AAA und AA Akkus und Ladegeräte - könnte Ihr was empfehlen

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 04 3 2024  02:48:21      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
AAA und AA Akkus und Ladegeräte - könnte Ihr was empfehlen
Suche nach: akkus (7504)

    







BID = 1094378

UERT

Gerade angekommen


Beiträge: 15
 

  


Hallo,

ich überlege für unseren Haushalt eine etwas größere Zahl an AA und AAA Akkus anzuschaffen und ein gutes Ladegerät dazu.

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen worauf man dabei achten sollte, sind manche Hersteller mehr und andere weniger zu empfehlen?

Ich würde mich über ein paar Tips zu dem Thema freuen, falls jemand seine Erfahrunge teilen möchte.

Danke schonmal im Vorraus!

UERT

BID = 1094384

driver_2

Moderator

Beiträge: 11796
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Ich nutze ausschließlich seit Jahren ANSMANN Geräte.

Die können auch entladen um dann wieder einen vollen Ladezyklus herzustellen und sind elektronisch geregelt.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1094387

UERT

Gerade angekommen


Beiträge: 15


Zitat :
Ich nutze ausschließlich seit Jahren ANSMANN Geräte.


Und die Akkus von Ansmann sind auch OK oder würdest du hier eher andere empfehlen?

BID = 1094398

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Akkus würde ich Sanyo Eneloop empfehlen. Das sind mit die robustesten Akkus mit der geringsten Selbstentladung.
Ich hab jetzt mit Ansmann-Ladegeräten nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Hab selbst den Skyrc MC 3000. Das ist zwar relativ hochpreisig aber damit kann ich alle Akkutypen laden, also neben NICD und NIMH auch LiIon.

Wenn du nur Akkus mit Nickelchemie laden willst, kann ich dir die Ladegeräte von Conrad (Eigenmarke Voltcraft) auch sehr empfehlen.

Viele Grüße
Bubu

BID = 1094400

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5196


Zitat : UERT hat am 19 Feb 2022 16:08 geschrieben :
Habt Ihr vielleicht Erfahrungen worauf man dabei achten sollte, [...]
Nutze seit vielen Jahren einen Accu-Trainer AT1 von VOLTCRAFT.
Einzelzellenladung und wegen Doppelkontakten automatische "Ladeumschaltung" für AA und AAA.
Sowas würde ich hier auch vorschlagen, je nach Bedarf mit 2, 4 oder 8 Ladeschächten.

Das "Minus-Delta-U"-Ladeverfahren sollten heute eigentlich alle beherrschen.
(Ich gehe mal davon aus dass es hier um NiMH-Zellen mit 1,2 V geht. Bei Li-Ion müsste ich eher passen.)


Offtopic :
Geräte bei denen man Zellen immer paarweise Einlegen/Laden muss missfallen mir persönlich.
Gleiches bei welchen mit einem mechanischen Umschalter/Adapter für AA/AAA-Zellen.



Zitat :
[...]sind manche Hersteller mehr und andere weniger zu empfehlen?
Ich würde mal behaupten dass viele Geräte heute im gleichen Land gefertigt werden. Viele "Marken" nehmen imho ein 0815-Gerät und packen da nur ihren eigenen Namen drauf. Würde da eher nach Bewertungen/Erfahrungsberichten gehen. Oder einfach ausprobieren - Einmal kostet das Zeug heute nichts mehr oder alternativ nehmen einige Händler Waren auch wieder zurück.
(Oder direkt im "Warehaus" stöbern und was preiswerteres ausprobieren?)

BID = 1094409

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36003
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Wenn du nur Akkus mit Nickelchemie laden willst, kann ich dir die Ladegeräte von Conrad (Eigenmarke Voltcraft) auch sehr empfehlen.

Die NiCd Akkus dürften, über 12 Jahre nach deren Verbot und 5 Jahre nach Ende der Übergangsfrist für Werkzeugakkupacks, nun langsam am Ende der Lebensdauer angekommen sein.
Die derzeitigen Ladegeräte, wobei Conrad da auch fast nur seinen Namen auf zugekaufte Ware pappt, dürften mit denen von früher nicht viel zu tun haben.

Als Akku kann ich ebenfalls die Eneloop, Varta Ready 2 Use und als Preisgünstige Empfehlunf die Ikea Ladda empfehlen.
Viele behaupten sogar, das wären umgelabelte Eneloop Pro zum halben Preis.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1094411

UERT

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Danke, dann werde ich das mal probiere.

Varta mag ich nicht so sehr, nach möglichkeit werde ich auf diese daher eher verzichten.

BID = 1094412

driver_2

Moderator

Beiträge: 11796
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Eneloop haben wir aquch, war aber Zufallskauf, ich selbst achte nicht so sehr auf den Namen, eher auf die Kapazität.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1094416

Ltof

Inventar



Beiträge: 9237
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Mr.Ed hat am 20 Feb 2022 13:26 geschrieben :

Die NiCd Akkus dürften, über 12 Jahre nach deren Verbot und 5 Jahre nach Ende der Übergangsfrist für Werkzeugakkupacks, nun langsam am Ende der Lebensdauer angekommen sein. ...

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Die letzten NiCd-Akkus, die ich entsorgen konnte, haben erst nach knapp 50 Jahren ihren Dienst quittiert.

Zum Thema:
Ich benutze ein Zanflare C4. Das kann AAA, AA, C, D, 18650, 26650 in NiCd-, NiMh- und LiIon-Akkus Laden und testen. Es misst auch den Ri. So sieht man nach mehreren Testzyklen z.B., ob die Werte besser werden oder nicht. Die Ri-Messung ist etwas dumm gemacht, aber besser als nichts.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1094447

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 524
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

Hier noch etwas zu lesen:

Fake-Akkus getestet

Battery University

Eneloops sind auch mein Favorit, aber trotzdem aufpassen:

Offtopic :
ich hatte vor Jahren mal einen Pufferakku aus einer CNC Steuerung zu wechseln. Die defekten 3 kleinen 1/3 AA NiCd Zellen habe ich durch 3 AA Eneloops ersetzt. Die "Ladeschaltung" besteht aus einem Vorwiderstand, so geschaltet, daß bei Haupschalter-aus immer ein kleines Strömchen fließt. Die Eneloops haben es mir krumm genommen. Einer hat sich gegrillt, die Plus Kappe war sichtlich angehoben.
Diese Art von Erhaltungsladung mögen sie nicht!
Der zur Pufferung nötige Strom ist so gering, daß die Akkus praktisch immer voll bleiben, da spielt die Selbstentladung eine größere Rolle. Maschine wird jetzt immer ganz vom Netz genommen (z.T.wochenlang) und die Akkus regelmäßig kontrolliert. (erfreuen sich bester Gesundheit)

BID = 1094448

driver_2

Moderator

Beiträge: 11796
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
asdf hat am 21 Feb 2022 11:04 geschrieben :

Hier noch etwas zu lesen:

Fake-Akkus getestet

Battery University

Eneloops sind auch mein Favorit, aber trotzdem aufpassen:
ich hatte vor Jahren mal einen Pufferakku aus einer CNC Steuerung zu wechseln. Die defekten 3 kleinen 1/3 AA NiCd Zellen habe ich durch 3 AA Eneloops ersetzt. Die "Ladeschaltung" besteht aus einem Vorwiderstand, so geschaltet, daß bei Haupschalter-aus immer ein kleines Strömchen fließt. Die Eneloops haben es mir krumm genommen. Einer hat sich gegrillt, die Plus Kappe war sichtlich angehoben.
Diese Art von Erhaltungsladung mögen sie nicht!
Der zur Pufferung nötige Strom ist so gering, daß die Akkus praktisch immer voll bleiben, da spielt die Selbstentladung eine größere Rolle. Maschine wird jetzt immer ganz vom Netz genommen (z.T.wochenlang) und die Akkus regelmäßig kontrolliert. (erfreuen sich bester Gesundheit)


Stichwort: Kaputtladen

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1094454

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 524
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

@driver_2
Es gab hier mal eine Dikussion über NiMH Lader, ein Gerät verfügte über einen Modus speziell für Eneloops. Stichwort Kaputtladen. Was war das für ein Gerät?

@Ltof
Die Anleitung vom Zanflare sagt, der Akku werde auch (stets??) entladen. Kann man das abstellen? Bei einem unbekannten / alten Akku verstehe ich, daß man die Zyklen L, E, L hintereinander durchfährt und dann eine Aussage über den Zustand treffen kann. Aber ansonsten will ich nur laden bis voll und gut ist. Ist das zu sparsam gedacht?

BID = 1094455

driver_2

Moderator

Beiträge: 11796
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
asdf hat am 21 Feb 2022 11:42 geschrieben :

@driver_2
Es gab hier mal eine Dikussion über NiMH Lader, ein Gerät verfügte über einen Modus speziell für Eneloops. Stichwort Kaputtladen. Was war das für ein Gerät?


Ich bezog mich auf die obige Aussage, des Dauerladestroms per Vorwiderstand.

Ansonsten Suche nutzen.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1094462

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 524
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

@driver_2
schon klar, bei NiCd hat man gesagt, die können das ab, wenn der Strom klein genug ist.
es war dieser Thread Eneloop Akkus laden / messen , Gerät war das Skyrc MC 3000.
@Ltof habe es überlesen- Zanflare hat 3 Modi, 1. Modus lädt nur!

BID = 1094489

Ltof

Inventar



Beiträge: 9237
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
asdf hat am 21 Feb 2022 12:36 geschrieben :

@Ltof habe es überlesen- Zanflare hat 3 Modi, 1. Modus lädt nur!

Genau, das ist die Defaultfunktion. Akku rein und der wird "nur" geladen. Vermissen tue ich eine reine Entladefunktion ohne vorher zu laden. Die Testmodi (schnell und normal) laden immer erst. Eine Restkapazitätsmessung nach Nutzung oder Lagerung wäre hochinteressant. Aber für den Preis kann man nicht alles haben. Ganz nett auch, dass das Ding sogar mit 12-Volt-Adapter geliefert wird zu betreiben ist und so auch im Camper zu gebrauchen ist. Die Powerbank-Funktion habe ich noch nicht gebraucht, kann aber durchaus nützlich sein.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 21 Feb 2022 19:45 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 25 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180346384   Heute : 678    Gestern : 15810    Online : 312        4.3.2024    2:48
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0866260528564