Somfy Dexxo Optimo RTS Garagentor Antriebssteuerung - Empfängerproblem

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Somfy Dexxo Optimo RTS Garagentor Antriebssteuerung - Empfängerproblem
Suche nach: somfy (93)

    










BID = 1097428

Zwergkralle

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hallo Leute,
Ich habe eine Somfy Dexxo Optima RTS Garagentorrantriebssteuerung (in Verbindung mit Solarzellen und Akkukoffer) , mit der ich folgendes Problem habe: Sie reagiert nicht mehr aus der ursprünglichen (großen Entfernung) auf die Somfy Handsender).

Wenn ich früher aufpassen mußte, das ich nicht aus versehen den Garagentoröffner drücke, weil sich sonst das Garagentor in der ca. 50 m entfernten Garage öffnet, kann ich heute direkt vor der Garage stehen (oder direkt unter der Steuerung) und die Steuerung reagiert nicht mehr auf den Handsender. (Natürlich habe ich schon mehrfach die Batterie in verschiedenen
Handsendern ausgetauscht, leider ohne Erfolg. Auch löschen aller Handsender und ein neu Anlernen der Handsender hat keinen Erfolg gebracht. Bei Betätigung eines Tasters zum öffnen und schließen des Garagentores funktioniert die Steuerung einwandfrei.

Einen Schaltplan von der Steuerung habe ich leider bisher nicht auftreiben können.
Gibt es irgendwelche Bauteile auf der Platine, deren Austausch evtl. zum Erfolg führen könnte.
(Defekte Kondensatoren oder Widerstände aus Schwingkreisen, oder defektes Quartz etc.)

Bin für jeden Hinweis dankbar der dem Teil wieder neues Leben einhaucht...








BID = 1097445

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 584
Wohnort: Ried

 

  

Die Garage hat keinen Stromanschluß, oder warum sonst das vorhersehbar alle paar Jahre ausfallende "Notakku"-System?

Antenne abgerissen wäre eine Möglichkeit.

Der Empfänger ist oben links der TDA7210. Nettes Teilchen. Dessen Empfangsvorverstärker wäre ein- und ausschaltbar, sowie mittels 2 Widerständen um ~18dB in der Verstärkung regelbar. An Pin26 kommt zudem eine zur RSSI proportionale Spannung raus. Der Chip selber arbeitet mit 5V an Pin 2, 7 sowie 14. Als Sende- /Empfangsfrequenz sind im Netz "433,42 MHz" angegeben.

Als weitere Möglichkeit käme evtl. ganz banal auch noch das PV-"Notakku"-System in Frage.

Ala (24V ?) Akku leer oder/und teildefekt. Könnte mir vorstellen daß sich bei Unterspannung zwar der Tormotor noch gerade so durch die Gegend quält, der Fernbedienungs-Empfänger-IC dann aber schon in den Powerdown/Energiesparmodus gefallen ist.








BID = 1097446

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 584
Wohnort: Ried

Nachtrag:

neben der Bedienungsanleitung und der Installationsanleitung gibt es auch noch eine Gebrauchsanleitung ... mit Anschlußplan.

Ferner existiert eine vielversprechende Inetseite mit der Adresse downloads.somfy.de . Die lädt bei mir aber nicht richtig; zu lahme Verbindung.


Verfügt das Tor evtl. über eine Schlupftüre oder/und eine Lichtschranke? Und falls nicht, sind die dann erforderlichen Brücken korrekt gesetzt?

Bei einem Ausfall der Lichtschranke oder des Schlupftür-Sicherheitsschalters bzw. einem Kabelbruch dorthin könnten/dürften die Torsender ebenfalls nicht funktionieren.

BID = 1097453

Zwergkralle

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Korrekt, die Garage hat keinen Stromanschluß. Das Notakku System lief bisher sehr stabil - einmal innerhalb von ca.10 Jahren mußte ich den Akku wechseln.

Die kleine Miniantenne (15 cm Leitung) hat als das Teil noch korrekt funktioniert hat ausgereicht um auf große Distanz (>50 m) zu empfangen. Nach erstmaligem Auftreten des Defektes habe ich eine externe Antenne angeschlossen und die aufs Garagendach gestellt. Das hat ca. 5 Jahre auch mehr schlecht als recht funktioniert, Zwischenzeitlich geht aber auch das nicht mehr. Den Antennenanschluß hatte ich jedoch bereits überprüft. Daran lag es leider nicht.

Da ich gestern einen (gebrauchten) Ersatzantriebskopf eingebaut habe (Dexxo Pro 1000 RTS) kann ich vermelden, daß damit alles wieder so funktioniert, wie es soll, insofern liegt es nicht an der PV Anlage oder dem Akku. Leider funktioniert an dem neuen Antriebskopf nun die (interne) Beleuchtung nicht. (Das Leuchtmittel wurde bereits ausgetauscht - leider ohne Erfolg) - aber dafür werde ich ggfls. einen eigenen Thread aufmachen. Trotzdem wird mich das erst mal nicht von einem Reparaturversuch der Dexxo Optimo abhalten.

Dann werde ich mal schauen ob ich jemanden finde, der an dem Teil rumlöten kann. Ich kann das leider nicht.
Ich hab gehofft, das vielleicht nur ein Kondensator auszutauschen wäre...aber alles andere ist mir leider zu filigran. Gibt es evtl. irgendwelche Leute hier, die sowas reparieren könnten, würden und wollen?

Schlupftür oder Lichtschranke habe ich nicht, ist also auch nichts in der Richtung angeschlossen.

Die Downloadseite sehe ich mir gerne noch an.

Auf jeden Fall erst mal Danke für die Rückmeldung und die Infos.


BID = 1097474

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 584
Wohnort: Ried


Zitat :
Nach erstmaligem Auftreten des Defektes habe ich eine externe Antenne angeschlossen und die aufs Garagendach gestellt [...]

Da wird das Antennenkabel Wasser gezogen haben.

Wie gut empfängt der "neue" Antrieb? Antenne wo angebracht; innen /außen? Wie lang ist der neue Antennenstummel? ... neugierig^^


Zitat :
Leider funktioniert an dem neuen Antriebskopf nun die (interne) Beleuchtung nicht.

Aaaah, der komische Ring ist die Lampenfassung. Ich bin bisher davon ausgegangen daß die Platine senkrecht steht ...

Ja das wundert mich nicht. Mit der 21Watt-Heizung aka Glühbirne werden zwischenzeitlich die Kontaktfedern in der Fassung schwarz angelaufen sein.
Glasfaserpinsel auspacken^^, versuchen mit dem um's Eck zu kommen, und dann einfach die Blechlein wieder etwas hochpolieren. Anschließend noch kurz einen schön schmalen dünnen Schraubenzieher (bzw. eine hakenförmige Sonde) packen und vorsichtig die Kontaktfedern wieder ~1½ mm nach innen biegen.

Noch kurz kontrollieren daß die Lampenfassung nicht durch die Hitze den Kontakt zur Platine verloren hat. Und dann viell. noch rasch das Netz durchforsten ob nicht der Autotunigbereich eine passende, normalerweise schwachsinne^^ (non-StVO-konforme) Led-Ersatz-Lampe ausspuckt.

[quote] [alte Steuerung] Ich hab gehofft, das vielleicht nur ein Kondensator auszutauschen wäre...aber alles andere ist mir leider zu filigran. [ quote] 10 Jahre jung sagst du?.
Das ist ein Kondensatornetzteil ... das behämmerterweise zusätzlich noch 90% der Abwärme der direkt darunter platzierten Birne abbekommt.

Dann lohnt es sich auf jeden Fall, die knapp 3,50€ auszugeben zum mal einfach auf gut Glück die drei großen Elkos auszutauschen. Müssen Low-ESR-Elkos in 105 oder 125°C -Ausführung sein.
Vielleicht war's das dann schon. Wenn nicht, dann dürfte es wohl eh ein wenig anspruchsvoller werden, da die Steuerung ja durch Tor und Torantrieb regelmäßig Vibrationen und Schläge abbekommen dürfte.

BID = 1097475

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1791
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :

Das ist ein Kondensatornetzteil ...


????

Ich sehe da die typischen Bauteile eines SNT, aber, auch das wird wohl beim TE eher nicht genutzt

BID = 1097739

Zwergkralle

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Die Antenne des neuen Antriebs ist wie "früher" nur innen angebracht und besteht nur aus einem ca. 15 cm langen Leitungsstück. Dies ist nun auch wieder ausreichend.

Danke für den Hinweis mit der Reinigung der Kontakte. Das werde ich noch versuchen.
Ein LED Leuchtmittel habe ich schon besorgt.

Da ich den Antrieb mit PV Anlage betreibe wird das Kondensatornetzteil wie von Goetz richtig gedeutet nicht genutzt, so daß ein Austausch an dieser Stelle vermutlich keine Abhilfe schaffen wird.

Ist das längliche silberne Teil direkt unter dem IC oben ein Quartz? Falls ja, wo würdet ihr einen Defekt eher vermuten an diesem Quartz oder an diesem integrierten Empfänger Schaltkreis?

(Meine Handsender funktionieren mit dem "neuen" Antrieb übrigens wieder einwandfrei, insofern muß mein Problem am Empfänger liegen)

Bis hierhin erst mal Danke an alle.

BID = 1097772

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :

Ist das längliche silberne Teil direkt unter dem IC oben ein Quartz?
Ich sehe sogar zwei. Links oberhalb des quadratischen µC von Freescale und den grossen unterhalb des TDA. Letzterer wird der Empfängerquarz sein.
Quarze neigen allerdings nicht zu plötzlichen Ausfällen.

Denkbar ist aber eine Beschädigung des Empfängers durch einen nahen Blitzeinschlag.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167097447   Heute : 16193    Gestern : 21548    Online : 351        29.6.2022    18:45
32 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.88 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0595118999481