausdruck "weggefunden", der wohl in den FNL gängig war.

BID = 607275

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

Gefunden heißt im Fundus meines Vater gefunden Hat er vermutlich mal vom Wertstoffhof mitgebracht. Das macht er öfters, denn viele Geräte sind nicht kaputt oder sind leicht zu reparieren.

So im Nachhinein fällt mir aber auf, dass die Tabelle eher LiIon behandelt, da es im umgebenden Text um LiIon geht, zudem deuten die 3,6V darauf hin . Da es im Text heißt, dass der Innenwiderstand von LiIon etwas über dem von NiCd liegt, denke ich dass die 100mOhm ein guter Wert für die Akkus sind, da ich weder weiß wie alt sie sind noch was sie hinter sich haben.

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 607280

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
denke ich dass die 100mOhm ein guter Wert für die Akkus sind, da ich weder weiß wie alt sie sind noch was sie hinter sich haben.
Ich halte das auch für einen akzeptablen Wert, wenn du nicht beabsichtigst die Zellen schneller als während einiger Stunden zu entladen.

Bei der erwähnten Tabelle wird ja nicht einmal gesagt, auf welche Kapazität bzw. Zellengröße sich die Angaben beziehen.

Im Artikel gibt es auch Fehler. Inwiefern diese auf den Übersetzer zurückgehen kann ich nicht feststellen. Dort steht z.B. NiCd-Akkus hätten die grösste Selbstentladung. Das ist nicht richtig.
Bis vor kurzem, aber mit Sicherheit zum Zeitpunkt der Übersetzung 2002, hielten NiMH-Akkus diesen Negativrekord.

BID = 607281

Murray

Inventar



Beiträge: 4722

Mignon (AA) - Akkus

NC ca. 1Ah haben 30-60 mOhm
NiMH ca. 2Ah 60-150 mOhm

als praktische Meßwerte

BID = 607325

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

Achja, das sind Akkus im Sub-C Format, wie sie meistens in Modellbauakkus verwendet werden. Allerdings sind sie nicht wie dort üblich, sondern alle in einer Reihe verbunden, sodass sie eine ca. 34cm lange Stange bilden.

Danke an alle Schreiberlinge!

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 608153

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13348
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
perl hat am 11 Mai 2009 03:34 geschrieben :


Offtopic :
Vor Jahren lernte ich sogar den Ausdruck "weggefunden", der wohl in den FNL gängig war.



Offtopic :

Hab ich dir wohl zum ersten Male etwas vorraus.
Ich kenne den schon wenigstens 25 Jahre...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468975   Heute : 324    Gestern : 7377    Online : 400        15.6.2024    3:15
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0808248519897