Drehrichtungsänderung Drehstrom Standborhmaschine - Polumschalter

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Drehrichtungsänderung Drehstrom Standborhmaschine - Polumschalter
Suche nach: drehstrom (2534)

    










BID = 513927

henniee

Schriftsteller



Beiträge: 888
Wohnort: Schmallenberg
 

  


Servus liebe Leute,

mal eine Frage...
Ich habe eine Standbohrmaschine für Drehstrom erworben. Ist es ein Problem dort mittels Polumschalter Rechts- Linkslauf zu realisieren?
Viele Grüße,
Henniee

BID = 513931

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Elektrisch nichts leichter als das.

Hoffentlich sieht die Mechanik das ebenso. Manche Verbindungen solcher Antriebe haben ein ungesichtertes Nur-Rechtsgewinde...

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  7 Apr 2008 18:30 ]








BID = 513934

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo henniee,
ein Problem ist das nicht, aber was verstehst du unter
"Polumschalter?.
Ich kenne an Drehbänken entsprechende Schalter,
es müssen zwei Außenleiter vertauscht werden.
Wichtig ist dabei, nicht "momentan" von Rechts-
auf Linklauf umzuschalten, der Motor könnte sauer reagieren,
wenn man ihm das öfter zumutet. Zweckmäßig
ist daher ein Schalter mit Zwischenstellung "aus".
Geht es um Gewindeschneiden?
Gruß
Georg

BID = 513936

henniee

Schriftsteller



Beiträge: 888
Wohnort: Schmallenberg

Vielen Dank @Sam2
Ich habe die Maschine noch nicht auseinandergenommen.
Werde es mal prüfen. Das Futter usw. arretiert über MK2.
Wie es allerdings mit den Riemenscheiben aussieht:

War ein Schnäppchen: Maxion BT 13 (NP: 1600 Eus) zu 200

Genau, es geht um Gewindeschneiden.
Die Bucht ist voll von Polumschaltern von Mo*** - da wollte ich mal zuschlagen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: henniee am  7 Apr 2008 18:33 ]

BID = 513946

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo henniee,
ich hab mir mal an einer kleinen Ständermaschine
eine Drehrichtungsumkehr eingebaut.
Der Nutzen ist beschränkt, da es recht lange dauert,
bis die Spindel steht. Man muß also rechtzeitig
früh abschalten, sonst ist der Gewindebohrer bereits
durch. Man bräuchte noch eine automatische Bremse.
Kennst du die professionellen Apparate für den Zweck?
Gruß
Georg

BID = 513972

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2164
Wohnort: Hamburg


Zitat :
Kennst du die professionellen Apparate für den Zweck?


Frequenzumrichter. Je nach Typ macht er alles mit dem Motor was man möchte.

123abc

BID = 513981

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Um mal bei der Feinmechanik zu bleiben:

Es gibt spezielle Gewindeschneidgeräte für Ständerbohrmaschinen, welche man an derartige Bohrmaschinen anbauen kann - diese Gerätschaften sorgen für einen schnellen Stillstand des Gewindeschneiders, auch wenn die Maschine noch nchläuft...
Bei manchen dieser "Vorsatzgetriebe" ist auch eine Drehrichtungsumkehr eingebaut.
Allerdings kosten solche Vorsätze gerne mal das Mehrfache des Preises, der hier für die Maschien bezahlt wurde...

Ich persönlich schneide meine Gewinde nur sehr ungern mit der Standbohrmaschine, ausser ich habe wirklich grosse Stückzahlen...



_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 513982

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

"Frequenzumrichter. Je nach Typ macht er alles mit dem Motor was man möchte. "
Grins,
da schrieb der Elektriker :=)
Mechaniker haben einen speziellen Apparat,
mit dem man an jeder normalen Ständerbohrmaschine
Gewinde bohren kann, ohne aus- oder umzuspannen.
Die sind aber ziemlich teuer :=(.
Man braucht nur die Spindel nach unten zu drücken,
der Bohrer läuft mit Rechtsdrehung und schneidet,
wenn man die Spindel nach oben zieht, wird momentan
reversiert, der Gewindebohrer läuft aus dem Loch.
Gruß
georg

BID = 513999

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hier ist so ein Ding, 250 Eurönchen, :
http://rb-werkzeuge.de/ebbilder/gsa-m2-m7.html
Georg

BID = 514010

henniee

Schriftsteller



Beiträge: 888
Wohnort: Schmallenberg

Servus,

also es gibt in der Zubehörliste des Herstellers Maxion auch einen Umschalter von RE/LI. Kosten: 42 Eus zzgl.
Daher gehe ich von einer "Linkslaufsicherheit" aus.
Vielen Dank für die Tipps!
Schönen Gruß aus dem verscheiten Sauerland,
Henniee

BID = 514014

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

In einer Bohrmaschine kenne ich auch keine Probleme,
allerdings ist ein Problem immer das Bohrfutter,
speziell Schnellspannfutter.
Die Idee mit dem Umrichter solltest du dir durch
den Kopf gehen lassen, mit dem kann man auch
schnell bremsen.
Gruß
Georg

BID = 514018

henniee

Schriftsteller



Beiträge: 888
Wohnort: Schmallenberg

Ich werd mal nach nem FU auf die Jagd gehen...

Warum erwische ich eigentlich immer das falsche Unterforum? Einen Schalter an einer Maschine hatte ich eigentlich nicht in "Elektroinstallation" eingeordnet... falls ich da also wie es scheint völlig daneben lag, sorry.
Nur zweifel ich langsam an meiner eigenen Kategorisierbarkeit.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: henniee am  7 Apr 2008 22:14 ]

BID = 514019

:andi:

Inventar



Beiträge: 3189
Wohnort: Bayern

eine bezahlbare option wäre vielleicht auch noch eine simple mechanische bremse.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 514025

henniee

Schriftsteller



Beiträge: 888
Wohnort: Schmallenberg

Also mal kurz geschnuppert - Gibt da ja ne Menge unterschiedlicher Typen von FU..
Hat da jmd. nen Tip?
Die Maschine hat rund 750 Watt.
Kann man in den Teilen eine "Sperre" programmieren um nicht über 50hz zu gehen`?
Ich denke eine Drehzahl von 60.000 Umdrehungen ist nämlich nicht so ratsam :D.
Ich hab keine Lust auf einen "riesen Kasten" und ein PC zum programmieren wäre was feines - aber nicht, dass ich den Rechner anmachen muss um ein Loch in ein Stück Holz zu bohren

Ach ja - und die Kosten sollten nat. auch im Rahmen bleiben!

Vielen Dank im Voraus,
Hennie

BID = 514103

Ltof

Inventar



Beiträge: 8958
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
GeorgS hat am  7 Apr 2008 18:32 geschrieben :

Wichtig ist dabei, nicht "momentan" von Rechts-
auf Linklauf umzuschalten, der Motor könnte sauer reagieren,
wenn man ihm das öfter zumutet.

Bei größeren Stückzahlen an der Drehbank wird gerne mal der Linkslauf kurz angetippt, um das Auslaufen der Maschine ein wenig abzukürzen.

Die Gewindeschneide-Vorsätze wurden ja schon erwähnt.

Das Gewindeschneiden mit Maschinenhilfe mache ich ungerne. Ich benutze eine Maschine nur, wenn das Gewinde vollkommen gerade sein muss - und dann auch nur im Leerlauf und drehe die Spindel mit der Hand.

Für das Gewindeschneiden mit Maschinenhilfe sind nur spezielle Gewindeschneider geeignet - "Maschinen-Gewindeschneider" eben.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 49 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170390948   Heute : 13971    Gestern : 19814    Online : 347        1.12.2022    18:51
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.040344953537