Einfachster Lautstärkeregler für Plattenspieler, wieviel Ohm

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 6 2024  04:08:35      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Einfachster Lautstärkeregler für Plattenspieler, wieviel Ohm
Suche nach: lautstärkeregler (376) plattenspieler (695)

    







BID = 1089434

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern
 

  


Morgen zusammen,

einfaches Projekt:

Wenn ich meinen Verstärker vom TV auf Plattenspieler umschalte (Phono-Eingang), ist der Plattenspieler erstmal ordentlich zu laut.

Da er eh woanders im Raum steht als der Verstärker, würde ich gern direkt am Plattenspieler einen kleinen Lautstärkeknopf ins Kabel einschleifen.
Wieviel Ohm muss das Poti dafür typischerweise haben? Das wisst ihr doch sicher auswendig.
Und Logarithmisch, nehme ich an?

Danke, schöne Woche noch


[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am  3 Nov 2021  9:43 ]

BID = 1089436

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2456

 

  

Servus!

Das Problem vermute ich woanders: Der Verstärker hat einen "echten" Phono-Eingang für magnetische Tonabnehmer, meist MM-Systeme (seltener umschaltbar MM und MC). Der Plattenspieler hat aber möglicherweise den Phono-Entzerr-Vorverstärker bereits eingebaut (heute sehr häufig der Fall), benötigt daher nur einen gewöhnlichen Line-Eingang.
Wird der Plattenspieler mit Line-Out am Phono-Eingang betrieben, ist der Ton viel zu laut und außerdem klanglich vollkommen verfälscht (RIAA-Entzerrkurve).

Gruß
stego

_________________

BID = 1089438

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36078
Wohnort: Recklinghausen

So sieht es aus, welcher Plattenspieler an welchem Verstärker?
Die Phonoleitungen sollten übrigens bei MC oder MM-Systemen übrigens nicht zu lang sein.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  4 Nov 2021  0:36 ]

BID = 1089441

mic_neu

Gerade angekommen


Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Nemmberch und Naimakk...

Hi,

wenn Du Deinen Plattenspieler, wenn er denn Cinch-Stecker hat, nicht an den Phono-Eingang des Verstärkers anschließt, sondern an einen Line-In oder Aux-Eingang, solltest Du das Problem nichtmehr haben. Du mußt dann am Verstärker halt auch den entsprechenden Eingang anwählen zum Schallplattenhören.

An den Phono-Eingang werden nur Plattenspieler angeschlossen, die über keinen eigenen (eingebauten) Vorverstärker verfügen.

Tschüß
der Michael

BID = 1089453

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1712
Wohnort: Liessow b SN

Wenn der Ausgang fälschlicherweise am Phonoeingang steckt sollte
man das aber auch deutlich hören.
Der Phonoeingang des Verstärkers wird dann ja auch reichlich übersteuert.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1089502

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Danke für eure Antworten.
Der Klang ist gut und alles korrekt angeschlossen.
Plattenspieler hat *keinen* Entzerrer-Vorverstärker eingebaut.
Der Verstärker am entsprechenden Eingang schon, deswegen schrub ich ja extra "am Phono-Eingang".

Beides ist von Technics.

Der Pegel vom Fernseher her ist einfach bei direktem Umschalten zu schwach. Andersrum ist es erstmal sakrisch laut, wenn ich auf Phono umschalte und vergesse, vorher den großen Lautstärkeknopf runterzudrehen. Das soll sich ändern

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"



[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am  4 Nov 2021 14:55 ]

BID = 1089503

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36078
Wohnort: Recklinghausen

Dann würde ich gucken ob du irgendwo ein besseres Signal am Fernseher abgreifen kannst, statt das ohnehin sehr schwache Phonosignal noch weiter abzuschwächen und klanglich zu versauen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1089504

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern


Zitat :
Mr.Ed hat am  4 Nov 2021 14:54 geschrieben :

Dann würde ich gucken ob du irgendwo ein besseres Signal am Fernseher abgreifen kannst, statt das ohnehin sehr schwache Phonosignal noch weiter abzuschwächen und klanglich zu versauen.



Ich verstehe deinen Ansatz.
Wenn ich den TV passend hoch aufdrehe und dann mal das Kopfhörerkabel aus selbigem rausziehe um ein Handy anzuschließen, dann büllt der TV los wie bekloppt.
Das Signal vom Handy ist wiederum auch sehr leise in Verhältnis zum Plattenspieler.
Würde es mir also trotzdem gern mal anhören mit einem Widerstand im Phono-Cinchkabel.
Ja ich könnte auch selber Festwiderstände durchprobieren, aber ich dachte hier hat den Wert sicher jemand auswendig parat...

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 1089507

Murray

Inventar



Beiträge: 4722

Wenn beides von Technics ist muss es ja eigentlich stimmen. Abgesehen davon das man da auch möglicherweise die Eingangspegel am Verstärker angleichen kann.

Liegt es dann vll. eher am zu geringen TV-Pegel?

Ohne Not würde ich nämlich an die Phonoleitung auch nichts extra anschließen. Und wenn doch - der Widerstand kommt parallel zum Eingang. Was für einen Eingangswiderstand hat der denn?
Und was für einen Tonabnehmer hast du am Plattenspieler?

BID = 1089514

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1933
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Meingott, macht es doch nicht so kompliziert. Da muss ein Spannungsteiler her. Versuch es doch einfach mal mit einem Poti/ Trimmer con 1 --- 10 KOhm, was gerade vorhanden ist.
Ist doch keine Raketenwissenschaft......

BID = 1089525

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36078
Wohnort: Recklinghausen

Das hat nichts mit Raketenwissenschaft zu tun, es ist der falsche weg. Schon die Kabelkapazität spielt eine Rolle.

Ob beides von Technics ist, sagt nichts aus. Da können Jahrzehnte zwischenliegen und welcher Tonabnehmer daruntersitzt ist eine andere Frage. Die baut Technics schon seit den 80ern nicht mehr selbst.
Die Standardmodelle bekamen Audio Technica, die hochwertigen und professionellen keinen und die dazwischen aktuell wohl Ortofon.

Hat der Fernseher denn keinen anderen Ausgang? Keine Scartbuchse, keinen Line oder optischen Ausgang?



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181469029   Heute : 378    Gestern : 7377    Online : 526        15.6.2024    4:08
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0820717811584