Gefunden für lautstärkeregler - Zum Elektronik Forum





1 - kein Ton -- Receiver Kenwood KRF-V5030D




Ersatzteile bestellen
  Geräteart : Receiver
Defekt : kein Ton
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KRF-V5030D
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Unser Setup: Stereo Regalboxen, Quelle: Samsung Fernseher über TOSLINK.

Schalet man das Gerät mit der aktivierten Anzeige "Speaker" aus und wieder an klacken die Relais durch. Kein Ton über Lautsprecher oder Kopfhörer, unabhängig von der Quellenauswahl. Schaltet man das Gerät mit der deaktivierten Anzeige "Speaker" aus und wieder an, so klacken die Relais nicht. Keine Reaktion beim Betätigen der Taste "Speaker" (Relais klacken nicht). Die Frontanzeige/ Panel reagiert auf jede Tastenbetätigung und zeigt den entsprechenden Zustand an, jedoch ohne Reaktion am Verstärker.

Besonderheit: Schaltet man das Gerät mit der aktivierten Anzeige "Speaker" bei der Quellenauswahl TUNER aus und wieder an, ist das typische weiße Rauschen über die Lautsprecher und Kopfhörer zu hören. Die Lautstärke ist hier aber vergleichsweise sehr leise und man muss schon ganz aufdrehen. Taste "MUTE" funktioniert, Taste "Speaker", wie oben beschrieben ohne Reaktion. Wechselt man die Quelle --> kein Ton, wechselt man die Quelle erneut auf TUNER -->...
2 - PC, CDs abspielen, Ton verzerrt -- PC, CDs abspielen, Ton verzerrt
Treiber- oder irgendein Mixer-Problem.


Das Problem ist ja, daß zwischen CD-LW und Ausgang der Soundkarte noch mehrere virtuelle Lautstärkeregler hängen.

Dazu kommt, daß Windows doof ist und keine richtigen Quellenwahlschalter kennt. Das regelt stattdessen die Lautstärke der einzelnen Audio-Zuführwege einzeln; wobei das teilw. richtiggehend in unnötige und ungenutzte Einblend- /Überblendmöglichkeiten ausartet.

Das "einfachste" ist mMn erstmal, den Regler für die Systemtöne auf null zu ziehen, und das Mic auszuschalten. Dafür braucht es "nur" alle 2 oder 3 Lautstärkeregler von Win zu finden, einen eventuellen zusätzlichen Lautstärkeregler vonseitens des Soundkartenherstellers, und die Lautstärke-/Equalizer-Dinger von allen Mist-Programmen die meinten ihren eigenen Käse auch noch ins System mit reinhängen zu müssen.

Und auch mal z.B. mit Maus-Rechtsklick ein anderes CD-Audio-Wiedergabeprogramm ausprobieren. Sowie mal wieder^^ überlegen, was du als letztes, in den letzten Tagen oder Wochen, gemacht hast was irgendetwas an dem Sound-Klimmbimm manipuliert haben könnte. ...








3 - rechter Kanal verzerrt -- HiFi Verstärker Technics SU-610
Geräteart : Verstärker
Defekt : rechter Kanal verzerrt
Hersteller : Technics
Gerätetyp : SU-610
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Technis Verstärker SU-601 rechter Kanal verzerrter Klang

Aufbau:
Technics SU-601 -> High/LowLevelConverter Sinuslive HL-406 -> Yamaha AktivBoxen HS8

Der rechte Kanal des Verstärkers liefert häufig einen verzerrten Klang,
das kann man beseitigen, indem am Lautstärkeregler gedreht wird.
Der Lautstärkeregler "kratzt" beim Drehen, manchmal fällt sogar der rechte Kanal komplett aus, kommt wieder beim Drehen am Lautstärkeregeler.

Ich vermute (hoffe), dass "nur" der Lautstärkeregler verschmutzt ist.
Ausbau, Zerlegen und Reinigen des Potis kommt für mich nicht in Frage, ich befürchte, dass ich das Poti nicht wieder zusammenbauen kann.

Mit welche Mitteln könnte ich das Poti versuchen zu reinigen?
Bei einer Internetsuche wurde WD40 empfohlen, ich kann nicht glauben, dass man das verwenden sollte.

Ich denke an Produkte wie Kontakt60, Tuner60 oder ähnliches, welches Spray mag geeignet sein?

...
4 - geht nicht mehr an -- Plattenspieler Angels Horn HP-H019
Nachfolgend noch eine Erläuterung der Kabel, Steckpfosten und Anschlüsse, welche sich an der Platine1 befinden. Angefangen links mit den beiden dünnen grauen Kabeln, dann gehts weiter im Uhrzeigersinn:
1.) Die zwei grauen Kabel von der Unterseite der Platine führen zum Tonabnehmer (Nadel)
2.) Der vieradrige Stecker mit den weiß-blauen Adern führt zum Motor für den Plattenteller.
3.) Der 4-adrige Stecker (weiß, 2x schwarz, rot) führt zu den eingebauten Lautsprechern (rot-schwarz = rechter Lautsprecher und weiß-schwarz = linker Lautsprecher).
4.) Der dreiadrige Stecker (3 weiße Adern mit roten Markierungen, Mitte oben) führt zum Tonarm. Vermutlich um den Motor des Plattenteller abzustellen, wenn die Platte abgespielt wurde.
5.) Der 5-adrige Stecker (schwarz, rot, weiß, grün, Masse) direkt darunter führt zur Platine2 zum Ein- und Ausschalter bzw. Lautstärkeregler (beides in einem Poti).
6.) Der 8-adrige Steckpfosten führt ebenfalls zur Platine2 an den Umschalter (33, 45 und Bluetooth), sowie zur LED. Direkt neben dem Steckpfosten auf der großen Platine befindet sich wohl die Bluetooth-Antenne.
Auf der Rückseite der Platine befinden sich noch 2 Cinchbuchsen (AUX out), ein Klinkenstecker (AUX in), ein Umschalter für die Cinchbuchsen zwischen Phono und Line ...
5 - Grundig TK23 Schaltplan -- Grundig TK23 Schaltplan
ich besaß ein Tonbandgerät Grundig TK14L. Ich erinnere mich noch an das "magische Band", eine Röhre EM84.
Mit dem Lautstärkeregler änderte man den Aufnahmepegel, die Breite des Balkens änderte sich quasi mit dem Takt der Musik, die damals aufgenommen wurde.

...
6 - rechter Kanal zu leise -- Receiver Yamaha RX-V775
Geräteart : Receiver
Defekt : rechter Kanal zu leise
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : RX-V775
______________________

Hallo,

habe mir einen Receiver Yamaha RX-V775 gebraucht gekauft. Leider ist der rechte Kanal einfach zu leise. Kabel und Lautsprecher wurden geprüft/getauscht --> Ursache rechte Kanal. Wenn ich am Lautstärkeregler kurz sehr laut drehe funktioniert der Kanal dann wieder. Würde ein Werksreset was bringen oder lohnt sich eine Reparatur und was ist die Ursache? Danke schon einmal. ...
7 - Sicherungen brennen durch -- HiFi Verstärker ITT Graetz HIFI 4040
Geräteart : Verstärker
Defekt : Sicherungen brennen durch
Hersteller : ITT Graetz
Gerätetyp : HIFI 4040
Messgeräte : Multimeter
______________________

Guten Abend,

wie mein Benutzername schon aussagt, sammle ich HiFi-Geräte aus den 80gern.
Meine Elektronikkenntnisse sind bescheiden. Ich kann Bauteile aus dem Schaltplan im Gerät wieder finden. Schaltpläne lesen funktioniert bedingt. Dioden, Widerstände usw. erkenne ich wenn ich sie sehe.
Messen, Löten und Instandsetzen nach Anleitung funktioniert super.

Ich habe hier einen ITT HIFI 4040 Vollverstärker den ich kaputt gemacht habe. Passiert ist das, als ich einige Bass-Chassis testen wollte, an denen ich die Sicken erneuert habe. Bei diesem "Testen" mit etwa 30% Einstellung am Lautstärkeregler, Bass 100%, Loudness "Ein", sind nacheinander zwei Sicherungen T2,5A am Netzteil und eine T800mA beim Netzschalter durchgebrannt.
Ich habe alle Sicherungen erneuert, aber nach dem Einschalten brennen sofort wieder die beiden T2,5A am Netzteil durch.

Ein Schaltplan des Gerätes liegt mir vor.

Vielleicht kann mir einer helfen oder hat eine Idee was es sein könnte. Genial wäre wohl wenn ich die Ersatzteile direkt hier übers Forum bestellen kö...
8 - Akku Tauschen -- Teufel Bamster Pro
Geräteart : Sonstige
Defekt : Akku Tauschen
Hersteller : Teufel
Gerätetyp : Bamster Pro
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe den ursprünglichen Thread aus versehen als geschlossen markiert. Hier noch mal der Text


Zitat : ich betreibe seit 2017 an meinem Pc einen Teufel Bamster Pro Bluetooth Speaker. Bin mit dem Sound sehr zufrieden, vor allen bei der geringen Abmessung des Gerätes.

Leider wird der Akku nach fünf Jahren Betriebszeit immer schwächer. Ich würde ihn gerne tauschen, sehe aber keine Möglichkeit das Gehäuse zerstörungsfrei zu öffnen.

Ich habe bereits im Netz mehrfach intensiv recherchiert, leider aber keine konkreten Anleitungen gefunden. Zwar ist klar, dass die Schrauben zum Öffnen des Gerätes hinter dem Lautsprechergitter liegen (https://teufel.de/bamster-pro-104940000) si...
9 - Poti erkennen, ersetzen und in Externes Gehäuse verlegen -- Poti erkennen, ersetzen und in Externes Gehäuse verlegen
Moin, Moin!

Ich bin gerade dabei einen Arcade Automaten zu bauen. Damit der kleine Kasten auch einen schönen Klang hat habe ich ein 2.1 Soundsystem, ein Logitech LS21, bei Ebay Kleinanzeigen besorgt. Mit dem Ziel die Lautsprecher von innen, hinter einer selbst gedruckten Lautsprecher-Abdeckung, zu verbauen und das Poti für die Lautstärke zu verlängern und von aussen im Gehäuse des Arcade Automaten zu verbauen.

Leider habe ich beim Kauf nicht auf die Steuereinheit geachtet und habe jetzt einen Lautstärkeregler vor mir, den ich nicht mal identifizieren kann, geschweige denn durch ein externes Poti auszutauschen.

Als erstes habe ich mich über die 5 Kontakte gewundert und als zweites habe ich festgestellt, dass ich keine Ahnung habe wie man ein Poti mit dem Multimeter vermessen kann. Das liess sich durch googeln natürlich schnell rausfinden, aber da ich nicht mal die Beinchen identifizieren kann hörte hier das lernen auch schon wieder auf.

Ich habe mal drei Fotos gemacht und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt und hoffe ausserdem, dass ich im richtigen Thread gelandet bin, da es sich ja eigentlich nicht um eine Reparatur handelt.

Vielen Dank schonmal für eure Zeit und liebe Grüße

Marius





...
10 - 0815 Radiorecorder - Lautstärke lässt sich einseitig nicht regeln / bleibt immer laut -- 0815 Radiorecorder - Lautstärke lässt sich einseitig nicht regeln / bleibt immer laut
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Lautstärke nicht regelbar
Hersteller : Lenco
Gerätetyp : "0815 Küchenradio"
Messgeräte : Multimeter
______________________

Moin,

ich habe einen kleinen 0815 Küchenradio/Radiorecorder inkl. CD- und Kassette-Spieler.

Bei diesem reagiert ein Lautsprecher einwandfrei funktional auf den Lautstärkeregler.
Der andere hingegen reagiert nicht und gibt immer dieselbe Lautstärke (geschätzte 80%) wider.

Ich habe bereits die Lautsprecher mal umgelötet, also vertauscht. Erwartungsgemäß, bleibt das Problem auf der einen (linken) Seite und wandert nicht mit dem Lautsprecher.
Die ElKos sehen auf den ersten Blick alle gut aus. Jedoch habe ich mit diesen bisher wenig Erfahrung.

Mir geht es nun weniger darum das Ding zu reparieren, als hauptsächlich zu verstehen und zu lernen was hier los ist und wie es (vermutlich) zu dieser Fehlfunktion kommt.
Falls es (einfach) reparabel ist, mache ich es natürlich dennoch gerne.

Ich freue mich und bin dankbar über Aufklärung.

Liebe Grüße,
Andreas



[ Diese Nachricht wurde geändert von: and_martin am  1 Mär 2022 15:29 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: and_martin am  1 M...
11 - Surren/Summen -- HiFi Verstärker Harman/Kardon AVR137/230
Bei allen Quellen?
Unabhängig vom Lautstärkeregler?
Siebelkos in Ordnung, gemessen (Scope)?

Lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen...


...
12 - Tuner Steuerungsdefekt -- Receiver Nakamichi TA 3
Es geht vorwärts. Nachdem ich eine defekte Leiterbahn in der Nähe Q123 und wahrscheinlich eine falsche Verbindung durch ein langes, umgebogenes Bauteilbeinchen, wieder gerichtet habe, reagiert das Gerät wieder vernünftig auf die 12V.
So sind dann alle Funktionen des Tuner anwählbar, er findet FM und AM Sender, und zeigt diese mit der Feldstärke an.
Allerdings bringt er trotzdem noch kein NF-Senderinhalt.
Ich hoffe mal, nur eine defekte Mute-Funktion.

Auch die LED für "Tuner" hatte nur eine kurze Erleuchtung.

Zwischenzeitlich hatte auch mal die Lautstärkeregler-LED, bzw. deren hauchdünne Zuleitung einen internen Kurzschluss. Lies sich aber auch gut wechseln.

...
13 - Siedle 711-01 Wechsesprechanlage -- Siedle 711-01 Wechsesprechanlage
Hallo,
ich habe eine Siedle HTS 711-01 Wandtelefon-Sprechstelle einer Türöffner/Sprechanlage in der Wohnung. Der Klingelton ist sehr sehr leise, der Lautstärkeregler auf der Platine hat keine Auswirkung auf die Lautstärke (keine Veränderung).
Die Abschaltung erfolgt über einen Reedkontakt, der auf der Platine sitzt und über den eingehängten Handapparat geschaltet wird. Die Sprechanlage selbst funktioniert.
Kennt jemand den Defekt?
Könnte der Reedkontakt defekt sein? Kennt jemand die Spezifikation des Reed (Öffner, Schließer, Daten für Strom/Spannung)? Ich würde ihn versuchsweise tauschen, wenn ich die Daten hätte.

Das Wandteil konnte ich öffnen, den Handapparat konnte ich bisher nicht öffnen. Kann der Handapparat geöffnet werden (ggf. wie?)?

Viele Grüße
w101 ...
14 - Lautstärkeregler -- HiFi Verstärker Technics SU-A808
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler
Hersteller : Technics
Gerätetyp : SU-A808
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe das Problem, das ich für einen defekten Lautstärkerpoti keinen passenden Ersatz finde. Laut Spezi brauche ich einen 20kOhm Poti. Meine Frage ist kann ich auch einen Poti mit 10kOhm oder sogar 50kOhm einsetzen?

Ich finde von ALPS die richtigen Bauformen nur mit 10 oder 50kOhm.


Danke!

Liebe Grüße ...
15 - Knarzen, Ausfall -- HiFi Verstärker Luxman A-357
Geräteart : Verstärker
Defekt : Knarzen, Ausfall
Hersteller : Luxman
Gerätetyp : A-357
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

Bei meinem Verstärker knarzt der linke und manchmal auch der rechte Kanal. Das kann bis zum Ausfall gehen. Wenn man einen höheren Pegel anlegt, setzt der Kanal wieder eine, fängt dann aber oft nach einer Weile wieder zu knarzen an. Besonders häufig tritt das Problem auf, wenn der Eingangspegel eher gering ist (leise Musik oder Ausgangslautsärke vom Zuspieler (Macbook) leise gedreht). Das Knarzen ist auch auf dem Kopfhörerausgang zu hören und unabhängig vom gewählten Ein- und Ausgang.
Ich habe den Verstärker schon zerlegt und versucht durch Klopfen auf Platinen und Bauteilen den Fehler zu finden: Im Bereich der Endstufen konnte man den Fehler durch das Klopfen provozieren. Darum habe ich dort alle Lötstellen und Steckverbinder nachgelötet und kontrolliert. Ausserdem habe ich den Lautstärkeregler mit Kontaktspray behandelt.
Der Fehler tritt jetzt seltener auf ist aber noch nicht behoben. Mich wundert insbesondere, dass es eben stark von der Musik abhängt, ob der Fehler auftritt. Wäre toll, wenn mir jemand noch eine Idee hat, wo ich jetzt noch suchen soll.

Viele Grüße ...
16 - Schiebepoti mit 8 Pins    ALPS     -- Schiebepoti mit 8 Pins    ALPS    
Ersatzteil : Schiebepoti mit 8 Pins
Hersteller : ALPS
______________________

Guten Tag zusammen,

ich habe mich mal hier angemeldet, weil ich ein Problem mit einem Poti (Lautstärkeregler von einem Keyboard) habe. Das Poti kratzt.
Leider ist der Wert darauf nicht mehr lesbar.
Das Poti hat insgesamt 8 Pins, einen Weg von 35mm und Bauform 45mm.
So weit so gut, ich finde jedoch überhaupt nur stereopotis von ALPS die nur 4 Anschlüsse haben.
Kann ich so eins benutzen?
Welche Anschlüsse müsste ich messen um den Wert zu ermitteln?
Ist es wohl logarithmisch? Ich habe ein Multimeter als Messmittel.
Leider auch mit Lupe nichts zu erkennen...
Vielen herzlichen Dank im Voraus!
HeinerW




[ Diese Nachricht wurde geändert von: HeinerW am 22 Dez 2020 17:20 ]...
17 - Zwei Lautsprecherausgänge auf einen Lautsprecher legen -- Zwei Lautsprecherausgänge auf einen Lautsprecher legen
Hallo liebe Experten!

Ich bräuchte mal bitte eure Hilfe. Ist es mit einer kleinen Schaltung möglich, zwei getrennte Lautsprecherausgänge auf einen Lautsprecher zu legen, ohne dass dabei die Endstufen schaden nehmen oder beeinflusst werden? Die Ausgangsleistung jeder Endstufe liegt in dem Bereich 5 bis 7 Watt und ist jeweils Mono.

Hintergrund: Ein Funkgerät mit zwei getrennten Empfängern steht vor mir. Es hat einen eingebauten Lautsprecher. Über diesen Lautsprecher werden beide Empfänger wiedergegeben, auch gleichzeitig! Dabei gibt es auch zwei getrennte Lautstärkeregler an dem Gerät. Nun soll jedoch das Funkgerät von dem dafür vorgesehenem Bedienteil abgesetzt und verdeckt montiert werden. Dafür sind auch am Gerät zwei einzelne Klinkenbuchsen für passive Lautsprecher vorgesehen. Jedoch gibt jede Buchse nur das Signal eines Empfängers aus! Es kann Platzmäßig aber nur ein externer Lautsprecher verbaut werden.

Nun sollen also beide Ausgänge auf den einen externen Lautsprecher gelegt werden, so wie es das Gerät mit dem intern Verbauten auch macht.

Gibt es da eine einfache Möglichkeit?

Viele Grüße,
René ...
18 - Verstärker nur lautes Rausche -- Plattenspieler Philips Mignon Koffer AG9123 D, MK10
Geräteart : Plattenspieler
Defekt : Verstärker nur lautes Rausche
Hersteller : Philips
Gerätetyp : Mignon Koffer AG9123 D, MK10
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Moin, hatte noch einen MK10 auf dem Dachboden schlummern...
Bei dem haut der Verstärker nicht hin.
Keine Reaktion auf den Lautstärkeregler, rauscht permanent recht laut... Also wohl ein Fehler in der Vorstufe... Bevor ich alle Bauteile checke - wo sollte ich evtl. gezielt suchen?
Gruß

...
19 - Laustärkeregelung defekt -- Stereoanlage Sharp XL-DH20

Zitat :
ledloeter hat am  8 Mär 2019 16:42 geschrieben :
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Laustärkeregelung defekt
Hersteller : Sharp
Gerätetyp : XL-DH20
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo in die Runde,

meine Sharp XL-DH20 Mini-Anlage bringt keine Lautstärke mehr und lässt sich ganz schlecht regeln.
Zum einen reagiert der Drehregler nicht immer und wenn, dann oft nur in eine Richtung und das auch nur, wenn man ganz langsam dreht.

Man hat die digitale Anzeige in Zahlen im Display und selbst auf der sonst höchsten bringt es geschätzt ein Viertel der Lautstärke.

Auch mit der FB lautstärkemäßig gleiches Level.

Kann man da für Appel und Ei was reparieren oder sind das erfahrungsgemäß spezielle Teile, die man nur mit Aufwand beschafft?
Sicher sind andere Geräte mit ähnlich "digitaler" Regelung ausgestattet, wo man Rückschlüsse ziehen könnte oder?



...
20 - S: Duplex Potentiometer, 1k lin -- S: Duplex Potentiometer, 1k lin

Zitat : Manchmal bin ich erstaunt welcher Schrott in so einer kritischen Funktion verbaut wird.Oh ja!
Handelt es sich um einen französischen Flieger?


Zitat : as Poti ist für Piloten in einem FlugzeugintercomEin lineares Poti als Lautstärkeregler? Seltsam.
Ich würde einfach mal testen, ob es mit 10k auch geht. Oft genug spielt bei Potis der genaue Wert ja eine untergeordnete Rolle.


...
21 - Bass geht nicht -- Speedlink Gravity Blaster 2.1
Geräteart : Sonstige
Defekt : Bass geht nicht
Hersteller : Speedlink
Gerätetyp : Gravity Blaster 2.1
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

mein Speedlink Gravity Blaster 2.1 (siehe Bild anbei) hatte ich eine Zeit lang (2-3 Jahre) nicht benutzt, weil das Kabel zu einem der beiden Mittelhochtöner kaputt war. Das habe ich nun endlich mal repariert. Habe die Boxen angeschlossen, beide Mittelhochtöner funktionieren, aber der Bass (Bassreflex-Box) gibt keinen Ton von sich. Der Basslautsprecher geht (habe ihn mit einer Batterie getestet). Der Bass-Boost-Regler an der Vorderseite geht auch (wenn man dran dreht, verändert sich der Widerstand). Ein-/Ausschalter und Lautstärkeregler gehen auch. Habe leider keinen Bauplan und auch zu wenig Ahnung von Elektronik. Daher habe ich die Platine (siehe Bild anbei) ausgebaut und nach offensichtlichen Schäden / beschädigten Bauteilen untersucht, aber nicht gefunden. Habe ich eine Chance, den Fehler zu finden? Was ist (typischerweise) kaputt, wenn alles funktioniert, außer dem Bass? Oder hilf da nur eines: Wegschmeißen … ?

Vielen Dank vorab!
...
22 - Empfangsprobleme mit Mittelwellen-Röhrenradio -- Empfangsprobleme mit Mittelwellen-Röhrenradio

Zitat : Laut Messgerät (Baumarkt-Multimeter bis 600VAC) steigt die Spannung an den Siebelkos direkt nach dem Einschalten auf über 800V...

Falscher Messbereich. Hatte 600VAC eingestellt, nicht 600VDC.

Nach ändern der Einstellung nen anderes Bild.
Spannung beim einschalten liegt vor der Feldspule bei 360-370VDC, und sinkt bei lauter werdenden Brummen auf unter 300V ab.
Spannung nach der Feldspule liegt bei ca. 260VDC und fällt auf unter 190V ab. Das ganze auf nen Zeitraum von ~5 Sek. Danach hab ich jeweils abgebrochen, weil das brummen, das sich über den Lautstärkeregler nicht beeinflussen lässt, zu laut wurde.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  1 Mär 2020 17:45 ]...
23 - Netzbrummen -- Lautsprecher JBL P10 aktiver Subwoofer
Ich denke mal, du meinst den P10SW, unter P10 finde ich Regallautsprecher.
Unter der Bezeichnung findet man auch das Servicemanual im Netz.
Geht das Brummen komplett weg, wenn du den Lautstärkeregler auf Null drehst?
Vor dem Regler sitzt nur ein Operationsverstärker, betrieben mit geregelten +/- 15V.
...
24 - Drehpoti ersetzen Werte?? -- Lautsprecher Cambridge SoundWorks PC-Boxen aktiv
Geräteart : Lautsprecher
Defekt : Drehpoti ersetzen Werte??
Hersteller : Cambridge SoundWorks
Gerätetyp : PC-Boxen aktiv
______________________

Hallo Werkstatt!
Meine PC Boxen funktionieren ohne dem Lautstärkeregler (im Chinchkabel zwischen Quelle und Aktivbox) einwandfrei. Aber der Drehpotentiometer kracht und brummt und mutet mal den einen, dann den anderen Kanal.
Ich möchte ein Drehpotentiometer unabhängig von seinem Gehäuse (ich baue ein neues drumherum) komplett neu verkabelt einbauen und finde eine menge Angebote mit technischen werten, die ich nicht kenne.

Hierum dreht sich meine Frage:
Drehpotentiometer für die Verbindung Audio Quelle - Aktivbox (PC-Boxen)
Belastbarkeit in Watt oder mW ?
Widerstand in Ohm ?

Thomas ...
25 - Drehpoti ersetzen Werte?? -- Lautsprecher PC-Boxen Cambridge SoundWorks PC-Boxen
Geräteart : Lautsprecher
Defekt : Drehpoti ersetzen Werte??
Hersteller : PC-Boxen Cambridge SoundWorks
Gerätetyp : PC-Boxen
______________________

Hallo Werkstatt!
Meine PC Boxen funktionieren ohne dem Lautstärkeregler (im Chinchkabel zwischen Quelle und Aktivbox) einwandfrei. Aber der Drehpotentiometer kracht und brummt und mutet mal den einen, dann den anderen Kanal.
Ich möchte ein Drehpotentiometer unabhängig von seinem Gehäuse (ich baue ein neues drumherum) komplett neu verkabelt einbauen und finde eine menge Angebote mit technischen werten, die ich nicht kenne.

Hierum dreht sich meine Frage:
Drehpotentiometer für die Verbindung Audio Quelle - Aktivbox (PC-Boxen)
Belastbarkeit in Watt oder mW ?
Widerstand in Ohm ? ...
26 - Kalte Lötstelle zw Eingangs- -- HiFi Verstärker Sony f410r
Geräteart : Verstärker
Defekt : Kalte Lötstelle zw Eingangs-
Hersteller : Sony
Gerätetyp : f410r
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,
bei meinem Sony Verstärker funktioniert die Quellenauswahl nicht mehr.
Es scheint eine kalte Lötstelle zwischen Quellenplatine und Frontplatine zu sein.
Leider weiß ich nicht, wie ich an die Frontplatine komme.

Alufront habe ich ab, darunter kommt ein Kunststoffkörper. Um diesen Abzunehmen muss aber der Lautstärkeregler runter. Mir ziehen hatte ich keinen Erfolg (vielleicht war ich zu zarghaft), eine Schraube habe ich auch nicht gesehen.

Kann mir bitte jemand sagen, wie ich den Regler runterbekomme bzw wie ich an die Frontplatine komme?

Die Serviceanleitung habe ich, leider hilft diese an der Stelle nicht weiter ...
27 - Pfeifen bei 3 kHz -- HiFi Verstärker   Peavey VYPYR VIP-2    Gitarrenverstärker (Combo)
Geräteart : Verstärker
Defekt : Pfeifen bei 3 kHz
Hersteller : Peavey VYPYR VIP-2
Gerätetyp : Gitarrenverstärker (Combo)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe einen gebrauchten Peavey VIP2 Gitarrenverstärker gekauft, der an sich ganz hervorragend funktioniert - wenn da nicht ein ständiges Pfeifen im Hintergrund wäre. Das Signal tritt extrem schmalbandig bei ziemlich genau 3 kHz auf (mit Messmikrofon festgestellt) und liegt an, sobald die digitale Elektronik gebootet ist.

Es handelt sich hier keinesweg um eine Rückkopplung oder eine Einstreuung ins Gitarrenkabel - der Verstärker macht das immer und bei jeder Lautstärke, unabhängig davon, ob etwas an den Input angeschlossen ist oder nicht. Das Pfeifen verstärkt sich im Übrigen nicht, wenn man den Lautstärkeregler aufdreht, sondern bleibt weitgehend gleich laut. Das Pfeifen tritt auch immer in gleicher Weise auf, wenn ich andere Steckdosen (auch auf anderer Etage) verwende.

Ich habe irgendwo gelesen, dass so etwas durch fehlerhafte oder kaputte Kondensatoren im Bereich des Netzteils auftreten kann. Ich würde aber gerne eine zweite Meinung lesen.

Für den Fall, dass jemand an den Schaltplänen des VIP 2 interessiert ist - die sind ...
28 - kracht -- RFT Stern Dynamic 2030
Geräteart : Sonstige
Defekt : kracht
Hersteller : RFT
Gerätetyp : Stern Dynamic 2030
Messgeräte : Multimeter
______________________

Sehr geehrte Liebhaber alter "Ost-Elektronik",

ich bekam kürzlich ein altes Kofferradio geschenkt. Es handelt sich um ein "Stern dynamic 2030" der Firma RFT. In seinem Batteriefach befand sich zu meinem Erstaunen eine 4,5 V-Flachbatterie "Made in UdSSR"!
Nach dem Einschalten spielte das Gerät ca. 1/2 Stunde mit überraschend gutem Klang. Dann fing es an zu "krachen". Und das tut es bis heute. Egal, welcher Wellenbereich oder ob "TA" eingestellt ist. Sogar, wenn der Lautstärkeregler aus Null steht. Egal, welche Lautstärke eingestellt ist, "kracht" es immer gleich laut. Das Krachen überlagert die Musik, die wiedergegeben wird.
Daraus schließe ich, daß der Fehler nicht im HF-Teil zu finden sein sollte und das Lautstärke-Poti keine Kontaktprobleme haben dürfte.
Folgendes habe ich, nach dem Nachlöten fast aller Lötstellen, getestet bzw. festgestellt:
Auch im reinen Batteriebetrieb bleibt der Fehler bestehen, so daß ich einen Fehler im Netzteil ausschließen würde.
Während der Phasen mit starken Störgeräuschen fällt die mit einem Dig...
29 - Linker Kanal kracht -- HiFi Verstärker Sony TA-F410R
Geräteart : Verstärker
Defekt : Linker Kanal kracht
Hersteller : Sony
Gerätetyp : TA-F410R
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________



Hallo,

ich habe hier einen Sony TA-F410R Verstärker stehen.

Anfangs war der linke Kanal nicht vorhanden. Durch klopfen auf das Gehäuse kam dieser erst leise und durch mehrmaliges Klopfen war der Kanal wieder vollständig vorhanden (Wahrscheinlich eine kalte Lötstelle)

Anfangs dachte ich, dass es am Lautsprecher-Relais liegt (dieses habe ich bereits vor 5Jahren ausgetauscht). Klopfen auf das Relais führt nicht zu Ausfällen. Danach war der Kanal problemlos da.


Mir ist jetzt jedoch aufgefallen, dass der Kanal beim Ausschalten und wechseln er Signalquelle kracht, egal wie laut Lautstärkeregler steht. Verhindert werden kann dies durch ausschalten des Lautsprecherpaars - War ja eigentlich klar.

Ich habe auch alle angeschlossenen Geräte entfernt, der Fehler bleibt vorhanden.

Zwei Widerstände (ich weiß die Bezeichnung nicht mehr,zumindestens recht niederohmig ca 10 Ohm) habe ich vor 10Jahren ausgetauscht, dort war jedoch das Ergebnis, dass die Kanäle komplett ausfielen.

Einen Schaltplan habe ich leider nicht


Hat ...
30 - Center Lautsprecher setzt aus -- HiFi Verstärker Marantz SR7000
Danke für Eure Antworten,

ich habe mal Elektriker für "Energie- und Gebäudetechnik" gelernt, gelötet habe ich also schon einmal Wobei die Fein-Elektronik nun wirklich nicht mein Geschäft war.

Ich habe das Gerät nochmals geöffnet und bin auf Fehlersuche gegangen.

Folgendes habe ich nun in meinem "Testaufbau" herausgefunden:

Wenn der Kanal erneut nicht geht, bewirkt das Klopfen auf die "Steckkarte"

"Pre OUT / 6 CH Input" meist den Effekt, dass der Kanal wieder da ist.

Des Weiteren folgende Erkentniss:

Wenn der Fehler auftritt, kann man das Signal trotzdem hören, bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler.

Nach Ausbau der Karte und heruslöten des "Hitzeschildes" der Platine habe ich augenscheinlich keine Kalte Lötstelle entdecken können, ALLE Kontakte auf blauen Dunst nachlöten will ich eigentlich nicht, aus Angst es zu verschlimmbessern.

Einen Stromlaufplan habe ich hier gefunden:

http://archivos.diagramas.mx/audio/SR-7000_SR-8000.pdf

Ist aber, wie g...
31 - Hautwiderstand mesen -- Hautwiderstand mesen

Zitat : Toll wäre bei wenig Druck auf die Sonden zB. etwa halber Zeigerausschlag und bei viel Druck ganzer Zeigerausschlag. Dann probier mal den 5M Widerstand zu verkleinern, z.B. auf 500k.
Du kannst statt dessen auch mal ein logarithmisches Poti mit 1MOhm versuchen (Lautstärkeregler).
Weil dessen Widerstandsverlauf absichtlich nicht gleichmäßig ist, solltest du nur den Anfang (A) der Widerstandsbahn und den Schleifer (S) anschliessen.
...
32 - Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich -- Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich

Zitat : Die Lautstärke des brummens ändert sich wenn man den Laufstärkenregler am Amp verstellt.Das bedeutet, dass die Brummspannung schon vor dem Lautstärkeregler eingekoppelt wird. *)
Ich würde als erstes Kontakte und Lötstellen von Masseverbindungen und Anschlüsse der Abschirmungen von Kabeln und deren Steckverbindern auf Unterbrechungen überprüfen. Besonders, wenn diese bewegt werden.

Für genauere Analysen braucht man den Schaltplan des Verstärkers, denn vermutlich entspricht er ja nicht dem 435, den Mr.Ed in dem anderen Thread hochgeladen hat.


P.S.:
Jedenfalls wenn das Brummen zusammen mit dem Nutzsignal verschwindet, wenn der Lautstärkeregler am Linksanschlag ist.
Ist dann nur das Signal weg und der Brunmmton noch da, wirst du ein anderes Problem habe, das evtl. auch die Endröhren stresst.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Dez 2017  2:34 ]...
33 - kein Ton -- Receiver Grundig R1000DPL
Geräteart : Receiver
Defekt : kein Ton
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : R1000DPL
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo..............habe Tonprobleme mit dem Receiver R1000 DPL von Grundig.

Habe einige kalte Lötstellen von den 3 Ton-ICs ( Center und Rear links und rechts)beseitigt..auch andere diverse Lötstellen überarbeitet.
Bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler kann man leise etwas hören.
Der Endverstärker ist in Ordnung,..habe Ihn mit einer Brummspannung überprüft.
Die Relais schließen auch alle.

Hat jemand vielleicht einen Hinweis ?? .. Evtl. Muting-Problem ??,falls ja,
beim erneuten anschalten des Gerätes ist dann Muting ausgeschaltet oder geht dies nur mit der Fernbedienung ??

Danke im Voraus für Eure Anregungen ...
34 - Autradio Blaupunkt Le Mans Umbau Aux Eingang -- Autradio Blaupunkt Le Mans Umbau Aux Eingang
Den Pegel kannst du mit dem Lautstärkeregler der Quelle anpassen, so grob unterschiedlich werden die nicht sein. Ansonsten Potis als Spannungsteiler.
...
35 - Schutzschaltung der Lautsprecher spinnt -- Alto Macro 2400  PA-Endstufe
Mal ohne Input, Lautstärkeregler zugedreht und ohne Last am Ausgang messen (Gleichspannung).

Fehler auf beiden Kanälen oder nur auf einem?

Baldur ...
36 - Ansteuern eines Ultraschall Transducers zur akustischen Levitation -- Ansteuern eines Ultraschall Transducers zur akustischen Levitation
Hifi-Verstärker dürften für so einen Zweck nicht gut geeignet sein. Die sind nicht darauf ausgelegt ihre Leistung längere Zeit mit einem Dauerton abzugeben. Dabei werden sie sehr schnell heiß.
Da würde ich mich eher nach einer günstigen PA- oder Studioendstufe umsehen, wie sie auch im Video zu sehen ist. Da wird eine Samson Servo 120 verwendet.

Die kann z.B. 150Watt im Mono-Brückenbetrieb an 8 Ohm und geht bis 50kHz rauf: https://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm
Davon gibt es auch Versionen mit mehr Leistung. Dein Transducer hat 10-20Ohm, daher ist die Verstärkerleistung daran entsprechend geringer.
Das Nachfolgemodell der Endstufe aus dem Video gibt es da auch: https://www.thomann.de/de/samson_servo_120a.htm

Ein Stereoverstärker geht auch, davon nutzt du dann aber nur einen Kanal. bei professionelle Endstufen kann man diese 2 Kanäle zusammenscha...
37 - Verzerrung bei einem Ausgang -- HiFi Verstärker Grundig Fine Arts R2

Zitat : - unabhängig von der Lautstärke Bedeutet das, dass die Störungen zusammen mit dem Nutzsignal zunehmen, wenn du den Lautstärkeregler aufdrehst?

Dann werden die Verzerrungen ziemlich weit vorn im Verstärkerzug, noch vor dem Lautstärkeregler entstehen.
Ein Multimeter allein ist leider kein effektives Werkzeug um solche Fehler zu lokalisieren.
Vielleicht aber kannst du damit vergleichende Spannungsmessungen zwischen den Bauteilen des linken und des rechten Kanals machen um festzustellen an welcher Stelle ein Unterschied auftritt.

Hast du einen Schaltplan des Geräts?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Apr 2017  3:25 ]...
38 - Nachbau -- unbekannt Fernregler
Hallo Mr. Ed,

d.h. die Potis gibt es wohl auch nirgends mehr zu kaufen oder gibts da noch ne Quelle?

Und dann noch die Frage, warum da so eine aufwändige Schaltung verbaut wurde.
Wenn kein Fernregler verwendet wird, ist ja der in der Rückseite der Box verbaute Lautstärkeregler im Verstärker eingesteckt und das ist, so wie ich das sehe (hab ihn allerdings noch nicht ausgebaut), ein "normaler" Drehpoti.
Warum kann man dann nicht einfach auch nur einen Drehpoti in eine Fernreglerkiste bauen?

Gruß Matthias

[ Diese Nachricht wurde geändert von: clamat am  8 Dez 2016 20:34 ]...
39 - Rolladenmotor ansteuern -- Rolladenmotor ansteuern
Moin!
Ich arbeite zur Zeit an einem Projekt und komme an einer Stelle weiter. Ich habe mir einen Schreibtisch gebaut, in dem ein PC direkt integriert ist mit Boxen in gleicher Optik inkl. eingebautem Lautstärkeregler etc. Als nächstes möchte ich noch meinen Monitor einbauen, so dass dieser per Knopfdruck ausfährt. Die Mechanik setze ich mit Hilfe von kugelgelagerten Teleskopschienen um, als Antrieb möchte ich einen Rolladenmotor verwenden.
Und jetzt meine Problemstellung: der PC-Startknopf liegt bei mir auf einem Taster (ich hoffe Ebay-Links sind erlaubt: http://www.ebay.de/itm/291589668995.....AIT). Am Liebsten wäre es mir, wenn der Monitor auch darüber geschaltet wird, genauer gesagt der Rolladenmotor. Also: Knopf drücken -> PC an -> Monitor fährt hoch. Wenn ich dann den PC herunterfahre, soll der Monitor auch runterfahren. Meine USB-Ports liefern keine Spannung mehr, wenn der PC aus ist. Vielleicht kann man so ja irgendetwas steuern. Ich habe hier einen Raspberry Pi 3 liegen, mit dem ich mich aber noch garnicht beschäftigt habe.
Hat jemand eine Idee, wie...
40 - Ersatz für Lautstärkeregler / Balanceregler von Röhrenradio Nordmende Parsifal Stereo gesucht -- Ersatz für Lautstärkeregler / Balanceregler von Röhrenradio Nordmende Parsifal Stereo gesucht
Moin,

ich bin zurzeit dabei ein Röhrenradio (Nordmende Parisfal Stereo Z170 2/616) zu restaurieren.

Soweit ist das Radio schon fertig, alle Kondensatoren sind getauscht, HF-Teil und Endstufe funktionieren, alles ist gereinigt und das Gehäuse sieht wieder aus wie neu.

Leider ist der kombinierte Lautstärke- und Balanceregler der Firma Ruwido defekt. Dies scheint wohl öfters einen defekt bei diesem Gerät darzustellen. Die Regler sind mechanisch sowie elektrisch defekt, eine Reparatur der Regler scheint ausgeschlossen.
Der Lautstärkeregler ist sehr schwergängig, lässt sich kaum drehen. Er lies sich nicht mit den üblichen Methoden gängig machen. Der Balanceregler hingegen wurde scheinbar einmal überdreht. Er dreht durch und funktioniert fast gar nicht. Eine Einstellung der Balance, geschweigeden gleiche Lautstärke auf beiden Kanälen ist ausgeschlossen.
Zudem wird die Klanregelung falsch "angesteuert", bei etwas höherer Lautstärke verziehen und dröhnen die Bässe.

Dementsprechend bin ich nun auf der Suche nach Ersatz. Ideal wäre natürlich ein 1zu1 passendes Ersatzteil. Da ich aber denke, das man nur noch schwerlich an so etwas kommt, wäre ich auch mit einer "Bastellösung" zu Frieden. Wünschenswert wäre es, wenn man Lautstär...
41 - Crossfader - Eigenbau benötige Hilfe -- Crossfader - Eigenbau benötige Hilfe

Offtopic :Leider nicht nur Crossfader sondern auch ein unverlinktes Crossposting !
http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-12531.html
Warum dürfen die 2 Foren denn nicht voneinander erfahren?


Deiner Beschreibung nach ist das ganze kein Crossfader, damit würde man zwischen 2 Quellen umblenden.
Der wäre mit dem Stereopoti auch, rein passiv, nur mit Einschränkungen möglich.
Im Mischpult werden damit spannungsgesteuerte Verstärker angesteuert (VCA)

Dieser "Raiden Fader" wurde ursprünglich mal enwickelt, um den schwergängigen Fader im Vestax Handytrax, der ja eigentlich nur ein Lautstärkeregler in Faderform, bzw. den komplett fehlenden Fader in Numark PT01 zu ersetzen.
Das Signal vom Plattenspieler wird über den Fader geregelt, das Signal von einem zweiten Zuspieler (MP3 Playe...
42 - potentiometer OMEG -- potentiometer OMEG

Zitat : Das sehr spezielle Ersatzteil dafür wird es wohl nur direkt beim Hersteller der Abzughaube geben. So sehr speziell ist das nichtmal, wie man an der Hilfskonstruktion mit Drähten zur Platine sieht.
Früher steckte solch ein Lautstärkeregler mit Schalter in fast jedem Radio.
Ich schätze, dass die Schleifbahn des Potis durch Fett, Staub o.ä. verschmutzt ist.
Wenn eine Reinigung mit den oben erwähnten Sprays nicht hilft, wäre es notwendig die auf das Poti aufgedruckten Angaben zu Widerstandswert und weitere Informationen zu kennen. Im Gegensatz zu den Lautstärkereglern werden für Dimmer meist Potis mit linearer Kennlinie verwendet.

P.S.:

Zitat : Gibt es keine ...
43 - Zuerst kaum Ton dann normal -- Receiver   Sony    STR-DE 495
So erst mal Danke für die weiteren Tips.

@ Maou-Sama

Ob das Problem auch die anderen Ausgänge wie Center, Rear Left und Rear Right betrifft, kann ich mangels Lautsprecher nicht sagen und den Kopfhöreranschluss hatte ich nicht ausprobiert. Mit dem Lautstärkeregler schien das auch nichts zu tun zu haben.

Jedenfalls glaube ich das Problem gelöst zu haben. Ich muss hierzu zwar erst noch ein paar Tage mal Beobachten, es scheint aber indirekt doch an 2-3 Elektrolytkondensatoren gelegen zu haben. Die Relais jedenfalls sind alle in Ordnung. Hatte sie offen und alles war in Ordnung.

Ich habe im Anhang ein Bild des "Innenlebens" so wie es in unserem Receiver ist, angehangen. Die beiden dicken Elkos (grün markiert) hatte ich gestern erneuert, ohne Ergebnis. Die drei Elkos links im Bild (rot markiert) habe ich heute noch erneuert, da sie obenauf etwas aufgebläht waren und siehe da, Ton ganz normal nach dem Einschalten.

Ich Vermute, daß das Board auf dem Bild links neben dem schwarzen Strich irgendwie noch zum Trafo dazugehört. Die Verbindung von diesem zum großen Hauptpoard besteht aus so einem kleinen plastik Clip indem 4 Drähte sind. Davon sind 2 mit "GRD" und 2 mit "+ 17V" markiert. Ich gehe davon aus das ein Relai...
44 - Lichtsensor manipulieren...wer kann helfen -- Lichtsensor manipulieren...wer kann helfen
Ich kann nur R4 erkennen, und der sieht nach 100k aus.
Aber das wussten wir schon früher.
R3, innen neben dem LDR ist interessant!

Möglich, dass der auch 100k hat (gleiche Farbringe?), dann schaltest du am besten diesen Widerstand mit einem 1MOhm Poti hintereinander: Nur Schleifer (an +) und Poti-Anfang (an R3) anschliessen.

Nimm kein lineares, sondern ein logarithmisches Poti (=gewöhnlicher Lautstärkeregler), weil sich das besser einstellen lässt.



P.S.:
Zitat : Besser hat es das Telephon nicht geschafft... Nein, es liegt nicht am Gerät, sondern du kannst nicht damit umgehen.
Die Papillarlinien des Daumens und die Beschriftung am hinteren Rand der Platine sind völlig scharf.
Was schliessest du daraus?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 14 Jul 2016  1:11 ]...
45 - Lautstärke steigt von alleine -- Receiver Harman Kardon AVR 7300 AVR 7300
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärke steigt von alleine
Hersteller : Harman Kardon AVR 7300
Gerätetyp : AVR 7300
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo!

Ich habe mir einen gebrauchten High End Receiver Harman Kardon AVR 7300 gekauft.Bekannt war, dass die Lautstärke von alleine ansteigt(bis zur Vollaussteuerung) wenn man den Lautstärkeregler per Hand dreht(Drehimpulsgeber), mit der Fernbedienung habe ich allerdings das selbe Problem.
Ich kann dann allerdings mit der fernbedienung die Lautstärke wieder runter regeln. Dann steigt sie leider sofort wieder von alleine an.
Ich habe mir bereits einen passenden ALPS Drehimpulsgeber besorgt.
Wird der Fehler dann verschwinden, oder sind weitere Fehler bekannt?
Bin für jeden Hinweis dankbar, weil ich das gute Stück sehr, sehr gerne wieder ordentlich zum Laufen bringen möchte.
Das komplette Service manual mit Schaltplänen und Explosionszeichnungen/Stücklisten habe ich da.

Einen schönen Abend wünsche ich,

Norman

-hoffnungsvoll....

...
46 - Ton leise -- Normende Spectra Phonic 4003
Das hilft nicht wirklich weiter, denn wenn deine Musiktruhe richtig verdrahtet ist und ein Aufnahmesignal herausgibt müsstest du etwas hören aus dem Nordmende.- Denn selbst wenn die Endstufe einen Weg hat, ganz kaputt ist sie ja nicht.
Außerdem wird laut Schaltplan des Nordmende seine DIN Buchse im Modus TA (K+U gedrückt) auf allen Signalanschlüssen als Eingang geschaltet. Damit müsste sowohl ein an 1+4 als auch ein an 3+5 angelegtes Signal zum Lautstärkeregler gelangen.- Damit sind selbst fälschlicherweise "gekreuzte" Diodenleitungen aussen vor.

Dass du gar nichts hörst ist für mich daher im Augenblick nicht nachzuvollziehen.

Es sei denn, die Musiktruhe gibt kein Signal für Tonbandaufzeichnung heraus, oder die DIN Anschlussleitung ist nicht voll beschaltet und greift "truhenseitig" ins Leere.
Im übrigen schwant mir bei "Truhe" halbrestaurierte Röhrentechnik, und die würde zur Fehlersuche nicht an dieses Gerät anschließen wollen.

Warum überhaupt das Gehampel mit der DIN Anschlussleitung?
Warum nimmst du nicht einen CD Spieler oder irgendwas mit Line-Out Signal, steckst da eine passende Anschlussleitung auf Cinch oder sonstwas rein, was auch immer am Ende der Leitung an Stecker ist abgekniffen, den Klumpatsch ab...
47 - Kratzen auf rechtem Kanal -- Receiver Grundig R301
Geräteart : Receiver
Defekt : Kratzen auf rechtem Kanal
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : R301
Messgeräte : Multimeter
______________________

Ich habe einen Receiver Grundig R301.

http://www.radiomuseum.org/r/grundi......html

http://elektrotanya.com/grundig_r301.pdf/download.html

Problem ist das permanente Kratzen und Rauschen auf dem rechten Kanal.
Ich habe das Gerät schon zerlegt, aber mir sind keine Defekte hinsichtlich geplatzter aufgeblähter Kondensatoren etc. aufgefallen.
Auch habe ich die Bauteile der Endtsufe nachgelötet, um kalte Lötstellen auszuschließen.
Das Kratzen ist Lautstärkeunabhängig, auch bei abgestecktem Lautstärkeregler. Den Balancepoti habe ich geprüft und durchgemessen..i.O.
Wenn man an die Lautsprecherterminals ein Voltmeter dranhält, habe ich beim linken Kanal 0,06V und rechte 3-4V.

Hat jemand einen Suchansatz, was es sein könnte bzw. wonach ich suchen kann?
Evtl...
48 - ALPS Potentiometer 3221-10962-100KAX2 -- ALPS Potentiometer 3221-10962-100KAX2
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe.

Das Gerät ist die Basis(Receiver)-Einheit der ELIN Micro-Line 5070; das einzige was ich dazu gefunden hab ist folgende Seite mit Foto:
http://www.radiomuseum.org/r/elin_micro_line_5070.html
Ich kann die Qualität nicht beurteilen, aber es ist sicher kein über-drüber hochwertiges Modell und bezüglich Original-Ersatzteile sehe ich eher schwarz (zumindest würde ich das so einschätzen).

Dann werde ich mich mal bzgl. Reinigung schlau machen.

Aus Interesse noch ein paar Fragen:
Wie hast du so schnell erkannt dass das kein Standard-Poti ist? Welche Eigenschaften unterscheiden diesen von "konventionellen"?

Nach Studieren des Wikipedia Artikels und ein paar sonstigen Seiten würde ich von der Beschriftung "100KAX2" ableiten: 100K - Widerstand; A - logarithmisch (wobei lt. Wiki auch linear möglich: "lin, B (früher A) oder 1")?; X2 - Stereo?? Stimmt das so? Was sagen die Zahlen davor ("3221-10962")?

Auf den Seiten, auf denen ich mich informiert habe, war überall von üblicherweise 3 Anschlüssen die Rede - was ...
49 - Mikro Freisprechanlage zu leise -- Mikro Freisprechanlage zu leise
Hallo,
ich hab bei meiner Frau im Auto ein Radio mit Freisprecheinrichtung eingebaut. Wir haben uns auf anraten vom Händler für ein Radio mit externen Mikro entschieden, denn die Verständigung soll damit besser sein, weil die Radio einbau Position sehr tief ist. Deshalb habe ich wie uns empfohlen wurde das Mikro im Bereich Sonnenblende Fahrersitz montiert. Wenn sie angerufen wird, versteht sie den anderen im Auto sehr gut und kann das auch über den Lautstärkeregler vom Radio beeinflussen. Jedoch sie wird nur sehr leise gehört. Wir haben es beim Händler reklammiert und es wurde geprüft ob ein Fehler vorliegt, dem war nicht so. Das liegt eben an den Umgebungsgeräuschen im Fahrzeug, so der Händler.
Selbst wenn das Fahrzeug steht, ist das Mikro zu leise. Gibts einen Mikrofon Verstärker zum zwischen schalten, oder irgend eine andere Möglichkeit die Lautstärke anzuheben?

ma ...
50 - DRALOWID Bauteil -- DRALOWID Bauteil
Ich denke auch das es ein/aus und Lautstärkeregler ist beim drehen erst ein Schalter dann kann man wie beim Lautstärkeregler weiterdrehen

ich habe gerade noch einen gefunden auch DRALOWID (Bilder)
der sieht noch älter aus. ...
51 - Ton größtenteils weg -- TV   Grundig    ST 70-550
Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : Ton größtenteils weg
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : ST 70-550
Chassis : ?
______________________

Moin

Auch der Ersatz-TV zum Loewe hat nun eine Macke ...

Plötzlich war der Ton weg auf allen Programmen.
Ganz weg?
Nein, ein kleiner gallischer Lautstärkeregler leistet Widerstand ...

Genauer gesagt: Tippt man an der Fernbedienung auf lauter, so ist der Ton so ca. 1/2-1 sec wieder da. Bleibt man mit dem Finger drauf, ist der Ton auch eine Weile länger, aber natürlich lauter werdend wieder da, so dass das nicht unbegrenzt geht, Nachbarn sollen ja nicht vom Sofa fallen

Dergleichen direkt am Gerät ist der Ton nur 1/10 sec oder kürzer wieder da. Dauernd drauf also nur Stakkato ...

Ganz kaputt ist der Ton also offenbar nicht ...
"Kaltstart" (Stecker raus) bringt bisher nix ...
Jemand eine Idee?
(außer den Loewe für den Ton und den Grundig für's Bild zu nehmen ... Bevor ich DAS mache, möchte ich erst wissen, WAS bei beiden kaputt ist und ob mir dabei nicht einer oder beide um die Ohren fliegen...
52 - Prozessionslautsprecher 2.0 -- Prozessionslautsprecher 2.0
Hallo zusammen,

dieses Thema ist gedacht, als Ergänzung zu dem Thema "Selbstbau mobiler Lautsprecheranlage" aus dem letzten Jahr.

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Und zwar möchte ich hier mit euch die gewonnenen Erkentnisse diskutieren und einige kleine Optimierungen umsetzen.

Zu allererst möchte ich mich entschuldigen, dass ich euch letztes Jahr kein Feddback mehr gegeben haben und euch nochmal ganz herzlich für die Unterstüzung bedanken.

Die Anlage hat wunderbar funktioniert, doppelte Wegstrecke mit einer Akkuladung ohne nennenswerten Rückgang der Akkuspannung.

Jetzt aber auch gleich zur ersten Optimierung die ich vor habe:

Ich bin der Meinung, dass die Anlage noch etwas mehr Leistung vertragen kann. Der Lautstärkeregler war bei 80% und ich hätte gerne noch etwas Reserve zur Verfügung.

Ich denke, es liegt mit unter daran, dass das Funkmodul einen symetrischen Mono Audioausgang besitzt, den ich kurzer Hand in 2 Stereo Kanäle verwandelt habe, und somit nur das halbe Nutzsignal zur Verfügung steht.

Ich ...
53 - Lautstärkeregler -- HiFi Verstärker Grundig V 8200 MK II
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : V 8200 MK II
______________________

Hallo,
habe einen alten Verstärker von Grundig, bei dem der Lautstärkeregler defekt ist. Habe das Teil schon inspiziert. Die Kontakte vom Schieberegler sind nur mit leitendem Material beschichtet gewesen. Die Beschichtung ist an weiten Stellen nicht mehr vorhanden. Also reinigen und Kontaktspray bringt da nichts mehr.

Das betreffende Bauteil/Platine hat die Bezeichnung "59352-406.04(01)BL.4B" (schwarz eingebrannt)

Habe Grundig kontaktiert. Die antworten: Das Teil veräußern sie nur an Fachhändler, die das auch selbst einbauen. Auf dem Ersatzteilemarkt und dem Gebrauchtteilemarkt habe ich nichts gefunden.
Dabei scheint es simpel zu wechseln zu sein. Es sind alles Steckverbindungen.
Wo kann ich das Teil denn noch beziehen, bzw. weiß jemand was das Teil kostet? ...
54 - Eingangsspannung verringern -- Eingangsspannung verringern

Zitat : Es muss doch eine Schaltung geben mit dem ich die Eingangsspannung reduziere ohne Klangverlust.
Jau gibt es, nennt sich Potentiometer oder Lautstärkeregler; hier eine Schaltung dazu.

Gruß - Mano ...
55 - Lautstärke-Poti 30KBX2 defekt -- HiFi Verstärker Denon PMA 860
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärke-Poti 30KBX2 defekt
Hersteller : Denon
Gerätetyp : PMA 860
______________________

Liebe Leute,
ich wende mich hilfesuchend an Euch, da ich bislang keine Lösung meines Problems, das offensichtlich auch viele andere PMA-Eigentümer betrifft, gefunden habe.
Hintergrund ist, daß mein Sohn vor geraumer Zeit gegen den Verstärker/Lautstärkeregler gestürzt ist und der Poti durch die axialen Kräfte einen Totalschaden erlitten hat.
Der Poti 30KBX2 ist offensichlich nicht mehr auf dem Markt zu erwerben.
Deshalb meine Frage, ob irgendjemand einen Lösungsvorschlag zur Hand hat, um diesen hervorragenden Verstärker wieder zum Leben erwecken zu können?
Für Eure Unterstützung danke ich schon einmal im Voraus.
Viele Grüße...

Hunkebunken ...
56 - Linke Ausgänge krächzen -- HiFi Verstärker Kenwood KA-1030
Geräteart : Verstärker
Defekt : Linke Ausgänge krächzen
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KA-1030
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo in die Runde,

an meinem neu erstandenen Kenwood-Verstärker KA-1030 sind die beiden linken Lautsprecher-Ausgänge defekt. Der Fehler äußert sich so, daß lediglich eine relativ geringe Lautstärke besteht und der Ton sehr stark "verkrächzt" ist.
Ein Drehen am Lautstärkeregler hat einen geringen Einfluss, die Qualität des Signals bleibt aber immer schlecht.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann und ob sich eine Reparatur ggf. lohnen würde?

Danke im voraus für Eurer Antworten!

Grüße, Günter ...
57 - Probleme mit Grundig TK46 Tonbandgerät - Fragen -- Probleme mit Grundig TK46 Tonbandgerät - Fragen
Nabend,

könnte für 12 € ein gebrauchtes Grundig TK46 Tonbandgerät erwerben. Eine Vorstellung kommt noch in einem gesonderten Fred im Laufe der Woche.

Für sein Alter ist es in erstaunlich gutem Zustand. Magisches Auge mit guter Leuchtkraft, Innen Sauber, Keine Abgenuddelten Tonköpfe, Andruckfilz noch da, Röhren Optisch und Klanglich nicht aufgebraucht, Klare Aufnahme.


Nun kommen wir zu dem Hauptproblem das mich etwas betrübt

Schließe ich eine Quelle an das Gerät an und drücke die Aufnahmetaste so verstummen Sofort die eingebauten Lautsprecher, egal ob Mono, Stereo, Duoplay oder Synchroplay Aufnahme. Auch das Drücken der Taste "Con" für die Hinterbandkontrolle brachte keine Abhilfe..

Die Aufnahme auf dem Band ist jedoch vorhanden und das beim Abspielen klar und deutlich auf beiden Kanälen !

Erst hatte ich den Quellwahlschalter im Verdacht, habe ihn ausgebaut, begutachtet und gereinigt. Brachte keine Besserung .. Anschließend die großen "Schiebeschalter" mit Kontakt WL geflutet und mit Kontakt 61 "geschützt". Brachte auch keine Abhilfe, immernoch das gleiche Problem ..

Nun habe ich während der Aufnahme mal die Stromversorgung unterbrochen...
58 - BRAUN Staiont T 1000 CD - FM Empfang stark gestört -- BRAUN Staiont T 1000 CD - FM Empfang stark gestört
Hallo! Ich hoffe, ich bin hier richtig.

Ich habe o. g. Radio seit vielen Jahren aus der Ecke gekramt und würde es gerne mal wieder nutzen - ist eine schöne Kindheitserinnerung :). Es läßt sich zwar einschalten, allerdings hört man eigentlich nur Störgeräusche / Interferenzen. Erst wenn man den Lautstärkeregler auf Anschlag dreht kann man etwas vom Radioprogramm verstehen aber auch dann nur unter starken Störgeräuschen.

Ich weiß natürlich, dass solche Ferndiagnosen immer schwierig sind, aber hat jemand auf Anhieb eine Idee, was der Fehler ist? Genügt es evtl. das Radio mal von innen gründlich zu entstauben oder ist voraussichtlich irgendeine Komponente defekt. Möchte da ungerne noch Geld reinstecken und wüsste auch nicht, wer so etwas noch repariert.

Schon mal vielen für Eure Tipps im Voraus!

Gruß,
Kivas ...
59 - Lautstärkeregler defekt -- HiFi Verstärker Technics SU-V505
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Technics
Gerätetyp : SU-V505
______________________

Hallo,
der Lautstärkeregler an meinem Technics SU-V505 ist leider kaputt. Sobald man dran dreht fängt es an zu knacken und (mindestens) ein Lautsprecher fällt aus. Gelegentlich hilft es dann ganz vorsichtig noch ein bisschen dran zu drehen oder mal dagegen zu schnipsen, manchmal auch nicht.

Habe nun versucht es mit Kontaktspray (Druckluft + Kontakt 60 + Kontakt WL) zu beheben: Das Knacken ist weg und ein Lautsprecher geht auch dauerhaft, aber halt nur einer. Der andere kommt sporadisch mal ganz leise rein.
Die Boxen sind in jedem Fall in Ordnung, die Ausgänge am Verstärker auch.

Das passende Ersatzteil (EWJG2A066B15) kann ich leider nicht finden. Meine Frage ist daher: Kann man da einfach irgendein passendes Ponti verbauen? Wenn nein, woran erkenne ich denn dann ein passendes? Da gibt es doch sicher Unterschiede.

Laut Beschriftung hat das Originalteil einen Widerstand von 100k Ohm (+"35 F", falls das was zu bedeuten hat) kann man es einfach durch ein beliebiges mit dem gleichen Widerstand ersetzen?

Schon mal vielen Dank. ...
60 - an Überspannung betrieben --    Suzuki    Music Keyboard
Geräteart : Sonstige
Defekt : an Überspannung betrieben
Hersteller : Suzuki
Gerätetyp : Music Keyboard
Chassis : Suzuki HG-500ex Baby Grande Ensemble
Messgeräte : Multimeter
______________________

Liebe Elektronikhelfer,

mein Musik Keyboard, das "Suzuki HG-500ex Baby Grande Ensemble" (ein elektronischer Flügel mit Masterkeyboard) Baujahr 1999/01, gekauft in Florida (110V) ist seit einiger Zeit bei mir in Deutschland und wurde zuvor aber leider an die hier üblichen 230V angeschlossen und eingeschlaltet, wie mir berichtet wurde. Es hat eine normale Kaltgerätesteckdose. Ich glaube, so heißen die, die auch an den normalen Computern zur Stromversorgung sind.

Bevor ich es bekam, hatte jemand es aufgeschraubt und die Sicherung des Netzgerätes ersetzt durch eine T2A/250V (5mmx20mm). Dann wieder an 230V angeschaltet.

Es soll sehr laut geknallt haben, gequalmt jedoch nicht. Nichts ging mehr, klar, es waren ja auch 230V anstatt 110V.

Jetzt steht es bei mir. Ich habe Keyboard aufgeschraubt und die defekte Sicherung aus dem Netzteil ersetzt durch T2A/250V.

Auf dem Typenschild steht 150W.

Ich habe mir einen Ac-Ac convertor (230V-->110V) 300W (abgesichert auch durch eine T2A/25...
61 - Klinkeneingang (AUX-IN) bei Autoradio nachrüsten -- Klinkeneingang (AUX-IN) bei Autoradio nachrüsten
Ich würde die Variante B Vorziehen:
Zum Umschalten ein REED Relais nehmen. Da spielt dann Staub oä. keine Rolle mehr. Wenn wirklich so wenig Platz vorhanden ist, kannst Du einen Reed Kontakt nehmen (SPTC) und diesen mit einem Kupferlackdraht umwickeln, also ein Relaisselbstbau mit minimalen Abmessungen. Diese Wicklungen kannst Du dann mit einer externen Versorgung (Sicherung nich vergessen) ein- und ausschalten.

Ich würde aber eine Konstruktion sehen wollen, die den Signalweg beim Umschalten auf Masse legt, damit Dir die Membrane nicht um die Ohren fliegen falls der Lautstärkeregler mal auf rechtsanschlag ist.


...
62 - Selbstbau einer mobilen Lautsprecheranlage -- Selbstbau einer mobilen Lautsprecheranlage

Zitat : Also sollen die Sperr-Mosfet´s in die Low Pegel Signalleitung oder in die Leitung zu den Lautsprechern? In der Leitung zu den Lautsprechern müssten das ja unsinnig niederohmige Typen sein und ausserdem würde die Endstufe dann leer laufen.
Lautstärkeregler etc. möglichst immer vor dem Endverstärker anbringen! ...
63 - Eumigette W -- Eumigette W
Gefällt mir schon deutlich besser!

Die 60er geht sehr schnell fast völlig aus (die zweite, bei der ersten aus der Schachtel ließen die losen Glühfadenstücke im Kolben keine Zweifel, warum das nicht funktionieren wollte *fg*), daher ein Versuch mit Netzspannung.

Ergebnis: Empfang sowohl auf UKW als auch MW, allerdings recht leise (für Zimmerlautstärke ist der Lautstärkeregler zu gut drei Vierteln aufgezogen) und die EM81 zeigt praktisch keinen Ausschlag (fast taub ist sie allerdings auch schon, man erkennt nur mehr im Dunkeln was). ...
64 - Magnetophon wieder in Betrieb nehmen -- Magnetophon wieder in Betrieb nehmen
VOLLTREFFER!

Die Triola spielt wieder tadellos, zumindest die elektronische Seite!

Alle Papierkondensatoren und alten Elkos sind ersetzt. Dann hatte ich ja das Problem, dass es absolut keine Tonwiedergabe gab. Frust pur!

Heute hab ich mir nach dem Motivationsschub eines erfolgreich reparierten CD-Players einen Tritt gegeben und mich noch einmal diesem Gerät gewidmet. Erst mal externer Lautsprecher dran, null Erfolg. Dann noch mal raus aus dem Koffer, jede Lötstelle kontrolliert (war nicht viel), jeden Bauteil auf Wert, Polarität, Einbauposition. Eine Lötstelle nachgearbeitet, einen übersehenen Elko gefunden und ersetzt (aus 125 µF mach 100 + 22 µF), ein paar neuralgische Lager geölt und wieder rein in den Koffer. Die geheimnisvolle Scheibe ist übrigens im schwedischen Servicemanual als "plastskiva" verzeichnet, in der Tat aber eine normale M3-Unterlegscheibe aus Blech.
Dann noch Köpfe und Andruckrolle geputzt, war dringend nötig. Vor allem die Andruckrolle sah sehr nach BASF LGS aus
Bei der Gelegenheit noch bemerkt, dass das Gerät mal durch den Fädelschlitz Wasser abgekriegt haben muss, genau dort ist Rost am Chassis und sonst nirgends.

Stecker rein, Geschwindigkeitstaste drücken ...
65 - Kein Ton, LED flackert -- HiFi Verstärker Philips SPA 5300
Geräteart : Verstärker
Defekt : Kein Ton, LED flackert
Hersteller : Philips
Gerätetyp : SPA 5300
Chassis : ?
______________________

Moin zusammen!

Und erstmal Danke für dieses Forum, hier kann mir hoffentlich geholfen werden!

Bei der Geräteart bin ich mir unschlüssig, da es sich um ein PC-Lautsprecher System handelt. Denke aber der "Verstärker" Teil ist schuld an dem Defekt. Ich kenne mich auch nur Grundlegend aus, aber hasse es Dinge weg zu schmeißen, die vielleicht einfach repariert werden können!

Nun zu meinem Problem:
Gestern hab ich ein billiges Netzteil (Steckdose -> USB) in eine Steckdose gesteckt, puff, rauch und Sicherung raus. Seit dem will mein Philips System nicht mehr richtig.
Anfangs kam noch für 5-15 Sekunden Ton, dann hat er "runtergedimmt", 20-30 Sekunden stille, 5 - 15 Sekunden Ton,.... usw.
Heute sagt das Gerät gar nichts mehr.
Die LED an dem Lautstärkeregler "flackert", wird mal heller, mal dunkler. Ich tippe dass da einfach nicht mehr, bzw. ungleichmässig Strom ankommt.

Ich habe das Gerät mal aufgeschraubt und nach verdächtig aufgeblähten Kondensatoren oder Brandspuren gesucht, kann aber ni...
66 - Hornyphon Rex W462A/01 Kondensatorkur -- Hornyphon Rex W462A/01 Kondensatorkur
Wär schön gewesen, aber das war es leider nicht.

Sieht so aus als sollte ich nächstes Wochenende doch einen Weg finden, die Anodenspannung direkt an der ECC 85 zu messen. Leider sind im Schaltplan keine Sollspannungen direkt eingetragen, wie das bei älteren oft war.
Was mir gerade aufgefallen ist: der UKW-Tuner ist mit dem Rest der Schaltung eigentlich nur über die Kontakte B5 und B13 des Wellenschalters S2 verbunden, wobei in Stellung UKW B5 mit B6 und B13 mit B14 und B15 verbunden werden. B6 ist mit einem Kondensator C33 (nicht getauscht) an Pin 2 der ECH81 und geht noch zu B19, der in Stellung UKW funktionslos ist. B14 geht zur EM84 und B15/16 ist direkt die Anodenspannung nach dem Siebglied. Heißt also meiner Meinung nach: außerhalb des UKW-Tuners kann nicht allzu viel Murks passieren. Den selbstgebastelten Siebelko sollte ich noch einmal genau unter die Lupe nehmen (2x 47 µF/400 V radial, Minuspule zusammengelötet und an Masse getüddelt, elende Löterei weil sich dort eine Lötfahne vom Chassis und 3 Masseleitungen treffen) und ansonsten ist da nur mehr der Wellenschalter. Auch der kööööönnte natürlich das Problem sein, da sollte ich die entsprechenden Kontakte durchmessen. Wenn da nirgends Probleme sind, kann der Fehler eigentlich nur mehr im UKW-Tuner selbst lie...
67 - Musikstation für seeeeehr alte Benutzerin -- Musikstation für seeeeehr alte Benutzerin
Hallo Zusammen,

meine Urgroßmutter (94) Jahre hat das Problem, dass sie momentan blind wird und dadurch ihre Lieblingsbeschäftigungen - Lesen und Fernsehen - nicht länger ausüben kann. Daher würde ich ihr gerne eine Möglichkeit schaffen, Hörbücher zu genießen.

Das Problem daran ist, dass sie nicht in der Lage ist, "komplexe" technische Geräte zu bedienen. Sie hat ein Radio, das genau drei Steuerungselemente hat: einen Einschalter, einen Lautstärkeregler (Drehregler) und einen Drehreglegler zum Einstellen der Frequenz. Das ist im Prinzip das Maximum, was sie verkraften kann.

Wir haben es schon mit verschiedenen Dockingstationen probiert und das Problem ist immer, dass sie auf irgend einen falschen Knopf kommt und dadurch dann alles verstellt. Ich bräuchte also etwas, was am besten wirklich nur ein/ausschalten, leiser/lauter (als Drehregler) und Start/Stopp kann, als große Bedienelemente, die weit voneinander wegliegen.

Was ich mir bisher überlegt habe sind folgende Möglichkeiten:
a) Kauf einer Dockingstation für iPods mit Drehregler und Start/Stoppknopf und dann alle anderen Bedienelemente zu deaktivieren
b) basteln einer eigenen Fernbedienung, die nur die von mir gewünschten Funktionen hat

Hat jemand so etwas ähnliche...
68 - Rote LED 6 x Blinken (SPE) -- LCD Sony Bravia S32A10E
EDIT: Wenn man versucht, die Lautstärke zu verändern springt der Lautstärkeregler im Bild hin und her, also reagiert sehr eigenartig. ...
69 - Wackelkontakt, Kratzen -- HiFi Verstärker Pioneer A 503R
Im einfachsten Falle ist es ein verdreckter Eingangswahlschalter oder ein schmutziges Poti.
Dann sollte sich das Problem beim umschalten oder beim drehen am Lautstärkeregler verändern.
...
70 - Kein Bild, aber Ton -- Plasma TV Gericom GTA 42 HD SA 101a
Geräteart : Plasma TV
Defekt : Kein Bild, aber Ton
Hersteller : Gericom
Gerätetyp : GTA 42 HD SA 101a
Messgeräte : Multimeter
______________________

Liebe electronicwerkstatt-Community,

ich habe einen "Gericom GTA 32 HD SA 101a" vorliegen der leider kein Bild mehr anzeigt. Der Ton scheint aber soweit noch zu funktionieren.
Wenn der TV läuft riecht es leicht (giftig) nach verschmorrtem Kunststoff. Soweit der Nase zu trauen ist, kommt es aus der Gegend der Y-Boards.
Es sind für mich keine defekten Elkos zu erkennen mit bloßem Auge.
Oft habe ich im Internet gelesen, dass die Standby-LEDs auf gelb springen. Dies tut es bei mir nicht. Ist der TV aus sind die LEDs rot, ist er angeschalten sind die LEDs grün.

"Kein Bild": Beim Einschalten wird das Bild nicht heller. Es wird auch kein Menü oder Lautstärkeregler-Anzeige angezeigt.
"Ton": Es ertönt ein Einschalt- und Ausschalt-Geräusch. (Andere Soundwiedergabe wurde bisher nicht getestet.)

Spannungsmessungen sind noch keine durchgeführt werden, da ich momentan kein Digitalmultimeter vorliegen habe. Dies ändert sich aber in den nächsten Wochen. Auch bin ich mir nicht sicher, welche Spannungsmessungen bei einer Fehlerfindung hilfrei...
71 - Lautstärkeregler defekt -- Receiver Kenwood KRF-V5030D
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KRF-V5030D
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

mein Kennwood KRF-V5030D funktioniert eigentlich. ABER, ich kann am Gerät selbst keine Quelle "Input Selector" oder "Volume" mehr verändern. Es geht alles mit der Fernbedienung. Es sind mir sonst keine Probleme bekannt.

Was ich bis jetzt gefunden habe, bzw. was mir sehr seltsam vorkommt ist, das ich eigentlich am CN2, Pin2 um die 8V erwarten würde (+B). Von da aus würde es nach einem Spannungsregler (?) weitergehen um genau die beiden Schalter mit Spannung zu versorgen. Da kommt aber nichts an.

Ich habe das ganze einmal zurückverfolgt, bis zur Platine mit dem 220V Anschluss. Dort werden die 8V erzeugt, aber da ist hinter D604 Schluss. Die habe ich einmal testweise getauscht. Selbes Ergebnis. Auch den Widerstand R604 habe ich genauer untersucht, keine Besserung.

Hat jemand eine Idee was da los sein könnte?

Viele Grüße
André Lehmann ...
72 - Master-Lautstärkeregl. kracht -- HiFi Verstärker   Cambridge Soundworks    dtt2500
Geräteart : Verstärker
Defekt : Master-Lautstärkeregl. kracht
Hersteller : Cambridge Soundworks
Gerätetyp : dtt2500
Chassis : Plastik
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle,

vielleicht hat wer ja dasselbe Problem, da bei dieser 5.1 Heimkinoanlage der Master-Lautstärkeregler fürchterlich kratzt.

Es handelt sich im Bild 1 um den "langen" Potentiometer-Lautstärkeregler ganz links mit dem ewig langen "Hintern" :D. Dieser ist gekapselt und wohl schlecht mit irgendwelchen Mittelchen zu "besprühen".

Kann mir wer eine Teilenummer o.ä. nennen, damit ich diesen Lautstärkeregler neu bestellen könnte?

Dies ist eine Krankheit des Computer-Heimkinoanlage-Verstärkers.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe

Sollte ich was übersehen haben, dass es evtl. hier im Forum schon sowas gibt, bitte ich das zu entschuldigen.

Gruß

Dubinius





[ Diese Nachricht wurde geändert von: dubinius am  4 Jan 2014 13:43 ]...
73 - Defekt -- Hughes & Kettner Edition Tube

Zitat : Ich hoffe ich habe deine Geduld nicht überstrapariert perl. Nein, aber ich komme derzeit nicht dazu alles zu lesen oder gar zu beanworten.

Zitat : Die Anodenströme habe ich auf 15,9mA und 17,9mA eingestelltHört sich besser an als 30mA.



Zitat : Es kommt unregelmäßig aber eher selten zu einem leisen Knistern...
74 - Fernseher schaltet selbststän -- LCD Philips 37PFL8684/12
Kleiner Nachtrag.

Die Fernbedienung kann als Fehlerquelle glaub ich ausgeshlossen werden, da der Fernseher auch ohne Batterien in der Fernbedienung selber am Lautstärkeregler dreht ...
75 - Schütz / Hilfsschütz? -- Schütz / Hilfsschütz?
Hier scheint es aber nur um ein wenig Lärm zu gehen und keine ernsthaften Gefährdungen, also wohl kein Nothalt im eigentlichen Sinne.

Wäre es nicht einfacher, die Signalleitungen auf GND zu ziehen und das Signal vom Mischpult abzukoppeln, das geschieht ja auf der Strecke Mischpult->Endstufe näherungsweise leistungslos.

Oder eben eine guten alten Lautstärkeregler einschleifen, so einen richtigen analogen Hardwareregler, den man gut drehen kann... ...
76 - Lautstärkeregler am Gerät def -- Receiver Denon Stereo Receiver DRA-F101
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregler am Gerät def
Hersteller : Denon
Gerätetyp : Stereo Receiver DRA-F101
Chassis : Alu/Metall Minianlage
______________________

Hallo und guten Tag!

Seit etlichen Jahren habe ich schon og kleine Anlage. Es handelt sich um einen UKW/Mittelwellen-Receiver plus einem CD-Spieler.

Seit einigen Tagen nimmt die Lautstärke zu, egal, ob ich den Lautstärkeregler nach leiser oder lauter drehe.

Die Lautstärke läßt sich mit der Fernbedienung regeln.

Mein etwas sachkundigere Kollege meint, ich brauche nur das gehäuese zu öffnen und den Regler säubern (das Mittel hieße Tune up?).

Bevor ich Mist baue, frage ich lieber einmal einen sachkundigeren Kreis.

Gruß Kort ...
77 - Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht -- Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht

Zitat : werde Pin 1 und 7 jetzt immer an Spannung lassen die 20mA wir der Bleiakku schon vertragen. Das weiß ich nicht.
Nach deiner ersten Messung sind das ja eher 27mA, und das wären pro Tag 650mAh.
Demgegenüber verbraucht der Motor, wenn er zweimal am Tag 10 Sekunden lang 4A zieht, nur 220mAh.


Zitat : wie muss ich die Werte anpassen damit ich ihn mit 12 V betreiben kann und die Impulse und Zeiten gleich bleiben? Den 7805 rauswerfen und sonst eigentlich garnicht.
Wie ich bereits schrieb, solltest du allerdings den 1k Widerstand 5 bis 10 Mal so groß machen.
Dadurch verändern sich die Impulsdauern nur minimal, aber die Eingänge der folgenden IC...
78 - 12 VAC aus Bleiakku erzeugen -- 12 VAC aus Bleiakku erzeugen
Probiere es doch einfach. Du hast doch nichts zu verlieren.
Kostet doch nichts außer Zeit.

Zitat : Strahler an 50 Hz und Uss etwa 34 V
Du kannst die Amplitude mit dem Lautstärkeregler einstellen, oder?

Du kannst dann recht einfach die Spannung ermitteln um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu erzielen.
Und wenn 12VDC nicht ausreichen kannst Du ja auch zwei Akkus in Serie verwenden, wenn nichts mechanisches wie zB. die Größe dagegenspricht.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  6 Sep 2013 11:40 ]...
79 - Röhrenverstärker Poti -- Röhrenverstärker Poti
Hallo,
ich bin gerade dabei eine Seeburg L 100 Jukebox von 1957 zu restaurieren.
Nun ist leider der Lautstärkeregler kaputt. Dieser hat 5 Anschlüsse.
Im Schaltplan steht leider nur das er 25k hat.
Wo bekomm ich so einen her ? Was passiert wenn ich nur die üblichen 3 Anschlüsse nehm und die oberen 2 weglasse ?
Grus Andi

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen
...
80 - Lautstärke Poti teildefekt -- Stereoanlage   Philips    AZ 8404 /00
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Lautstärke Poti teildefekt
Hersteller : Philips
Gerätetyp : AZ 8404 /00
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Gemeinde,

ich habe eine Philips AZ8404/00 Boombox Turbobass.
Bei diesen Gerät ist der Lautstärkeregler defekt.


Das heisst das bei 0 - 80% die Tiefen fehlen und dann beim weiterdrehen (lauter) ab 80% dann die Tiefen dazukommen und der Klang entsprechend besser ist. Ich habe den POTI inkl. Platine ausgebaut, nachgelötet und versucht zu reinigen mit Cleanspray (Ethanol oder Isopropanol)aber es hilft nicht das Problem ist noch da.

Woher bekomme so ein POti? Der Poti hat noch ein Motor dran aber der ist mehr wichtig. Aso Auf dem Poti steht 50KohmB. Bilder im Anhang


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stevedee78 am 14 Jul 2013 19:15 ]...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Lautstärkeregler eine Antwort


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181655414   Heute : 2847    Gestern : 5395    Online : 536        13.7.2024    16:48
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0936830043793