Samsung LCD Fernseher  LE40A856S1M

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: geht an, wieder aus

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Autor
LCD Samsung LE40A856S1M --- geht an, wieder aus
Suche nach LCD Samsung

    










BID = 1060918

wheel

Gesprächig



Beiträge: 103
Wohnort: Lübbecke
 

  


Geräteart : LCD TV
Defekt : geht an, wieder aus
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : LE40A856S1M
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe hier ein Problem mit einem LCD-Fernseher meiner Mutter. Einschalten, geht wieder aus, enschalten, geht wieder aus usw.

Nicht immer, kann sein, dass, wenn das mit dem Einschalten doch geklappt hat und der Fernseher eine Weile an ist, er dann nicht mehr einfach ausgeht.

Ich habe die Platine, wo die Stromzufuhr draufgeht, ausgebaut. Defekte Elkos laut "Sichtprüfung" habe ich nicht entdeckt. Es sind zwei 450 Volt 68uF verbaut. Die Platine war "angestaubt".

Was soll ich als Nächstes tun? Transistoren, Relais und Gleichrichter abnehmen und prüfen? Je ein Beinchen der Elkos ablöten und die Kapazitäten messen? Oder kennt jemand den Fehler und die Lösung?

Messgeräte Holdpeak HP-870N u.a. (Oszilloskope sind ungeprüft)

Eine Frage habe ich noch. Ich war unvorsichtig und habe Kapazität messen wollen, währenddessen die Elkos eingebaut waren, bei einem oder mehreren Elkos. Nun weiß ich nicht, ob ich damit das Messgerät hingerichtet habe. Was kann ich da tun?




[ Diese Nachricht wurde geändert von: wheel am 12 Jan 2020 19:55 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wheel am 12 Jan 2020 19:57 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wheel am 12 Jan 2020 19:57 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060934

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12564
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
wheel hat am 12 Jan 2020 19:50 geschrieben :

Es sind zwei 450 Volt 68uF verbaut.

Das sind normalerweise so ziemlich die einzigen,die unverdächtig sind.
Such mal die "kleinen"...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1060935

wheel

Gesprächig



Beiträge: 103
Wohnort: Lübbecke

Ich habe die Kapazitätsmessung von einem oder mehreren Elkos in eingebautem Zustand probiert, ohne, dass die Platine am Netz hing.

Die Platine hab ich ausgebaut, die Stecker lose im TV gelassen und den TV mit jemandem weggestellt. Da kann doch nichts passieren? Ich habe Probleme mit Ängsten, also kann völlig übertrieben sein.

Noch eine Sache, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, sollen die LEDs nacheinander wieder ausgehen.

Aber nicht, dass das mit dem defekten Sat Receiver zusammenhängt. Was hat der denn mit dem TV zu tun? Oder gibt es die Möglichkeit, dass von einem defekten Receiver über HDMI Strom an den TV gegeben werden kann und der ne Sicherheitsschaltung hat, dass der TV dann ausgeht? Und dann auch noch mit vielleicht nacheinander erlöschenden LEDs.

Oder ist das Unsinn?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: wheel am 12 Jan 2020 22:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060939

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12564
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

[ENTFERNT]

@Kleinspannung: Unterlasse bitte künftig diese bissigen und nicht hilfreichen Kommentare.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am 12 Jan 2020 23:55 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060942

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1710

Hallo,


Zitat :
wheel hat am 12 Jan 2020 19:50 geschrieben :


ich habe hier ein Problem mit einem LCD-Fernseher meiner Mutter. Einschalten, geht wieder aus, enschalten, geht wieder aus usw.

Nicht immer, kann sein, dass, wenn das mit dem Einschalten doch geklappt hat und der Fernseher eine Weile an ist, er dann nicht mehr einfach ausgeht.


Wie verhält er sich genau?
Gibt es Bild und Ton vorher?
Wenn wieder aus, ist die Standby LED an, oder blinkt sie?


Zitat :

Ich habe die Platine, wo die Stromzufuhr draufgeht, ausgebaut. Defekte Elkos laut "Sichtprüfung" habe ich nicht entdeckt. Es sind zwei 450 Volt 68uF verbaut. Die Platine war "angestaubt".

Was soll ich als Nächstes tun? Transistoren, Relais und Gleichrichter abnehmen und prüfen? Je ein Beinchen der Elkos ablöten und die Kapazitäten messen? Oder kennt jemand den Fehler und die Lösung?


Man kann das Netzteil grob testen, indem man die Stromversorgung zum Mainboard abzieht und das Gerät einsteckt, manche Netzteile benötigen
dazu eine Brücke, damit sie einschalten.
Ich kann dir aber so nicht sagen wo, da ich keine Unterlagen habe.
Und es ist schon spät.


Zitat :

Messgeräte Holdpeak HP-870N u.a. (Oszilloskope sind ungeprüft)

Eine Frage habe ich noch. Ich war unvorsichtig und habe Kapazität messen wollen, währenddessen die Elkos eingebaut waren, bei einem oder mehreren Elkos. Nun weiß ich nicht, ob ich damit das Messgerät hingerichtet habe. Was kann ich da tun?


Was für ein Messgerät hast du dafür verwendet?
Wenn du andere, als gut bekannte Kondensatoren hast, messe doch diese mal, ob die Werte schlüssig sind.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060946

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12564
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Kleinspannung hat am 12 Jan 2020 23:50 geschrieben :

[ENTFERNT]

@Kleinspannung: Unterlasse bitte künftig diese bissigen und nicht hilfreichen Kommentare.



Offtopic :

Und wenn nicht???
Bist du Berufsgutmensch jetzt hier der Moralapostel,oder willst deine neue Macht demonstrieren?
Da ja nur Baldur dich auf diesen Posten gehoben haben kann,mach ich mir sachte Sorgen um seinen Gesundheitszustand...
Aber ich muß ja nicht hier sein,lösch du mal fröhlich weiter.
Hast wenigstens mal was zu sagen...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060947

silencer300

Moderator



Beiträge: 6656
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
Kleinspannung hat am 13 Jan 2020 00:43 geschrieben :


Zitat :
Kleinspannung hat am 12 Jan 2020 23:50 geschrieben :

[ENTFERNT]

@Kleinspannung: Unterlasse bitte künftig diese bissigen und nicht hilfreichen Kommentare.



Offtopic :

Und wenn nicht???
Bist du Berufsgutmensch jetzt hier der Moralapostel,oder willst deine neue Macht demonstrieren?
Da ja nur Baldur dich auf diesen Posten gehoben haben kann,mach ich mir sachte Sorgen um seinen Gesundheitszustand...
Aber ich muß ja nicht hier sein,lösch du mal fröhlich weiter.
Hast wenigstens mal was zu sagen...






@alle "Streithähne":

Ich habe eine kleine Bitte an Euch.

Könntet Ihr Eure Diskrepanzen evtl. an einem anderen Ort austragen, als gerade hier in einem offenen Thread? Geht doch für solche Konversationen einfach in den Chatroom (der steht eh immer leer), oder nutzt die PM-Funktion.
Solche Auseinandersetzungen sind für den TE und alle anderen gezwungenen Mitleser eine Zumutung, weil das eigentliche Thema dadurch in den Hintergrund gedrückt wird.

Vielen Dank für Eure Bemühungen.

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1060952

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Eine Frage habe ich noch. Ich war unvorsichtig und habe Kapazität messen wollen, währenddessen die Elkos eingebaut waren, bei einem oder mehreren Elkos. Nun weiß ich nicht, ob ich damit das Messgerät hingerichtet habe. Was kann ich da tun?
Prüfen ob es noch richtig funktioniert.
Auch die nicht direkt betroffenen Messbereiche kontrollieren.

Tröste dich, so etwas kommt in den besten Familien vor ...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1061059

wheel

Gesprächig



Beiträge: 103
Wohnort: Lübbecke

Meine Mutter will den jetzt erst mal wieder zusammenbauen, vielleicht lag es am defekten Receiver. Nagut, ich hätte zwar je ein Beinchen ausgelötet, aber gut, probieren und wenn es nicht geht, dann wieder auseinander und die Beinchen ablöten. Also je eines. Wenn das so gemacht werden soll, welche Beinchen müssen abgelötet werden, die Minus oder die Plus Seite der Elkos?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1061600

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
enn das so gemacht werden soll, welche Beinchen müssen abgelötet werden, die Minus oder die Plus Seite der Elkos?

Ist im Prinzip egal. Am besten so, dass man nachher bequem an die Anschlüsse rankommt, oder wo die Chance am geringsten ist, dass man beim Löten die Platine kaputt macht.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 153485527   Heute : 2121    Gestern : 14256    Online : 146        15.8.2020    8:57
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.513164043427