Saubere Installation von Downlights

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )      

Autor
Saubere Installation von Downlights

    










BID = 1054220

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 457
Wohnort: Austria
 

  


Jetzt sei bitte nicht Päpstlicher als der Papst, mach wie Du denkst, nach dem Motto, wo kein Kläger da kein Richter.

Die Zu-Leitung muss über die ganze Länge mit einem PE sein, ob es den bei Dir inkl. FI wirklich gibt, wissen wir nicht mal annähernd.

Von wegen einer Gesamt-Länge habe ich zumindest noch nichts gelesen, bzw. kommt ganz darauf wie diese Leitung insgesamt abgesichert ist u. wurde.

apropo Last, ein Laster muss nicht unbedingt ein LKW sein!

BID = 1054222

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3371

 

  

Und warum darf man nicht die erwähnte Steckdosenleiste hinlegen und in die Leiste dann Euro-Stecker einstecken?

Mittlerweile verstehe ich, warum man in so vielen Ländern nichts mit der EU zu tun haben will. Auf der Insel gibt es sowas wie NYM, wo der Schutzleiter als nackter Draht drin läuft und es scheint nicht, dass Tausende davon sterben.
In Deutschland findet sich bei jedem Vorschlag jemand, der eine Vorschrift/Regel/Norm kennt, die dagegen spricht.

Und wenn es nicht so traurig wäre, wäre es lustig, dass jemand der auf eine DIN verweist diese nicht mal vernünftig zitieren darf.

Rafikus








BID = 1054231

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 372
Wohnort: Lorsch


Zitat :
Hotliner hat am 30 Jul 2019 13:36 geschrieben :

Jetzt sei bitte nicht Päpstlicher als der Papst, mach wie Du denkst, nach dem Motto, wo kein Kläger da kein Richter.


OK, mach ich


Zitat :
Hotliner hat am 30 Jul 2019 13:36 geschrieben :

Die Zu-Leitung muss über die ganze Länge mit einem PE sein, ob es den bei Dir inkl. FI wirklich gibt, wissen wir nicht mal annähernd.


Doch, das ist so.


Zitat :
Hotliner hat am 30 Jul 2019 13:36 geschrieben :

apropo Last, ein Laster muss nicht unbedingt ein LKW sein!


... und auch ein armer Spediteur kann viele Laster haben.


Zitat :
Rafikus hat am 30 Jul 2019 13:53 geschrieben :

Und warum darf man nicht die erwähnte Steckdosenleiste hinlegen und in die Leiste dann Euro-Stecker einstecken?


Vielleicht kann hier einer der Elektromeister zur Aufklärung beitragen.

Gruß,
Oliver


BID = 1054234

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 457
Wohnort: Austria

Von der Gesamtlänge vom Schalter, bis zum letzten Leuchtmittel, schweigst Du Dich leider immer noch aus.

Auch ein Meister wird Dir Deine Installation in Eigenregie nicht absegnen können, wenn es Dir nur um dieses im Detail geht!

BID = 1054245

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 372
Wohnort: Lorsch


Zitat :
Auch ein Meister wird Dir Deine Installation in Eigenregie nicht absegnen können, wenn es Dir nur um dieses im Detail geht!


Der Elektromeister war auf die Frage von Rafikus bezogen:


Rafikus hat am 30 Jul 2019 13:53 geschrieben :

Und warum darf man nicht die erwähnte Steckdosenleiste hinlegen und in die Leiste dann Euro-Stecker einstecken?


Ein Elektromeister kann hier vielleicht etwas zur Zulässigkeit o.ä. sagen. Ein Grund, warum dies nicht erlaubt sein dürfte, ist vermutlich, dass dann die Zuordnung L/N verlorengeht.


Zitat :
Hotliner hat am 30 Jul 2019 21:50 geschrieben :

Von der Gesamtlänge vom Schalter, bis zum letzten Leuchtmittel, schweigst Du Dich leider immer noch aus.


Einen konkreten Wert hab' ich da nicht, aber die sehe ich vollkommen unkritisch. Die Leitung hat 1,5mm² und ist mit einem B13-Automaten abgesichert. Als Last treten nur die paar Watt LED auf und die Treiber haben eine aktive PFC, so dass sich auch potentielle Oberwellen in Grenzen halten. Darüber hinaus gibt es einen FI mit Delta In=30mA.

Meine Frage bzgl. der maximalen Länge bezog sich auf die kurzen Abzweigleitungen zu den Leuchten, die ja keinen Schutzleiter aufweisen: Also 3-adrig mit PE durchgeschleift von Auslass zu Auslass, dann bei jedem Auslass ein 2-adriger Abzweig (jetzt egal ob in Mini-Spels oder mit WAGO-Winsta) zum Treiber.

Gibt es eine Empfehlung für die maximale Länge dieser "Stichleitung" (die ja keinen PE hat)?

Falls nicht, würde ich mich einfach an einem Meanwell LED-Treiber aus der LPF-Familie orientieren. Dieser hat eine fest verbaute Anschlussleitung (2xAWG18) von 30cm und trägt das ENEC-Logo (scheint also so OK zu sein).

Gruß,
Oliver





BID = 1054247

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11387
Wohnort: Cottbus

Wenn's tickt, ist es eine Bahnhofsuhr geworden

Deine Idee mit den WAGO-Anschlüssen ist doch gut.

Über die Länge der "Stichleitung" zu diskutieren, halte ich auch für unnötig. Mach sie so lang, dass du damit gut arbeiten kannst.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1054250

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 457
Wohnort: Austria

Bei der Länge schweigt er sich immer noch aus, es ist schon ein grosser Unterschied, ob die Leitung vom B13-Automaten bis zum Schalter u. dann bis zur letzten Leuchte insgesamt min. 15 oder doch max. 30 Meter lang ist.

Und wenn es dann GU10 Fassungen sind, muss man nicht ganz so kleinlich sein, wo dann wirklich der L oder N ist, sind nämlich Symmetrisch, ganz ohne Fusskontakt.

BID = 1054251

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 372
Wohnort: Lorsch


Zitat :
Offroad GTI hat am 31 Jul 2019 09:48 geschrieben :

Wenn's tickt, ist es eine Bahnhofsuhr geworden

Deine Idee mit den WAGO-Anschlüssen ist doch gut.

Über die Länge der "Stichleitung" zu diskutieren, halte ich auch für unnötig. Mach sie so lang, dass du damit gut arbeiten kannst.


Danke, so werd' ich's wohl machen.


Zitat :
Hotliner hat am 31 Jul 2019 10:28 geschrieben :

[...], es ist schon ein grosser Unterschied, ob die Leitung vom B13-Automaten bis zum Schalter u. dann bis zur letzten Leuchte insgesamt min. 15 oder doch max. 30 Meter lang ist.


Eigentlich nicht. Warum sollte das einen großen Unterschied machen?

Gruß,
Oliver


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Hohlleiter am 31 Jul 2019 11:09 ]

BID = 1054266

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7353
Wohnort: Wien

Bei fest angeschlossenen Verbrauchern sehe ich jetzt auch nicht unbedingt einen Anlass, den Nennstrom des LSS zur Berechnung des Spannungsabfalls heranzuziehen und nicht den Nennstrom der Verbraucher. Könnte man aber für hypothetische spätere Umbauten tun, dann wäre man noch mehr auf der sicheren Seite.


Offtopic :
Ich möchte schon anmerken, dass in Internetforen weit überproportional die Tendenz herrscht, sich 150%ig normkonform zu verhalten oder das zumindest zu empfehlen. Das muss nicht die Meinung der Mehrheit aller Handwerker in diesem Gewerk entsprechen!

Allerdings ist ebenso bekannt, dass Gutachter aller Art oft ebenso zu Detailverliebtheit neigen, insofern ist es schon auch nicht schlecht, das zu berücksichtigen.


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1054275

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16749
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Nur mal Ketzerisch gefragt, warum die Leitung mit B13 Absichern wenn da auch ein B6 oder C4 völlig langen würde ? Dann kann auch der " Gutachter" nicht meckern bei 3*1,5 und mehr als 35 m

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1054276

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 457
Wohnort: Austria

Wir wissen bis dato, weder die Gesamtlänge bzw. die Gesamtanzahl der "Downlights"!

BID = 1054284

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 372
Wohnort: Lorsch

Das variiert natürlich von Raum zu Raum, aber ich würde schätzen: im schlimmsten Fall vielleicht 15m und 20 Downlights/Leitung.

Ein B6 käme da ggf. mit dem Einschaltstrom nicht zurecht, C4 dürfte gehen, werde ich jetzt aber nicht tauschen

Gruß,
Oliver


BID = 1054307

Hotliner

Stammposter



Beiträge: 457
Wohnort: Austria

Nur wenn man die Beiträge des TE verfolgt ging es ganz am Anfang um EVG`s, dzt. liest man nur mehr von GU10 u. dgl., diese benötigen normal, immer noch bis zur letzten Meile, einen begleitenden PE bis zum Klemmbügel, wie ganz einfach am Paulmann-Einsatz ersichtlich.

Vorher Kleinspannung mit der normal billigsten 2-Draht-Verkabelung u. dann beim Wechsel zur Niederspannungs-Verkabelung, rächt sich dann mal, aber leider immer öfter.

BID = 1054335

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 372
Wohnort: Lorsch


Zitat :
Hotliner hat am  1 Aug 2019 19:51 geschrieben :

Nur wenn man die Beiträge des TE verfolgt ging es ganz am Anfang um EVG`s, dzt. liest man nur mehr von GU10 u. dgl., diese benötigen normal, immer noch bis zur letzten Meile, einen begleitenden PE bis zum Klemmbügel, wie ganz einfach am Paulmann-Einsatz ersichtlich.


Ich weiß nicht, wie Du auf die GU10 kommst

Ich habe immer von EVGs bzw. Treibern gesprochen und auch das Modell (Mini Jolly) genannt.

Gruß,
Oliver


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148167932   Heute : 2505    Gestern : 12087    Online : 251        26.8.2019    10:32
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.177098035812