Miele 9 Dunstabzugshaube

Reparaturtipps zum Fehler: Entstörkondensator kaputt

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 28 5 2024  05:36:21      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Miele Dunstabzugshaube --- Entstörkondensator kaputt
Suche nach Miele Dunstabzugshaube Entstörkondensator kaputt

    







BID = 1071145

St_W

Gelegenheitsposter



Beiträge: 55
Wohnort: Österreich
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Entstörkondensator kaputt
Hersteller : Miele
Gerätetyp : Dunstabzugshaube
Typenschild Zeile 1 : DA 326-1I
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

aufgrund einer Dunstabzugshaube von Miele ist in den vergangenen Wochen ein paar Mal der FI ausgelöst wurden, lies sich damals jedoch ohne Probleme wieder einschalten. Bis vor wenigen Tagen, als sich der FI dann nicht mehr einschalten ließ und von der Dunstabzughaube ein kleiner Blitz zu sehen war, beim nächsten Versuch Rauch (jeweils im ausgeschalteten Zustand, also SW1 und SW2 gedrückt = offen).

Beim öffnen des Geräts war dann schnell die Rauchquelle ersichtlich: der Entstörkondensator C1 ist kaputt.

Was ich mich jedoch nun Frage ist, ob dieser Kondensator die Fehlerursache oder nur Folge eines anderen Problems ist.

Bitte um Eure Meinungen und Expertise - Vielen Dank!

Im Anhang finden sich ein paar Fotos und ein selbst gezeichneter Schaltplan (also möglicherweise nicht ganz fehlerfrei).

Viele Grüße, stw







BID = 1071149

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

 

  

Na ja, dein Entstörkondensator ist ein Varistor.
Ersatz bekommst du bei https://www.reichelt.de/varistor-rm......html

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1071150

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Jornbyte hat am 12 Sep 2020 21:43 geschrieben :

Na ja, dein Entstörkondensator ist ein Varistor.

Einspruch,Euer Ehren!
Ist ein X/Y Kondensator mit 2nF/5M .
Zumindest steht das da so drauf...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1071151

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

Du hast den Test bestanden
Ceramic AC Capacitors
Hersteller Vishay Draloric


_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1071152

St_W

Gelegenheitsposter



Beiträge: 55
Wohnort: Österreich

Bin mir auch relativ sicher dass es sich um einen Entstörkondensator handelt (siehe Datenblatt). Habe inzwischen das Teil durch einen ähnlichen ersetzt, den ich rumliegen hatte. Und nach einem ersten Test scheint wieder alles zu funktionieren. Scheint also als würden Entstörkondensatoren auch ohne externen Fehler kaputt gehen, also primäre Fehlerursache zu sein. War mir neu

Einen typischen Varistor zum Überspannungsschutz (300V) hätt ich auch noch rumliegen, aber ich glaub den kann ich mir für eine andere Reparatur aufbehalten.

Auch wenn das Problem sich glücklicherweise sehr einfach lösen ließ würd mich dennoch interessieren, ob sich Entstörkondensatoren öfters mal verabschieden (aus welchen Gründen?), oder ob das hier ein seltener Einzelfall ist.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: St_W am 12 Sep 2020 22:52 ]

BID = 1071153

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
St_W hat am 12 Sep 2020 22:42 geschrieben :

würd mich dennoch interessieren, ob sich Entstörkondensatoren öfters mal verabschieden (aus welchen Gründen?),

Das machen die schon mal ohne (erkennbaren) Grund.
Meist deshalb,weil die von der Spannungsfestigkeit hart auf Kante genäht wurden (spart paar Cent pro Gerät).
Und wenn dann noch Materialfehler/Unreinheiten und Netzspannung am oberen Ende der Toleranz dazukommen,knallts schon mal.
Mach den bzw. beide neu,und gut ist.
Funktionieren tät das Dingens übrigens auch ohne...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1071310

St_W

Gelegenheitsposter



Beiträge: 55
Wohnort: Österreich

Danke für Eure Hilfe, insbesondere "Kleinspannung"!


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181365861   Heute : 514    Gestern : 6214    Online : 505        28.5.2024    5:36
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,108933925629