Automatisierte Handy-Ladeschaltung?!?!

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Automatisierte Handy-Ladeschaltung?!?!
Suche nach: handy (2985)

    










BID = 1074083

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 920
Zur Homepage von Corradodriver
 

  


Hi Leute,

ich konnte es nicht lassen. Ich hab mir aus Jux und Dallerei dieses Mini-Handy gekauft. https://www.ebay.de/itm/392942054857
Kaum nen Stück größer als ein Feuerzeug wars mehr als GAG gedacht. Bei 14€ inkl. Versand wars mir den Spaß wert.

Nun ist der Spaß vorbei und nach nen bissl Überlegung hab ich doch tatsächlich ne Sinnvolle Aufgabe für das Teil gefunden. Dadurch, das das Teil Bluethoot hat, lässt es sich super mit der Freisprecheinrichtung des Autoradios verbinden. Die Funktionen als Autotelefon sind auch mehr als ausreichend... Von da her kann das Teil dauerhaft im Auto verbleiben.

Nun wird das Telefon über Micro-USB geladen. Braucht alle 3-4 Tage für ca. 30 Min. nen Schub... Und das würde ich gern "automatisieren". Sprich, ich will mir ne 12V-Quelle im Auto anzapfen, die dauerhaft Strom liefert, und da soll ne Schaltung ran, die alle 3 Tage für 30 Min. den Ladestrom für das Telefon frei schaltet. Soll nix großes weltbewegendes sein, nix mit programmieren... (Bin ich zu blöd zu.) ...und idealer Weise viell. schon was fertig montiertes. Gibts da fertige Schaltungen in den Weltweiten Online-Auktionshäusern, auf die man zurück greifen könnte? Ist da was bekannt?
Letztendlich ist es ja vermutlich nur n Zeitschalter mit nachgeschalteten 5V Spannungsregler.
Viel Strom braucht das Teil nicht, der Akku hat nur 350mAh.

Hat da wer nen Tipp?

MFG Andy

_________________
MFG Andy

BID = 1074088

Ltof

Inventar



Beiträge: 8398
Wohnort: Hommingberg

 

  

Du müsstest die Schalterei auf Worst-Case auslegen, also relativ kurze Zyklen, wenn das Handy schlechten Empfang hat und schnell leer ist. Ein Zyklenbetrieb ließe den Akku unnötig altern. Außerdem ist die Ladeautomatik ins Handy integriert. Also kannst Du es auch gleich dauerversorgen oder z.B. bei eingeschalteter Zündung. Einzig auf den Eigenverbrauch eines Wandlers solltest Du achten. Ggf. könnte ein Längsregler sogar eine günstigere (Gesamt-)Bilanz zeigen. Einfach mal messen, wieviel sich das Handy in verschiedenen Betriebszuständen gönnt.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)








BID = 1074093

prinz.

Moderator

Beiträge: 8155
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Offtopic :

Zitat :
Hi Leute,

ich konnte es nicht lassen. Ich hab mir aus Jux und Dallerei dieses Mini-Handy gekauft

Andere kaufen sich das weil sie in Knast müßen läßt sich prima in verschiedenen Körperöffnungen verstecken


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1074095

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 920
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat :
Also kannst Du es auch gleich dauerversorgen oder z.B. bei eingeschalteter Zündung.


Genau das ist es, womit ich nen Handy-Akku (Sony K800i), der 8 Jahre TADELLOS funktioniert hat, innerhalb 2 Monate hingerichtet hab! Ich hab für das Handy ne Ladeschale geschenkt bekommen, und das Telefon ständig drin stehen lassen! Das Telefon hatte vorher 8 Tage Standby-Zeit. Nach nutzung der Ladeschale musste ich 3x tägl. laden.
Deshalb will ich keine dauerhafte Stomversorgung. Der Akku wird ständig auf max. gehalten...jedes fehlende Prozent wird sofort nachgeladen und der Akku altert dadurch extrem.



_________________
MFG Andy

BID = 1074101

Ltof

Inventar



Beiträge: 8398
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Corradodriver hat am 22 Nov 2020 11:41 geschrieben :

...jedes fehlende Prozent wird sofort nachgeladen und der Akku altert dadurch extrem. ...

Sicher, dass es daran lag? Das kann man nicht verallgemeinern und ist eigentlich unlogisch. Minizyklen (oder gar keine) altern den Akku weniger als regelmäßig volle Zyklen. Mein Handy liegt z.B. im Urlaub dauernd in der Ladeschale. Mitunter drei Wochen am Stück. Dass das den Akku gekillt hätte, kann ich nicht bestätigen. Das Navi hängt auch dauernd dran. Der Akku des Navis ist schon mal im Sommer an der Hitze hinter der Windschutzscheibe gestorben, nicht an der Dauerversorgung.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1074106

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17047

Es soll da auch fix und fertige Zeitschaltuhren für 12V DC geben .
ZB https://de.elv.com/elv-zeitschaltuh.....D_BwE

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 22 Nov 2020 12:49 ]

BID = 1074118

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 920
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat :
Ltof hat am 22 Nov 2020 12:26 geschrieben :


Zitat : Corradodriver hat am 22 Nov 2020 11:41 geschrieben :

...jedes fehlende Prozent wird sofort nachgeladen und der Akku altert dadurch extrem. ...
Sicher, dass es daran lag?


Ich meine Ja, da mir selbes mit sonem Siemens Festnetztelefon-Schnurlos-Knochen passiert ist, nur das da der Akku des neu erworbenen Sets bereits nach einem Jahr gestorben ist. Inzwischen hab ich nen FritzFon, das ich nach Ladevorgang aus der Schale nehme, und das hält jetzt auch schon wieder fast 5 Jahre. Mein Smartfon, das ich ärgerlicher Weise immer über Nacht laden muss, brauchte nach 3,5 Jahren nen neuen Akku. Wobei ich zugeben muss, das das wahrscheinlich schon ~1500 Zyklen hinter sich hatte.

Die Zeitschaltuhr hab ich mir mal angesehn. Danke für den Link. Kannte ich so nicht.

Zitat :
Intervallmodus für periodisches Schalten in wählbaren Zeitspannen und mit programmierbarer Ein- und Ausschaltdauer.

Das wäre allerdings die einzige Funktion, die ich bräuchte, deshalb stellt sich mir die Frage, obs nicht einfacher und günstiger geht.

Nachdem ich jetzt nach dem Mittag son paar Minuten dahin senieren durfte, kam mir diese Idee.

https://www.bastelnmitelektronik.de.....inker

Muss man zwar selber basteln, aber müsste ich bei der Schaltuhr auch.
Wenn ich mich aber an alte Zeiten zurück erinnere...
Die Verweilzeiten lassen sich einfach per RC-Glied verändern...
Ich kann das IC mit 5V betreiben...
Ich denke, ich könnte den Ladestrom direkt vom IC schalten lassen. 200mA werden da nicht fließen...
Wenn in SMD aufgebaut, dürfte C1 2/3tel des Volumens der ganzen Schaltung einnehmen, so das man das ganze viell. sogar in nen 5V-Zigarettenanzünderadapter mit einbauen könnte?

Man müsste jetzt nur sehen, wie man es geregelt bekommt, das nach 3 Tage "Off" nicht 1,5 Tage "On" ist, sondern nur 30-60 Min.


_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am 22 Nov 2020 14:48 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 155361789   Heute : 2407    Gestern : 20068    Online : 369        2.12.2020    7:45
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.643901824951