PEN Leiterbruch!

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 4 2024  01:14:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
PEN Leiterbruch!
Suche nach: pen (4416)

    







BID = 592537

Morpheus25

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: München
 

  


Angenommen ich hab ein TN-C-S Netz praktisch ab dem HAK aufgeteit (PE -N) und ich es gibt einen PEN Leiterbruch vor dem HAK, dann kommt es ja je nach Belastung der Phasen zu Spannungsverschiebungen bzw. es liegt am Gehäuse bei SChutzklasse 1 Geräten die volle Spannung an!

Der FI bringt ja in dem Fall nichts oder?? weil der Strom trotzdem durch den FI zurückfließt und Ausserdem fließt der Strom ja dann über die zusätzliche Verbinung zwischen HAK und Potschiene über die Fundamentere zurück. Also könnte sein, das mann so einen PEN Leiterbruch gar nicht merkt??


BID = 592541

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

 

  

Das gibt dann eine fiese Sternpunktverschiebung mit den dazugehörigen Über- und Unterspannungen. Je besser der Hauserder und je gleichmäßiger die Last, desto geringer die Verschiebung (und damit die Spannung auf dem Schutzleiter gegenüber ferner Erde).

Nachtrag:
Ist das Haus in TT ausgeführt, ist es bloß noch ein N-Leiter-Bruch. Dann gehen die Geräte im Haus schneller kaputt, aber der PE bleibt potentialfrei gegenüber ferner Erde.


Gruß, Bartho

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Bartholomew am  2 Mär 2009 22:13 ]

BID = 592548

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

In diesem falle hilft der ordentliche Potentialausgleich, bestenfalls mit Erder, hohe Potentialunterschiede zwischen PE kontakten und Standflächen/leitfähigen teilen zu vermeiden.

BID = 592551

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Hallo Morpheus
aus eigener Erfahrung EFH (TN-C-S ab HAK )neu guter Tiefenerder mit PEN Stützung
nebenan kleinerer Industriebtrieb
da war ein PENbruch am Übergang Freileitung zur Mastableitung.
Keine Bzw nur geringe Spannungsverschiebung im Industiebetieb!!
Nur im neuen EFH viel zuerst der Multiswitch aus,
beim 2 ten Ausfall ca 4 Wochen später geziehlte Suche (weit und breit kein Gewitter!!!) durch Zufall mal das Zangenamperemeter um die Pen -Stützung gelegt da flossen lustige 70 A!!!!
gruß Bernd

BID = 592552

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Zitat :
Morpheus25 hat am  2 Mär 2009 21:55 geschrieben :

Der FI bringt ja in dem Fall nichts oder?? weil der Strom trotzdem durch den FI zurückfließt (...)

Ja und nein. Der FI bringt nichts, aber weil der Strom, der zwischen dem PE-Leiter und deinen Füßen fließt gar nicht durch einen FI kommt.
Die volle Nennspannung von 230V liegt so oder so nicht am Gehäuse an, sondern lediglich der Teil der Sternpunktverschiebung, die der lokale Erder (bzw. alle Erder bis zur Bruchstelle) nicht mehr schafft.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 592553

Morpheus25

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: München

Den Fall mit der anstehenden Spannung hat man ja eh nur wenn keine zusätliche Stützung oder wie man sagt vom PEN Leiter vorhanden ist, aber sowas ist ja vom TAB her gefordert oder??

BID = 592564

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Bei Neuanalagen schon.

BID = 592565

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Erder ist nur in Neuanlagen gefordert, viele Bestandsanlagen besitzen entweder nur PA ohne Erdung oder nicht mal das...

Berührungsspannung kann aber auch mit Erder anstehen (Erder bildet einen Spannungstrichter aus und ist nicht beliebig gut)!


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 592935

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

Bei den 0,5Ohm der Erdungsanlage, die ich vor kurzem hatte, würde ein PEN-Bruch sicher nicht übermäßig gefährlich werden
HA-Sicherung 50A -> max. 1,6*50A*0,5Ohm = 40V Berühungsspannung.
AQber man kann gut erkennen, dass es schon bei geringeren höheren Werten des Erders bei voller Belastung des HA zu großen Berührungsspannungen kommt.
Wenn man n<türlich nur einen Radiowecker an der Anlage betreibt, kann der Erder viel schlechter sein, um immer noch die Berührungsspannung zu begrenzen!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 25 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180895497   Heute : 310    Gestern : 9164    Online : 483        16.4.2024    1:14
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0686378479004