230 V Steckdose von 400 V Herdanschluß abzweigen

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 4 2024  10:15:11      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
230 V Steckdose von 400 V Herdanschluß abzweigen
Suche nach: steckdose (11007) herdanschluß (149)

    







BID = 158002

Rainerle

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo, bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und finde es klasse, wie hier geholfen wird. Vielleicht habt ihr auch einen Rat für mich und mein Problem.

Mein Problem ist, dass ich bei Neuerrichtung in einer Küche unterhalb der Arbeitsplatte keine Steckdose für die Spülmaschine habe. Ich kann ja auch nicht wegen der vielen Stromabnehmer alles an nur eine vorhandene Steckdose (Altbau aus den 50ern) hängen.

Bei einer normalen Herdanschlußdose (400V) sind doch von den fünf vorhandenen Drähten 3x 230 V (Drehstrom L1-L2-L3), Null- und Schutzleiter vorhanden. Kann ich von einem Leiter (z.B. L1) getrennt von der Dose für den Anschluß einer Spülmaschine eine Kabelzuführung für eine separate 230 V-Steckdose abzweigen? Vielleicht kann zumindest die Spülmaschine mit an den Herdanschluß?

Schonmal Danke für hilfreiche Tipps.

BID = 158009

blademaker

Schriftsteller


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 587
Wohnort: Schwalmstadt
Zur Homepage von blademaker

 

  

Glaube nicht das du um das Legen einer neuen Leitung drum herum kommst, Backofen und Spülmaschine sind beides Großverbraucher, welche i.d.R. eine eigene Versorgung benötigen.

Aber genaueres kann man erst sagen wenn du uns die Daten deines Anschlusses nennst, wie Art der Leitung, Querschnitt der Leiter, Höhe und Art der Sicherung (LS).

Möglich wird es aber nur wenn die Herdleitung sehr stark bemessen ist, was ich aber für ziemlich unwahrscheinlich halte.

Eine Alternative wäre noch ein Lastabwurfrelais, mit dem man sicher stellen könnte das immer nur einer der beiden Großverbraucher betrieben wird.

Wie weit ist es denn von der Küche zum Sicherungskasten?

BID = 158018

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Und bitte die Anschlußwerte (kW) von Herd und SpüMa mit angeben!

BID = 158026

Rainerle

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo und schonmal Danke für eure Antworten. Geht ja Ratzfatz

Habe jetzt mal nachgeschaut und folgende Werte abgelesen.
Herd 8,9 KW
Spülmaschine 2,3 KW

Von der Küche bis in den Zählerschrank wo die Sicherungen sitzen sind es ca. 15 Meter, geht aber um etliche Ecken rum und durch mehrere Räume. Ein Kabel nachziehen ist fast unmöglich bzw. wäre eine Katastrophe für mich da alle Räume fix und fertig tapeziert und gestrichen sind.

Die Leitung ist grau, müsste also ein NYM sein und die Kupferdrähte sind etwas dicker als eine Leitung wie sie z.B. zu einer Lampe geht.

Auf der Sicherung vom Herd im Zählerkasten steht PX300 F&G B16 und in einem kleinen Kästchen noch 10000. Und es sind 3 Sicherungen in einem Gerät.

Ich hoffe ihr könnt mit den Angaben was anfangen.

BID = 158029

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Danke, Du bist aber auch erfreulich schnell.

Also, ganz schlecht sieht es nicht aus. Aber den Querschnitt müßte man schon genau wissen. Bitte (bei freigeschalteter Leitung) mal an der Herdanschlußdose am Schutzleiter den Durchmesser mit einer Schublehre exakt messen!

Ist das ne gemietete Wohnunmg oder Dein Eigentum?

Gibt es einen FI-Schutzschalter (auch) für den Herd-Stromkreis?

Wie viele Platten/Kochstellen hat der Herd? Hat der Backofen auch Umluft? Grill?

BID = 158094

Rainerle

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Oh danke, meine Freundin sagt zwar auch das ich schnell bin aber meistens meint sie damit schnell müde.

Also den Herd habe ich mal rausgezogen und abgeklemmt. Eine Schublehre besitze ich leider nicht, habe also versucht mal mit einem Lineal zu messen. Bin zwar nicht so richtig beigekommen aber der Durchmesser des Kabels müsste so 12 - 13 mm sein.

Die (Eigentums)wohung gehört mir und ist frisch renoviert !!!

Der Herd hat ein Kerankochfeld, Backofen und Heißluft und ist von Siemens.

Im Zählerkasten ist ein breiter FI-Schalter mit den Angaben F&G PXF 40/4/003 der unter den Sicherungsautomaten sitzt.

BID = 158123

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat :
Bin zwar nicht so richtig beigekommen aber der Durchmesser des Kabels müsste so 12 - 13 mm sein.
Oben sagst du Leitung, jetzt ist es ein Kabel, in einer Küche?
120mm² ergeben 12,4mm Durchmesser, ganz schön groß.

Spaß bei Seite, der Durchmesser des Kupfers einer Ader ist interesant, der Durchmesser der Leitung bringt nicht viel.

BID = 158129

Homi

Gesprächig



Beiträge: 137

Hallo Rainerle,

Du hast sehr wahrscheinlich ein NYM 5x2,5 liegen (Außendurchmesser 12,2mm, 5x1,5 hat 10,8, 5x4 hat 14,9 bei allen Angaben sind auch Abweichungen je nach Hersteller mgl.)

Vorausgesetzt Deine Leitung liegt unter Putz und nicht im Rohr oder in Wärmedämmung ist eine Lösung denkbar.

Ich rate Dir die Kontaktaufnahme zu einem mit Meßgeräten ausgestatteten Elektrikers und würde an dessen Stelle folgendermaßen vorgehen:

1. mit Zangenamperemeter die Stromaufnahme des Herdes der einzelnen 3 Außenleiter messen (dabei natürlich am Herd alles auf max. einschalten) und den am niedrigst belasteten Außenleiter markieren.

2. in der Unterverteilung den 3-fach LS durch 3 einzelne ersetzen, dabei 16A 16A und 25A wählen. Den 25A LS auf die geringst belastete Ader.

3. Von der Herdanschlußdose abgehend (paralell auf die gering belastete Ader) einen kleinen, mindestens spritzeassergeschützen (am besten IP65) AP-Verteiler setzen und in diesen wiederum einen B16A LS mit Leitung zur Spülmaschine....

Nicht nur um dieses dann allpolig freischalten zu können, sondern auch um die Sicherheit zu erhöhen kommt natürlich in die Unterverteilung von die 3 LS ein FI (30mA)

Viele Grüße

BID = 158176

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien

Öhm, Homi, er _hat_ einen 30mA-FI!
Der F&G-LSS ließe mich vermuten, daß es sich um eine Installation in Österreich handeln könnte. Da wäre 5x2,52 für den herd mit 3x16A absolut die Norm, bei uraltanlagen wurden die Querschnitte immer eher eine Stufe größer als kleiner geqählt. (Manche Elektriker _wissen_ nicht einmal, daß es mittlerweile zulässig wäre 1,5mm2 bei entsprechender Länge und Verlegeart mit mehr als 13A abzusichern).
Ich konsultier als erstes mal meine TAEV-Auszüge, ob die Vorgehensweise von Homi allein von der Absicherung akzeptabel wäre. Elegenat ist sie auf keinen Fall.

BID = 158248

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
Mein Problem ist, dass ich bei Neuerrichtung in einer Küche unterhalb der Arbeitsplatte keine Steckdose für die Spülmaschine habe. Ich kann ja auch nicht wegen der vielen Stromabnehmer alles an nur eine vorhandene Steckdose (Altbau aus den 50ern) hängen.



Zitat :
Die (Eigentums)wohung gehört mir und ist frisch renoviert !!!

...man hätte vielleicht vor dem Renovieren eine neue Leitung von der UV zur Spülmaschine legen sollen

...erst planen dann machen zu was "Baubegleitende Planung" führt sieht man jetzt

...zwei Grossverbraucher an eine Herdanschlussdose friemeln ist wohl nicht das gelbe vom Ei

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 158433

Rainerle

Gerade angekommen


Beiträge: 4

So, erst mal danke für die vielen guten Tipps als auch schlauen Sprüchen(siehe Herr Primus)

1. ist man hinterher schlauer als man 2. vorher denkt sonst würde da bestimmt ne separate Leitung liegen.

Habe am Montag einen Termin mit einem Elektriker der sich die ganze Sache mal anschauen möchte. Dann sieht man weiter.

Ist ja nur mal gut das ich schon einige Vorgehensweisen oder Möglichkeiten zur Ausführung bekommen habe, dann kann er mir wenigstens nicht was vom Pferd erzählen.


BID = 158520

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
So, erst mal danke für die vielen guten Tipps als auch schlauen Sprüchen(siehe Herr Primus)
...bitte bitte, gerngeschehen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 158596

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Im Prinzip kann man das so machen wie vorgeschlagen, aber ich würde für die SpüMa nur einen B13er nehmen und dafür den in der UV ausgebauten B16er für den zum Herd weitergehenden Außenleiter spendieren!. Also 2TE vor Ort.

Richtig elegant ist das zwar nicht, aber ME zulässig und sicher.
Auf alle Fälle viel besser, als die SpüpMa einfach mit auf den allgemeinen Steckdosenkreis zu hängen (was definitiv zulässig wäre...).

BID = 158633

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1775


Zitat :
Im Prinzip kann man das so machen wie vorgeschlagen, aber ich würde für die SpüMa nur einen B13er nehmen

Kommt drauf an. Unsere SpüMa (Miele) hat soweit ich weiß 3,3kW Anschlußwert laut Typenschild, da is nix mit B13. Gleichzeitig Herd und SpüMa wird eh nicht gehen. Es sei denn man hängt SpüMa mit zwei Kochplatten zusammen, wenn man die zuleitung mit B25 sichern kann geht zumindest noch eine Platte dazu.


Zitat :
SpüpMa einfach mit auf den allgemeinen Steckdosenkreis zu hängen (was definitiv zulässig wäre...).

Ich dachte, VDE fordert eigenen Anschluß für Geräte >=2kW?

Gruß
Didi

BID = 158648

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

@ didy

Rainerle will aber nicht DEINE SpüMa betreiben, sondern SEINE! Und zu der hat er geschrieben:

Zitat :
Habe jetzt mal nachgeschaut und folgende Werte abgelesen.
Spülmaschine 2,3 KW

Allerdings würde auch Deine SpüMa mit ihrem höheren Anschlußwert von 3,3kW beliebig lange an einem B13er LS funktionieren.
Solltest Dir mal deren Auslösekennlinien zu Gemüte führen...


Und ein gleichzeitiger Betrieb wäre mit der beschriebenen Schaltung selbstverständlich sehr wohl möglich! Genau darauf hat sie Homi ja ausgelegt.


Was den eigenen Stromkreis angeht:
Onkel VDE fordert das vom Planer bzw. Installateur! Also wenn das Vorhandensein des betreffenden Großgeräts schon bekannt ist, wenn die Anlage geplant bzw. ausgeführt wird, ist der separate Stromkreis einzurichten.

Das meinte ich aber nicht, denn hier ist die Situation eine ganz andere.
Es gibt bereits einen Steckdosenstromkreis in jenem Raum.
Niemand hindert den Nutzer (weder faktisch noch rechtlich), an diesen im Rahmen von dessen Belastbarkeit weitere Geräte per Stecker anzuschließen.
Und wenn die auftretende tatsächliche Gesamtbelastung mit den bei Schukosteckdosen maximal verfügbaren mehr als 3,6kW (kurzzzeitig ja noch bedeutend mehr) auskommt, passiert auch nix (solange die Anlage korrekt ausgelegt und in Ordnung ist).
Genau das ist übrigens ein wesentlicher Punkt des Sinngehalts von genormten, nutzerbedienbaren Steckverbindungen...


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180965704   Heute : 2779    Gestern : 9907    Online : 429        23.4.2024    10:15
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0597360134125