Schutzerdefilter Bauprojekt

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Schutzerdefilter Bauprojekt

    










BID = 1083887

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21
 

  


Guten Tag,

ich habe bei Youtube diverse Videos gesehen, die Geräte zeigen, die zum filtern der Schutzerde verwendet werden. Ich würde mir gerne selber so etwas bauen für 50hz Masseschleifen, um Referenzwerte zu haben. Weiß jemand hier welche Teile man dazu braucht und wo man die bekommt. Da ich interessiert wäre mehrere davon herzustellen wäre ein günstiges Angebot besonders interessant. Hier Videos die ein solches Gerät demonstrieren (amerikanisch):
Video1
video2

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Viele Grüße

BID = 1083890

Ltof

Inventar



Beiträge: 8750
Wohnort: Hommingberg

 

  

Ich verstehe die Frage nicht. Hast Du ein konkretes Problem mit einer Brummschleife?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)








BID = 1083896

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo,

danke für die schnelle Rückmeldung!

Meine Fragen sind:
1. Welche Bauteile sind für die Herstellung eines Gerätes wie es in den Videos zu sehen ist(Schutzerdefilter) nötig?
2. Welche Bezugsquellen gibt es dafür?
3. Wo bekomme ich die Teile möglichst günstig?

Ich brauche für diverse Setups die Möglichkeit Massenschleifen durch die Schutzmasse auszuschließen, ohne die Schutzmasse zu entfernen. In einem der beiden Video wird eine Brummen aufgrund einer Massenschleife erzeugt in dem eine E-Gitarre an zwei Verstärker angeschlossen wird. Im anderen Video wird das gemacht in dem eine E-Gitarre an einem Effektgerät und dann an einem Gitarrenverstärker angeschlossen wird. Hier sind jeweils das Effektgerät und der Gitarrenverstärker an zwei unterschieldichen Steckdosen(Schaltkreisen) angeschlossen. Auch hier entsteht ein Brummen aufgrund einer Massenschleife. Ich brauche so einen Filter wie die Herren in diesen Videos um solche Dinge schnell testen zu können, also als Referenz.

BID = 1083899

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5714

Ich verstehe dein Problem, ABER auf Grund deiner Kenntnis Rate ich DRINGEND von einem Selstbau ab. Daher gibt es von mir keinen Schaltplan und Bauelementenwerte.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1083902

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21

Ich würde das Gerät auch nicht alleine zusammenbauen. Der Fachmann der das mit mir umsetzen würde sagte mir, dass er denkt es handele sich um eine Spule (ein Bild möchte er mir am Dienstag bereitstellen). Er wisse nur nicht wo man sowas erwerben kann. Sollte es zu gefährlich sein würde ich die Arbeit ganz dieser Person überlassen. Ich wäre dir sehr Verbunden wenn du mir sagen würdest wo ich die kritischen Bauteile herbekommen kann, den Rest kann sich der Fachmann selbst erschließen, wobei ein Schaltplan auch willkommen wäre.

BID = 1083904

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich wäre dir sehr Verbunden wenn du mir sagen würdest wo ich die kritischen Bauteile herbekommen kann, den Rest kann sich der Fachmann selbst erschließen, wobei ein Schaltplan auch willkommen wäre.
Wenn der nicht weiss, wo er die benötigten Teile bekommt, ist es auch kein Fachmann.
Im Übrigen ist, besonders im Bereich des VDE, längst nicht alles erlaubt, was sich überseeische Bastler ausdenken, und was durchaus auch funktionieren kann.

Am einfachsten vermeidest du Brummschleifen überhaupt.

BID = 1083906

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21


Zitat :
perl hat am 26 Jun 2021 22:30 geschrieben :

Wenn der nicht weiss, wo er die benötigten Teile bekommt, ist es auch kein Fachmann.

Er ist Fachmann im Bereich der Messtechnik. Ich werde am Dienstag das Foto von der Spule, von der er ausgeht, dass eine derartige in diesem Überseeprodukt verbaut ist, in diesem thread posten.


Zitat :
perl hat am 26 Jun 2021 22:30 geschrieben :

Im Übrigen ist, besonders im Bereich des VDE, längst nicht alles erlaubt, was sich überseeische Bastler ausdenken, und was durchaus auch funktionieren kann.

Dazu weiß ich nichts.


Zitat :
perl hat am 26 Jun 2021 22:30 geschrieben :

Am einfachsten vermeidest du Brummschleifen überhaupt.

Das ist die simpelste Lösung, einfach im praktischem Sinne nicht unbedingt immer. Eventuell öffne ich in Zukunft noch einen Thread zu den konkreten Problemen mit denen ich zu tun habe. In diesem Thread geht es mir jedoch primär um einen solchen Filter. Als Referenz wäre das für mich sehr praktisch

[ Diese Nachricht wurde geändert von: DieMartha am 26 Jun 2021 22:44 ]

BID = 1083919

Ltof

Inventar



Beiträge: 8750
Wohnort: Hommingberg


Zitat :

perl hat am 26 Jun 2021 22:30 geschrieben :

Im Übrigen ist, besonders im Bereich des VDE, längst nicht alles erlaubt, was sich überseeische Bastler ausdenken, und was durchaus auch funktionieren kann.

Dazu weiß ich nichts.

Da müsste man die entsprechenden Normen mal studieren, was da erlaubt ist und was nicht.

Man kann nicht einfach irgendwelche Induktivitäten in den Schutzleiter basteln, um das Brummen wegzubekommen. Damit wird man zum Hersteller des Geräts und muss danach die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen nachweisen. (*)

Das Dumme ist, dass das Brummen auf genau der Frequenz unterdrückt werden soll, in der auch die Schutzmaßnahmen wirken sollen.

Manche Gitarrenverstärker haben extra einen "Ground Lift"-Schalter gegen das Brummen.

Was man gefahrlos machen kann, sind Mantelstromfilter (Klappferrite) auf die ganze Leitung. Bei 50 Hz müssten die aber schon groß sein. Oder der Klassiker: Audio-Übertrager zur Potenzialtrennung der Signale.

* Ich frage mich gerade, ob die Musiker, die auf der Bühne einen Schlag bekamen, nicht sogar Opfer solch schlampiger Improvisationen wurden.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1083921

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4453


Offtopic :
Mal dumme Fragen von mir:
Welches Audio-Gerät ist heutzutage denn noch mit SK1 erhältlich? Im Heimbereich sehe ich praktisch nur SK2.
Im Profi-Bereich verwendet man eher symmetrische (differentielle) Signale.

Im Heimbereich ist mit digitalen oder optischen (TOSLINK) Verbindungen ist das Thema Masseschleife heutzutage auch gegessen.

Ist bei einem SK1-Gerät eine harte Verbindung zwischen Signalmasse und PE nicht eher ein Konstruktionsfehler? Oder was übersehe ich?

BID = 1083926

Ltof

Inventar



Beiträge: 8750
Wohnort: Hommingberg

Gute Frage. Brummschleifen bekommt man notfalls auch mit SK2-Gerätschaften hin.


Zitat :
BlackLight hat am 27 Jun 2021 10:11 geschrieben :

[ot]Mal dumme Fragen von mir:
... Im Profi-Bereich verwendet man eher symmetrische (differentielle) Signale. ...

Bei dem Gitarrengedöns, das ich bislang gesehen habe, nicht. Und gerade die schwachen Tonabnehmersignale gehen unverstärkt über die halbe Bühne. Der in der Gitarre integrierte Vorverstärker, den ich letztens reparierte, ist nur ein Klangregelverstärker; macht keine eigentliche Verstärkung. Ein paar Effektgeräte ungeschickt in die Signalwege gesteckt und schon geht's wieder los.

Bei "richtigen" Profis und Perfektionisten mag das Ganze etwas geschmeidiger und moderner sein. Eine Amateurkapelle arbeitet eher mit Technik, die sich in 60 Jahren kaum verändert hat.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 27 Jun 2021 10:48 ]

BID = 1083927

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21

Vielen Dank für die Antworten.


Zitat :
Ltof hat am 27 Jun 2021 09:30 geschrieben :


Was man gefahrlos machen kann, sind Mantelstromfilter (Klappferrite) auf die ganze Leitung. Bei 50 Hz müssten die aber schon groß sein. Oder der Klassiker: Audio-Übertrager zur Potenzialtrennung der Signale.

Ich werde das mit dem Mantelstromfilter ansprechen. Audio-Übertrager lösen das Problem, haben aber eigene Klangeigenschaften.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: DieMartha am 27 Jun 2021 11:44 ]

BID = 1083932

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4453


Offtopic :

Zitat : Ltof hat am 27 Jun 2021 10:43 geschrieben :
Bei dem Gitarrengedöns, das ich bislang gesehen habe, nicht.
Stimmt, an die Klinkestecker mit ¼" hab ich nicht mehr gedacht.
Meine wenigen (billig?) hatten so oft Kontaktprobleme, dass ich alles was mit ¼" zu tun habe vor Jahren entsorgt hatte. Offensichtlich auch deren Existenz.

BID = 1083936

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8568
Wohnort: Alpenrepublik

Schau mal unter Audio Opto Isolator.
Damit sind Deine Sorgen gegessen...

zB. hier: *** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1083948

Ltof

Inventar



Beiträge: 8750
Wohnort: Hommingberg

Auch da wird der Purist was am Übertragungsverhalten zu meckern haben.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1083954

DieMartha

Neu hier



Beiträge: 21

Danke für die Antworten!


Zitat :
nabruxas hat am 27 Jun 2021 15:15 geschrieben :

Schau mal unter Audio Opto Isolator.
Damit sind Deine Sorgen gegessen...

zB. hier: *** click mich ***



Das werde ich mir mal angucken und dem Messtechniker zeigen. Ein Versuch könnte es jedenfalls wert sein.

Ich werde denke ich einen extra Thread eröffnen, in dem ich meine Probleme detailiert darstelle. Das werde ich aber gut durchdenken und vorbereiten müssen. Die Probleme sind so vielzählig, dass es schnell unübersichtlich wird.

Am Dienstag werde ich ein wie gesagt ein Foto von so einer Spule hochladen. Vielleicht hilft das ja.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162453529   Heute : 18744    Gestern : 20432    Online : 593        30.11.2021    21:54
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0398879051208