Einbecher fangen mit Laserlichtschranke

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Einbecher fangen mit Laserlichtschranke

    










BID = 396250

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern
 

  


Hallo,
Ich habe das Problem das immer wider Einbrecher zuschlagen.
Ich habe eine Handyfernüberdragung (mit einem Controller) aufbaut, die mit einem Schalter ausgelöst wird.
Über die Weinachsfeiertag waren die Einbrecher wieder da , haben aber wieder das weite gesucht, nachdem sie die Kabel und den Schalter gefunden haben.

Ich möchte jetzt eine Überwachung mit einer Laserlichtschranke machen, Entfernung 40m.
Den Laser (Rotlicht) habe ich bereits.

Frage:
Ich brächte eine Schaltung die das rote Licht der Lasers erkennt.

Gruss Dieter



BID = 396254

Steppenwolf

Schreibmaschine



Beiträge: 1757
Wohnort: Zürich, Schweiz
Zur Homepage von Steppenwolf

 

  

Nimm einen Phototransistor, häng den Emitter an GND, den Kollektor über 10k an VCC. Zwisschen Pullup und Emmiter leitest du das Signal an deinen Controller. Solange der Laser auf den Transistor leuchtet, zieht der Transistor das Signal auf GND, wird der Strahl unterbrochen, gehts auf VCC hoch.



_________________
Meine Projekte:
http://mauerer.m.googlepages.com

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Steppenwolf am  2 Jan 2007 13:06 ]








BID = 396260

SIGINT

Stammposter



Beiträge: 381
Wohnort: Mönchengladbach

Und dann komme ich mit meiner Taschenlampe und setze die ganze Schaltung damit ausser Gefecht
Nee, so macht man das nicht:
Du musst den Laser noch zusätzlich modulieren um Störungen zu vermeiden. Im einfachsten Fall könntest du mit einem NE555 einfach ein Rechtecksignal erzeugen und damit die Laserdiode ansteuern. Als Decoder könntest du entweder einen einfachen PLL-Baustein nutzen (damit hab ich keine Erfahrung) oder einen Tone-Decoder (eigentlich auch ein PLL):
http://www.x-robotics.com/downloads/pdfs/NE567_SE567_2.pdf

Gruß,
SIGINT

BID = 396262

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern

Danke Steppenwolf.

ich probiere das Heute Abend gleich mal aus. Ich dachte das es für die Wellenlänge des rot – Licht – Lasers einen besonders empfindlichen Optowiederstand oder Optotransistor gibt.

Gruß Dieter

BID = 396263

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern

Hallo SIGNET,

Das ist doch klar das der Laser mit einer Frequenz arbeitet, sonst kann man ja den Laserstrahl sehen.

An dem Fotowiderstand will ich die Frequenz messen und wenn die abweicht, dann sendet das Handy einen ALARM.

Mit freundlichen Grüßen Dieter

BID = 396265

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13625
Wohnort: 37081 Göttingen

Sehen wird man den Laserstrahl auch mit Modulation, besonders bei Nebel.
Wenn Du die Absicherung im Freien planst, bedenke bitte, daß Vögel und Blätter einen Fehlalarm auslösen können.
Gruß
Peter

BID = 396270

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern


Hallo Peter,

ich habe vor den Laser nur für ca. 0,02 Sekunden anzuschalten, mit 1 bis 5 Hz. Das Menschlich Auge ist doch zu Dränge um so ein schnelles Signal zu erkennen.

Ist meine Überlegung nicht richtig?

Das natürlich nicht sofort wen ein Vogel durch fliegt der ALARM ausgelöst wird ist sichergestellt.

Gruß

BID = 396271

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nein, das wird ein hübsches Blitzlicht und ist besonders auffällig.
Nimm lieber eine IR-LED, dazu eine große Lupe zur Fokussierung, dann wird der Strahl auch nicht von jedem Regentropfen unterbrochen, und moduliere das Licht mit ca. 36kHz.
Als Empfänger kannst du dan eins der hochempfindlicheem Fernbedienungs ICs (TSOP...) verwenden.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 396274

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern

Hallo Perl,

kannst Du mir ein IR-LED, empfehlen die die 40m schafft.

Mit Fenbedienungs ICs kenne ich mich nicht aus, da ist ein Typenbezeichnung nicht schlecht.

Gruß Dieter

BID = 396356

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8359
Wohnort: Alpenrepublik

Oder Du nimmst einen IR-Laser aus einem geschrotteten Laserdrucker. 40m? Keine Ahnung ob das geht.
Zur weiteren Abschreckung ist aber ein Rotlichtgetüdel als Dummy recht nett. James Bond lässt grüßen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  2 Jan 2007 20:33 ]

BID = 396462

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

@nabruxas:
Die Ausgangsleistung von IR-LEDs ist wahrscheinlich höher als die dieser Laserdioden, aber noch wahrscheinlicher hat ein Anfänger eine Laserdiode schon vor dem ersten Einschalten ruiniert.


Zitat :
kannst Du mir ein IR-LED, empfehlen die die 40m schafft.

Viele.

Bei Reichelt bekommst du z.B. für 40 Cent die SFH4605, die bei 100mA eine Ausgangsleistung von 35mW hat.
Wenn du diese etwa im Brennpunkt einer Lupe mit einer angenommenen Brennweite von 15cm anordnest, wird ihre Lichtaustrittsöffnung in 40m Entfernung um das 40/0,15 = 267fache vergrößert abgebildet, also als Kreis mit etwa 0,5m Durchmesser erscheinen.

Angenommen diese Lupe hätte 10cm Durchmesser, so würde genäß den im Datenblatt abgebildeten Kurven etwa 1/3 der Strahlungsleistungm also etwa 10mW durch die Linse gehen und, so es nicht neblig ist oder ein Einbrecher im Weg steht, auch im Ziel ankommen.

Diese Leistung auf einer Fläche von 0,2m2 ist mehr als genug um einen Empfänger IC wie den TSOP1736 ansprechen zu lassen: Benötigt wird eine Beleuchtung von weniger als 0,5mW/m2, wie oben gezeigt steht aber rund das hundertfache zur Verfügung.
Das sollte ausreichen um Ungenauigkeiten dieser Abschätzung und die meisten Wettereinflüsse zu kompensieren.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 396481

Peda

Schriftsteller



Beiträge: 891

A Laserdiode mit 35mW is aber höchstwahrscheinlich mehr als Laserklasse1 und damit sollte man doch aufpassen, dass des ganze nicht illegal ist ??

Zu der Idee den Strahl zu modulieren. Das Auge ist zwar träge, aber einen Photoblitz sieht man ja auch, obwohl er auch bloß 1ms dauern kann.

PS: @Grimm: Baust du Wasserräder ?? evtl. kennt man sich aus einem anderem Forum.

_________________
Do you have Math Problems ?? Then call 0049-0800 sin(lg((10^45*tan(56))/(f(0)'->(45x^3/3x^2*3x^7)))

BID = 396482

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
A Laserdiode mit 35mW is aber höchstwahrscheinlich mehr als Laserklasse1 und damit sollte man doch aufpassen...
Sorgfältiger lesen !
Die erwähnte SFH4605 ist kein Laser sondern eine LED.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 396492

Peda

Schriftsteller



Beiträge: 891

Uuups, glaube du hast recht.

_________________
Do you have Math Problems ?? Then call 0049-0800 sin(lg((10^45*tan(56))/(f(0)'->(45x^3/3x^2*3x^7)))

BID = 396497

Grimm

Stammposter



Beiträge: 460
Wohnort: Bayern

Hallo Perl,

Danke für die IC-Nummern.
Das mit den Lupen und dem Brennpunkt ist bestimmt nicht so einfach.
Gibt es nicht eine fertige IR-Laserdiode die ich nehmen kann für die 40m?

Meine Überlegung mit dem kurzen Impuls der Laserdiode ist natürlich Schei..... gewesen.

Gruß Dieter

PS: Peda, du hast Recht ich habe einige Wasserkaftanlagen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 58 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156719139   Heute : 1585    Gestern : 24062    Online : 276        27.1.2021    5:29
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.376357793808