IPX4 wo kann oder darf installiert werden

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 2 2024  12:26:23      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
IPX4 wo kann oder darf installiert werden

    










BID = 592491

Mecke

Gesprächig



Beiträge: 152
 

  


Moin,
mal ne Frage. Steckdosen nach IPX4 (Schutz gegen allseitiges Spritzwasser) kann ich die unterhalb einer Hebeanlage oder Pumpenanlage installieren oder muss ich davon ausgehen das ja vielleicht mal Schwallwasser austreten kann?

Gleich noch ne Frage. Gibt es Richtlinien für die E-Installation in Heizverteiler (Verteiler mit Stellantriebe) oder anders gefragt kann ich zu Verdrahtung auch Abzweigdosen nach IPX5 verwenden?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mecke am  2 Mär 2009 19:17 ]

BID = 592492

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

 

  

Gehe mal von IP67 oder IP68 aus. Ich denke, dass du von Ueberflutung ausgehen musst, wenn kein Ueberlauf vorhanden ist.
IP44 ist ME zu wenig!

BID = 592523

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Das schiess m.E. über das Ziel heraus!

Wie ein üblicher Heizkreisverteiler in Wandnischenform überflutet werden kann, ist mir nicht ganz klar.Und auch eine im Keller stehende Hebeanlage ist da kein grund.
Imho könnte im Heizkreisverteiler eine IP20 Dose montiert werden, da die Stellantriebe auch keine höhere Schutzart aufweisen. Normalerweise nimmt man allein aus kostengründen eine 08/15 FR-Dose.

Neben der Hebeanlage würde für mich allein schon aus Montagegründen nur eine FR Steckdose in Frage kommen, auch wenn hier, wenn beheizter Raum auch IP20 in frage kommt.

BID = 592528

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

Hallo mecke
schau mal da Schutzgrade
Das dürfte deine Fragen klar beantworten.
gruß Bernd


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  2 Mär 2009 21:35 ]

BID = 592539

Mecke

Gesprächig



Beiträge: 152

Danke euch für eure Beiträge.
@der mit den kurzen Armen
der Link ist irgendwie defekt.
Also ich habe da jemanden der sich über die Steckdose, welche unter einer Pumpenanlage (Hebeanlage) montiert ist, aus Platz Gründen, diese Anlage wiederum ist unter der Kellerdecke montiert, beschwert.
Da die Steckdose IPX4 hat bin ich von ausgegangen das dieses ok ist des weiteren beschwert er sich über die Abzweigdose im Heizverteiler.
Nun bin ich am überlegen wie ich da am besten vorgehe.

@ego
Zitat :
Das schiess m.E. über das Ziel heraus!

ich gehe mal davon aus das shark1 das mit den Heizverteiler nicht gelesen hat da ich dieses hinzu gefügt habe fast im gleichen Augenblick wie shark sein Beitrag.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mecke am  2 Mär 2009 22:06 ]

BID = 592545

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

BID = 592556

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

edit Bartho war schneller
thx
gruß Bernd

BID = 592561

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Shark ging sicherlich von dem üblichen Fall der in einem Schacht eingebauten Hebeanlage aus.
Ist sie jedoch in einem Raum montiert und muß man nicht davon ausgehen, daß der ganze Raum absäuft, dürfte IP 44 durchaus genügen.

Ebenso die Dose beim Heizkreisverteiler. Wenn sich der in einem beheizten Abschnitt befindet (z.B. in einer Wohnung) ist er als trocken anzusehen. Da würde sogar IP20 reichen (vielleicht nicht unmittelbar neben Entlüftungsventil anorddnen...).


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 592943

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

In Kellerräumen reichen sicherlich IP44. Wie Sam2 schon vermutet hat ging ich wie es hier üblich ist von einer Abwasserpumpe in einem Abwasserpumpschacht aus. Hier werden oft solche Anlagen errichtet (ländlich eben :)) und ich habe schon Anlagen gesehen, die nach kurzer Zeit (Pumpe aus) mit Regenwasser zum zur Schachtabdeckung voll waren.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: shark1 am  4 Mär 2009  9:30 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180164846   Heute : 5971    Gestern : 15144    Online : 699        21.2.2024    12:26
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0273730754852