Motor mit Encoder mit Arduino testen

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 6 2024  04:23:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Motor mit Encoder mit Arduino testen
Suche nach: motor (30861) arduino (702)

    







BID = 1102820

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65
 

  


Hallo Ihr,

ich habe gerade diesen Motor aus China bekommen und kriege ihn nicht zum laufen:

Aslong Getriebemotor mit Encoder

Der Motor soll eine Klappe anheben.
Das Ganze will ich mit dem Arduino Uno und dem Arduino Motorshield steuern.
Ich habe jetzt verschiedene Sketches aus Youtube probiert aber der Motor macht keinen Mucks.

Deshab hier mal die Frage in die Runde wie ich testen kann ob der Encoder und der Motor überhaupt funktionert!?

Wenn ich an die 2 Hauptpole (also da wo die Encoderplatine am Motor festgelötet ist) 12Volt drauf gebe dann dreht der Motor.
Wenn ich aber an den 2 Anschlußkabeln die aus der Encoderplatine kommen (rot und schwarz) 12 Volt draufgebe läuft der Motor nicht.

Mache ich das was falsch oder ist da schon was kaputt ?

Wie kann ich denn die Pulse mit dem Arduino im Seriellen Montitor anzeigen lassen ? - sofern der Encoder nicht kaputt ist....







BID = 1102822

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13348
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
Sensorfreak71 hat am  6 Okt 2022 19:50 geschrieben :


Ich habe jetzt verschiedene Sketches aus Youtube probiert aber der Motor macht keinen Mucks.

So lange du nicht weißt,welche Pulse an welchem Anschluß nun genau die Elektronik sehen will,kannst noch tagelang YT glotzen,wird dir nur nicht weiterhelfen.
Und paar Fotos was du nun wie vertüdelt hast,wären auch nicht schlecht.
Wenn das Bild beim schnellen Ali nicht lügt,hat das Ding nämlich mehr als nur schwarze und rote Kabel...











_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1102823

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
dem Arduino Motorshield



Zitat :
Wenn ich an die 2 Hauptpole (also da wo die Encoderplatine am Motor festgelötet ist) 12Volt drauf gebe dann dreht der Motor.
Klar, weil das die Motorwicklung ist.


Zitat :
Wenn ich aber an den 2 Anschlußkabeln die aus der Encoderplatine kommen (rot und schwarz) 12 Volt draufgebe läuft der Motor nicht.
Auch klar, weil dies nur die Spannungsversorgung für den Encoder ist.

Die technischen Daten sind mal wieder sehr dürftig. Wenn bei 12V am Encoder kein großer Strom geflossen ist, wird er es wohl überlebt haben.

Eine LED+Widerstand am Encoder-Ausgang sollte blinken, wenn der Motor sich dreht.
Und kein Oszilloskop/Multimeter mit Frequenzzähler für eine richtige Messung vorhanden ist.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am  6 Okt 2022 20:15 ]

BID = 1102824

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7097

Lass mal einen Schaltplan sehen.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1102825

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65

Ok Sorry, war noch nicht genügend Information - hier mal das Bild mit den Kabelbelegungen.




Ich bin davon ausgegangen dass das Rote und das Schwarze Kabel direkt mit den Hauptanschlüssen des Motors verbunden sind und über die Encoderplatine nur durchgeschleust werden.
Ist meine allererster Encoder Motor

Gruß
Jürgen



BID = 1102826

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
bin davon ausgegangen dass das Rote und das Schwarze Kabel direkt mit den Hauptanschlüssen des Motors verbunden sind
Ist auch so. Ändert aber noch nichts, an deinem eigentlichen Problem.

Es ist immer noch die Frage, was für ein "Motor Shield" du hast. Oft sind das welche für Schrittmotoren. Du brauchst aber nur einen MOSFET zum Ansteuern des Motors.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1102827

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65


Zitat :
Offroad GTI hat am  6 Okt 2022 20:40 geschrieben :


Zitat :
bin davon ausgegangen dass das Rote und das Schwarze Kabel direkt mit den Hauptanschlüssen des Motors verbunden sind
Ist auch so.


Ok- aber wen dem so ist - müsste der Motor ja laufen wenn an rot und schwarz Spannung anliegt - unabhänig davon wie ich den Motor dann mal ansteuern will.
Im ersten Step versuche ich jetzt nur rauszufinden ob ich in China reklamieren muß weil was kaputt ist.
Irgendwie sieht es danach aus.


BID = 1102828

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7097


Zitat :
Wenn ich aber an den 2 Anschlußkabeln die aus der Encoderplatine kommen (rot und schwarz) 12 Volt draufgebe läuft der Motor nicht.

Da wird es eine nicht saubere Lötstelle geben oder das Kabel im Stecker ist schlecht gecrimpt.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1102829

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65


Zitat :
Jornbyte hat am  6 Okt 2022 20:56 geschrieben :

Da wird es eine nicht saubere Lötstelle geben oder das Kabel im Stecker ist schlecht gecrimpt.



genau - oder das was ich gerade gemessen habe - wenn ich rot/schwarz mit dem Durchgangsprüfer gegen die Hauptpole legen - krieg ich keine Signal.
Wenn ich das aber bei gelb/weiß mache kriege ich ein Signal.
Es sieht so als als wären die Drähte genau seitenverkehrt vertauscht.
Also weiß ist rot - gelb ist Schwarz, grün ist blau usw.
Ich könnte das mal so anschließen - dann raucht aber event. der Encoder ab.
Aber andererseits so funktionerts ja auch nicht - also volles Risko

BID = 1102830

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65

[quote]
Sensorfreak71 schrieb am 2022-10-06 21:04 :

Zitat :

Aber andererseits so funktionerts ja auch nicht - also volles Risko


Es sei denn jemand hat eine Messmethode wie ich die 4 EinAusgänge des Encoders mit einem normalen Multimeter ermitteln kann. Ist vielleicht cleverer als zu probieren


BID = 1102839

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mache ich das was falsch oder ist da schon was kaputt ?
Gut möglich, dass du die Hallgeneratoren schon zerstört hast.

P.S.:

Zitat :

Es sei denn jemand hat eine Messmethode wie ich die 4 EinAusgänge des Encoders mit einem normalen Multimeter ermitteln kann. Ist vielleicht cleverer als zu probieren
Geht viel einfacher.
Gib dem Motor auf schwarz und rot ganz wenig Spannunng, so dass er gerade eben läuft. Wahrscheinlich reicht schon eine 1,5V Batterie dafür.
Wenn du umpolst, läuft er rückwärts - das ist ok.

Dann schliesst du die Hallgeneratoren nicht an irgendwelche 12V mit unbekannter Polarität an, sondern holst dir z.B. vom USB die +5V.
Hier musst(!!!) du auf die Polarität achten: Masse bzw. Minus kommt an den grünen Draht, und +5V an den blauen.

Dann nimmst du dir zwei LED mit den dazugehörigen Vorwiderständen (z.B. 1kOhm). Idealer Weise sollten sich diese Widerstände in den Anodenleitungen (+) der LED befinden.
Beide Vorwiderstände verbindest du ebenfalls mit +5V.
Wenn du nun zum Test mit den Katoden der LED Masse bzw. den grünen Draht berührst, müssen die LED aufleuchten.
Wenn das ok ist, schliesst du diese beiden LED-Anschlüsse an den weissen bzw an den gelben Draht an.
Solange der Motor dreht müssen die LED nun blinken, und zwar nicht abwechselnd, sondern im eine Viertel Periode versetzt, also so:

00110011001100110011...
01100110011001100110...

Halte mal ein Lineal senkrecht an diese beiden Sequenzen und verschiebe es waagerecht, dann kannst du sehen, wie man aus der Reihenfolge der Kombinationen schliessen kann, nicht nur ob der Motor dreht, sondern auch, in welcher Richtung er dreht.

Wenn die Blinkerei nicht funktioniert, sondern eine oder beide LED konstant an oder aus sind, wirst du wohl schon die Hallsensoren gehimmelt haben.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Okt 2022  0:55 ]

BID = 1102845

Sensorfreak71

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65


Zitat :
perl hat am  6 Okt 2022 23:58 geschrieben :


Solange der Motor dreht müssen die LED nun blinken, und zwar nicht abwechselnd, sondern im eine Viertel Periode versetzt, also so:

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Okt 2022  0:55 ]


Hallo Perl,

vielen Dank das war sehr hilfreich.
Ich konnte damit ermitteln dass die 2 Äußeren Leitungen im Kabel vertauscht wurden.
Also rot schwarz ist Hall Ausgang und gelb weiß ist Motor Ausgang.
Die LED´s Blinken wenn ich am Sensor drehe - auf beiden Kanalen.

Vielen Dank mal bis hier hin.

Jetzt versuche ich mal den Motor mit dem neuen Setup am Arduino Motorshield zu betreiben....

Gruß
Jürgen

BID = 1102997

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7345

Vielleicht ist einfach nur der kleine weisse Stecker falschrum drin

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181469041   Heute : 390    Gestern : 7377    Online : 533        15.6.2024    4:23
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0709698200226